Statistik
Besucher jetzt online : 98
Benutzer registriert : 20404
Gesamtanzahl Postings : 1007109
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Erdatmosphäre
 16.07.2017 22:15 Beobachtung Wiedereintritt
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

urGIL
Neues Mitglied

Deutschland
9 Beiträge

Erstellt am: 17.07.2017 :  23:30:54 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Liebe Astrofreunde,
konnte am o.g. Datum mit dem Fernglas ein verglühendes Objekt beobachten. Es war sehr lange zu sehen und stieg vom Horizont in Richtung Herkules (Zenit)auf. Konnte einen weißen Punkt an der Spitze ausmachen gefolgt von einem langen Feuerschweif.
Die Bahn des Objektes konnte ich heute noch immer/wieder als eine Art Strahl mit dem bloßen Auge sehen (im Fernglas gut zu sehen).
Da ich leider nichts dazu finde, hier nun meine Frage(n):
Kann jemand meine Beobachtungen bestätigen/teilen? Was war es?
Sollte ich mal wieder meine Brille putzen?

Vielen Dank für eure Mühe

Bearbeitet von: urGIL am: 17.07.2017 23:42:41 Uhr

amethyst
Senior im Astrotreff

Österreich
221 Beiträge

Erstellt  am: 18.07.2017 :  08:59:08 Uhr  Profil anzeigen  Besuche amethyst's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo,

mit hoher Wahrscheinlichkeit war das ein aufsteigendes Flugzeug mit Kondensstreifen in der Abenddämmerung.
Das kann manchmal eine sehr auffällige Erscheinung darstellen und ähnlich aussehen wie ein Meteor, welcher aber auf Grund wie Du schreibst sehr langen Zeitdauer auszuschließen ist (auch Weltraumschrott)

Viele Grüße
Hermann

http://www.astromethyst.at

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

urGIL
Neues Mitglied

Deutschland
9 Beiträge

Erstellt  am: 18.07.2017 :  09:30:25 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Hermann,

vielen Dank für deine Antwort. Ich denke einen Flieger kann ich ausschließen, die Jungs die in FJS-München aufsteigen geben in aller Regel "Lichthupe" (Scheinwerfer).
Ich würde es als perseidenartigen Boliden mit einer zum Horizont fast senkrechten Flugbahn beschreiben. Es war lange Zeit zu beobachten und hell genug um eine leichte Bewölkung zu durchdringen.
Ein langer orangener Feuerschweif und ich konnte die Bahn(Trümmer, Teilchen) am Beobachtungstag und gestern immer noch im Fernglas gut sehen...

LG Uwe

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

amethyst
Senior im Astrotreff

Österreich
221 Beiträge

Erstellt  am: 18.07.2017 :  10:14:33 Uhr  Profil anzeigen  Besuche amethyst's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Uwe,

wie lange etwa dauerte die Erscheinung gesamt ?
Was meinst Du genau mit "ich konnte die Bahn(Trümmer, Teilchen) am Beobachtungstag und gestern immer noch im Fernglas gut sehen..."

Viele Grüße
Hermann

http://www.astromethyst.at

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

urGIL
Neues Mitglied

Deutschland
9 Beiträge

Erstellt  am: 18.07.2017 :  12:23:07 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Hermann

Ich versuche mal zu rekapitulieren..

Am 16. gegen 21:50 in Richtung S als helles Leuchten in der Wolkendecke wahrgenommen. Anschließend mit Junior zusammen bis ca. 22:15 das Objekt per Fernglas verfolgt.
Am selben Abend gegen 23:00 habe ich festgestellt das die Flugbahn immer noch als heller Strahl/Spur mit dem bloßem Auge zu sehen ist.

Diesen Strahl/Spur konnte ich gestern bei Eintritt der Dunkelheit erneut beobachten. Er beginnt am Horizont und endet beim Herkules im Zenit.
Bahn entspricht der Beobachtung.

LG Uwe

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

amethyst
Senior im Astrotreff

Österreich
221 Beiträge

Erstellt  am: 18.07.2017 :  13:39:37 Uhr  Profil anzeigen  Besuche amethyst's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Uwe,

danke für die genauere Info.
Meteor oder Weltraumschrott ist somit zu 100% auszuschließen, allerdings dann auch ein Flugzeug.
Eine meiner Meteorkameras hat den Luftraum über München im Bildfeld und da ist zur besagten Zeit keine Erscheinung drauf.
Als mögliche Erklärung käme für mich dann noch ein Laserstrahl oder ähnliche lokale Erscheinung in Frage. Ansonsten weiß ich nun leider auch nicht mehr weiter.

Viele Grüße
Hermann

http://www.astromethyst.at

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
4403 Beiträge

Erstellt  am: 18.07.2017 :  14:04:01 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Servus Uwe,
um die Uhrzeit war ich in Eichenau auch draußen. Also nicht weit weg von Gilching. Da ist mir aber nichts besonderes aufgefallen.

Ein Hubschrauben mit einem Scheinwerfer könnte es gewesen sein. Normalerweise hört man die aber. Vielleicht wurde irgendein Test in Oberpfaffenhofen gemacht? Möglich wäre auch eine Art Wetterballon mit Scheinwerfer (hab ich bisher noch nie gesehen, aber wer weiß)
Flugzeug, Meteorit, Komet und Raketenteile schließe ich aus.

Das mit dem Strahl hört sich tatsächlich eher nach Laserstrahl oder eine Art Scheinwerfer an.
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

urGIL
Neues Mitglied

Deutschland
9 Beiträge

Erstellt  am: 18.07.2017 :  15:28:35 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen

Ich hatte das DLR auch schon in den Kreis der Verdächtigen aufgenommen...

Beim ersten überfliegen auf der DLR Seite...
Forschungsflugzeug HALO misst Emissionen von Großstädten vom 17.07.
http://www.dlr.de/dlr/presse/desktopdefault.aspx/tabid-10172/213_read-23327/year-all/#/gallery/27611
Zitat "Zudem werden europaweit bodengestützte Messungen und laserbasierte Lidarbeobachtungen zur Planung und Auswertung der HALO-Flüge genutzt"

Sollte sich daraus meine Beobachtung ergeben?

Nachtrag: Habe Hr. Dambowsky/DLR kontaktiert. Mal sehen was sich ergibt.

Bearbeitet von: urGIL am: 18.07.2017 16:19:56 Uhr
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 1.4 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?