Statistik
Besucher jetzt online : 109
Benutzer registriert : 20404
Gesamtanzahl Postings : 1007109
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Sonne
 Ergebnisse im Juli 2017 (Achtung sehr umfangreich)
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Unigraph
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2445 Beiträge

Erstellt am: 16.07.2017 :  23:08:32 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Unigraph's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo,

hier meine Bildergebnisse vom Juli. Die Bilder sind als Ergänzung zu den schon hier gezeigten Aufnahmen gedacht. Es war zum größten Teil ein Glücksspiel und irgendwie auch Stress, weil man ständig auf der Hut sein musste.
Ich zeige hier nicht nur Maximalergebnisse, sondern auch grenzwertige Aufnahmen von denen es noch eine Menge mehr gibt. Auch habe ich unterschiedliche Helligkeitsdarstellungen gewählt - von High key bis low key, alles dabei. Auch habe ich wieder mit Offband gespielt. Allerdings braucht man da schon gute Luft und eine möglichst hohe Brennweite, damit die Bilder auch eindrucksvoll rüberkommen. Hier ist auf jeden Fall noch Handlungsbedarf da. Da bin ich z.Z. dabei die mechanischen Einstellungen der Etalone zu optimieren. Es zeigt sich auch in diesem Bereich, dass Doppelstack Offband den besten Kontrast bringt. Allerdings müssen die Etalone aufeinander fein abgestimmt sein, sonst sieht man nur Ellermanbombs und keine Granulation.


5. Juli:

https://www.dropbox.com/s/9bgsgavxhfeu5im/ha20170705_0071-13-13-20ana.jpg?dl=0

7 Juli:

https://www.dropbox.com/s/30lktveaeur4z6m/ha20170707_0001-08-44-36_2.jpg?dl=0

https://www.dropbox.com/s/liooowtqg4w9s83/ha20170707_0009-08-53-48_2.jpg?dl=0

https://www.dropbox.com/s/rslteuttxiy3qt7/ha20170707_0117-13-33-52_2.jpg?dl=0

https://www.dropbox.com/s/1z2i2631kc824fb/ha20170707_0128-14-19-55_75p_2.jpg?dl=0

https://www.dropbox.com/s/p0g928o3h9x89js/ha20170707_0140-16-36-11_2.jpg?dl=0


8.Juli:

https://www.dropbox.com/s/urbpl93qeibdn8m/ha20170708_0018-10-15-32_2.jpg?dl=0

https://www.dropbox.com/s/bjgyihs3820552f/ha20170708_0021-10-16-53_2.jpg?dl=0

9. Juli:

https://www.dropbox.com/s/ll8ehafdr8hmrce/ha20170709_0048-11-28-47_2.jpg?dl=0

10. Juli:

https://www.dropbox.com/s/fqqtyotg8r63oib/ha20170710_0042-12-45-59_2.jpg?dl=0

11.Juli:

https://www.dropbox.com/s/uozava2w4zd6qze/ha20170711_0012-11-35-17.jpg?dl=0

https://www.dropbox.com/s/5iy8g5hc3pec0kq/ha20170711_0012-11-35-17_2.jpg?dl=0

https://www.dropbox.com/s/myar3i4nvy3hd6a/ha20170711_0012-11-35-17-75p-75p_2.jpg?dl=0

https://www.dropbox.com/s/0vjduluhqfvwh0g/ha20170711_0013-11-35-35_lapl4_ap884ai_2.jpg?dl=0

https://www.dropbox.com/s/s6vz8w6nex9qn0m/ha20170711_0013-11-35-35_lapl4_ap884ai_frt_2.jpg?dl=0

https://www.dropbox.com/s/8p19zxpb95x0gzi/ha20170711_0035-11-59-58_2.jpg?dl=0

13. Juli

https://www.dropbox.com/s/ob8k9in4yony26g/ha20170713_0014-18-10-43_lapl4_ap920ai_3.jpg?dl=0

14.Juli:

https://www.dropbox.com/s/4l5kf85weqda9o9/ha20170714_0001-10-58-10_2.jpg?dl=0

https://www.dropbox.com/s/s4hkuw23kfef675/ha20170714_0002-07-15-26_2.jpg?dl=0

https://www.dropbox.com/s/zlxsq1hh169k241/ha20170714_0005-10-16-49_2.jpg?dl=0

https://www.dropbox.com/s/9f8lkkxlihswvhr/ha20170714_08_16_0005-10-16-49.jpg?dl=0

https://www.dropbox.com/s/wvaydxjfmxlo20z/ha20170714_08_58_0001-10-58-10.jpg?dl=0

https://www.dropbox.com/s/8xzkoccxxiwc4yl/ha20170714_09_11_0011-11-28-18.jpg?dl=0

https://www.dropbox.com/s/2lzp68nxllhghij/ha20170714_09_11_28_0012-11-28-46.jpg?dl=0

https://www.dropbox.com/s/8jeh4wr4jxxdao5/ha20170714_0011-11-28-18_2.jpg?dl=0

https://www.dropbox.com/s/veq0ti2y98mwmb7/ha20170714_0012-11-28-46_2.jpg?dl=0

https://www.dropbox.com/s/qf92i3cxzu5jk2g/ha20170714_12_30_0040-14-30-41.jpg?dl=0

https://www.dropbox.com/s/81ccxbcdj7cwb6d/ha20170714_0033-14-27-25_2.jpg?dl=0

https://www.dropbox.com/s/gcg1rgldoe44qqm/ha20170714_0040-14-30-41_2.jpg?dl=0


15.Juli:


https://www.dropbox.com/s/93nyejsvptfh55i/ha20170715_0004-15-32-53_2.jpg?dl=0

https://www.dropbox.com/s/c23llpmxs4fbtaw/ha20170715_0012-14-55-49_2.jpg?dl=0

16.Juli (Animation)

https://www.dropbox.com/s/0f8ntnvvhnditak/ha20170716_0056-09-40-37heller-ani.gif?dl=0

Variante etwas dunkler:

https://www.dropbox.com/s/zj9ysvksk565mwn/ha20170716_0056-09-40-37ori-ani.gif?dl=0




cs Harald
www.unigraph.de

Bearbeitet von: Unigraph am: 16.07.2017 23:40:32 Uhr

oreoluna
Altmeister im Astrotreff

Schweiz
1010 Beiträge

Erstellt  am: 17.07.2017 :  00:37:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Haralld.
Sehr spannende und umfangreiche Dokumentation. Bisweilen brach ich ab und machte dann später weiter,
mit dieser mühsamen umschalterei auf die Dropbox...... Bei soviel interessanten Aufnahmen ist das schon
anstrengend.
Auch bei Dir hat sich die Protuberanz im Linken oberen Teil in der Schärfe verweigert! hast Du dazu eine
plausible Erklärung. Vielleicht hast Du ja hier mitgelesen, da genau diese Phänomen ein Rätsel aufgab das
nicht vollständig geklärt wurde.
CS Jozef

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Unigraph
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2445 Beiträge

Erstellt  am: 17.07.2017 :  02:12:17 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Unigraph's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Jozef,

danke für das Feedback.

Protuberanz:
Ich bin leider kein Astronom, welcher richtig Ahnung von Magnetogasdynamik hat. Allerdings könnte ich mir folgende Szenarie vorstellen. Das Protuberanzen überhaupt in der Korona der Sonne existieren können liegt daran, dass die Wasserstoffgase in magnetischen Fallen festgehalten und gegenüber der heißeren Korona isoliert werden. Wenn die Isolation nicht so gut klappt, dann verbreitet sich das Gas räumlich und wir sehen eigentlich eine wenig strukturierte Wolke. Klappt die Isolation gut, dann sind auch die "Kanten" zwischen der Korona und dem Protuberanzenwasserstoff definierte und sie erscheinen dann schärfer.

Ich schiebe mal diesbezüglich noch zwei Protuberanzenbilder nach. Eines ist im Offbandbereich gemacht worden,um die Verbindung der Chromossphäre mit den Protubeanzenfußpunkten abzubilden. Dies ist mir auch recht gut gelungen. Deutlich sieht man wie die definierten "Stäbe" der Protube bis in die Chromosphäre reichen. Fast hat man den Eindruck, dass jede Spikule ihre Fortsetzung in einen solchen Stab hat. (einen habe ich mal markiert)

Aber wie schon gesagt, ich bin kein Berufsastronomen und alles ist nur von mir ausgedacht - ob das stimmt?

offband:

https://www.dropbox.com/s/zr4dkj73rob8l8p/ha20170708_0007-17-40-21_2.jpg?dl=0

https://www.dropbox.com/s/fzaq859krzhmrs8/ha20170708_0031-18-02-44mos_2.jpg?dl=0


Dropbox:
hat den Vorteil, dass man sich die Bilder nicht anschauen muss, sondern sich nur die downloadet, welche auch interessieren.
Aus dem Dateinamen kann man Datum und Uhrzeit erkennen.

Ich werde jedoch mal nachdenken, ob ich die Bilder nicht wo anders hoste. Wo hinterlegst du deine Ergebnisse?

cs Harald
www.unigraph.de


Bearbeitet von: Unigraph am: 17.07.2017 06:57:05 Uhr
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
4403 Beiträge

Erstellt  am: 17.07.2017 :  09:48:02 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Harald,
Zitat:
Original erstellt von: Unigraph
Dropbox:
hat den Vorteil, dass man sich die Bilder nicht anschauen muss, sondern sich nur die downloadet, welche auch interessieren.
Aus dem Dateinamen kann man Datum und Uhrzeit erkennen.

Ich werde jedoch mal nachdenken, ob ich die Bilder nicht wo anders hoste. Wo hinterlegst du deine Ergebnisse?


Zur Dropbox möchte ich Dir etwas widersprechen. Ja, man man selber entscheiden, ob man das Bild anschauen möchte oder nicht. Oft weiß man aber gar nicht, ob einem das Bild interessiert oder nicht, also muss man sich das Bild erst über Dropbox mühsam anschauen.
Hier im Forum gibt es ja die Möglichkeite eine kleine Version hinaufzuladen, so dass der Leser schon mal einen Überblick bekommen kann. Die große Version kann man ja gerne weiterhin auf Dropbox lassen um dann feinere Details sehen zu können.
Es wäre also super, wenn es schon eine auflösungsbegrenzte Version im Forum zum Anschauen gäbe. Das hat sogar noch mehrere Vorteile. Die Bilder bleiben auch nach Jahren noch da und in manchen Netzwerken wird dropbox bewußt gesperrt und ist damit nicht erreichbar.
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

K.Heinz
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2007 Beiträge

Erstellt  am: 17.07.2017 :  18:40:32 Uhr  Profil anzeigen  Besuche K.Heinz's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Harald,
eine fantastische Arbeit die Du da mit uns teilst! Danke fürs Zeigen
beste Grüße
K.Heinz

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2367 Beiträge

Erstellt  am: 17.07.2017 :  19:09:15 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Harald,

danke für die ausfühliche Dokumentation! Die Animationen zum Schluss sind äußerst beeindruckend und zwar in beiden Varianten!

Viele Grüße
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

oreoluna
Altmeister im Astrotreff

Schweiz
1010 Beiträge

Erstellt  am: 18.07.2017 :  03:52:05 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Harald.

Zitat:
dann verbreitet sich das Gas räumlich und wir sehen eigentlich eine wenig strukturierte Wolke. Klappt die Isolation gut, dann sind auch die "Kanten" zwischen der Korona und dem Protuberanzenwasserstoff definierte und sie erscheinen dann schärfer.

Ich glaube da liegst Du gar nicht mal so verkehrt! Dirk meinte z.B dass die Beschleunigung des Wasserstoffs derart angewachsen ist, dass keine Schärfe reproduzierbar wäre! Ist auch eine gute Überlegung. Beides könnte die Erklärung sein: freigesetztes Wasserstoff + Beschleunigung. Meine These wäre, dass die Protuberanz im oberen Bereich nach vorne gebogen war. Das schliesse ich aus dem weiteren Verlauf als Filament. Da sieht man gut, dass sie von *oben" gesehen ab dem Fuss eine enorme Ausdehnung nach vorne hatte. Somit konnte keine definierte Schärfenebene erzielt werden, da wir sozusagen das Dickicht als Nebel sahen. Protuberanzen sind ja Wände mit etwa 6`000Km Seitenbreite.

Zitat:
Deutlich sieht man wie die definierten "Stäbe" der Protube bis in die Chromosphäre reichen. Fast hat man den Eindruck, dass jede Spikule ihre Fortsetzung in einen solchen Stab hat. (einen habe ich mal markiert)

Das scheint mir aber etwas schwierig bei der Perspektive, denn die Protuberanz war an diesem Datum deutlich noch hinter dem Rand....

Zitat:
Wo hinterlegst du deine Ergebnisse?

Ich lade die Bilder und Anis im http://www.dreamies.de/upload.php hoch.

Schöne Grüsse Jozef

Bearbeitet von: oreoluna am: 18.07.2017 04:02:06 Uhr
Zum Anfang der Seite

Unigraph
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2445 Beiträge

Erstellt  am: 18.07.2017 :  07:19:40 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Unigraph's Homepage  Antwort mit Zitat
Moin,

danke für eure Rückmeldungen.

Roland:
Ich werde zukünftig die Bilder von Strato aufrufen lassen, so dass diese normal angezeigt werden.

Jozef:

Unser aller Problem ist, dass wir nur auf Grund von Bildern schlussfolgern können. Wie ich schon mehrmal hier angesprochen habe, wäre eine physikalische Untersetzung durch Spektroskopie sehr sinnvoll. Man müsste dazu das Instrument als Spektrograph benutzen können.

cs Harald
www.unigraph.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 6.98 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?