Statistik
Besucher jetzt online : 103
Benutzer registriert : 20681
Gesamtanzahl Postings : 1024469
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Deepsky interstellare Objekte
 100x mit 12" ƒ4.
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

CorCaroli
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3804 Beiträge

Erstellt am: 25.06.2017 :  16:48:28 Uhr  Profil anzeigen  Besuche CorCaroli's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo,

Eigentlich müsste ich diesen Bericht in drei Foren einstellen, denn
so weit spannte ich meinem Bogen am Nachthimmel.

Für das "Beobachterforum Erdatmosphäre" kämen Leuchtende Nachtwolken
in Frage, für das "Beobachterforum Planeten & Sonnensystem" sind
Jupiter, Saturn, Hebe und der Komet Johnson die richtigen Objekte.

Für das "Beobachterforum Deepsky interstellare Objekte" blieben dann
noch die Supernova 2017erp, Messier 14, Messier 11, Basel 1 sowie
NGC 6791.

Alles zusammengeschrieben habe ich in meinem Beobachtungsbericht:

Die Beobachtungsnacht vom 24. auf dem 25. Juni.


Viele Grüße
Gerd


Amateur- und Hobbyastronomie - corcaroli.de

Bearbeitet von: am:

NormanG
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1251 Beiträge

Erstellt  am: 25.06.2017 :  17:58:38 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Gerd,

herzlichen Glückwunsch zur 100x Nacht! Super Jubiläum!


Man könnte meinen, Du konntest es kaum erwarten mit dem 100., so wie sich Deine Beobachtungsnachtdichte erhöht hat letzte Zeit

Ehrlich, schön zu lesen, dass Du so aktiv bist die letzte Zeit und das ausgerechnet zu diesen Zeiten, wo man schon arg lange warten muss, um rausfahren zu können und dann mit so wenig effektiver Beobachtungs-Zeit.

Find ich prima, wie Du das Beste daraus machst und auch einen Blick/ Faszination für die Atmosphäre dabei hast. Generell die Bandbreite bei Deinen Beobachtungen gefällt mir sehr gut. Bei dem Erdaschatten hab ich mich selbst auch schon oft gefragt, was zum Fuchs kommt da für ein Gammel auf einmal am Horizont hoch... wo es noch vorher wolkenlos war... dabei war´s eben nur der Erdschatten

Bei Deinen Berichten hätte ich noch den Verbesserungsvorschlag, die vis. Helligkeiten mit anzuführen - so hab ich mich beim Planetoiden und der Supernova z. B. gefragt, wie das denn nun ist. Aber ich gestehe, ich selbt beherzige das auch nicht unbedingt immer...

Beim Haufen in der Leier hab ich von mir eine Beobachtung gefunden, vom August und auf dem Berg. Und auch da war der Haufen nicht sooo einfach. Ich zitiere mich mal selbst:


"Einer der ältesten offenen Haufen mit diversen Besonderheiten, den ich unbedingt probieren wollte. Sehr leicht zu finden zeigte NGC 6791 mit um die 9mag erst mal einen großen Schmadder. Einzelsterne konnte ich nicht direkt dingfest machen, aber es war zu erkennen, dass es ein Sternhaufen sein muss. Mit dem 26er Nagler nahm dieser Haufen schon gut Raum ein, wirklich ein großer aber auch dichter Haufen, welcher gerade deshalb auch reizvoll ist. Ein außergewöhnliches Objekt seiner Klasse! Selbst mit dem 8er Ethos konnte ich Einzelsterne nicht deutlich erkennen. Wahrscheinlich also alles schwächer als die 16 mag bei den Einzelsternen schätze ich. Aber das ist so ins Blaue geschossen."

Also wirklich ein lohnendes Ziel, am besten einfach nochmal in dunklen Nächten draufhalten.

Danke für Deine Berichte - so gibt´s mal wieder was zu lesen hier im Board in der astromageren Zeit.

Beste Grüße und Clear Skies!
Norman

gepimpter 12" Sumerian-Dob mit f/4,5-Nauris-HS, 72 mm Lacerta Apo

- who stands the rain deserves the sun! -

Bearbeitet von: NormanG am: 25.06.2017 18:00:23 Uhr
Zum Anfang der Seite

stardust3
Altmeister im Astrotreff


2572 Beiträge

Erstellt  am: 25.06.2017 :  21:28:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Gerd,

ich gratuliere auch herzlich zum Jubiläum! Vielen Dank an dieser Stelle für Deine anregsamen Berichte.
Die Wolken kamen wohl von uns (hier baute sich ab 0:30 alles zu). Gut daß ich nicht aufgebrochen bin. Um 22:00 sah es nämlich noch glasklar aus.

CS,
Walter

LLAP

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

BenN
Meister im Astrotreff


450 Beiträge

Erstellt  am: 26.06.2017 :  15:20:21 Uhr  Profil anzeigen  Besuche BenN's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Gerd,

auch von mir eine Gratulation zum Jubiläum ! Den NGC 6791 kenne ich schon sehr lange, weil es von diesem enorm sternreichen Haufen ein schönes Bild im Burnham gibt, das mir damals gleich gefallen hat. So hatte ich ihn im 10-Zöller öfter mal drin, und hab da auch immer nur einen diffusen Fleck gesehen - und wie Norman sagt, es sollte möglichst dunkel sein: Dann ist er mit 10" aber deutlich zu erkennen. Im 16-Zöller konnte ich dagegen schon etliche feinste Sternchen ausmachen.

Servus
Ben

http://cougar.bakonyi.de/~ben/astro/index.html

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

CorCaroli
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3804 Beiträge

Erstellt  am: 26.06.2017 :  16:32:27 Uhr  Profil anzeigen  Besuche CorCaroli's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Norman, Walter und Ben,

Vielen Dank für euer Feedback.


Zitat:
so wie sich Deine Beobachtungsnachtdichte erhöht hat letzte Zeit


Da hat sich einiges bei mir geändert:
In der Firma sind die Schichtzeiten geändert worden, was mir öfters
Gelegenheiten zum beobachten einbringt.

Ich habe mein "Programm" geändert:
Weg vom reinen Deep Sky, hin zur vielfältigeren Objektwahl.
Auch Objekte des Sonnensystems, Sternmuster und Kohlenstoffsterne
pflege ich mit ein.

Besonders der eine Deep-Sky Bereich wurde für mich etwas langweilig,
ich verlor den Spaß beim Beobachten am Nachthimmel.


Zitat:
Bei dem Erdaschatten hab ich mich selbst auch schon oft gefragt


Der aufsteigende Erdschattenbogen ist für mich ein guter Marker
für die Horizontsicht.
Ist der sehr dunkel, dann sind auch südliche Objekte gut zu sehen.
Wenn der nicht richtig zu sehen ist, dann ist am Horizont meist
eine Dunstschicht vorhanden.


Zitat:
die vis. Helligkeiten mit anzuführen


Die habe ich inzwischen nachgetragen.


Zu NGC 6791:
Dieser Sternhaufen kommt wieder in mein Programm mit hinein.
So wie es aussieht benötigt dieser Sternhaufen einen wirklich
dunklen und transparenten Himmel.
Er wäre ein Sternhaufen für den Juli Neumond.


Es freut mich sehr, das meine Berichte ankommen.
Vielen Dank an euch für das lesen meiner Berichte und auf die
nächsten 100 mit dem 12" Newton.


Gerd


Amateur- und Hobbyastronomie - corcaroli.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 1.1 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?