Statistik
Besucher jetzt online : 172
Benutzer registriert : 21374
Gesamtanzahl Postings : 1053065
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Bilderforum interstellare Objekte (Deepsky)
 M13 & IC 1396A
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

painkillerat
Senior im Astrotreff

Österreich
123 Beiträge

Erstellt am: 20.06.2017 :  13:56:53 Uhr  Profil anzeigen  Besuche painkillerat's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo!

Hab mich wieder mal aufgerafft, mich mit Astrofotografie zu beschäftigen. Ist nichts besonderes, und kein Vergleich zu den Profis hier, aber für mich genügt es und es macht auch wieder Spass.
M13 ist etwas 1 Stunde belichtet a 1min mit Flat,Dark,Bias, IC1396 etwa 2,5 Stunden a 5min lights plus Darks, Bias, Flats.
Camera Sony A7s unmod. mit ISO 800 (kennt hier jemand für die Camera den besten SNR ISO Wert?) durch Skywatcher MN 190 auf EQ6AZGT mit Mgen Guider mit Sucher.
EBV: DSS / PI
LG Markus
https://c1.staticflickr.com/5/4240/35294095411_8a307f5897_o.jpg


https://c1.staticflickr.com/5/4227/35423812365_5de463a8f7_o.jpg

Skwatcher 750/150 F5,EQ6AZGT,Lacerta MGenII,unmod.Sony Alpha7s, SW 1000/190 F 7.5 MN,

Bearbeitet von: am:

Ghostcrawler
Neues Mitglied

Deutschland
1 Beitrag

Erstellt  am: 29.11.2018 :  08:14:27 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Painkillerat,

tolles Foto! M13 muss ich auch noch machen, bin in dieses Hobby seit ca. drei Monaten wieder eingestiegen.

Hier kurz meine Antwort zum SNR. Ich habe selber die A7s. Wie man das SNR bestimmen kann, kannst du hier finden:
https://www.diyphotography.net/find-best-iso-astrophotography-dynamic-range-noise/
Die dargestellten Ergebnisse kann ich bei meiner A7s bestätigen. Ich konnte deutliche Schritte ab 200, 25600 und 204800 ausmachen. Da ich kein Freund von stundenlangem Warten und Belichten bin, treibe ich die ISO bis 102400. Man beachte folgendes Rechenbeispiel:
M31, normaler weise pro Aufnahme ca. 2min bei 400 ISO. Jetzt kommt die A7s: Immer die ISO verdoppeln, bedeutet eine Halbierung der Belichtungszeit, also 800 (1 min), 1600 (30 sec), 3200 (15 sec), 6400 (7,5 sec) und so weiter. Dieses Vorgehen bringt sehr viel, wenn man keine Nachführung hat. So lassen sich in sehr kurzer Zeit eine Vielzahl an Lights erstellen, die sich im Nachhinein super stacken lassen. Selbst wenn die Bilder selber schon sehr rauscharm sind und bei einer verkürzten Belichtungszeit das Rauschen wieder hoch geht, so wie auch im Link beschrieben, wird das Rauschen durch das Angeschlossene Stacken wieder reduziert.

Ich hoffe, ich konnte dir weiter helfen.

Schöne Grüße aus Münster!

NEQ3 GoTo, CG5 GoTo, RC 6", Celestron C10-N, Sony A7s

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Leuco
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
70 Beiträge

Erstellt  am: 07.12.2018 :  18:44:06 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Markus,

trotz der recht kurzen Belichtungszeit ist hier einiges hängen geblieben. Die Fotos gefallen mir ausgesprochen gut. Danke fürs zeigen.

Grüße Andy

10" Dobson
120er Richfield
10 x 50 Fernglas
Celestron AVX

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2018 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.28 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?