Statistik
Besucher jetzt online : 88
Benutzer registriert : 20451
Gesamtanzahl Postings : 1010201
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Was es sonst noch gibt ...
 Einsteigerforum
 Kaufberatung 10 Zoll Dobson
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

RageAgainst
Neues Mitglied


7 Beiträge

Erstellt am: 18.06.2017 :  09:53:17 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo werte Astrotreffler:)

Erstmal kurz zu mir - bin ein kompletter Neuling was Teleskope angeht und habe schon recht viel gelesen/geschaut und durch viele Seiten im Netz bin ich zu dem Schluss gekommen, dass ein 10 Zoll Dobson wohl die richtige Wahl für mich ist. Ausgeben möchte ich maximal so um die 800€ was schon eine Schmerzgrenze ist. Leider ist man Anfangs durch die Menge an Angeboten und Okulare (welche ich nicht einschätzen kann) leider stark überfordert.

Nun wurde mir im Chat folgende Produkte "empfohlen" bzw. von einigen eher abgeraten da die Okulare minderwertig oder unbrauchbar sind.

Ich interessiere mich derzeit für:

Bresser Dobson 10 Zoll (welches mir optisch auch sehr gut gefällt:))

https://www.bresser.de/Astronomie/BRESSER-Messier-10-Dobson.html

oder wo ich denke, dass die Okulare und das Zubehör wesentlich besser sind:

Galaxy D10 Dobson
https://www.intercon-spacetec.de/teleskope/einsteiger-teleskope/4090-galaxy-d10-k-dobson-teleskop-10-f/5-mit-bk7-hauptspiegel-und-microfokus.html

Welches der Beiden würdet ihr nehmen? Oder gibt es noch weitere gute Alternativen? Zb ein günstigeres mit zusätzlichen Okkularen?

Wie ist die Wartung von einem Dobson? Muss es öfter nachjustiert werden und kann man das selbst erledigen?

Ich würde mich über zusätzliche Meinungen freuen.

Vielen Dank:)
Georg





Bearbeitet von: RageAgainst am: 18.06.2017 10:38:55 Uhr

Der_Peter
Senior im Astrotreff


111 Beiträge

Erstellt  am: 18.06.2017 :  10:19:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
[i]...
Ich würde mich über zusätzliche Meinungen freuen.

Vielen Dank:)





Morgen Namenloser,

das mit dem "Freuen" glaube ich nicht, denn ich rate

1. zum Lesen, bevor Du was kaufst: https://www.amazon.de/Fernrohr-F%C3%BChrerschein-Schritten-Eine-Anleitung-Teleskop-Besitzer/dp/3938469811/ref=pd_sbs_14_1?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=EC1YJE1CAB2FNK8NMCS5

und/oder https://www.amazon.de/Hobby-Astronom-Schritten-Ein-praktischen-Astronomie/dp/3938469404/ref=pd_sim_14_2?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=KPHDJCKV0WX9J4NYXZHX

und 2. zum Sparen: Hobby-Astronomie ist ein "sauteures" Hobby und gute Okulare sind erst recht teuer. Der Dobson ist das billigste am ganzen Equipment. Der Wert einer Ausrüstung liegt in Okularen, Kamera und Zubehör.
Ist m.E. so wie bei DSLRs: Der Body ist nichts ohne gutes Glas.


___________

Clear Skies!

Bearbeitet von: Der_Peter am: 18.06.2017 10:23:18 Uhr
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


15261 Beiträge

Erstellt  am: 18.06.2017 :  10:36:19 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo "RageAgainst",

willkommen auf Astrotreff.

Bezüglich "was_will_ich_mir_kaufen" hast du dich ja schon gut informiert und auch für eine sehr gute Lösung entschieden. Ein Dobson für visuelle Nutzung ist optimal bezüglich Preis/Leistung und mit 10" wirst du lange deine Freude haben.

Zur Auswahl- bezüglich dem Bresser ist noch nicht so viel bekannt. Wie gut die Spiegel sind und wie gut und/oder haltbar die Rockerbox ist (mit Möbelspannern zerlegbar), da fehlen noch die Erfahrungswerte. Bei dem Galaxy hättest du einen Newton von GSO (Galaxy ist GSO, Hausmarke und Ausstattung von ICS) und die sind weit verbreitet.

Zum Unterschied- bei dem Galaxy bekommst du 3 Okulare, dabei ist das 30mm Erfle mit 2" erst mal gut brauchbar für Übersicht und zum Aufsuchen geeignet, die beiden Plössl sind auch brauchbar. ICS bietet auch ein Set mit etwas besseren Okularen an, kann man bei Neukauf eines Teleskops mit zukaufen. Bei dem Bresser ist nur 25mm Plössl dabei.

Auch beim Sucher ein deutlicher Unterschied, der 8x50 RA-Sucher mit 90°-Einblick und richtig orientiertem Bild bietet gegenüber dem 6x30 bei dem Bresser einen deutlichen Vorteil und auch der Okularauszug mit 1:10 Untersetzung ist von Vorteil.

Der für mich einzige Vorteil des Bresser sind die großen Höhenräder, aber trotzdem würde ich den Galaxy bevorzugen. Falls du nicht zu weit von Augsburg entfernt wohnst, am 1.7. ist dort Astrofest und typisch gibt es an dem Tag auch Schnäppchen bzw. einen etwas günstigeren Preis- incl. einer guten Beratung und Einweisung vor Ort.
Zitat:
Wie ist die Wartung von einem Dobson? Muss es öfter nachjustiert werden und kann man das selbst erledigen?
Einen Newton muss man nach Transport nachjustieren, aber das ist in wenigen Minuten erledigt und nach einigen Versuchen auch rasch erlernt. Den Hauptspiegel bei Verschmutzung (Staub, Blütenpollen) mal reinigen ist auch kein großes Thema.

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

MMler
Neues Mitglied im Astrotreff


11 Beiträge

Erstellt  am: 18.06.2017 :  10:36:59 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
HALLO,
wie heisst denn? Also ich bin auch blutiger anfänger und habe mir vor ca. 1 Woche einen 10"dobson skywatcher gekauft für 400€. Vor 2 Tagen War dann Premiere und ich habe mit den mitgelieferten okulare 10mm u.25mm den jupiter mit 4 Monden gesehen. Welch ein anblick. Jetzt brauch ich natürlich auch noch bessere okulare, bzw. Ne barlowlinse. Also wenn ich diese und noch 2 super okulare kauf, bin ich wahrscheinlich auch bei ca. 1000 €. Aber für den Anfang reicht das vollkommen, von Zeitschriften halte ich nicht so viel, gehe eher dann in die sternwarte und erkundige mich dort. Sollte ch später z.b. astrfotografieren betreiben und ein anderes Teleskop hertun, kann Ich die okulare weiter verwenden.
Gruß wolfgang

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

cruiser7
Senior im Astrotreff

Deutschland
102 Beiträge

Erstellt  am: 18.06.2017 :  10:39:27 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Und dann gibt es ja auch noch diese Teile.
http://www.teleskop-express.de/shop/product_info.php/info/p2491_Skywatcher-Skyliner-250PX--10-Dobson-254-1200mm.html

10"Skywatcher Flex Tube Dobson


Viele Grüße Uwe

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mintaka
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
13880 Beiträge

Erstellt  am: 18.06.2017 :  10:40:25 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo 'RageAgainst' (was auch ummer),

willkommen beim Astrotreff.

Warum glaubst du, dass das Zubehör beim Galaxy besser ist? Das Plossl beim Bresser dürfte sich nicht viel von denen beim Galaxy unterscheiden und den Sucher wirst du vermtl. sowieso schnell gegen einen LED-Peiler tauschen. Und ob du lange bei den Plossln bleibst bezweifel ich ebenfalls.
Ich würde mir die Geräte mgl. selber anshen. Gerade die Gängigkeit der Rockerbox ist beim Dobson ein wichtiges Kriterium, das in keinem Datenblatt steht und das individuell recht unterschiedlich beurteilt wird.
Ein Newton muss hin und wieder mal justiert werden. Leider ist das bein Galaxy wegen ungünstig positionierter Konterschrauben etwas problemaisch.

Gruss Heinz

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

RageAgainst
Neues Mitglied


7 Beiträge

Erstellt  am: 18.06.2017 :  10:46:24 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Vielen Dank für die raschen Antworten, heiße Georg und wohne in Österreich eher im ländlichen Raum was schon mal nicht so schlecht ist zwecks Lichtverschmutzung - darum wird auch wohl der Astrotreff in Augsburg nichts, wäre allerdings sicher super so etwas zu sehen.

Das man schier unendliche Mengen Geld in das Hobby investieren kann ist mir bewusst, ich möchte einfach was brauchbares halbwegs ausgestattet zu einem vernünftigen Preis ergattern:)

Es scheint derzeit so gut wie alles auf das ICS Galaxy hinzuweisen da die 3 mitgelieferten Okkulare (womit ich leider 0 Erfahrung habe) scheinbar halbwegs brauchbar sind:)

Bearbeitet von: RageAgainst am: 18.06.2017 10:48:37 Uhr
Zum Anfang der Seite

RageAgainst
Neues Mitglied


7 Beiträge

Erstellt  am: 18.06.2017 :  10:54:53 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: cruiser7

Und dann gibt es ja auch noch diese Teile.
http://www.teleskop-express.de/shop/product_info.php/info/p2491_Skywatcher-Skyliner-250PX--10-Dobson-254-1200mm.html



So ein Flextube scheint ja auch recht praktisch zu sein .. ist hier die justierung kein Problem, wenn man das Teil zusammenzieht? Wäre sicherlich auch interessant. Danke für den Tip!

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

CorCaroli
auf eigenen Wunsch deaktiviert

Deutschland
3748 Beiträge

Erstellt  am: 18.06.2017 :  10:56:48 Uhr  Profil anzeigen  Besuche CorCaroli's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Georg,

Zitat:
ich möchte einfach was brauchbares halbwegs ausgestattet zu
einem vernünftigen Preis ergattern:)


Da liegst du mit dem Galaxie Dobson sicher nicht verkehrt.
Alles andere wie bessere Okulare, Filter und was sonst noch benötigt
wird kommt nach und nach.


(==>) Peter:

Zitat:
Hobby-Astronomie ist ein "sauteures" Hobby und gute Okulare
sind erst recht teuer.


Es muss ja nicht gleich alles auf einmal gekauft werden. Es gibt
auch nicht mal so teure und trotzdem gute Weitwinkelokulare.
Auch alles andere kann nach und nach gekauft werden, notfalls auch
im Gebrauchtmarkt.


Viele Grüße
Gerd


Amateur- und Hobbyastronomie - corcaroli.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


15261 Beiträge

Erstellt  am: 18.06.2017 :  11:02:54 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Georg,

der Flextube hat ein etwas kürzeres Packmaß was den Tubus betrifft. Dafür ist die Rockerbox ein klein wenig höher und sie ist ebenso wie der Tubus schwerer im Vergleich zu dem Volltubus. Bei 10" würde ich daher den Volltubus bevorzugen, da passt der Tubus auch noch bequem quer auf die Rückbank eines PKW.

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

RageAgainst
Neues Mitglied


7 Beiträge

Erstellt  am: 19.06.2017 :  08:16:10 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

vielen Dank nochmals an alle die mir helfen:) habe mich nun endgültig für das D10 Galaxy entschieden - sowie das Einsteigermaterial mit Sternenkarte und Rotlicht etc... 2 kleine Dinge wo ich mir nicht sicher bin ob es sinnvoll ist - bitte um Hilfe:

Zum D10 würde es noch ein Gleitlager geben:

https://www.intercon-spacetec.de/teleskope/teleskope-marken/galaxy/zubehoer-und-ersatzteile/21-gleitlager-set-fuer-galaxy-d10-.html

sowie ein (in Verbindung wenn man ein Dobson kauft) Okkularset:

https://www.intercon-spacetec.de/teleskope/teleskope-marken/galaxy/galaxy-dobson/4671-galaxy-dobson-okular-set-hyperion-i-plus-galaxy-erfle-widefield-.html

Würdet ihr diese Dinge empfehlen? Oder etwas anderes was man dringend benötigt?
Danke!:)
Georg


Bearbeitet von: RageAgainst am: 19.06.2017 08:19:56 Uhr
Zum Anfang der Seite

Clap
Mitglied im Astrotreff


45 Beiträge

Erstellt  am: 19.06.2017 :  09:20:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Georg,

ich habe auch das Galaxy 10" gekauft. Bin sehr zufrieden damit.
Ich habe mir auch das Okular Set dazu gekauft. Allerdings das mit 2 Hyperion.
Würde ich heute wohl nicht mehr machen.
Ich würde mir jetzt für das Geld was anderes, bzw. gebraucht besorgen.
Das Set ist allerdings i.O.
Was schnell stört sind die Erfle. War bei mir so.

Das Gleitlager Set soll sehr gut sein. Bei mir läuft das ganze ohne dieses Set aber sehr gut. Lässt sich sehr gut bewegen.

Das Galaxy 10" ist aber wirklich gut. Habe gestern noch geschaut.
Jupiter mit sehr viel Details. War schon toll.
Schwan die Nebel konnte ich auch sehen, obwohl hier die Nächte doch recht hell sind.

Ich habe mir recht schnell ein Telrad und Deep Sky Atlas dazu geholt.



Gruß
Hans-Jürgen

Bearbeitet von: Clap am: 19.06.2017 09:37:43 Uhr
Zum Anfang der Seite

RageAgainst
Neues Mitglied


7 Beiträge

Erstellt  am: 19.06.2017 :  15:42:40 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Bin leider was das Okkularset angeht völlig überfordert.

Könnte für Aufpreis 100€:

2" Galaxy Erfle 30mm mit 65° (wie im normalen Galaxy-Paket)
1¼" Galaxy Erfle 15 mm mit 65° (statt dem 15mm Plössl im Standardpaket)
1¼" SkyWatcher Planetary 9mm mit 58° (statt dem 9mm Plössl im Standardpaket)
1¼" SkyWatcher Planetary 6mm mit 58° (zusätzlich)

oder für Aufpreis 150€:

2" Galaxy Erfle 30mm mit 65° (wie im normalen Galaxy-Paket)
1¼" Galaxy Erfle 15 mm mit 65° (statt dem 15mm Plössl im Standardpaket)
2" und 1¼" Baader Hyperion 8 mm mit 68° (statt dem 9mm Plössl im Standardpaket)
Baader 14mm FineTuning-Ring, damit Läßt sich die Brennweite des 8mm Hyperion auf 6mm verkürzen. (zusätzlich)

ist hier irgendwas brauchbares im Angebot mit dabei?

lg
Georg

Bearbeitet von: RageAgainst am: 19.06.2017 15:44:30 Uhr
Zum Anfang der Seite

Klemmi
Meister im Astrotreff

Deutschland
526 Beiträge

Erstellt  am: 19.06.2017 :  18:24:52 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Also prinzipiell sind beide Sets brauchbar für den Preis. Würde das für 100€ wählen. Später dann bei Bedarf austauschen. Die Anforderungen an Okulare und Co steigen erst mit der Erfahrung. Bis es soweit ist musst du erst einmal mit dem Handling klarkommen und den Himmel kennenlernen. Viel Erfolg und schöne Beobachtungen.

LG Andi

12" Reisedob, 5" Mak + Bino auf Vixen GP, Nikon EX 8x40 CF

Star Adventurer, 600Da, Samyang/Walimex 135mm 2.0, EF 50mm 1.8

Bearbeitet von: Klemmi am: 19.06.2017 18:28:15 Uhr
Zum Anfang der Seite

stardust3
Altmeister im Astrotreff


2425 Beiträge

Erstellt  am: 20.06.2017 :  09:27:33 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ja, da sieht man es wieder. Ich hab gestern vom Balkon aus beobachtet - mit dem 4" Refraktor. Jupiter und Saturn.
Trotz super guter meteoblue Seeing Vorhersage von 1,1 Bogensekunden, war die Luft von Unruhe geprägt.
Na gut kein wunder, vor dem Balkon breitet sich für 1km eine kleine Stadt aus. Auch um 22:00 und auch um 1:00.
Beste (knackigste) Vergrößerung war 110x. Alles darüber wurde "weicher". Die Grenze bei dem Teleskop ist ja theoretisch 200x (2D).

Ach so - dennoch konnte ich beim Jupiter die 4 Streifen sehen und ein zwei große Unterdetails in den zwei Hauptbändern.
Bei Saturn konnte ich klar sehen wo die Ringe vor und wo hinter der Kugel verlaufen, aber keine Cassini Teilung. Auch die
dunkle Bauchbinde war klar zu erkennen (für mich ist es die dunkle und nicht die helle Bauchbinde).

Grüße,
Walter

LLAP

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Clap
Mitglied im Astrotreff


45 Beiträge

Erstellt  am: 20.06.2017 :  09:53:45 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

ja, manchmal schon komisch.
Aber bei mir mit dem 10" Dobson 250X war der wirklich jetzt wieder extrem gut zu beobachten.
Was ich total gut finde, das ich den jetzt wieder mit Farben sehen konnte.
Habe auch mehrere Streifen und das obere Feld gesehen(oder unten, steht ja alles auf dem Kopf).
In den Hauptstreifen sogar diese Wirbel. Der Rote Fleck war aber nicht da. Habe ich aber auch schon sehen können.
Nachteil, der ist in gefühlten 3- 4 sek. durchs Blickfeld.

Saturn war mir leider noch nicht möglich. Der steht zu tief und meine Hecke zu hoch

Gruß
Hans-Jürgen

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.9 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?