Statistik
Besucher jetzt online : 60
Benutzer registriert : 20189
Gesamtanzahl Postings : 994231
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Ju und Sa am 10.6. - 13.6.
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1532 Beiträge

Erstellt am: 12.06.2017 :  00:45:15 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Forum,
das ist sicherlich eines meiner letzten Jupiterbilder, so langsam nähert sich die Saison ihrem Ende. Deshalb hatte ich gestern auch eher lustlos aufgebaut - doch siehe da, das Seeing war ganz brauchbar. Interessant ist, dass der GRF so "eckig" wirkt.



Später dann war Saturn an der Reihe. Normalerweise belichte ich ihn bei mäßigem Seeing im IR. Hier aber habe ich ein paar Experimente gemacht.
Es handelt sich um die selbe Kombi wie bei Jupiter, also echtes RGB mit Farbkamera.



Das Seeing war wirklich nicht sonderlich gut. Die Cassiniteilung war niemals umlaufend zu sehen und selbst meine 30 s Stacks zeigten diese nur in 2/3 aller Bilder auch im unteren Bereich. Hier nun habe ich das erste mal tatsächlich bessere, also detailreichere, Bilder erhalten, bei geringerer Verwendungsrate. Hier waren es 8 %. Für mich sehr interessant und Ansatzpunkte für weitere Überlegungen. Allerding waren die Stacks mit 2% 4% und auch 21% Verwendungsrate sehr, sehr ähnlich. Im RGB sind einige Details (im Gegensatz zu IR) nicht sichtbar, aber dafür ist die Farbigkeit der Bänder recht detailreich. Von nun an werde ich Saturn auch im RGB belichten, hoffentlich bald auch bei gutem, na ja, wenigstens brauchbarem, Seeing.
Viele Grüße und bis bald,
ralf



Mitglied im Astrofototeam Niederrhein
http://www.astrofototeam-niederrhein.de

Bearbeitet von: 30sec am: 14.06.2017 20:13:17 Uhr

oskar
Meister im Astrotreff


814 Beiträge

Erstellt  am: 12.06.2017 :  22:39:17 Uhr  Profil anzeigen  Besuche oskar's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

einen feinen Jupiter hast Du noch eingefangen. Der GRF ist bei näherem Hinsehen gar nicht so eckig, da täuschen m. E. eher die dunklen Strukturen. Mit Saturn wird es dieses Jahr wohl schwierig, wie deine Beschreibung erkennen lässt.

Viele Grüße


Oskar

Fliegen kannst Du nur gegen den Wind (Reinhard Mey)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1532 Beiträge

Erstellt  am: 14.06.2017 :  20:12:46 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Oskar,
Dank dir. Ja, Saturn macht es uns die nächsten Jahre nicht einfach. Hier an Niederrhein kommt er gerade mal 17° über den Horizont gekrochen und ich bekomme ihn für ca. 45 min vor den Spiegel.
ABER: wer´s nicht versucht hat schon verloren, und mit dem Bild von gestern Nacht bin ich vorerst auch recht zufrieden.



Vom Encke-Minimum ist zwar nichts zu sehen, aber zumindest die Planetenkugel leuchtet unten ein ganz kleines bisschen durch die Cassiniteilung.
Viele Grüße,
ralf


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

entenfuss
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
77 Beiträge

Erstellt  am: 14.06.2017 :  23:18:23 Uhr  Profil anzeigen  Besuche entenfuss's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,
manch einer behauptet SCs generieren "flaue" oder blasse Aufnahmen .. was ich angesichts deiner Gasriesen ganz und gar nicht bestätigen kann. Ich bin beeindruckt (und ein wenig neidisch)!
Es ist echt beeindruckend, was die Amateur(!)-Astronomie in den letzten Jahren für Entwicklung genommen hat. Die Profi-Astronomen hätte es vor wenigen Jahren angesichts dieser Bilder umgehauen.

Eine Frage interessiert mich aber noch:
In den Daten der zweiten Saturn-Aufnahme steht "20x30s", heißt das, dass du 20 Aufnahmen mit je 30s erstellt und diese dann gestackt, sprich ein weiteres Summenbild erstellt hast? Wenn dem so ist, wie geht das?
Ich habe aus einer x-Sekunden Aufnahme immer nur das eine fertige Bild erzeugt (Autostakkert). Vielleicht liege ich ja mit meiner Vermutung voll daneben. Wenn nicht, würde mich deine Art der BV einfach nur ein wenig interessieren (und anspornen). Hoffentlich ist meine Frage nicht zu naiv ..
Danke dir schon mal im Voraus.

Viele Grüße
Hannes

PS: Vielleicht erinnerst du dich noch an meine Frage vor einiger Zeit bzgl. Reflektionen bei Widefield-Aufnahmen mit meinem Canon 100-400 Tele - ich hab das Problem "gelöst", es lag am aufgeschraubten Skyfilter. Kleine Ursache, große Wirkung!

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1532 Beiträge

Erstellt  am: 14.06.2017 :  23:43:03 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Hannes,
dein Kommentar freut mich natürlich.
Was die SC´s angeht, so muss man fotografisch und visuell unterscheiden. Ich habe zwar noch nie durch einen 11" Refraktor geschaut, aber ich denke da gibt es gewisse Unterschiede.
Fotografisch kann man das SC-Bild entsprechend bearbeiten (kostet ein bisschen SNR) und beide sind gleich scharf, bzw. gleich kontrastreich, denn das theor. Auflösungsvermögen ist grundsätzlich ja nicht anders.
Zum Stacken: Ich erstelle aus versch. Gründen immer 30-sekündige Filme. Das sind dann 1200 Bilder und recht einfach handhabbar. Das fertige Bild in AutoStakkert gibt einen guten Hinweis auf das Seeing und die Bildqualität. Von diesen Filmen/Bilder mache ich so viele es geht bzw. solange es Sinn macht. Die Bilder werden geschärft und ggf. leicht bearbeitet. Zum Schluss habe ich 50 oder 100 Einzelbilder, die ich erneut stacke. Bei Jupiter natürlich mit Derotation in WinJupos, bei Saturn hier erneut in AS. Dazu muss man wissen, dass man den Ordner mit den Einzelbildern nur auf die Schaltfläche "öffnen" werfen muss. Über den "normalen" Weg "öffnen" und dann im Menü aussuchen geht das nicht. Habe ich meine 50 oder 100 Bilder geladen, dann lasse ich eine Qualitätskontrolle durchlaufen und stacke erneut einen best. %-Satz oder ich lösche per Hand einzelne Bilder mit der Leer-Taste, wenn die Maus auf dem Regler liegt.
Hoffe geholfen zu haben,
viele Grüße,
ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

blauemaus
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1187 Beiträge

Erstellt  am: 15.06.2017 :  09:14:11 Uhr  Profil anzeigen  Besuche blauemaus's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

dein Vorgehen, mehrere gestackte Bilder nochmals zu stacken ist interessant! Habe ich noch nicht versucht. Danke für den Tipp, denn so ist sicher dem noch vorhandenen Restrauschen der Einzelbilder beizukommen. Meine Videos sind auch meist 30 Sekunden lang und ich nemhme oft viele Videos in einer Session auf. Werde ich demnächst testen. Die Messlatte hängt allerdings sehr hoch...

Viele Grüße,

Micha

http://www.mschmiedecke.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AstroRider
Meister im Astrotreff

Deutschland
648 Beiträge

Erstellt  am: 15.06.2017 :  10:37:27 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

hat das Vorgehen 2x zu stacken eigentlich Vorteile gegenüber de Variante dass man mehere Videos kombiniert und das Ergebnis dann mit Autostakkert stackt?

Grüße
Volker

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

entenfuss
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
77 Beiträge

Erstellt  am: 15.06.2017 :  20:28:27 Uhr  Profil anzeigen  Besuche entenfuss's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,
ich kann mich dem Dank von Micha nur anschließen.
Deine Technik sieht nach einem vielversprechenden Ansatz aus, etwas mehr aus den Planetenaufnahmen herauszuholen. Ich werde das nach bzw. bei meiner nächsten Planetensession testen - bei den früheren fehlt mangels Kenntnis dieser Technik das Rohmaterial :-))).

Viele Grüße
Hannes

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

entenfuss
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
77 Beiträge

Erstellt  am: 15.06.2017 :  20:36:58 Uhr  Profil anzeigen  Besuche entenfuss's Homepage  Antwort mit Zitat
Ich hab noch einen (nicht ganz ernst gemeinten) Nachtrag ... für Ralf oder auch Torsten Hansen:
Wenn ihr aus euren erstklassigen Aufnahmen noch "ein wenig mehr" rausholt, dann könnte man doch tatsächlich Cassini auf seinen letzten Runden durch die Ringe fliegen sehen ...
:-)))

Gruß Hannes

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1532 Beiträge

Erstellt  am: 16.06.2017 :  21:12:46 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo,
erst einmal ein herzliches Dankeschön für eure Kommentare.
Volker, ob so wirklich mehr Details darstellbar sind kann ich nicht sagen. Für mich ist der Prozess eingespielt und eben recht einfach. Ich hatte früher auch Jupitervideos von 5 min Länge. Das war etwas unhandlich. Ich denke aber darüber nach, ob ich nicht immer wenige Sekunden aufnehmen sollte und diese Bilder dann als "Einzelframe" betrachte.
Hannes, wenn ich sehe, was es an Planetenfotos gab als ich 13 war und was ich heute selber machen kann, dann würde ich "niemals nie sagen".
Ich habe mich noch mal an das Material heran gemacht und alles noch mal neu bearbeitet.



Die besonderen Schritte im einzelnen:
In AS!3 habe ich mit sehr vielen AP,s gearbeitet (300 Stk. sonst nur so 40) und Sigma-klipping angewendet.
Dabei habe ich 4 mal gestackt und zwar mit 6, 12, 24 und 48 % Verwendungsrate. Ich habe alle Bilder (jeweils 100) automatisch in PS geschärft. Dabei habe ich versucht jeweils genau den gleichen Rauschwert zu erreichen. Bei 48% habe ich ja weniger Rauschen durch mehr Bilder und deshalb konnte ich beim Schärfen noch eine kleine Schippe drauf legen. Diese 400 Bilder habe ich wieder in AS!3 gestackt und wieder 6,12,24 und 48 % verwendet. das 48er war eindeutig schlechter, die anderen 3 ziemlich gleich (wieder unterschiedlich stark geschärft natürlich) Diese 3 habe ich dann gemittelt. Den Rotkanal des Bildes habe ich etwas verstärkt. Die Farbsättigung etwas bis deutlich erhöht.
Alles in Allem habe ich aber weicher und zurückhaltender gearbeitet.
Viele Grüße,
ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.76 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?