Statistik
Besucher jetzt online : 102
Benutzer registriert : 20451
Gesamtanzahl Postings : 1010201
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Saturn 26.05. + 28.05. + 08.06.2017
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2385 Beiträge

Erstellt am: 26.05.2017 :  17:11:42 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo,

nachdem die Luftruhe für Jupiter nur mäßig war, kehrte ich nach einer kleinen Pause wieder nach draußen zurück und fand Saturn in einer günstigen Lücke zwischen den Gewächsen in meiner Südblickrichtung vor.
Also schnell wieder alles hergerichtet und ein paar Videos aufgenommen. Brauchbar war das Ganze dann aber nur im nahen Infrarot, so dass nur ein IR-RGB Sinn machte. Das Bild ist in Originalgröße dargestellt.
Parallel habe ich auch noch mit stehender Kamera ein paar WW-Bilder durchlaufen lassen. Saturn ist dort auf dem Bild markiert. Außerdem flog auch noch die ISS durchs Bildfeld und unterhalb Saturns sind gerade noch M6 und M7 zu sehen. Weiter rechts steht auf gleicher Höhe Antares neben den Skorpionsscheren.







Grüße
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: TorstenHansen am: 13.06.2017 15:56:56 Uhr

rules40
Meister im Astrotreff

Deutschland
329 Beiträge

Erstellt  am: 26.05.2017 :  18:35:41 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Torsten.
Schöner Beifang. Auch Saturn gefällt mir gut. Passt sehr gut zu meiner "Saturnerfahrung", Hatte ich doch heut, in den frühen Morgenstunden, zum ersten mal in deisem Jahr Saturn beobachtet. So freue ich mich immer wieder, nach längerer Abstinenz, die alten Bekannten wieder zu sehen. Ob solar- oder tiefer Raum, egal.
Gruss, weitere schöne Fotos und k.H., Alexander

TS 70/700, TS Triple Apo 80/480, Skywatcher ED 80/600, Vixen 90/1000, Bresser 102/900, Skywatcher 120/600, Bresser Newton 130/650, TS 152/900, Celestron SC 9,25", TS Newton 304/1500, FG´s: TS 10x25, TS 8x42, Zoom 10-30x50 Chinakracher, Marine 10x50, 10x60 Chinablender, 60x90 Chinateil, 20x80 Chinaböller ;o)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2385 Beiträge

Erstellt  am: 28.05.2017 :  11:31:41 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Alexander,

vielen Dank für Deine Rückmeldung!
Kann ich Dir nachfühlen. Heute morgen hat dann z.B. auch noch das Seeing einigermaßen gepasst; da war das ein erhabener Anblick.


Vieel Grüße
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2385 Beiträge

Erstellt  am: 28.05.2017 :  11:34:09 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo,

heute früh war die Tranparenz wieder topp und das Seeing hat sogar für brauchbare RGBs gereicht.
Vorab aber ein IR-RGB. Im Livebild war die Cassini-Teilung sehr schön umlaufend, wenn auch nicht ohne permanente Störungen.


28.05.2017:




Grüße
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: TorstenHansen am: 28.05.2017 11:55:13 Uhr
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1634 Beiträge

Erstellt  am: 29.05.2017 :  13:26:13 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Torsten,
das sind natürlich mal wieder allerbeste Bilder. Besonders der letzte Saturn. Aus meiner Sicht der beste der Saison hier. Ich finde es schon erstaunlich, was man so bei -22° Dec noch alle machen kann.
Mich würden noch mehr Daten zu den Bildern interessieren. Hast du wirklich mit der Farbkamera im IR belichtet? Auf was für Belichtungszeiten kommst du da?
Wie lang hast du denn gesamt für das Bild belichtet? Auf Derotation hast du vermutlich verzichtet, oder?
Deine sanfte Bearbeitung ist immer wieder schön anzusehen.
Viele Grüße,
ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2385 Beiträge

Erstellt  am: 30.05.2017 :  17:58:19 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

vielen Dank für Deinen Kommentar!

Zitat:
Original erstellt von: 30sec

...

Mich würden noch mehr Daten zu den Bildern interessieren. Hast du wirklich mit der Farbkamera im IR belichtet? Auf was für Belichtungszeiten kommst du da?
Wie lang hast du denn gesamt für das Bild belichtet? Auf Derotation hast du vermutlich verzichtet, oder?
...


Das Bild ist so entstanden wie ich es im Untertitel dargestellt habe, also IR-RGB = Luminanz IR685 und Farbe durch das Luminanzfilter.
Laut log-Datei war das Video mit 49ms pro Einzelbild bei Gain 394 belichtet.
Gesamtdauer des Videos lag bei 165 Sekunden, Verwendungsrate 55% (also 1852 Einzelbilder).
Keine Derotation; da habe ich bei Saturn noch nicht diejenigen Einstellungen gefunden, die keine Artefakte produzieren. Da gerade eh keine auffälligeren vertikalen Strukturen beobachtbar sind (außer vielleicht mit größeren Teleskopen), kann man da wohl auch drauf verzichten und sich evtl. auf die Addition überlagerter Einzelbilder beschränken (was in diesem Fall nicht geschehen ist).


Viele Grüße
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: TorstenHansen am: 30.05.2017 18:01:05 Uhr
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2385 Beiträge

Erstellt  am: 30.05.2017 :  18:07:18 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo,

ergänzend nun noch ein reines RGB des Saturn vom 28.05.2017 in zwei Darstellungen.
Das erste Bild zeigt den Anblick in äquatorialer Darstellung, das zweite eine gedrehte Ansicht, die die Bänderung noch ein wenig deutlicher hervorhebt.








Grüße
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1634 Beiträge

Erstellt  am: 30.05.2017 :  18:33:12 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Danke Torsten,
und ja, das RGB-Bild ist wirklich klasse und noch mal etwas schärfer.
Für unsere Wahrnehmung ist die Orientierung im Raum nicht unwichtig. Ein schönes Experiment zeigst du da. Besonders, wenn man zuvor Text gelesen hat (waagerecht) sind die Wolkenbänder im 2. Bild deutlich klarer.
Vielen Dank und viele Grüße,
ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2385 Beiträge

Erstellt  am: 30.05.2017 :  22:28:28 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

auch nochmal zur Klarstellung hinsichtlich Derotation bzw. Verarbeitung mehrerer Bilder aus verschiedenen Videos überlagert.

Das IR-Luminanzbild ist aus einem einzigen Video entstanden, während ich für das RGB 4 Videos verwendet habe.


Viele Grüße
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: TorstenHansen am: 30.05.2017 22:44:48 Uhr
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2385 Beiträge

Erstellt  am: 30.05.2017 :  22:43:38 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo,

habe mich gerade an den Saturnbildern festgebissen und noch eine weitere Version mit sehr milder Schärfung erstellt.
Ist sicher nicht der allgemeine Geschmack hier, aber die Farbe scheint mir doch mit dem visuellen Eindruck am besten zusammenzugehen, so zumindest meiner Wahrnehmung (am C11) nach.
Ich hoffe, dass gerade auch an härter arbeitenden Monitoren diese Variante ganz brauchbar dargestellt wird.

Insgesamt bin ich für nur 20° Horizonthöhe und angesichts der Luftunruhe in dieser Nacht zufrieden.







Viele Grüße
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2385 Beiträge

Erstellt  am: 05.06.2017 :  14:57:23 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo,

als Ergänzung zwei etwas farbigere Versionen (ähnlich der ersten RGB-Version), um die Bänderung zu betonen und die erste RGB-Version zu relativieren.







Grüße
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: TorstenHansen am: 05.06.2017 15:01:12 Uhr
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2385 Beiträge

Erstellt  am: 13.06.2017 :  15:54:25 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo,

eine Ergänzung vom 08.06.2017.

Obwohl wieder anstrengend - wenn die Luft trocken ist und kein Wind geht, die Transparenz auch noch sehr gut ist, kann man eine solche Gelegenheit einfach nicht auslassen.
Das Bild ist aus einem einzigen Farb-Video mit 9100 Einzelbildern bei 70% Verwendungsrate entstanden.
Eine Woche vor der Opposition dürfte sich bereits der Oppositionseffekt auf die Kontraste ausgewirkt haben.





Grüße
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: TorstenHansen am: 13.06.2017 15:58:06 Uhr
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2385 Beiträge

Erstellt  am: 14.06.2017 :  18:17:09 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo,

vom 08.06.2017 eine weitere Ergänzung, diesmal entstanden aus 4 Videos.

Der Oppositionseffekt ist, wie in den Bildern vorher schon, vor allem vermittelt durch den hellen B-Ring, deutlich zu erkennen.





Grüße
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: TorstenHansen am: 14.06.2017 18:38:09 Uhr
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1634 Beiträge

Erstellt  am: 15.06.2017 :  13:03:52 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Torsten,
du legst hier deine eigene Messlatte noch mal höher (und damit unsere zwangsläufig auch):-)
Das Encke-Minimum sieht für mich sehr sauber aus und ich kann so gut wie keine Überlagerungen von Beugungsringen sehen.
In Ost-West-Richtung scheint dein Saturn schärfer zu sein als in Nord-Süd. Ich weiß zwar, dass du ein sehr zurückhaltender Bildbearbeiter bist, aber eine selektive Schärfung in eine Richtung (Photoshop) würde evtl. noch etwas bringen.
Ich persönlich nutze keinen L-Filter oder Sperrfilter bei der Farbkamera, weil doch noch einiges an IR durchkommt und gerade im Polbereich so die Kontraste in der Bänderung erhöht werden.
Dass ich überhaupt eine Farbkamera verwende ist übrigens dein Verdienst.
Viele Grüße,
ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2385 Beiträge

Erstellt  am: 15.06.2017 :  19:44:32 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

danke Dir für Deinen Kommentar.

Die Unschärfe, vor allem im vorderen Ringbereich, könnte mit der Überlagerung zu tun haben. Evtl. waren da zu wenig Ausrichtungspunkte gesetzt oder diejenigen, die gesetzt waren, standen sich zu nah (war alles automatisch gesetzt).
Ein anderer Grund könnte der Einfluss des ADC auf die Bildqualität bei diesem Abbildungsmaßstab sein; ich habe trotz ADC zusammen mit der Barlow immer einen Restfarbfehler, der vermutlich als Unschärfe im Bild erhalten bleibt ().
Visuell erschien das Bild übrigens sehr gut farbkorrigiert; d.h. diese Farbränder fielen visuell nicht auf.
Abhilfe dürfte da wohl nur eine kürzere Brennweite schaffen (am C11 ohne Barlow schwierig, Wechsel zum Newtonsystem) oder der Gutekunst ADC (http://www.gutekunst-optiksysteme.de/Produkte/ADC/ADC_Praesetation.pdf).

Von partieller Schärfung halte ich ehrlich gesagt überhaupt nichts.

Ohne L-Filter gewinnt man noch etwas Belichtungszeit und damit mehr Bilder. So habe ich letztes Jahr viele Videos aufgenommen. Leider waren die Farben nicht so gut wie mit L-Filter, sprich die Farbkorrektur war aufwändiger.

Die Unschärfe lässt sich ein wenig kaschieren, wenn ich das Bild gesamt noch ein wenig stärker quäle (mit fitswork: Wavelet Rauschfilter, Farbsättigung und Deconvolution, angewendet aufs Jpeg-Bild).





Viele Grüße
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: TorstenHansen am: 15.06.2017 20:05:33 Uhr
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1634 Beiträge

Erstellt  am: 15.06.2017 :  20:08:37 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Torsten,
nur zum Verständnis, mit ´selektiver Schärfung´ meinte ich eine Schärfung übers ganze Bild, aber vorzugsweise in eine Richtung. In PS heißt das irgendetwas mit Bewegungsunschärfe. Selektiv im Sinne von Lasso und "hier ein bisschen und dort", da verstehe ich dich gut.
ich hätte auch noch eine andere Idee, wie diese "Asymmetrie" ins Bild kommt. Ich kenne diese z.B. auch bei Jupiter und zwar immer dann verstärkt, wenn kein GRF im Bild ist. Es ist ja so, dass es hier in Nord-Süd-Richtung mehr Kontraste gibt, als in Ost-West. Irgendwo hat ja auch Autostakker und Co. eine Erkennungsgrenze und diese wird in Ost-West häufiger unterschritten als in N-S. Es könnte also sein, dass die Bildteile in O-W weniger gut zusammengefügt werden, also mit einer größeren Streuung, als in N-S.
Wie gesagt, bei Jupiter. Hier, bei Saturn, könnte es anders herum sein. Die höchsten Kontraste zeigen sich in O-W Richtung. Die Ringe und die Ringöffnung. In N-S Richtung gibt es keine Öffnung und die Kontraste sind schwächer.
Ist nur eine Idee, deine Aussage mit dem Farbsaum ist auch sehr plausibel.
Viele Grüße,
ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 1.62 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?