Statistik
Besucher jetzt online : 138
Benutzer registriert : 21968
Gesamtanzahl Postings : 1082448
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Technikforum Linsenteleskope (Refraktoren)
 ITV: langbrennweitiger LK Refraktor - suche Hilfe
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

hasebergen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3234 Beiträge

Erstellt am: 09.05.2017 :  07:27:26 Uhr  Profil anzeigen  Besuche hasebergen's Homepage  Antwort mit Zitat
Moin

wegen ITV hab ich mal eine Anfrage: kommt jemand von Euch zu ITV , der sich auf Linsenjustage versteht ... und zwar etwas "anders" als das Übliche (und kann mir vielleicht helfen): der Stand der beiden Linsen eines FH-Objektives zueinander. Kurz:ich habe einen schönen alten LK 110er FH bekommen, dessen Objektiv aber vor Dreck stand .. auch zwischen den beiden Linsen, also sozusagen "innen". Habe das Objektiv dann auseinandergebaut und - da kommt nun mein vermutlicher Fehler ins Spiel - die Lage der beiden Linsen zueinander nicht gekennzeichnet. Das war zugegebenermaßen doof. Dann Objektiv schön gereinigt (Gottseidank hatte es nicht den befürchtete Linsenpilz :-) Und wieder zusammengesetzt. Soweit auch alles gut.
Nur denke ich jetzt, dass die Lage der beiden Linsen zueinander nicht mehr richtig ist .. daher meine oben genannte Frage. Und falls jemand ein Justageokular für den Refraktor hat (der mit den vier LED´s), würde ich mir den - gegen die Gabe eines Bierchens ;-) - gerne mal ausleihen.

Es handelt sich bei dem Objektiv übrigens um ein eigentlich recht "unkompliziertes" 110/1500mm FH Objektiv .. den "klassischen Vierzöller" aus einem ca 50 Jahre alten "Kosmos Stuttgart" Refraktor.

Ihr findet mich - wie gewohnt - beim MASH

Greetz Hannes

Diverses klassisches Zeugs - Klassikerseite: http://amateurastronomie.com/index.htm - Bereich Klassiker

--> 07-2019: Erstellung eines Einsteigerbüchleins: Was ist zu bedenken beim Einstieg - welches Teleskop ist wirklich ein "Einstiegsgerät" etc.

Facebook - Gruppe Klassische Teleskope https://www.facebook.com/groups/1101191130018058/

Bearbeitet von: am:

Dobsenschubser
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1383 Beiträge

Erstellt  am: 09.05.2017 :  13:43:55 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Dobsenschubser's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Hannes,

ich packe meinen GRZ Kollimator mal ein. Werde vermutlich Sonntag nächster Woche aufschlagen.
Für eine perfekte Justage reicht das eventl. nicht ganz. Kann sein, dass man die Linsen auch gegeneinander rotieren muss. Das klappt nur am Stern oder am künstliche Stern. Auf jeden Fall kommt man mit dem Kolli schon recht weit ;-)

Nachtrag: der hat 2" Anschluss. 1,25" hab ich nicht. Es bedarf dann eine Hülse mit T2

Gruß Dirk

Dobson 8", 12", 18", Lunt LS60THa, ED 90/900, 30/88° Leitz Kuhauge, 20mm & 14mm ES 100, 10 und 5mm Pentax, 3mm LE, 2,5mm Planetary

Besucher immer Willkommen auf
http://astro.lichterzaehler.de


Wenn der/die/das Allmächtige gewollt hätte, dass wir alles ordentlich verschrauben, hätte er uns nicht das Panzerband erfinden lassen.

Bearbeitet von: Dobsenschubser am: 09.05.2017 13:49:14 Uhr
Zum Anfang der Seite

Astrogarten
Anbieter im Astrotreff

Deutschland
2267 Beiträge

Erstellt  am: 10.05.2017 :  11:01:12 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Astrogarten's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Hannes,

geh mal davon aus, daß die vorher auch nicht wirklich justiert waren (wenn der Vorbesitzer Hand angelegt hat).

Justieren können wir vor Ort machen, "aber", daß was Du meinst, mußt Du am besten im/mit einem Interferometer machen - nur so kannst Du das Optimum rausholen (gerade dann, wenn die Linsen zueinander noch gedreht werden müßen/sollen - siehst Du in "dem" Messokular jedoch nicht).
Am Stern kann man es grob auch machen, ist nur viel aufwendiger und klappt auch nur, wenn man die Fehler auch sieht (beim verdrehen der Linsen).

Wichtig ist nur, daß die Abstandsplättchen noch original sind (ist zwar auch keine Garantie, daß die dann stimmen, z.B., wenn der Vorbesitzer die ersetzt hat).

Stell das/die Bierchen kalt (für jede Justierschraube eines... )

Viele Grüße
Nils

Tel.: 0209 – 1 70 16 19
E-Mail: info(==>)astrogarten.de
Internet: http://www.astrogarten.de
Webshop: https://astrogarten-shop.de/
Es gelten unsere AGB.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

G2-Astro
Meister im Astrotreff

Deutschland
461 Beiträge

Erstellt  am: 10.05.2017 :  12:03:23 Uhr  Profil anzeigen  Besuche G2-Astro's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Hannes,

die Farbsituation kannst Du auch wenn nix Anderes zur Verfügung steht, mit Ronchi Fotos, zerlegt in RGB Bilder überprüfen, um durch Abstandsvariationen die beste Annäherung an Grün für die 2. Farbe ( Blau ) zuerreichen!
Rot ist ja in der Dunkelheit für unsere Augen geringer störend.

An der Verbiegung der Linien lässt sich dann die Korrektur vergleichen.
Am K. - Stern ist mit dem Sterntest dann das Ergebnis erkennbar, wo liegt der Farbsaum und wann wird er größer oder kleiner!

Gruß Günter

www.G2-Astronomie.de
GSO 12" Dobson, C8-Orange, C8-Schmidtkamera, 140/500 - Comet-Catcher, MC100/1000 MAK; Skywatcher ED 80 PRO, Skw. 8" Dobson, Skw. 127 / 1500 MAK

Bearbeitet von: G2-Astro am: 10.05.2017 12:05:14 Uhr
Zum Anfang der Seite

celobsonaut
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
78 Beiträge

Erstellt  am: 10.05.2017 :  23:41:20 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Hannes, Hi Nils!
Das interessiert mich. Darf ich mich dabei zu Euch setzen und zuschauen?
Ich hätte auch für die Konterschrauben je ein Kaiserhöfer dabei.
m.fr.Gr., Roland

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

hasebergen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3234 Beiträge

Erstellt  am: 11.05.2017 :  07:37:05 Uhr  Profil anzeigen  Besuche hasebergen's Homepage  Antwort mit Zitat
Moin,

danke Euch erst einmal für den "Response" :-) Ich pack das Röhrle mal ein und dann schauen wir mal.
(==>)Nils .. Du hast da ja eh noch was gut bei mir

Wir sehen uns ...

Greetz Hannes

Diverses klassisches Zeugs - Klassikerseite: http://amateurastronomie.com/index.htm - Bereich Klassiker

--> 07-2019: Erstellung eines Einsteigerbüchleins: Was ist zu bedenken beim Einstieg - welches Teleskop ist wirklich ein "Einstiegsgerät" etc.

Facebook - Gruppe Klassische Teleskope https://www.facebook.com/groups/1101191130018058/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.48 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?