Statistik
Besucher jetzt online : 169
Benutzer registriert : 20399
Gesamtanzahl Postings : 1006907
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Technikforum Spiegelteleskope (Reflektoren)
 Leistung einer Heizmanschette für 8" bzw 6" Newton
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

HektoPascal
Senior im Astrotreff

Deutschland
102 Beiträge

Erstellt am: 20.04.2017 :  19:44:50 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

ich möchte mir Heizmanschetten zum Schutz vor Tau für den Fang- und Hauptspiel aus Widerstandsdraht für 8" bzw 6" Newton bauen. Die Manschetten sollen der einfachheit halber außen am Tubus angebracht werden.

Habt ihr Erfahrungswerte wie groß die Leistung sein sollte?

Viele Grüße Pascal

Bearbeitet von: am:

2odiac
Meister im Astrotreff


566 Beiträge

Erstellt  am: 20.04.2017 :  19:48:15 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 2odiac's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Pascal,

Klar! https://13parsec.de/index.php/bastelecke/taukappenheizung-im-eigenbau?showall=1

Allzeit gute Sicht!

Markus

www.13parsec.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


15203 Beiträge

Erstellt  am: 20.04.2017 :  19:50:24 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Pascal,

keine gute Idee. Wenn du den Tubus oben zwecks Tauvermeidung am FS heizt, wirst du dir heftige selbst erzeugte Seeingstörungen einfangen.

Den FS selbst mit geringer Leistung anwärmen und damit gegen Tau schützen wäre die deutlich bessere Lösung. Der HS wird dir kaum zutauen, der sitzt zu tief im Tubus.

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HektoPascal
Senior im Astrotreff

Deutschland
102 Beiträge

Erstellt  am: 20.04.2017 :  20:05:37 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Danke für die schnellen Antworten.

Markus, die Anleitung auf deiner Seite ist wirklich interessant. Hast du damit auch Erfahrung mit Newton gemacht.

Stefan, irgendwie kam mir die Lösung den FS direkt zu heizen bis jetzt etwas umständlich vor. Besonders die Leitungsverlegung an den Fangspiegelstreben. Gibt es vll dazu schon Anleitungen/Erfahrungswerte? Welche Leistung würde in diesem Fall ausreichen?

Viele Grüße Pascal

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HektoPascal
Senior im Astrotreff

Deutschland
102 Beiträge

Erstellt  am: 20.04.2017 :  20:22:47 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
...sind 5-10mW pro cm^2 direkt am FS ausreichend?

Gruß Pascal

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

_Frank_
Senior im Astrotreff


244 Beiträge

Erstellt  am: 20.04.2017 :  22:49:33 Uhr  Profil anzeigen  Besuche _Frank_'s Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Pascal,

hast du schonmal überlegt eine einfache Tauschutzkappe zu benutzen? Finde ich bei 6 oder 8 Zoll noch sehr praktikabel und mir ist damit noch nie der Fangspiegel zugetaut. Und du brauchst keine Stromversorgung.

Eine Fangspiegelheizung hab ich mir im 12 Zoll Dobson verbaut. Die läuft mit drei rückseitig verklebten Keramikwiederständen und drei 1,5 V Akkus. Leistung knapp über 1 Watt meine ich. Funktioniert auch. Das Verlegen der Kabel über die Fangspiegelarme war etwas kniffelig. Wenn du mehr Infos brauchst, melde dich

Viele Grüße
Frank

http://sternwarte-wasserberg.de

http://www.astrobin.com/users/_Frank_/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Arne
Senior im Astrotreff

Deutschland
166 Beiträge

Erstellt  am: 21.04.2017 :  10:32:50 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Wenn du den Tubus oben zwecks Tauvermeidung am FS heizt, wirst du dir heftige selbst erzeugte Seeingstörungen einfangen.


Hallo Stefan.
Da wo ich spechtele ist es feucht und im Winter richtig kalt. Ich hatte auch mehrmals schon eine Eisschicht auf dem Tubus, aber der Fangspiegel ist mir noch nicht zugefroren. Wenn dann würde ich es auch lieber erst einmal mit einer Tauschutzkappe probieren. Aber jetzt meine Frage:

Führt eine Beheizung des Fangspiegels nicht auch zu Seeingproblemen. Wenn der Fangspiegel ein wenig wärmer ist, müsste es doch Schlieren im Strahlengang geben.


clear skies
Arne

GalaxyD8, SkyWatcher 150/750, NEQ6-R, MGEN II, Canon 1100D

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

_Frank_
Senior im Astrotreff


244 Beiträge

Erstellt  am: 21.04.2017 :  10:48:04 Uhr  Profil anzeigen  Besuche _Frank_'s Homepage  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Arne
Führt eine Beheizung des Fangspiegels nicht auch zu Seeingproblemen. Wenn der Fangspiegel ein wenig wärmer ist, müsste es doch Schlieren im Strahlengang geben.



Hallo Arne,

visuell halte ich das für absolut unproblematisch. Man kann die Heizung ja auch bei Bedarf zu- und abschalten - eine Dauerbeheizung ist nicht notwendig! Und allemal besser als den Tubus zu föhnen oder mit Tau auf dem Spiegel einzupacken.

Viele Grüße
Frank

http://sternwarte-wasserberg.de

http://www.astrobin.com/users/_Frank_/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Arne
Senior im Astrotreff

Deutschland
166 Beiträge

Erstellt  am: 21.04.2017 :  11:01:36 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Frank
Danke für die Antwort. Klar, wenn der Spiegel zu ist, sind leichte Schlieren natürlich besser, insbesondere bei visueller Beobachtung. Verwendest Du die Fangspiegelheizung auch fotografisch oder reicht da eine Taukappe?

PS., etwas off-topic: Ich habe mir mal die Bilder auf Deiner Homepage angeschaut und sie gefallen mir sehr gut. Außerdem habe ich gesehen, dass Du eine EQ6-R verwendet hast (zumindest für die neuen M81/82). Ich hatte am Wochenende geplant, meine ersten Deep-Sky Aufnahmen an M81/M82 zu machen (so es denn klar ist), dann habe ich ja gleich eine akkurate Referenz nach oben. Allerdings ist mein (neues) Equipment ein SW 150/750 auf NEQ6 R ungeguidet. Da werde ich wohl ein paar Abstriche machen müssen, von meinem Anfängerstatus mal ganz abgesehen.

clear skies
Arne

GalaxyD8, SkyWatcher 150/750, NEQ6-R, MGEN II, Canon 1100D

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

_Frank_
Senior im Astrotreff


244 Beiträge

Erstellt  am: 21.04.2017 :  11:16:25 Uhr  Profil anzeigen  Besuche _Frank_'s Homepage  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Arne
Verwendest Du die Fangspiegelheizung auch fotografisch oder reicht da eine Taukappe

Hi Arne,

für die fotografischen DeepSky-Aufnahmen nutze ich nur meine zwei 8 Zöller. Die haben beide nur eine Tauschutzkappe und keine separate Heizung. Die Kappen haben mir bis jetzt immer ausgereicht. Sie sollten nur lang genug sein. Außerdem helfen sie gut gegen Streulicht.

Zitat:
Original erstellt von: Arne
PS., etwas off-topic: Ich habe mir mal die Bilder auf Deiner Homepage angeschaut und sie gefallen mir sehr gut. Außerdem habe ich gesehen, dass Du eine EQ6-R verwendet hast (zumindest für die neuen M81/82). Ich hatte am Wochenende geplant, meine ersten Deep-Sky Aufnahmen an M81/M82 zu machen (so es denn klar ist), dann habe ich ja gleich eine akkurate Referenz nach oben. Allerdings ist mein (neues) Equipment ein SW 150/750 auf NEQ6 R ungeguidet. Da werde ich wohl ein paar Abstriche machen müssen, von meinem Anfängerstatus mal ganz abgesehen.


Danke für das Lob Freut mich, wenn dir meine Aufnahmen gefallen!

Die EQ6-R macht sich echt gut - sie läuft sehr viel präziser (und vor allem ruhiger!) als meine alte HEQ5. Guiding bei 750mm Brennweite kann ich dir nur wärmstens empfehlen - das Thema wird sicherlich auch dich noch einholen

Und ansonsten wirf mal einen Blick in das Thema hier => http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=209377
Es lohnt sich definitiv am Ball zu bleiben was die EBV betrifft. Die Ergebnisse werden gerade am Anfang ganz schnell immer besser

Viele Grüße
Frank

http://sternwarte-wasserberg.de

http://www.astrobin.com/users/_Frank_/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


15203 Beiträge

Erstellt  am: 21.04.2017 :  11:20:57 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Arne,
Zitat:
Führt eine Beheizung des Fangspiegels nicht auch zu Seeingproblemen. Wenn der Fangspiegel ein wenig wärmer ist, müsste es doch Schlieren im Strahlengang geben.

Um den FS direkt zu heizen benötigst du nur wenig Leistung. Pascal wollte ja den Tubus vorne mit einer außen anliegenden Manschette beheizen und da benötigt er mit Sicherheit deutlich mehr Heizleistung. Sonst bekommt der FS nichts ab.

Bei einem Refraktor heizt man zwar so, aber da gibt es eine direkte Wärmeverbindung vom Tubus über die Objektivfassung auf das Objektiv selbst.

Außerdem sind die Öffnungen bei Refraktoren typisch ja nicht so groß. Heizt man hier also die Tauschutzkappe bildet sich vor dem Objekt ein leichtes Warmluftpolster.

Beim offenen Newton hast du keine Wärmeverbindung Tubus-FS, also müsstest du viel Wärme einbringen, damit der Tubus über Wärmestrahlung auch den FS heizt. Dummerweise funktioniert aber der vorn und hinten offene Tubus dann wie ein Kamin, die Warmluft wird vorne im Tubus aufsteigen, zieht damit von hinten Luft nach und du hast tolle Luftverwirbelungen im und direkt vor dem Tubus.


Hallo Pascal,
Zitat:
Gibt es vll dazu schon Anleitungen/Erfahrungswerte? Welche Leistung würde in diesem Fall ausreichen?
Wenn ich "Fangspiegelheizung Astrotreff" bei Tante Gockel eingebe führt das zu einer ganzen Reihe Treffer. In den vielen älteren Beiträgen findest du alle Antworten auf deine Frage.

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HektoPascal
Senior im Astrotreff

Deutschland
102 Beiträge

Erstellt  am: 21.04.2017 :  11:49:53 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Danke für die Antworten.

Ich werde erstmal keine Heizung bauen und probiere es stattdessen lieber mit einer Tauschutzkappe ;-). Meine Pläne entstanden dadurch das mir im Winter der FS mal zugefroren ist. Aber da war es auch sehr kalt und feucht.

Frank, deine Seite und die Bilder sind wirklich klasse. Ich verwende übrigens für meine ersten Schritte ebenfalls ein 6" GSO Newton. Als nächstes werde ich diesen mit Velour auskleiden und alle anderen Teile schwärzen. Du schreibst was von modifikation der Spiegellage, was meinst du damit?

Als nächstes steht bei mir das Guiding auf der Todo liste. Die Investition für den MGEN ist allerdings noch nicht ganz von meiner Frau genehmigt ;-).

Viele Grüße Pascal

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

_Frank_
Senior im Astrotreff


244 Beiträge

Erstellt  am: 21.04.2017 :  12:34:10 Uhr  Profil anzeigen  Besuche _Frank_'s Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Pascal,

mit der Spiegellage meine ich, dass die Kombination Hauptspiegel/Fangspiegel so passt, dass die DSLR direkt in den Fokus kommt. Visuell braucht es dann eine Verlängerngshülse im OAZ. Und der Fangspiegel hat einen etwas größeren Durchmesser, so dass der Kamerachip ordentlich ausgeleuchtet werden kann. Halt fotooptimiert

Die Velourauskleidung und einen MGEN wirst du definitiv nicht bereuen. Ja, das hat schon was von Groschengrab...

Viele Grüße
Frank

http://sternwarte-wasserberg.de

http://www.astrobin.com/users/_Frank_/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Arne
Senior im Astrotreff

Deutschland
166 Beiträge

Erstellt  am: 21.04.2017 :  17:55:26 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Guiding bei 750mm Brennweite kann ich dir nur wärmstens empfehlen - das Thema wird sicherlich auch dich noch einholen


Ich spar auch schon fleissig auf eine MGEN . Aber auf der anderen Seite kann man durch 'Unzulänglichkeiten' auch ganz nett Erfahrungen sammeln.

clear skies
Arne

GalaxyD8, SkyWatcher 150/750, NEQ6-R, MGEN II, Canon 1100D

Bearbeitet von: Arne am: 21.04.2017 17:55:51 Uhr
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.6 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?