Statistik
Besucher jetzt online : 80
Benutzer registriert : 19915
Gesamtanzahl Postings : 980301
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - der Teleskop-Selbstbau (ATM)
 Das Teleskop-Selbstbau Optikforum
 16zoll RC vermessen
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor  Thema Nächstes Thema  

WALD4TLER
Meister im Astrotreff

Österreich
626 Beiträge

Erstellt am: 20.03.2017 :  20:42:42 Uhr  Profil anzeigen  Besuche WALD4TLER's Homepage  Antwort mit Zitat
Guten Tag

Ich wollte allgemein nachfragen ob es irgendwo da draussen 16zoll RC(GSO/TS) Besitzer gibt die ihr Teleskop schon mal auf der Prüfbank hatten ?

Mir geht es nicht um Strehl etc.
Sondern rein darum ich würde gerne Wissen welche Konische -Konstante
die 16er RC haben .
Mit der CC vom HS währe ich schon Glücklich .

Natürlich habe ich schon selber mein 16er RC (Grob)vermessen...... so gut es eben ohne abbauen des Tubus (Foucault) geht .
Gemessen habe ich alles Abstand HS zum FS usw und so fort .
Als Hilfe habe ich mir die Freeware von ATMOS hergenommen .
Interessant ist das,das Programm nur ein paar Parameter verlangt .
Die da währen : Effektive gesamte Brennweite 3250mm,pimäre HS Brennweite 1501mm,HS durchmesser 406 ,primary-foc.plane 388mm,Feld 70mm(diesen Wert habe ich nicht gemessen sondern dem WWW entnommen).

Nach der Eingabe (two mirror calculation) spuckt das Programm die Restlichen Daten aus wie zb:Back focal länge .gemessen habe ich 1290mm lt Programm 1292mm ,oder zb abstand HS -FS gemessen habe ich 904mm Programm sagt 904,202mm sprich alle Daten wie FS Durchmesser usw passen .

Nun spuckt das Programm auch die CC vom FS und HS aus die da währen -1,281 und -11,922 .

Leider kann man ja die CC vom HS verändern und passend dazu die vom FS bis die Spot-Diagramme wieder passen das ändert ja an den Abständen und Brennweiten bzw Radien nicht´s daher kann ich leider nicht davon ausgehen das die CC-Werte wirklich passen ...oder doch !?

CS
Martin


Vom "Teleskop-Selbstbau Technikforum" verschon. Stathis

Sternwarte Kautzen
https://www.youtube.com/user/TheGRENHORN

Bearbeitet von: Stathis am: 21.03.2017 19:07:58 Uhr

Gert
Altmeister im Astrotreff


2531 Beiträge

Erstellt  am: 21.03.2017 :  02:08:04 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Gert's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Martin,

Also wenn man davon ausgeht, daß die Spiegelkurven keine Zonen haben sondern nur durch die CC beschrieben werden, reicht eine Zonenmessung beim HS mit 2-3 Zonen aus. Dann per XPFoucault die CC ausrechnen lassen.

Ja, man kann die CC zwischen HS und FS hinundher schaufeln, ohne dass sich Abstände etc. ändern. Das System ist dann aber kein RC mehr. Solange man dabei leidlich in der richtigen Größenordnung bleibt macht das nichts. Es kommt halt etwas Restkoma rein, die aber in der Bildfeldkrümmung noch nicht sichtbar sein wird.

Wenn Du die CC vom HS hast und das System den Abständen folgt und im Fokus mit einem Ronchiokular nichts schlimmes zu sehen ist, hat der FS keine andere Wahl, als die richtige 'passende' CC zu haben.

Clear Skies,
Gert

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

WALD4TLER
Meister im Astrotreff

Österreich
626 Beiträge

Erstellt  am: 21.03.2017 :  15:03:05 Uhr  Profil anzeigen  Besuche WALD4TLER's Homepage  Antwort mit Zitat
Danke für die Antwort die bei mir gleichzeitig neue Fragen aufwirft .

Ich habe zwar damals bei meinen 8" und 6zoll Chromat-Einlinser-Refraktor-Projekt schon Erfahrung mit der Foucault Methode machen können aber eben nur darauf hin um mich zu vergewissern das die Schleifschale Sphärisch ist .

Ist es überhaupt möglich den HS im Tubus zu testen mit eingebauten Fangspiegel der immerhin 44% des HS abdeckt oder muss ich doch den HS entfernen um an vernüftige Werte zu kommen ?!


Diesen Beitrag habe ich mit einen Hintergedanken in den ATM-Bereich gestellt .
Mir schwirrt schon lange der Gedanke im Kopf herum einen zweiten FS mit D=130mm anzufertigen bzw anfertigen zu lassen .
RC mit zwei verschieden Brennweiten gab es ja früher auch .
Ein Spiegel für Deep SKy einen für Planetary mit weniger Obstruktion kleineres Feld(3-5mm) sowie grosser Brennweite(mind 5000mm) .
Zeit für die Herstellung in Eigenregie hätte ich zwischendurch immer .
Mittlerweile habe ich auch eine gut ausgerüsttete Werkstatt(soweit Staubfrei) .
Als Ziel habe ich mir gesetzt das ganze in ein paar Jahren(wenn Jupiter und Saturn wieder höher sind )realisiert zu haben .


CS
Martin

Sternwarte Kautzen
https://www.youtube.com/user/TheGRENHORN

Bearbeitet von: WALD4TLER am: 21.03.2017 22:30:33 Uhr
Zum Anfang der Seite
   Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.42 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?