Statistik
Besucher jetzt online : 86
Benutzer registriert : 20451
Gesamtanzahl Postings : 1010201
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Jupiter in kleinen Teleskopen 2017
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite | Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 19

joachimB
Senior im Astrotreff

Deutschland
104 Beiträge

Erstellt  am: 19.06.2017 :  10:12:56 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Super Aufnahme Jan, da hast du vieleicht etwas später aufgenommen als ich, sieht von den Strukturen her ziemlich ähnlich aus. Das Bildrauschen was Du ansprichst wird durch das Schärfen, wie auch durch unscharfe Maske verstärkt. Man kann in Fitswork z. B. mit dem Waveletrauschfilter oder andere nochmal glätten, natürlich nur soweit, das keine Details untergehen, das muss man ausprobieren. Beim Schärfen sollte man auch nur soweit gehen, das möglichst keine hässlichen Artefakte entstehen.

Deine Aufnahme zeigt jedenfalls schon eine Menge Details und würde ich nur ganz leicht mit einem Rauschfilter glätten. Ob das das Maximum an Auflösung ist hängt im Wesentlichen von der Öffnung deines Fernrohrs und von den Sichtbedingungen ab. Für 81mm Öffnung auf jeden Fall überragend gut.

schönen Gruß,
Joachim

Wo immer Sonnen scheinen ist Leben...

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

JanD
Neues Mitglied im Astrotreff

Schweiz
16 Beiträge

Erstellt  am: 19.06.2017 :  20:32:41 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: joachimB

Super Aufnahme Jan, da hast du vieleicht etwas später aufgenommen als ich, sieht von den Strukturen her ziemlich ähnlich aus. Das Bildrauschen was Du ansprichst wird durch das Schärfen, wie auch durch unscharfe Maske verstärkt. Man kann in Fitswork z. B. mit dem Waveletrauschfilter oder andere nochmal glätten, natürlich nur soweit, das keine Details untergehen, das muss man ausprobieren. Beim Schärfen sollte man auch nur soweit gehen, das möglichst keine hässlichen Artefakte entstehen.

Deine Aufnahme zeigt jedenfalls schon eine Menge Details und würde ich nur ganz leicht mit einem Rauschfilter glätten. Ob das das Maximum an Auflösung ist hängt im Wesentlichen von der Öffnung deines Fernrohrs und von den Sichtbedingungen ab. Für 81mm Öffnung auf jeden Fall überragend gut.

schönen Gruß,
Joachim



Hallo Joachim,

besten Dank für deine Tipps. Ich merke gerade beim Anwenden deiner Vorschläge das es ein schmaler Grat zwischen schärfen und glätten ist. Durch das schärfen bekommt man deutlich mehr Details zu sehen, aber das Rauschen ist nicht schön. Das Problem ist dann das man jetzt weiß das dort noch Informationen im Bild stecken die man rauskitzlen kann... bisher ist jedoch jeder neue Versuch im Müll gelandet da es am Ende etwas "künstlich" aussah.

Viele Grüsse,
Jan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
4425 Beiträge

Erstellt  am: 19.06.2017 :  22:27:33 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Jan,
mir gefällt Dein Bild. Ja, das mit dem Schärfen ist immer eine Gradwanderung. Ich mag, dass die Kontraste und Farben möglichst natürlich wirken und da fällt es mir auch nicht leicht.
Meine besten Versuche im 4" Refraktor von heuer:
http://www.astrobin.com/291594/C/
http://www.astrobin.com/290581/

Hallo Joachim,
Glückwunsch, diesmal hast Du einige Details im 114er festhalten können. Sehr schön.

Hallo Michael,
Dein Jupiter gefällt mir auch. Ja im 6" kann man ein bisserl Details auf Ganymed festhalten. Es wirkt mir aber zu scharf abgesetzt. Die Übergänge von hell zu dunkel sind meiner Erfahrung nach im 6" eher sanft wie z.B.:
http://www.astrobin.com/248915/
Vielleicht hab ich weniger geschärft?

Hallo Fabio,
Dein 4" Jupiter und Saturn gefallen mir wieder.
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Nocturnus
Senior im Astrotreff


210 Beiträge

Erstellt  am: 20.06.2017 :  00:34:57 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

Roland,schön wieder mal was von Dir zu lesen, mir fehlten zuletzt deine
Bilder und auch deine Meinung zu den gezeigten Ergebnissen welche ich
schätze.
Nun da sich die Jupitersaison dem Ende entgegenneigt hoffe ich das jemand
noch gutes Seeing hat und so ein paar interessante Abbildungen zum
Thread beitragen kann!

Joachim,schön das Du mit deinem erzielten Ergebniss zufrieden bist und die
WOS bildlich festhalten konntest!
In dem Falle waren wir wohl simultan unterwegs und so möchte ich auch mein
Ergebniss des Abends zeigen:

Am Abend des 17.6. entstand dieses Abbild des Gasriesen welches nicht mit dem
wirklich guten Bild von Michael (Mile)mithalten kann aber mich doch zufriedenstellt:


Die Aufnahmen wurden erstellt mit einem Refr.ED100/900 -Barlow 2,25x+ALccd5LIIc

Gruß Fabio

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Luebke82
Senior im Astrotreff

Deutschland
121 Beiträge

Erstellt  am: 20.06.2017 :  16:32:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Einen wunderschönen guten gewünscht. Ich schleuder hier einfach mal meine Ausbeute von gestern rein.

Jupiter von gestern gegen 23Uhr und Saturn gegen 2Uhr etwa.

Aufnahmegerät war eine Sony Alpha 7s am 8" SC Meade Mod. 2080 bei F=2000mm und 2x Barlow.





Gruß + CS :-)

8"Meade SC Mod. 2080 F/10

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

joachimB
Senior im Astrotreff

Deutschland
104 Beiträge

Erstellt  am: 20.06.2017 :  17:22:11 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: NocturnusJoachim,schön das Du mit deinem erzielten Ergebniss zufrieden bist und die
WOS bildlich festhalten konntest!
In dem Falle waren wir wohl simultan unterwegs und so möchte ich auch mein
Ergebniss des Abends zeigen:



Hallo Fabio, schön das Du dein gutes Bild auch eingestellt und ungefähr zum gleichen Zeitpunkt aufgenopmmen hast. Manchmal weiß man ja nicht ob man schon Artefakte schärft oder es tatsächliche Strukturen sind. Auffällig ist in der Äquatorzone innerhalb des dunklen Bandes das helle Wolkenfeld, das wie mit einem Lineal gezogen scheint, habe ich so noch nie gesehen, muss aber wohl real sein, deine Aufnahme zeigt die ja auch sehr schön.

Gruß,
joachim

Wo immer Sonnen scheinen ist Leben...

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

joachimB
Senior im Astrotreff

Deutschland
104 Beiträge

Erstellt  am: 20.06.2017 :  17:30:29 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Luebke82

Einen wunderschönen guten gewünscht. Ich schleuder hier einfach mal meine Ausbeute von gestern rein.


Hallo, machen doch alle, herzlich Willkommen. Von deinen Bildern gefällt mir Saturn am Besten, der ist richtig hübsch.

Beim Jupiter hast Du wahrscheinlich den Fokus nicht genau getroffen, wirkt etwas unscharf und dunkel, sonst wären wahrscheinlich etwas mehr Details zu sehen gewesen. Bei 8 Zoll Öffnung ist natürlich erheblich mehr drin aber das wird schon.

schönen Gruss,
Joachim

Wo immer Sonnen scheinen ist Leben...

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

joachimB
Senior im Astrotreff

Deutschland
104 Beiträge

Erstellt  am: 20.06.2017 :  17:39:20 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: NikloMeine besten Versuche im 4" Refraktor von heuer:
http://www.astrobin.com/291594/C/
http://www.astrobin.com/290581/

Hallo Joachim,
Glückwunsch, diesmal hast Du einige Details im 114er festhalten können. Sehr schön.


Hallo Roland, habe mir deine Aufnahmen angesehen, sind wie immer sehr gut. Freut mich, das Dir meine letzte Aufnahme auch zusagt, obwohl die auch noch nicht der Bringer in dem Sinne ist, aber man kämpft sich durch. Hauptsächlich lags wohl am Wetter, das meistens nichts Gescheites bei mir ging und dann noch eine leichte Fehljustage wegen eines manchmal verkanteten Okularauszuges, scheint jetzt aber behoben, da die Bildschärfe insgesamt besser geworden ist.

Gruss,
Joachim

Wo immer Sonnen scheinen ist Leben...

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Luebke82
Senior im Astrotreff

Deutschland
121 Beiträge

Erstellt  am: 20.06.2017 :  18:46:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hey Joachim,

freut mich das dir die Bilder gefallen. Die Unschärfe am Jupiter kommen aber wahrscheinlich von zwei Dingen. Ich hab an der Barlowlinse Verlängerungshülsen benutzt um die Vergrößerung etwas zu erhöhen und noch zusätzlich an der DSLM auch noch den 2x Digitalzoom. Und dazu kommt auch noch das ich die Videos konvertieren muss damit Autostakkert was damit anfangen kann.

Möglicherweise hab ich aber auch nach dem Stacken einfach nicht genug nachgeschärft. Der Fokus sollte passen, da das Fokuspeaking meiner Kamera sehr gute Arbeit eigentlich verrichtet. :-)

8"Meade SC Mod. 2080 F/10

Bearbeitet von: Luebke82 am: 20.06.2017 18:49:39 Uhr
Zum Anfang der Seite

joachimB
Senior im Astrotreff

Deutschland
104 Beiträge

Erstellt  am: 20.06.2017 :  19:09:21 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Luebke82, dann hast Du also mit einer Digitalkamera aufgenommen. Ja, kann man natürlich auch machen, obwohl die Dinger meist sehr exotische Ausgabeformate haben. Am Besten wäre es und wenn deine Kamera das unterstützt ein verlustarmes Aviformat auswählen. Dann kann man sich auch das Konvertieren sparen, das auch verlustbehaftet ist. Mpeg Formate oder sonstige sind da ungünstig, weil eine Menge an Bild Information verloren geht, nicht so bei unkomprimierten Videoformaten.

Von gestern abend habe ich auch noch ein Bild nachzureichen, entstanden gegen ca. 23.00 Uhr MESZ. Die Bedingungen waren nicht so gut und habe deshalb nicht so stark aufgeblasen. Es sind zwar noch 2 weitere Videos in der Pipeline, aber die müssen noch gesichtet werden, wo ich einen größern Durchmesser gewäht habe.



Gruß,
Joachim



vorhanden sind

Wo immer Sonnen scheinen ist Leben...

Bearbeitet von: joachimB am: 20.06.2017 19:12:49 Uhr
Zum Anfang der Seite

Luebke82
Senior im Astrotreff

Deutschland
121 Beiträge

Erstellt  am: 20.06.2017 :  19:21:13 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hey Joachim,

das ist mir natürlich bekannt. Meine Kamera nimmt eigentlich wie alle DSLM oder DSLR kein Raw-videoformat auf. Das würde aber auch jede Speicherkarte sprengen. Daher konvertiere ich in ein 32-bit Rawformat das Ganze danach um, um möglichst wenig Verlust zu haben. Ein 5 Minuten-Video hat dann mal schnell 30-50GB am Ende. Funktioniert aber ganz gut.

Mein Meade SC ist aber auch schon ein Opa mit Baujahr Mitte der 80er etwa. Da sind heutige Teleskope auch deutlich optimierter bei Qualität und Abbildungsleistung.

Das Videomaterial wird mit 60fps aufgezeichnet bei 50Mbit/s was sehr viel sind.

Dein Bild muss kurz vor meinem entstanden sein, da der GRF noch nicht zu sehen ist. Gute Aufnahme. :-)

Gruß

8"Meade SC Mod. 2080 F/10

Bearbeitet von: Luebke82 am: 20.06.2017 19:33:21 Uhr
Zum Anfang der Seite

joachimB
Senior im Astrotreff

Deutschland
104 Beiträge

Erstellt  am: 20.06.2017 :  20:35:13 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Danke für dein Lob, Luebke82, 60 Frames die Sekunde hätte ich auch gern, mein Equipment lässt leider nur 10-12 Frames die Sekunde zu. Nicht auszudenken, wenn ich auch nur mit 30 Frames aufnehmen könnte.

Das ein Telekop alt ist, muss persee nicht schlecht sein, mein Teleskop z. B. muss anfang der 90er produziert worden sein, ist ein 114 mm Newton Katadiopter mit 1000 mm Brennweite noch aus japanischer Herstellung. Das waren noch nicht solche Gurken, wie die heutigen Katadiopter mit Plastiklinsen die noch vereinzelt angeboten werden, aber wohl aus chinesischer Herstellung stammen.

schönen Grus,
Joachim

Wo immer Sonnen scheinen ist Leben...

Bearbeitet von: joachimB am: 20.06.2017 20:43:17 Uhr
Zum Anfang der Seite

Carsten_Sch.
Neues Mitglied

Deutschland
2 Beiträge

Erstellt  am: 20.06.2017 :  21:01:57 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

mein Name ist Carsten und ich bin neu hier! ;)

Nach ein paar Jahren mit einem 8'Dobson bin ich jetzt auch auf den ersten Schritten zur Astrofotografie. Im Moment arbeite ich mit einer 150/750-EQ6-ASI120MC Kombo. Hier meine ersten Versuche aus den letzten Tagen.

Ich hoffe in Zukunft die Qualität steigern zu können und von eurer Erfahrung profitieren zu können.

Viele Grüße und CS!






Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

blauemaus
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1213 Beiträge

Erstellt  am: 21.06.2017 :  16:11:26 Uhr  Profil anzeigen  Besuche blauemaus's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo an Euch,

zum allmählichen Abschluss der Saison liefere ich noch ein Bildchen, mit meinem kleinsten Instrumet aufgenommen:



Es ist ein Zeiss 50/540, die sogenannte Basteloptik, montiert auf einer EQ1 mit Spinnenbeinstativ. Das hole ich manchml raus, um auf die Sonne zu schauen, oder Besuchern den Mond zu zeigen. Haben sie dann Interesse, geht es in den Garten zur Sternwarte.
Aufgenommen gestern in der hellen Dämmerung, der GRF verabschiedet sich gerade. Verwendet wurde eine 2xBarlow und die ALCCD5LII. Das Seeing, wie so oft bei mir in der Stadt gruselig, visuell hat mir der Anblick mehr gefallen, aber da es ein richtig kleines Instrument geliefert hat, will ich es hier zeigen.

Viele Grüße,

Micha

http://www.mschmiedecke.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Nocturnus
Senior im Astrotreff


210 Beiträge

Erstellt  am: 21.06.2017 :  17:26:07 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hey Micha ,

klasse Idee,gefällt mir!(Auch das Bild)
Werde es heute Abend mit demselben Equipment auch probieren!
Hab zwar keinen Zeiss sondern nur einen Tasco 50/600,aber mal schauen was geht!

Gruß Fabio

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 19 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite | Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.6 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?