Statistik
Besucher jetzt online : 83
Benutzer registriert : 19915
Gesamtanzahl Postings : 980301
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Antikes und Klassiker
 Klassische Okulare
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite | Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 3

Saierlaender
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
40 Beiträge

Erstellt  am: 13.03.2017 :  19:45:56 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ha#314;lo Michael,
wenn ich Deine Worte richtig verstanden habe hattest Du ein Jubiläum.
Dann hast Du ja schon die Mondlandung live in schwarz-weiss am Röhrenfernseher miterlebt!
Ich wünsche Dir auf diesem Wege Gesundheit und Glück und mögest Du uns noch lange erhalten bleiben.

CS
Saierlaender ,der sich jetzt mit ae schreibt damit er auch mal Bilder von ganz allein hochladen kann.

PS: Wer ist dann der ältere Herr auf dem sw-Bild mit der Orion-Steuerung in der Hand? :-)

Und Euch Sterne berührt nimmer ein Menschengeschick Ihr geht über dem Haupte des Weisen oder Toren Euren seligen Weg ewig gelassen dahin.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

wambo
Altmeister im Astrotreff


2833 Beiträge

Erstellt  am: 13.03.2017 :  19:51:22 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Karl,
Danke für deine Wünsche ! Und ja - ich gebe es zu, die Mumie neben dem Kosmos LW90 ist meine Wenigkeit !

LG Michael

Liebhaber klassischer Astrogerätschaften
Hobby-Restaurierung /Aufarbeitung klassischer Fernrohre und Montierungen

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Retro-Paul
Mitglied im Astrotreff


50 Beiträge

Erstellt  am: 13.03.2017 :  20:34:37 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

Hier ein paar Lichtbilder zu Okularen und okularseitigem Zubehör des 60/910 Weltblick-Refraktors.
Nahezu alles aus Metall. Bis auf die Linsen.


Wenn`s mal wieder zuviel Backfokus ist, mit DER Kombi knackt man auch das:




Das sind die beiliegenden Okulare:




Wellensittiche haben sehr kleine Äuglein. Manche Okulare ebenfalls:




Was bei dem "H. 20mm" wie ein vergessener Filter aussieht, ist die Feldlinse:




Und hier die drei zusammen mit einem ziemlich alten Schätzchen:



Zu dem entzückenden Messing-Okular weiß ich nicht sehr viel.
Das kleine und authentische und irgendwie ziemlich eigenartige Refraktörchen, mit dem es zu mir kam, stelle ich baldigst vor.
Nachtrag: Steckmaß des Messing-Okulars 18,7 mm


Viele Grüße,
Andreas

Bearbeitet von: Retro-Paul am: 13.03.2017 23:12:57 Uhr
Zum Anfang der Seite

FrG
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1677 Beiträge

Erstellt  am: 13.03.2017 :  20:40:37 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Karl,

Zitat:
Original erstellt von: Saierlaender


....................Dann hast Du ja schon die Mondlandung live in schwarz-weiss am Röhrenfernseher miterlebt!...............



Jo, da hat der gute Micha mit dem Schnuller im Mund alles haarklein mitgekriegt


Hallo Micha,

ich kann mich zwar kaum noch erinnern, aber richtig dramatisch war 50 werden nicht gerade



Guß & CS Franjo

Die Arbeit läuft dir nicht davon, wenn Du Deinem Kind den Regenbogen zeigst.
Aber der Regenbogen wartet nicht, bis Du mit der Arbeit fertig bist.

Bearbeitet von: FrG am: 13.03.2017 20:44:05 Uhr
Zum Anfang der Seite

wambo
Altmeister im Astrotreff


2833 Beiträge

Erstellt  am: 13.03.2017 :  21:39:40 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Haha Franjo, Du bist doch auch noch ein Jung-Spund -zumindest aber geistig jung geblieben !

Grüzi, Micha

Liebhaber klassischer Astrogerätschaften
Hobby-Restaurierung /Aufarbeitung klassischer Fernrohre und Montierungen

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

winnie
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1512 Beiträge

Erstellt  am: 13.03.2017 :  21:51:10 Uhr  Profil anzeigen  Besuche winnie's Homepage  Antwort mit Zitat
> ich kann mich zwar kaum noch erinnern

Siehste, Franjo, da geht's schon los!

Grüße in den Geronten-Club und besonders an
unseren Jubilar!

Micha (53)

...reicht die Schriftgröße?

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

FrG
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1677 Beiträge

Erstellt  am: 13.03.2017 :  21:52:18 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ihr Michas,

ich arbeite dran - aber manchmal vergesse ich, wo ich die Gedächtnispillen hingelegt habe

"...reicht die Schriftgröße?"

Dafür gibt es die Strg-Taste + Mausrad



Gruß & CS Franjo

Die Arbeit läuft dir nicht davon, wenn Du Deinem Kind den Regenbogen zeigst.
Aber der Regenbogen wartet nicht, bis Du mit der Arbeit fertig bist.

Bearbeitet von: FrG am: 13.03.2017 21:55:36 Uhr
Zum Anfang der Seite

wambo
Altmeister im Astrotreff


2833 Beiträge

Erstellt  am: 14.03.2017 :  16:13:35 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Franjo, ich kann Dir dann ja eine Schachtel Gedächtnis-Pillen von mir mitbringen, wenn ich es dieses Jahr endlich mal zum ATT in Essen schaffe ! Die Pillen können wir dann ja gemütlich mit einem ATT-Kaffee runterspülen. Muss ja noch fahren...

Micha

Liebhaber klassischer Astrogerätschaften
Hobby-Restaurierung /Aufarbeitung klassischer Fernrohre und Montierungen

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Retro-Paul
Mitglied im Astrotreff


50 Beiträge

Erstellt  am: 20.03.2017 :  18:52:03 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

mal schauen, ob sich dieser Thread wieder zum ursprünglichen Thema zurückführen lässt ... :-)=)


Okulare, die bei einem Refraktor 60/900 der Marke Bresser (in Warnfarbe) dabei waren:




Es waren die hübschen Farben des Tubus und der Okulare sowie des Sonnenfilters, die mich zum (sehr preiswerten) Kauf verführt hatten ... :-)
Wenn ich es recht sehe, könnte das 6 mm von Tasco sein.


Viele Grüße,
Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

winnie
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1512 Beiträge

Erstellt  am: 21.03.2017 :  00:31:50 Uhr  Profil anzeigen  Besuche winnie's Homepage  Antwort mit Zitat
Moin Paul!

> Wenn ich es recht sehe, könnte das 6 mm von Tasco sein.

Sowohl TASCO als auch Bresser sind früher reine Impoteure dieser japanischen Optiken gewesen, die haben nie etwas selbst hergestellt. Damals sind irgendwelche "Circle-T"-Teleskope mit Zubehör unter allen möglichen Labels vertickt worden.

Ob das Oku nun schwarz oder lila, ist völlig latte. Nur metallhaltig sollten sie sein, sonst sind sie nicht zu gebrauchen.

Bye 4 now, Micha

Winnie's Heimatseite + Kometenseite

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Retro-Paul
Mitglied im Astrotreff


50 Beiträge

Erstellt  am: 21.03.2017 :  12:05:30 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Mahlzeit Winnie,

die Okulare haben recht viel Metall in und an sich. Im Sommerhalbjahr werde ich die alle mal recht gechillt am FS-128 ausprobieren.
Dann bin ich mal gespannt auf M13 im HM 6 "Circle-T" ... *grins*

MIR ist die Farbe NICHT egal. Zumindest bei dieser Kategorie Okulare. Da zählt für mich rein die Freude an den Farbtönen. *lausch*
Und der Kreis mit dem "T", der gefällt mir ... *smile*

Wer welche Okulare hergestellt hat und wer lediglich sein Label draufgeklebt hat, da kenne ich mich fast rein komplett garnicht aus.
Danke für jede Aufschlauung hierzu.

Cheers!
Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

winnie
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1512 Beiträge

Erstellt  am: 21.03.2017 :  13:41:50 Uhr  Profil anzeigen  Besuche winnie's Homepage  Antwort mit Zitat
Moin Andreas!

> Wer welche Okulare hergestellt hat und wer lediglich sein Label draufgeklebt hat, da kenne ich mich fast rein komplett garnicht aus.
> Danke für jede Aufschlauung hierzu.

Schwierig. Für mich sind die Circle-T von Towa, Circle-K ist Kenko, das Circle-V (Vixen) ist da bekannter. Es gibt so einige Logos in dem Bereich, zum Teil fällt es sogar japanischen Sammlern schwer, das aufzuschlüsseln. Vor 10 Jahren war bei CN ein solcher japanischer Kollege, der bei den Entzifferungen (auch der jap. Schriftzeichen) sehr hilfreich war. Ich kriege die Dinge aber nich mehr zusammen, das ist zu lange her. Vielleicht weiß Michi (wambo) mehr dazu, er war damals bei CN auch sehr umtriebig.

TASCO Deutschland saß übrigens seinerzeit in Köln, die Zentrale war in Miami/Florida. Seit 2002 gehört das Label zu Bushnell (Kansas).

Bye 4 now, Micha

Winnie's Heimatseite + Kometenseite

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Reverend_Coyote
Meister im Astrotreff

Deutschland
348 Beiträge

Erstellt  am: 21.03.2017 :  17:13:27 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Klassikfreunde,

ich habe auch einen heute seltenen und vollständigen Okularsatz in der Vitrine - die bekannten Kasai Orthoskope in 24.5mm (.96") Steckdurchmesser. Und natürlich das unvermeidliche und gute Weitwinkel-Sittichauge, ein AH40mm, siehe hier:



Grüße, Coyote

Es schaute mich an - und ich schaute Es an.
Und errötend wich Es zurück - das Universum.

Meade ETX-70/80, Lidl Spektiv, Minolta Bino, Kasai s'Gucki

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Astrojensen
Mitglied im Astrotreff

Denmark
36 Beiträge

Erstellt  am: 21.03.2017 :  21:26:04 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Die Kasai 24,5mm orthos sind echte klassiker - hier in der allerletzte ausführung, mit multivergütung:




Grüss,
Thomas, Bornholm

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Retro-Paul
Mitglied im Astrotreff


50 Beiträge

Erstellt  am: 23.03.2017 :  00:49:22 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

was für feine Teilchen, die Kasai!

Klassische Okulare auf der Waage, das ist eine Anregung ... ;-)


Hier versammelt (m)eine Handvoll kleiner (und leichter) Okulare:



Steckhülsen 0,96" bis auf das Messingokular mit 18,7 mm.



Und dieser Klassiker hier macht Spaß an großen Refraktoren mit um die 1,5 m Brennweite,
wenn Mond darin direkt und abendfüllend vor einem schwebt:



Was im Kuhauge wie Staub aussieht, äh nein, das ist der Sternenhimmel.


Viele Grüße,
Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 3 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite | Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.59 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?