Statistik
Besucher jetzt online : 100
Benutzer registriert : 20404
Gesamtanzahl Postings : 1007109
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Antikes und Klassiker
 Vorstellung Vixen R100L
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

donadani
Meister im Astrotreff


383 Beiträge

Erstellt  am: 05.03.2017 :  10:19:54 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Roland,

danke für die Bilder - toller Vergleich, kommen ja viele Informationen zu den kleinen Newtons zu Tage, die mir noch nicht bekannt waren. Besten Dank auch Jürgen für Deine Infos!

Gruß
Christoph

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

donadani
Meister im Astrotreff


383 Beiträge

Erstellt  am: 05.03.2017 :  20:23:58 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
So - jetzt kann ich auch wieder was Sinnvolles beitragen ;)

Bevor es hier zuzog und doch tatsächlich noch zu regnen anfing - war der Himmel so gegen 17-18 Uhr sogar recht klar... also hab ich die beiden "Schwarzen" raus geschleppt und etwas vergleichgeschaut am Mond.





Was soll ich sagen - Fluorit-Optiken sind einfach der Knaller! - Punkt, aus, Amen! ;)

Nein im Ernst - der Unterschied war deutlichst sichtbar - was nicht heißt, dass der R100L schlecht war... Gestartet bin ich mit 10mm Vixen LV im R100 und 9mm Vixen LV im Bresser FL und somit genau 100fach an beiden Rohren. Das Bild im FL war deutlich heller! Der Mond eher weißlich - im R100 eher gelblich... Dachte zunächst es liegt am Okular, da das 10mm schon etwas älter war - aber auch in einem neueren 10mm LV - gleiches Bild. Das es definitiv nicht am Okular lag wurde dann spätestens klar, als ich ein Nagler Zoom auf 4,5mm am R100L und ein Vixen LV 4mm am FL einsteckte auch hier der gleiche Farb- bzw. vermutlich eher Helligkeitsunterschied.

Mit dem R100L sieht man nicht unbedingt weniger Details aber am FL sieht man sie WESENTLICH einfacher, schenller und knackiger - die Beobachtung ist dort viel entspannter - man will gar nicht mehr weg von der Optik, da einen die Details förmlich anspringen. Beim R100L muss man angestrengter schauen - man kann dann annähernd die gleichen Einzelheiten sehen aber entspannt ist das nicht und - ganz ehrlich - ich war sehr schnell wieder am FL :)




Andererseits sollte ein Unterschied ja auch durchaus zu erwarten sein und für das was er ist - liefert der R100L wirklich eine gute Performance! Bei einem vorherigen Test - als die Sonne noch etwas höher stand - an der Schornsteinplakette des Nachbarn lieferte der R100L wirklich ein Top-Bild - ich konnte - soweit ich mich erinnere - alle Einzelheiten sehen, die ich auch mit dem FL sehen konnte (der war da noch nicht draußen).

Vermute daher der R100L sollte sich eher mit einem gutem 80 oder 90mm Apo messen - das dürfte eher seine Klasse sein - hab da auch schon eine Idee wer da demnächst herhalten darf ;)




Viele Grüße
und hoffentlich klareren Himmel als hier!

Christoph

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

pescadorTT
Meister im Astrotreff

Deutschland
389 Beiträge

Erstellt  am: 05.03.2017 :  21:34:48 Uhr  Profil anzeigen  Besuche pescadorTT's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Christoph,

ein guter Vergleich Dank Dir dafür - macht es sehr gut anschaulich.
Verdammt noch mal; der mattschwarze FL macht sich wirklich richtig gut, was die Optik innerhalb, aber auch den Gesamteindruck außerhalb angeht. Tolles Teil. Der R100L ist aber selbstverständlich auch eine feine Sache.

Viel Spaß weiterhin.
Beste Grüße,
Sven

12,5" / f5 Martini Truss awaiting.... | Losmandy G11 | Gemini 2 | Berlebach Planet | MGEN | ED 70/420 | Vixen 102M | Tal 1 | EOS 750D BCF MOD | ZWO ASI 120MC |



Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
4403 Beiträge

Erstellt  am: 06.03.2017 :  09:51:56 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Christoph,
so ähnlich sind auch meine Erfahrungen mit dem Vixen 114/900 zum Vixen Fl102s. Ich hab am Jupiter die Details im APO viel einfacher gesehen und manche schwachen Kontraste waren im 114/900 nicht erkennbar.
Die geschätze Kontrastleistung sollte ungefähr die eines guten 80mm APOs sein. Der Newton hat da den Vorteil ein helleres Bild zu zeigen (gößere Austrittspupille) und etwas mehr Auflösung wie ein 80ger oder 90ger. Die Bildruhe dürfte wieder im APO besser sein. Ein guter 90 mm APO sollte vermutlich ein schöneres Bild liefern.
Wie auch immer. Deine beiden schwarzen Vixen bzw. Bresser Geräte schauen echt edel aus.
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

donadani
Meister im Astrotreff


383 Beiträge

Erstellt  am: 06.03.2017 :  10:31:52 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Noch ein Unterschied: vor dem Newton beobachtet man "aufrecht" stehend - während man vor dem FL auf die Kniee fallen muss - nur so als Hinweis für Leute mit eventuellen Ego-Problemen... ;)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stardust3
Altmeister im Astrotreff


2363 Beiträge

Erstellt  am: 06.03.2017 :  11:00:29 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Vor so einem Instrument gehört es sich auch in Andacht auf die Knie zu gehen ;-)!

LLAP

Bearbeitet von: stardust3 am: 06.03.2017 11:01:30 Uhr
Zum Anfang der Seite

donadani
Meister im Astrotreff


383 Beiträge

Erstellt  am: 06.03.2017 :  16:58:58 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Rrrrrrischtig

Bearbeitet von: donadani am: 06.03.2017 17:01:09 Uhr
Zum Anfang der Seite

rules40
Meister im Astrotreff

Deutschland
329 Beiträge

Erstellt  am: 17.07.2017 :  02:46:59 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Christoph
Ein schöner kleiner Newton (Neid, dir selbstverständlich gegönnt, ich aber auch gern einen haben)
Auch ich habe sofort deinen Vixen mit einem Bresser verglichen. Das schwarz macht es halt. Da kann ich mir deine Freude vorstellen, als das Teleskop sich als Vixen entpuppte. Glück muss man halt auch mal haben
Viel Freude mit deinem Newton.
Gruss und bald k.H., Alexander

TS 70/700, TS Triple Apo 80/480, Skywatcher ED 80/600, Vixen 90/1000, Bresser 102/900, Skywatcher 120/600, Bresser Newton 130/650, TS 152/900, Celestron SC 9,25", TS Newton 304/1500, FG´s: TS 10x25, TS 8x42, Zoom 10-30x50 Chinakracher, Marine 10x50, 10x60 Chinablender, 60x90 Chinateil, 20x80 Chinaböller ;o)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 1 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?