Statistik
Besucher jetzt online : 144
Benutzer registriert : 20011
Gesamtanzahl Postings : 984663
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Was es sonst noch gibt ...
 Einsteigerforum
 Erfahrung mit Reinigungskit “Zeiss“
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Radioaktiv585
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
11 Beiträge

Erstellt am: 17.02.2017 :  12:12:00 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
hallo liebe gemeinschaft,
meine nächste frage stellt sich mir im bereich der teleskopreinigung
1.frage: kann man das reinigungskit (zeiss) auch anwenden bei newtonspiegelteleskopen?
2.frage: wie gehe ich mit dem spray und dem mikrofasertuch am besten vor? (wischen, tupfen.?)
ich bedanke mich wie immer im vorraus :)

Aaron

Bearbeitet von: am:

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


14740 Beiträge

Erstellt  am: 17.02.2017 :  12:25:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Aaron,

das Kit ist eher für kleinere optische Flächen gedacht, also Linsen.

Einen Newtonspiegel reinigt man anders. Ausbauen und erst mal mit einer Brause (Küchenspüle oder Dusche) mit kräftigem Strahl lose Staubteile abspühlen. Wenn keine fettigen Anteile auf dem Spiegel waren genügt das schon.

Fettfingerabdrücke oder Rückstände von Blütenpollen geht damit nicht ab. Dagegen hilft dann ein warmes Wassserbad mit ein wenig Spüli drin, danach wieder mit klarem (handwarmen Wasser) abspülen.

Falls immer noch nicht alle Flecken entfernt sind kann man Isoprobanol oder reines Acton benutzen. Einen größeren Bausch Wundwatte aus der Apotheke tränken und damit die fleckigen Stellen sanft wegwischen.

Letzter Akt immer- mit reichlich destilliertem Wasser abspülen, Spiegel hochkant stellen, Wasser ablaufen lassen und letzte Tropfen mit der Ecke eines saugfähigen Papiers entfernen.

Aceton oder Iso entfernt unter Umständen auch die Mittenmarkierung.

Und grundsätzlich- nie mit einem Mikrofasertuch reiben, schon gar nicht trocken. Und den Spiegel nicht unnötig oft reinigen, ein bisschen Staub darauf schadet nicht. Mit einer Taschenlampe in den Tubus geleuchtet sieht man viel mehr Dreck/Staub als eigentlich vorhanden ist. Vogelschiss oder viel Blütenstaub sollte man aber schon rasch entfernen.

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Radioaktiv585
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
11 Beiträge

Erstellt  am: 17.02.2017 :  16:36:02 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
thx

Aaron

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Xsplendor
Meister im Astrotreff

Schweiz
482 Beiträge

Erstellt  am: 17.02.2017 :  20:30:17 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Xsplendor's Homepage  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: stefan-h

Hallo Aaron,

das Kit ist eher für kleinere optische Flächen gedacht, also Linsen.

Einen Newtonspiegel reinigt man anders. Ausbauen und erst mal mit einer Brause (Küchenspüle oder Dusche) mit kräftigem Strahl lose Staubteile abspühlen. Wenn keine fettigen Anteile auf dem Spiegel waren genügt das schon.

Fettfingerabdrücke oder Rückstände von Blütenpollen geht damit nicht ab. Dagegen hilft dann ein warmes Wassserbad mit ein wenig Spüli drin, danach wieder mit klarem (handwarmen Wasser) abspülen.

Falls immer noch nicht alle Flecken entfernt sind kann man Isoprobanol oder reines Acton benutzen. Einen größeren Bausch Wundwatte aus der Apotheke tränken und damit die fleckigen Stellen sanft wegwischen.

Letzter Akt immer- mit reichlich destilliertem Wasser abspülen, Spiegel hochkant stellen, Wasser ablaufen lassen und letzte Tropfen mit der Ecke eines saugfähigen Papiers entfernen.

Aceton oder Iso entfernt unter Umständen auch die Mittenmarkierung.

Und grundsätzlich- nie mit einem Mikrofasertuch reiben, schon gar nicht trocken. Und den Spiegel nicht unnötig oft reinigen, ein bisschen Staub darauf schadet nicht. Mit einer Taschenlampe in den Tubus geleuchtet sieht man viel mehr Dreck/Staub als eigentlich vorhanden ist. Vogelschiss oder viel Blütenstaub sollte man aber schon rasch entfernen.

Gruß
Stefan



Hi stefan sehr informatjv, vielen dank.
Deine aussage sollte noch um die optimale linsenreinigung ergänzt werden und dann im forum angepinnt werden.

Interessierten Astrofotografie-Einsteigern möchte ich einen Blick in mein Tutorial empfehlen:
http://www.xsplendor.ch/astrofotografie-tutorial.php?Page=Hauptseite

http://www.xsplendor.ch/


Grüsse und allzeit clear sky, Simon

Bearbeitet von: Xsplendor am: 17.02.2017 20:31:55 Uhr
Zum Anfang der Seite

Radioaktiv585
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
11 Beiträge

Erstellt  am: 17.02.2017 :  22:32:56 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
ohja, für refraktor hätt ich auch gern eine information

Aaron

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


14740 Beiträge

Erstellt  am: 18.02.2017 :  00:09:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi,
Zitat:
Original erstellt von: Radioaktiv585

ohja, für refraktor hätt ich auch gern eine information

http://www.televue.com/engine/TV3b_page.asp?return=Advice&id=103

Dazu passt dann dieses Set, da ist ja ein Blasbalg drin. Wichtig bei Okularen und Objektiven- nicht zu nass reinigen. Es könnte Flüssigkeit an der Linsenfassung vorbei kriechen und sich damit zwischen die Linsen verkrümeln. Mit Wasser wäre das besonders unschön, aber auch Aceton oder Isoprobanol wäre dort störend.

Gruß
Stefan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.95 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?