Statistik
Besucher jetzt online : 226
Benutzer registriert : 21251
Gesamtanzahl Postings : 1046696
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - der Teleskop-Selbstbau (ATM)
 Das Teleskop-Selbstbau Technikforum
 6" F5.3 Handtaschendob
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite | Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 3

AlexK
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
93 Beiträge

Erstellt  am: 08.01.2018 :  20:23:26 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Phillipp,

Zeig mal den Ring, wie hast du ihn jetzt realisiert?

Wenn der Spiegel direkt auf dem Holz liegt hast du keine definierten Auflagepunkte und keine Kontrolle darüber wie sich diese beim Justieren, Ausdehnen/Kontrahieren oder Kippen der Holzplatte verändern. Auch wenn sich so ein kleiner Spiegel nicht so schnell verbiegen lässt, würde ich den sehr geringen Mehraufwand von 3 Teflon/ Kork oder harten Filzpads schon in Kauf nehmen.

Achte auch drauf dass der Spiegel nicht eingeklemmt wird von den gummierten Halterungen. Zu sehr bremsen sollten sie auch nicht, er muss sich noch frei bewegen können. In welchem Winkel hast du die Halterungen platziert?

Grüße

Alex

http://alexknierer.tumblr.com/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

phil9998
Mitglied im Astrotreff


40 Beiträge

Erstellt  am: 08.01.2018 :  21:08:17 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Lieber Alex,
der Ring ist ein Doppelring aus 2,5x10x180mm Carbonringen, in die zur Verbindung 1mm gebogenes Flugsperrholz mit Epoxy geklebt wurde. Ich bin zwar ein ziemliches Grünhorn, der Hut wirkt aber stabil - auch die zwar nicht schöne, aber (hoffe ich) funktionale Spinne. Der Ring wiegt 205g ohne Okular, ohne Fangspiegel oder Streulichtschutz, der bei Bedarf dann noch kommt.
Foto folgt.
Leider muss ich alles immer mindestens dreimal bauen - einmal zum Ausprobieren, einmal zum Üben und dann noch bis es einigermaßen passt.
Ja, Du hast sicher Recht mit der Spiegellagerung - zumal ich eh noch einen alten Korken herumfliegen habe.
Lieber Gruß, Philipp

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

phil9998
Mitglied im Astrotreff


40 Beiträge

Erstellt  am: 08.01.2018 :  21:27:37 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hier nun das Bild vom Hut:

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AlexK
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
93 Beiträge

Erstellt  am: 10.01.2018 :  14:30:42 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Phillipp,

ich kann nicht genau erkennen wie Plattform für den OAZ aufgebaut ist... wenn der Ring Stabil genug wäre (evtl noch etwas verstärkt an der Stelle..) könntest du auch einfach die Spacer, die beim HC-1 dabei waren an einer Seite anschrägen und den dann direkt dran Montieren... würde auch den Abstand zum Hut verringern und evtl. einen kleineren FS ermöglichen.

Bleibst du bei deinem 2-Stangen System?

Wenn du noch auf möglichst geringes Packmaß aus bist und der Hut in die Spiegelbox passen soll, müsstest du jetzt entweder recht hoch bauen oder den Fangspiegel jedes mal aus- und einbauen.

Ich wollte ja ursprünglich auch was mit 2 Stangen bauen, die Angst vor Gewackel hat mich dann aber zu 8 Stangen getrieben. Ist zwar eigentlich überdimensioniert bei so kleinen Geräten aber wirkliches Gewicht spart man sich auch bei noch minimalistischeren nicht wirklich (ohne Kompromisse).

Das wären mal meine 5 Cent als frischer Reisedobsonvater dazu.

Grüße

Alex

P.S.: Die Löcher für die Schrauben im Hc-1 haben ja schon ein Gewinde, wenn du Schrauben umdrehst, sparst du dir die Muttern auf der anderen Seite, sieht auch ordentlicher aus und ist dem Rohr nicht im Weg wenn du es einfährst.

http://alexknierer.tumblr.com/

Bearbeitet von: AlexK am: 10.01.2018 15:09:18 Uhr
Zum Anfang der Seite

Alpha SCO
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3492 Beiträge

Erstellt  am: 11.01.2018 :  21:06:54 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Alpha SCO's Homepage  Antwort mit Zitat
Hi Philip

das war meine Variante von 6" f/5. Vllt ist da eine Idee für Dich dabei.
http://www.deepsky-brothers.de/Reisedobson.htm
8" wurde Jahre später so handgepäcktauglich gebaut:
http://www.deepsky-brothers.de/Achtzollreisedobson.htm


CS

Armin
www.deepsky-brothers.de

Bearbeitet von: Alpha SCO am: 11.01.2018 21:08:28 Uhr
Zum Anfang der Seite

phil9998
Mitglied im Astrotreff


40 Beiträge

Erstellt  am: 12.01.2018 :  13:38:25 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ihr Lieben,
danke für den Tipp mit den umgedrehten Schrauben - manchmal liegt das Einfachste so fern :-)! Kleinerer FS will ich nicht, meiner ist 37,5mm, das reicht mir. Der 7cm hohe Hut ist so konzipiert, dass er mit eingefahrenem OAZ und Fangspiegel noch so gerade knapp in die Rockerbox passt. Er ist ja nur 185mm im Außendurchmesser plus OAZ, der in die Kistenecke guckt. Da die Spiegelbox auch nur ca. 7cm hoch ist, dürfte ich in den 22x22x22cm Maßen bleiben, wobei die Höhe vermutlich etwas weniger als 22cm sein wird. Ich bleibe bei zwei Stangen, wobei es ein gewagtes noch ungesehenes geteilte Stangen Konzept gibt mit zwei recht fetten Aluprofilen bis zu den Höhenrädern und ab da zwei 22mm Carbonstangen. Das könnte in die Hose gehen, die Befestigung von Profilen und Stangen an den Höhenrädern wird der Trick sein, das kommt dann bald dran...
Ich brauche grundsätzlich immer handwerklich einfache Lösungen, da ich nicht so tolles Werkzeug habe, daher sieht manches etwas großschlächtig aus. Es soll vor allem kompakt sein und funktionieren.
Die Spiegelbox mache ich am WE fertig, dann gibt's wieder ein Bild...
Lg, Philipp

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AlexK
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
93 Beiträge

Erstellt  am: 15.01.2018 :  18:41:41 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Phillip,

schade dass hier nicht so viel Feedback kommt, hier gibt's ja genug erfahrene Bastler.

Kannst du schon abschätzen wo der Schwerpunkt ungefähr liegen wird? Im besten Fall kannst du ja die Höhenräder an die Spiegelbox montieren und einfach die Carbonstangen teilen. Wenn der Schwerpunkt weiter oben liegt bräuchtest du ja wiederum eine höhere Rockerbox...

Bin sehr gespannt wie sich das entwickelt

Grüße
Alex


http://alexknierer.tumblr.com/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

phil9998
Mitglied im Astrotreff


40 Beiträge

Erstellt  am: 16.01.2018 :  11:44:39 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Lieber AlexK,
das passt schon mit dem Feedback - da kommt dann sicher mehr, wenn es mehr zu sehen gibt :-)! Die 12mm Höhenräder gibt es schon im "Rohformat". An die Spiegelbox schrauben geht nicht ganz, dafür wird der Schwerpunkt etwas zu hoch liegen, zumal die Räder auch klein genug sein sollen um gerade noch in die Box zu passen. Sie sind auf den größten Radius gerechnet, der gerade noch in die Box passt, wenn man einen Kreisausschnitt von ~160Grad annimmt. Es sind also etwas abgeschnittene Halbkreise, da sie sich ja nur 90Grad drehen können müssen. Die Räder werden über die Aluprofile mit der Spiegelbox verbunden, von oben kommen dann besagte Carbonstangen, deren Befestigung ich noch klären muss - da habe ich bisher noch mehrere Ideen. Das Ganze habe ich so noch nicht gebaut gesehen und ob es dann auch Balance-mäßig klappt, werde ich mir dann einfach am Ende anschauen...
Lieber Gruß, Philipp

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Cleo
Altmeister im Astrotreff


1086 Beiträge

Erstellt  am: 16.01.2018 :  11:53:11 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Philipp,

ja, wenn's mehr zu sehen gibt, wird es spannender.
Ich hab damals an dieser Stelle dem Dobs eine Prismenschiene spendiert und an die vorhandene Montierung gehängt, weil mir vor dem Urlaub die Zeit ausging, und da hängt er auch noch... bin daher durchaus interessiert :-)

Gruß, Holger

Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

phil9998
Mitglied im Astrotreff


40 Beiträge

Erstellt  am: 17.01.2018 :  20:08:19 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hier nun die Spiegelbox. Sie ist aus gekantetem Alublech (3mm), außen 165mm breit:

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AlexK
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
93 Beiträge

Erstellt  am: 17.01.2018 :  23:18:20 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Phillipp,

Wenn die Spiegelbox außen 165mm hat und der Spiegel 150 hast du ja zwischen Spiegelrand und Boxinnenseite nur gute 4mm Platz? Wenn da der Hut dazwischen soll ist er nach meinem Wissen zu klein und vignettiert den Strahlengang (Der Radius der Feldblende des Übersichtokulars, also ca. 12mm fehlen dir dann).

Wie die Laterallagerung des Spiegels ausfällt ist hier nicht so gut zu erkenen. Es sieht aber aus als ob die obere Platte auch sehr knapp in der Kiste sitzt. Lässt sich das gut justieren ohne zu klemmen?

Über die Vorteile von Birke Multiplex gegenüber Aluminium hast du wahrscheinlich bei deinen Recherchen auch schon öfter gelesen. Was hat dich letztendlich dazu bewegt doch Alu zu nehmen? Ein Vorteil wäre ja das Gewicht am richtigen Ende.
Was du an Wandstärke gegenüber Holz eingesparen konntest hast du mit den Nieten/Schrauben wieder reingeholt, die geben ja jetzt die Innenmaße der Rockerbox vor...

Ich nehme an, die Löcher für die Stangen sind mit einem Gewinde versehen und du wirst die Stangen dann einfach direkt an die Box schrauben, oder?

Grüße
Alex


http://alexknierer.tumblr.com/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

phil9998
Mitglied im Astrotreff


40 Beiträge

Erstellt  am: 18.01.2018 :  08:37:03 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Lieber Alex,
der Hut kommt auf, nicht in die Spiegelbox und beides dann in die Rockerbox, gemeinsam mit den Höhenrädern - das vertikale Packmaß ist unkritischer als die Breite/Tiefe. Der Hut hat 178mm Innenmaß, das dürfte laut Newt passen zwecks Vignettierung. Die Laterallagerung des Spiegels sind dünne Gummistreifen, die mit etwas Spiel in die vier Eckradien in der Box geklebt sind, erkennt man im Bild nicht gut.
Die Box ist in der Tat sehr knapp, aber es klemmt nichts - alles was zu klemmen drohte wurde weggeschliffen.
Die Box besteht aus Alu, da eine breitere Box auch eine breitere Rockerbox und damit breitere Außenmaße bedingt hätte. Da es in der Breite immer zwei Seiten gibt, wirken sich 3mm mehr oder weniger Wanddicke doppelt aus und an den Rockerboxwänden wollte ich zwecks Stabilität nicht sparen. Das höhere Gewicht von Alu ist ein gewisser Bonus am richtigen Ende.
In den Spiegelboxwänden sitzen Microbarb Gewindeeinsätze für dünnwandige Materialien, die auch schon als Stangenbefestigung am Hut sitzen und echt praktisch sind: Sie ersparen das Gewindeschneiden und erlauben sehr "flache" Anschlüsse. Daran werden die Aluprofile befestigt, d.h. die Höhe der anderen Schraubenköpfe an der Box ist ziemlich egal, da die Profile mit 10mm eh nochmal dicker sind.
Lieber Gruß, Philipp

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AlexK
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
93 Beiträge

Erstellt  am: 18.01.2018 :  11:08:42 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Phillipp,

Zitat:
der Hut kommt auf, nicht in die Spiegelbox und beides dann in die Rockerbox, gemeinsam mit den Höhenrädern - das vertikale Packmaß ist unkritischer als die Breite/Tiefe.


Achso ok, das macht Sinn. Wenn die zwei Stangen außen an der Box sind muss man ja leider die Rockerbox etwas größer machen aber anscheinend gelingt dir da ja ein ganz guter Kompromiss... das war auch einer der Gründe, die mich letztes Jahr von den 2 Stangen abgebracht hatten.


Zitat:
an den Rockerboxwänden wollte ich zwecks Stabilität nicht sparen
machst du die Rockerbox auch aus Alu?


Zitat:
Daran werden die Aluprofile befestigt, d.h. die Höhe der anderen Schraubenköpfe an der Box ist ziemlich egal, da die Profile mit 10mm eh nochmal dicker sind.
Denkfehler meinerseits, entschuldige.

Entschuldige auch meine Penetranz...wenn der aber mal fertig ist und funktioniert, kannst anhand des Threads hier alle konservativen Zweifel widerlegen.

Bin gespannt wie's weitergeht!

Grüße
Alex

http://alexknierer.tumblr.com/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

phil9998
Mitglied im Astrotreff


40 Beiträge

Erstellt  am: 18.01.2018 :  12:36:16 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Lieber Alex,
penetrant ist hier gut, weil es doof ist wenn mir Fehler zu spät auffallen - immerhin hat mir Deine Penetranz schon 2 Gramm Gewicht am Hut erspart, dank Schraubentipp ;-)! Nein, die Rockerbox wird aus 9mm Birke Multiplex. 6,5mm würden vielleicht auch gehen, aber ich will die Stabilität nicht gefährden. Das Ganze soll ja auch robust sein.
Die Rockerbox muss sowieso eine gewisse Größe haben, da ja der Hut hereinpassen soll und der eine gewisse Mindestgröße hat inkl. OAZ. Außerdem können die Stangen ja nur in die Spiegelbox, wenn die Höhenräder außen an der Box befestigt sind, was bei 153/800 Riesenhöhenräder erfordern würde, die dann wiederum nicht mehr in die Rockerbox passen und neben längeren Stangen zusätzlich transportiert werden müssen - könnte man machen, entspricht aber nicht meinem geringen Packmaßkonzept.

Lieber Gruß,
Philipp

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AlexK
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
93 Beiträge

Erstellt  am: 18.01.2018 :  18:08:11 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Phillipp,

Ich hab bei meinem kleinen 114er http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=219302 6,5mm bei den Seitenwänden der Rockerbox verwendet, das geht da schon noch aber bei deiner Größe, zumal die ja auch recht hoch wird, sind 9mm schon die bessere Wahl.

Jetzt frag ich mich noch: Die Spiegelbox hat außen 165 und der Hut außen 185 (?) wie kommen die zusammen? wird der "Offset" durch die Verbindung von Aluprofil und Carbonstange bewerkstelligt? Wenn ja- muss dann die Carbonstange nicht so lange sein dass die Teilbarkeit gar kein kleineres Packmaß ergibt?

Grüße und schönen Abend

Alex

http://alexknierer.tumblr.com/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 3 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite | Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2018 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.46 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?