Statistik
Besucher jetzt online : 150
Benutzer registriert : 20011
Gesamtanzahl Postings : 984664
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Technikforum Montierungen
 Barn Door Tracker funktioniert nicht
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

MartinB
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3195 Beiträge

Erstellt  am: 12.02.2017 :  17:10:36 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Alex,

Das Hauptproblem ist hier meiner Meinung nach ein Grundsätzliches: Der hier auch noch ziemlich wacklig ausgeführte Tangentenantrieb eignet sich nicht optimal für die Motorisierung. Selbst wenn alles perfekt passt, wirst Du mit DSLR und 85mm Brennweite maximal wenige Minuten belichten können. Bei deiner Konstruktion gibt es aber zusätzlich mehrere Stellen, wo etwas nicht optimal passt.
Ich möchte dich jetzt nicht entmutigen, aber der momentanen Konstruktion traue ich nicht so recht.

Wenn Du noch weiter probieren möchtest, solltest Du wenigstens die Gewindestange erheblich kürzen. Mehr als 2cm sollte sie nicht aus der Einschlagmutter herausschauen, längere Nachführung funktioniert wegen der Geometrie sowieso nicht. Und betreibe die Barndoor am besten so, dass die Schraube sich herausdreht. Dann kann nix kaputt gehen, wenn die Montierung unbeaufsichtigt läuft (Außer, der Boden ist zu hart).

Ich würde eine andere Barndoor-Variante bevorzugen: Gewindemutter oben anbringen, und zwar seitlich schwenkbar. Passende Rundbolzen mit Gewindebohrung quer gibts aus dem Möbelbau. Den Motor schwenkbar lagern, Drehpunkt schneidet sich mit der Welle (2 einzelne Lager beidseits des Motors). Mit diesen beiden Maßnahmen wird die Sache schon mal wesentlich besser laufen und auch der Maschinenbau-Ingenieur ist zufrieden!

Mir persönlich gefällt aber die Variante mit gebogener, oben festgeschraubter Gewindestange und Mutter mit Zahnrad unten am besten.
Damit lassen sich auch ziemlich lange Nachführzeiten von weit über 1 Stunde erreichen.
Angeregt durch diesen Thread, werd ich sowas wohl demnächst mal bauen.

Gruß,
Martin

Bearbeitet von: MartinB am: 12.02.2017 17:11:29 Uhr
Zum Anfang der Seite

Alex_Michels
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
63 Beiträge

Erstellt  am: 17.02.2017 :  15:09:32 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich bin bereit einen neuen Tracker zu bauen, falls nötig. Jedoch weiß ich nicht wie ich das mit dem Motor und der Gewindestange anfangen soll. Anleitungen (am besten mit Bildern) oder Verweise auf bestimmte Seiten käme mir sehr gelegen.
Welches Holz sollte ich nehmen? Wie dick soll es sein? Wie heißen die noch benötigten Bauteile? Wie befestige ich den Motor an der Barndoor sodass sich der Motor nicht dreht, die Gewindestange jedoch (wackel frei) schon?

8" Dobson Nikon D3300 Samyang 85 1.4 Sigma 18-125 3.8-5.6 Bresser Exos 2 GoTo

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

vgutsmann
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
26 Beiträge

Erstellt  am: 17.02.2017 :  16:35:43 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Alex, ich habe mich von dieser Anleitung inspirieren lassen:

https://fstop138.berrange.com/2014/01/building-an-barn-door-mount-part-1-arduino-stepper-motor-control/

Ich habe ein paar Fotos von meiner Barndoor hier hochgeladen:
https://flic.kr/s/aHskMU2S3E

Gruß
Volker

Skywatcher Maksutov Newton 190/1000
NEQ6 Pro mit EQMOD
Canon EOS 1000Da
Guiding mit ASI 120MM

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AQR66
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
83 Beiträge

Erstellt  am: 17.02.2017 :  16:56:59 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Alex,

eine Version, die einen soliden Eindruck macht und augenscheinlich funktioniert (überarbeitete, 2. Version):
http://www.astrotreff.de/topic.asp?ARCHIVE=true&TOPIC_ID=52859
Im Prinzip recht ähnlich zu Deiner Version. Nur wenig Werkzeug zur Umsetzung nötig. In sofern ist dieses Modell in meinen Augen gut als Vorlage für einen schrittweisen Umbau deiner Version geeignt.


Eine Version in der von Martin angesprochenen Bauform - auch nicht ohne Probeme, aber mit umfangreicher Diskussion:
http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=157473&whichpage=2&SearchTerms=barndoor


High-Tech-Version mit kompletter Spezialsoftware (live gesehen. beeindruckend!)
http://www.astrotreff.de/topic.asp?ARCHIVE=true&TOPIC_ID=146938


Hier eine Version ohne Gewindestange:
http://www.astrotreff-deep-sky.de/ATDS_postst8169_EieruhrBarndoor--Konstruktion-und-ein-erster-Test.aspx

>>>
Ergänzung:
Hier eine interessante Variante zur Reduzierung der durch den Tangentialantrieb eingeführten Fehler bei der Nachführgeschwindigkeit.

http://www.a2p.at/Astronomie/barndoor.html

Die Lösung ist rein mechanisch durch geänderte Kinematik. Ich würde diesen Abweichungen heute allerdings immer elektronisch durch variable Motorsteuerung begegnen (bei mir für die (noch nicht fertige) EQ-Plattform "standalone" auf einer tmcm 1110 Schrittmotorsteuerung realisiert).
Periodische Spindelfehler würde ich dagegen zuerst mit besseren Gewindestangen angehen. Brauch- und bezahlbare rostfreie Trapezgewindespindeln und Muttern, etwa in der Größe TR8x1,5, gibt es z.B. bei igus).
<<<

... es finden sich noch sehr viel mehr Beiträge.
ggf. mit der erweiterten google Suche in der domain astrotreff.de nach barndoor suchen.

Viel Erfolg.
cs Harold

Bearbeitet von: AQR66 am: 17.02.2017 21:56:12 Uhr
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.86 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?