Statistik
Besucher jetzt online : 192
Benutzer registriert : 20525
Gesamtanzahl Postings : 1014309
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Deepsky Veränderliche
 Mira Ceti
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor  Thema Nächstes Thema  

mattschu
Meister im Astrotreff

Deutschland
392 Beiträge

Erstellt am: 28.01.2017 :  09:54:14 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Der allseits bekannte Veränderliche Mira im Walfisch ist schon kurz vor seinem Maximum, steht jetzt bei etwa 4.5m visuell und ist damit schon für das bloße Auge zu sehen. Im Fernglas fällt auch deutlich die rötliche Färbung auf.
Etwas heller wird der Stern wohl noch werden. Vom folgenden Abstieg werden wir wohl nicht mehr allzu viel mitbekommen denn die Sonne nähert sich dieser Himmelsregion. Immerhin hat Mira in der Vergangenheit schon die 2. Größe erreicht.

Gruß Matthias

Bearbeitet von: am:

astrobaerchen
Neues Mitglied im Astrotreff


13 Beiträge

Erstellt  am: 28.01.2017 :  12:28:45 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Matthias,

jetzt wäre er auch hell genug um hier aus der Stadt mit bloßem
Auge sichtbar zu sein. Leider bleibt immer weniger Zeit für die Verfolgung. Bei 2 mag hatte ich ihn vor Jahren auch schon mal.
Bin mal gespannt, wie lange du ihn noch verfolgen kannst!

Gruß

Horst

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mattschu
Meister im Astrotreff

Deutschland
392 Beiträge

Erstellt  am: 29.01.2017 :  21:37:01 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Horst,

ja - ich bleibe dran so lange es geht. Vielleicht läßt dann auch wenigstens das Wetter noch die eine oder andere Wolkenlücke.

Gruß Matthias

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stardust3
Altmeister im Astrotreff


2465 Beiträge

Erstellt  am: 04.02.2017 :  17:20:59 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Sehr schön, jetzt braucht man das eigene Auge zum Schätzen. Im Fernglas sind kaum noch Vergleichssterne da. Ich hab ihn gestern zwischen delta (4.1) und gamma Ceti (3.5) geschätzt. Also 3.8 würde ich mal in den Ring werfen. Durch die Nähe des Mondes war es nicht ganz leicht. Ich freu mich auf die nächsten Jahre, wenn der Max-Buckel von der Sonne (Konjunktion im Maximum) weiter weg rückt.

Gruß, Walter

LLAP

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mattschu
Meister im Astrotreff

Deutschland
392 Beiträge

Erstellt  am: 13.11.2017 :  22:58:17 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Wir haben den 13.11.17 und Mira hat sein Minimum hinter sich gelassen. Ich konnte den Veränderlichen soeben zu 8.7m visuell schätzen. Das kommende Maximum ist im Januar zu erwarten. Kleine Instrumente reichen jetzt schon aus diesen Stern regelmässig zu verfolgen. Schon ab Anfang Dezember dürfte ein Feldstecher genügen.

Gruß Matthias aus Stralsund

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mattschu
Meister im Astrotreff

Deutschland
392 Beiträge

Erstellt  am: 17.12.2017 :  21:09:57 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Habe gerade in einer Wolkenlücke Mira schätzen können. Der Stern ist inzwischen heller als 5. Größe geworden.

Gruß Matthias aus Stralsund

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stardust3
Altmeister im Astrotreff


2465 Beiträge

Erstellt  am: 18.12.2017 :  00:16:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Matthias,

wau, schon soo hell? Danke für den Zwischenstand.
Meine letzte Beobachtung mit einem Fernglas war am 22.11.2017 und da hab ich ihn auf 7,6 geschätzt (bei größerer Unsicherheit).

Hoffentlich gibt es bald mal ne lohnende Lücke. Ist ja zum Verzweifeln langsam...

CS, Walter

LLAP

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HaHo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1364 Beiträge

Erstellt  am: 19.12.2017 :  15:15:24 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

auf einer Aufnahme von gestern Abend (18.12.2017) hatte Mira die gleiche Helligkeit wie Zeta Eridani, also 4m8.

Gruß
Hans

"I am a very stable genius!"


Bearbeitet von: HaHo am: 26.12.2017 12:36:03 Uhr
Zum Anfang der Seite

Frank.V
Meister im Astrotreff

Deutschland
943 Beiträge

Erstellt  am: 26.12.2017 :  12:12:32 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Frank.V's Homepage  Antwort mit Zitat
Meine letzte Schätzung ist vom 14.12.: 4,9 mag. Dann ließen die Wolken nichts mehr zu. Heute früh klarte es auf, aber für Mira zu spät.

AABS e.V. http://astro.altenburg-netz.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Frank.V
Meister im Astrotreff

Deutschland
943 Beiträge

Erstellt  am: 27.12.2017 :  20:04:36 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Frank.V's Homepage  Antwort mit Zitat
Gestern Abend (26.12.) dann 3,9 mag. Vielleicht schafft er es noch bis 3,5 mag oder so.

AABS e.V. http://astro.altenburg-netz.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HaHo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1364 Beiträge

Erstellt  am: 28.12.2017 :  17:39:03 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

jetzt kann jeder mal die Helligkeit von Mira schätzen. Aufnahme vom 26.12.2017.


Gruß
Hans

"I am a very stable genius!"


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mattschu
Meister im Astrotreff

Deutschland
392 Beiträge

Erstellt  am: 01.01.2018 :  11:10:24 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Allen Freunden der Veränderlichen an dieser Stelle ein gesundes und friedliches neues Jahr mit vielen klären Nächten.

Mira habe ich am 29.12.17 zu 3.6m visuell geschätzt. Die Schätzungen werden in diesem Helligkeitsbereich von Beobachter zu Beobachter stärker streuen, denn die Auswahl der Vergleichssterne mit 41, 35 und 25 ist doch recht gering. Sieht man sich die aktuelle LK bei der AAVSO an, so zeigen sich schon Schätzungen um 3.1m.

Mal sehen wie weit es der bekannte Veränderliche noch schafft.

Gruß Matthias aus Stralsund und

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stardust3
Altmeister im Astrotreff


2465 Beiträge

Erstellt  am: 04.01.2018 :  10:10:09 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Matthias,

gestern hat sich bei ca. Frankfurt mal am Abend ein kurzes (20min) Loch an der richtigen Stelle aufgetan. Ich bin dann mal schnell auf den Balkon geschlüpft und habe Mira mal aufgesucht. Toll, geht jetzt Frei-Auge. Das ging aber schnell seit der letzten Beobachtung im Dezember (s.o.).

Da der Himmel bei uns gestern auch etwa Grenzgröße 3,5 hatte war es einfach. Mira und Gamma CET konnte ich beide gerade so mit Ach und Krach erkennen. Daher 3,5 Punkte von mir. Alpha PSC (3,8?) ging auch gerade so, fand ich aber etwas schwächer als Mira.

Ich möchte diesen Variablen insbesondere unseren Neulingen empfehlen. Jetzt gerade! Er ist einfach mit dem Auge zu sehen, wird bis zum Frühjahr zusehends verblassen. Und er ist berühmt.

Wikipedia:
https://de.wikipedia.org/wiki/Mira_(Stern)
(der Englische Wiki Eintrag ist umfangreicher)

Ich kannte ihn aus der Jugendzeit, meine erste Astro Phase in den 80ern. Hab ihn aber mit meinen KOSMOS-Karten nie ausmachen können und daher bald aufgegeben. Wohl immer zur falschen Zeit versucht und es gab kein Internet mit AAVSO etc. Natürlich war ich nicht brennend hinterher, sonst hätte ich sicher sowas wie die VdS BAV gesucht und gefunden. Aber Mira kenne ich schon ewig. Bewusst gesehen hab ich Mira aber erst seit 3 Jahren in meiner zweiten Astro Phase. Und Frei Auge, ohne Bino eigentlich erst 2017, weil er (der Stern) die Jahre zuvor zu nahe bei der Sonne im Maximum war.

Also, versucht es mal :-).

Grüße,
Walter

LLAP

Bearbeitet von: stardust3 am: 04.01.2018 10:30:08 Uhr
Zum Anfang der Seite

vollmann
Senior im Astrotreff

Österreich
113 Beiträge

Erstellt  am: 04.01.2018 :  10:40:12 Uhr  Profil anzeigen  Besuche vollmann's Homepage  Antwort mit Zitat
Auch ich konnte Mira gestern Abend bei Mondlicht gut mit freiem Auge sehen. Am 3.Jan.2018 um 20:20 MEZ erschien sie mir ein wenig heller als Gamma Ceti (3,5mag) aber viel schwächer als Alpha Ceti (2,5mag), etwa im Verhältnis 80:20. Meine visuelle Helligkeitsschätzung ist daher 3,3mag (wie schätzt man Helligkeiten: http://bav-astro.eu/einsteiger/Teleskop-Simulator/AAVSO-telescope-sim.pps).

Das Foto entstand am gleichen Abend mit einem Objektiv 1:2,8 f=28mm.
Es zeigt Alpha, Gamma und Delta Ceti sowie M = Mira und U = Uranus.


Clear skies,
Wolfgang

Bearbeitet von: vollmann am: 04.01.2018 10:40:42 Uhr
Zum Anfang der Seite

mattschu
Meister im Astrotreff

Deutschland
392 Beiträge

Erstellt  am: 07.01.2018 :  11:17:19 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

letzte Nacht gegen 22 Uhr gab es kurzzeitig einige Wolkenlücken. Mira ist ganz leicht heller als Gamma Ceti. Schätzung also 3.3m visuell mit dem bloßen Auge. Gegen Ende Januar soll ja das Maximum sein. Aber der Termin des Maximums kann sich ja auch etwas verschieben.

Gruß Matthias

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HaHo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1364 Beiträge

Erstellt  am: 11.01.2018 :  12:37:05 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

nach Auswertung einer Aufnahme vom 10.1.2018, ca. 19:15 MEZ mit Fitswork bekomme ich für Mira eine Helligkeit von 3m39 im Vergleich mit den Johnson V-Helligkeiten aus GUIDE9 (z.B. Gamma Ceti = 3m47).

Gruß
Hans

"I am a very stable genius!"


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
   Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 1.59 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?