Statistik
Besucher jetzt online : 232
Benutzer registriert : 20838
Gesamtanzahl Postings : 1030845
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - der Teleskop-Selbstbau (ATM)
 Das Teleskop-Selbstbau Technikforum
 Basteleien
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

Christophel
Neues Mitglied im Astrotreff


22 Beiträge

Erstellt am: 17.09.2016 :  19:07:31 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
High,
da ich hier im Forum neu bin, möchte ich mich kurz vorstellen:
Ich bin gelernter Schreinermeister, und meine Frau und ich bewirtschaften im Haupterwerb einen ganz kleinen Bauernhof mit Milchkühen, Milchschafen und eigener Käserei. Aufgewachsen mit den Mondflügen habe ich mich immer mal mehr, mal weniger mit Astronomie befasst.
Da ich mittlerweile schon viele Anregungen aus dem Zwischennetz gewonnen habe möchte ich mich ein wenig revachieren.
Vor einiger Zeit hatte ich mal ein 70mm Obektiv bei Astromedia gekauft um mir ein Suchfehrnrohr zu bauen. Seit kurzem ist das wieder zu bekommen: http://astromedia.eu/Material-fuer-Selbermacher/OPTI-Media-Glaslinsen/Achromat-2-Linser-f%3D280-1mm::295.html
Für ein Sucherfehrnrohr ist der Aufwand, den ich betrieben hab sicherlich etwas übertrieben, aber ich wollte halt mal ein wenig ausprobieren.
Crayford-Auszug: Die Welle ist in S-schwarz gelagert. Die 4 Befestigungsschrauben(2 tätens genausogut)sollen gleichzeitig für den Anpressdruck und Bremse sorgen, was zu meiner Zufriedenheit funktioniert:


Die 4 Kugellager sind über Exenterschrauben justierbar:


Der Tubus ist ein Brocken Alurohr mit Muffe vom Schrott. Da ist vorne das Objektiv in einer justierbaren Fassun angeschraubt


Der Sucher im Rohbau:


und fertig:
http://up.picr.de/25878460vz.jpg

Um den Sucher auch separat zu benutzen zu können wird er auf einer Schwalbenschwanz Klemmung montiert:




Und so siehts montiert aus:


Als seperates Fehrnrohr macht sich natürlich schnell der Farbfehler bemerkbar. Trotzdem macht es Spaß mal eben zu kucken ob der Saturn noch seine Ringe hat.
Christoph

Bearbeitet von: am:

Feldstecher
Senior im Astrotreff


108 Beiträge

Erstellt  am: 18.09.2016 :  11:46:58 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Christoph,

sieht cool aus. Auch das Setting gefällt mir ;-) Danke auch für den Link zu den Linsen. Da werde ich auch mal tätig!

Grüße

Matthias

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

portaball
Meister im Astrotreff

Germany
368 Beiträge

Erstellt  am: 18.09.2016 :  13:30:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Christoph,

auch mein Dank für diesen Link!
Ich habe mir gerade zwei der 60mm Linsen bestellt um daraus ein Superfernglas mit 2" Okularen zu bauen ;-)

Übrigens, für einen "Holzwurm" sind Deine Metallbasteleien sehr professionell ausgeführt, das sieht man selten!

Grüße Jochen

www.doppelteleskope.de
-
Nikon: 2x54 - 3x64 - 10x70 6.5° - 18x70 IF
Canon: 10x42 L IS - 15x50 IS
Demnächst: APM 140 ED APO Doppelrefraktor

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


15628 Beiträge

Erstellt  am: 18.09.2016 :  13:47:05 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Christoph,

willkommen im Treff.

Da ist der Schreinermeister aber mit Alu fremdgegangen- und das auch noch richtig gut.

Die Lösung mit den exenterjustierbaren Kugellagern ist vorbildlich, wenn das nur auch die Chinesen machen würden.

Und die Taukappe für den Sucher- perfekt gelöst.

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Christophel
Neues Mitglied im Astrotreff


22 Beiträge

Erstellt  am: 19.09.2016 :  21:40:56 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
High,
man wächst halt mit seinen Möglichkeiten-am End gibts halt auch nur Späne. Der Kutter ist noch überwiegend eine Holzkonstruktion, und der Rollengelagerte Auszug läuft auf Rollenstößel einer Dieseleinsprizpumpe vom Schrott. Da hatte ich halt noch keine Drehbank sondern nur eine Drechselbank (allerdings läßt sich Alu auch drechseln).
Gerade das Crayfordprinzip läßt sich ja wunderbar an die jeweilig zur Verfügung stehenden Möglichkeiten anpassen. Da ich auf meiner über Hundert Jahre alten Drechselbank fräse, ist es wesentlich einfacher die Lager einstellbar zu machen als den Auszug mit der sonst notwendigen Präzision herzustellen.
Christoph

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Christophel
Neues Mitglied im Astrotreff


22 Beiträge

Erstellt  am: 02.11.2016 :  12:52:49 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
High,
es gibt ja schon verschiedentlich Versuche Schneckenräder mit Hilfe eines Gewindeschneiders herzustellen. Prinzipiell ist das ja naheliegend:

aus DubbelsTaschenbuch für den Maschinenbau Band 2 1966
Probleme scheinen dabei zu sein, daß die genaue Zahnzahl schlecht vorherzubestimmen ist und die Genauigkeit zu wünschen übrig läßt.

Ich habs auch einmal probiert:
Da ich einen Motorantrieb für eine Eq5 verwenden möchte, liege ich bei der Anzahl der Zähne fest.
Deshalb und um die Genauigkeit zu erhöhen habe ich die Zähne zunächst mittels Teilverfahren vorgefräst:


und dann mit dem Gewindeschneider ausgeformt:




Das Ergebnis scheint mir gar nicht mal soo schlecht:
Über 20 Zähne gemessen habe ich ne Toleranz von ca 5 Hundertstel.
(144 Zäne M20x2,5 Durchmesser ca 120mm)

Christoph



Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Christophel
Neues Mitglied im Astrotreff


22 Beiträge

Erstellt  am: 14.11.2016 :  21:24:45 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
High,
Vollmond:


Die Sonne steht schon fast am südlichen Wendekreis:


und geht längst nicht mehr im Osten auf:


hier mal zunehmender Mond



Tellurium

Christoph


Bearbeitet von: Christophel am: 14.11.2016 21:51:25 Uhr
Zum Anfang der Seite

FrG
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1779 Beiträge

Erstellt  am: 15.11.2016 :  01:01:46 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Christoph,

geniales Teil, das zwecks Volksbildung der nächstgelegen Schule geschenkt gehört!

Bescheidener Vorschlag meinerseits

Gruß & CS & weiter so
Franjo

Die Arbeit läuft dir nicht davon, wenn Du Deinem Kind den Regenbogen zeigst.
Aber der Regenbogen wartet nicht, bis Du mit der Arbeit fertig bist.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Christophel
Neues Mitglied im Astrotreff


22 Beiträge

Erstellt  am: 21.11.2016 :  21:34:14 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
High,
daß können dann mal meine Nachfahren entscheiden ;-)
aber ein bischen tu ich ja auch zur Volksbildung beitragen:
zB.:


oder kleiner Planetenweg:


oder Einladung zur Merkurdurchgangsbeobachtung

...
Christoph

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Christophel
Neues Mitglied im Astrotreff


22 Beiträge

Erstellt  am: 20.01.2018 :  15:29:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
High,
scheint ja gerade im RTrend zu liegen ;-)

das soll auch mal irgendwann eine kleinere Montierung werden
Nach einem guten Jahr gibts jetzt jedenfalls schon mal die Schnecke.

Christoph

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Christophel
Neues Mitglied im Astrotreff


22 Beiträge

Erstellt  am: 07.02.2018 :  10:56:23 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
High,
est tut sich dann doch ein bischen was:








Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Christophel
Neues Mitglied im Astrotreff


22 Beiträge

Erstellt  am: 21.02.2018 :  22:30:15 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
High,
das Rektaszensionsgehäuse ist im groben fertig:




Die Deklinationsachse bekommt einen Tangentialtrieb:



Christoph

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Micha Rehren
Senior im Astrotreff

Deutschland
116 Beiträge

Erstellt  am: 26.02.2018 :  18:03:58 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
ich staune nur noch: Genial alles!
Du hast wirklich Talent!
Dazu gute Ideen,
alternative Wege,
ein geschicktes Händchen und natürlich
das passende Werkzeug, samt Maschinen und entsprechende Vorkenntnisse = das zusammen ist eine gute Mischung!
Gratulation Christoph!

Weiter so!

CS
Micha

Alles "entwickelt" sich permanent weiter zu Höherem? --> die physikalischen Grundlagengesetze der Thermodynamik sprechen eine andere Sprache!

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

wambo
Altmeister im Astrotreff


3311 Beiträge

Erstellt  am: 26.02.2018 :  20:09:30 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Christoph,

ich sag nur DONNERWETTER !

Da schleichst Du dich mal eben so als Neuer um die Ecke und knallst uns hier gleich ein feinmechanisches Kleinod nach dem anderen um die Ohren !

Meinen höchsten Respekt für deine handwerklich/technische Geschicklichkeit und Kreativität - sowas nötigt mir wirklich höchsten Respekt ab und da kann man sich nur freuen, was da in Zukunft vielleicht noch von Dir kommt !

Herzlich Willkommen hier im astrotreff !

MfG Michael

Ich bin so müde

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Christophel
Neues Mitglied im Astrotreff


22 Beiträge

Erstellt  am: 20.03.2018 :  22:07:16 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
High,
mal ein bischen nachtragen ...
Rohbau:


so ähnlich ...


Herzensangelegenheiten:












Christoph


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Birki
Altmeister im Astrotreff

Österreich
2345 Beiträge

Erstellt  am: 20.03.2018 :  22:33:28 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Birki's Homepage  Antwort mit Zitat
<3

my ATM-stuff: https://tscatm.wordpress.com

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.98 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?