Statistik
Besucher jetzt online : 325
Benutzer registriert : 22570
Gesamtanzahl Postings : 1113021
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Deepsky interstellare Objekte
 IC 1747 - der Geheimnisvolle
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

NormanG
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2012 Beiträge

Erstellt  am: 11.10.2015 :  16:15:49 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Rene,

schön, dass Du so dranbleibst - schöne Doku.

Aber ich würde nicht so vorschnell sein mit den Sichtbarkeitsformulierungen. Bzw. wäre ich vorsichtiger. ich kann nur nochmal das Seeing erwähnen. Das ist absolut prioritär. Stathis hast Du auch nicht ganz korrekt zitiert in diesem Zusammenhang - denn er erwähnte ja, dass er ein richtiges Loch gesehen hat und nicht nur eine Ahnung - in ruhigen Momenten.

Wenn das Seeing so richtig gut ist, sehe ich für 10" Chancen, das auch hinzubekommen. 8" halte ich auch für nicht für unmöglich, aber das bleibt dann wirklichen Spezialisten unter Topbedingungen vorbehalten denke ich. Aber ich würde das auf keinen Fall so in einen Beobachteratlas reinschreiben, solange es niemanden gibt, der dies tatsächlich anhand von Beobachtungen belegen kann.

Daher mein Tipp: immer etwas im Konjunktiv bleiben und auch nicht schreiben, ab Öffnung soundso wäre erst irgendetwas sichtbar. In diesem Fall würde ich es so formulieren: "in Geräten ab ca. 12" wird bei hohen Vergrößerungen eine Abdunklung erkennbar".

Das lässt Luft nach unten und vermeidet, dass sich jemand demotiviert fühlt, es erst gar nicht zu versuchen.

Was ist mit der Kondensation von der Du anfangs sprachst - konntest Du die reproduzieren?

Ja dem kleinen Grünen hab ich Duracell spendiert, irgendeiner muss hier ja Sport machen... ;-) mich hats nach einer knappen Stunde heute wieder nach drinnen getrieben bei dem trüben Grau.

Schöne Grüße

Norman

gepimpter 12" Sumerian-Dob mit f/4,5-Nauris-HS, 72 mm Lacerta Apo

- who stands the rain deserves the sun! -

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

ReneM
Meister im Astrotreff

Deutschland
803 Beiträge

Erstellt  am: 11.10.2015 :  17:08:36 Uhr  Profil anzeigen  Besuche ReneM's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Norman,

Zitat:
Original erstellt von: NormanG

Stathis hast Du auch nicht ganz korrekt zitiert in diesem Zusammenhang - denn er erwähnte ja, dass er ein richtiges Loch gesehen hat und nicht nur eine Ahnung - in ruhigen Momenten.
Stimmt, das habe ich überlesen. Sorry Stathis ... aber Dich hätte ich ohnehin zu den erfahrenen Beobachtern gezählt.

Zitat:
Was ist mit der Kondensation von der Du anfangs sprachst - konntest Du die reproduzieren?
Leider nein. Auf einigen Fotos im Netz sieht man mitunter aber, dass im Norden und im Süden der Rand etwas ausgeprägter/heller ist. Aber mit Fotos ist das ja auch so eine Sache ...

Viele Grüße

Rene


Freunde der Nacht BAfK

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Gast16987
auf eigenen Wunsch deaktiviert


1317 Beiträge

Erstellt  am: 12.10.2015 :  18:05:04 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Rene, Timm, Anne, Norman, Stathis und Hans-Jürgen!

Ich war am Wochenende "auf der Jagd" und habe (auch wegen dieses Threads) ziemlich lange bei IC 1747 verweilt. Meine damalige Maximalvergrößerung (300x) war zu schwach für diesen PN, außerdem als Einzelbeobachtung nicht besonders repräsentativ. Das Objekt verträgt deutlich höhere Vergrößerungen. Unter einem nicht optimalen 5.5mag-Himmel, aber bei sehr gutem Seeing packte ich die kurzbrennweitigen Okulare aus.

Bei V=610x (0,5mm AP!) zeigte der PN zwar keine deutliche Ringform, blickweise war das Zentrum aber deutlich dunkler (12,5", ohne Filter). Bei V=440x war dies auch zu sehen, aber deutlich schwieriger. Ich war echt überrascht, dass der PN so hohe Vergrößerungen verträgt.

Salü, Volker.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

nemausa
Meister im Astrotreff

Deutschland
384 Beiträge

Erstellt  am: 29.01.2017 :  13:15:13 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Rene,

dieses Thema ist zwar schon leicht angestaubt, aber ich kann erst jetzt was dazu schreiben, weil ich für diese Beobachtung über 1 Jahr auf die passenden Bedingungen warten musste.

Bei ungewöhnlich gutem Seeing habe ich einige kleine PNs beobachtet, unter anderem auch IC 1747. Die Ringform konnte ich bei 400x noch nicht erkennen, aber bei doppelter Vergrößerung fand ich das nicht besonders schwierig. Der Ring erschien mir im Norden und Süden heller als am West- und Ostrand. So gutes Seeing auf meinem Balkon ist extrem selten, deshalb habe ich den Anblick zeichnerisch festgehalten.

26.01.17, 11" SCT, 800x, OIII-Filter, fst ca.5m1, Transparenz mäßig, Seeing sehr gut



Gefallen hat mir an dem Abend außerdem noch Humason 1-1, der bei Höchstvergrößerung auch Strukturen zeigte.

Viele Grüße,
Ronny

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

ReneM
Meister im Astrotreff

Deutschland
803 Beiträge

Erstellt  am: 30.01.2017 :  14:58:17 Uhr  Profil anzeigen  Besuche ReneM's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Ronny,

das finde ich ausgesprochen gut, dass Du den Staub von diesem Thread geblasen hast und es bei Dir geklappt hat. Interessant, dass schon mit 11" im Ring Helligkeitsunterschiede erkennbar sind.

Letztes Jahr habe ich die Beobachtung des PN trotz vieler Beobachtungsnächte wohl ein wenig verdrängt und kann mich nur an eine Beobachtung mit 4" erinnern. Da ging es mir aber mehr darum, den PN überhaupt zu finden. Aber selbst mit 4" ist die Sinuskurve aus Sternen, in der sich der IC 1747 befindet, recht prägnant und der PN einfach zu identifizieren.

Hm, ich klebe mir jetzt mal einen dicken Pfeil in meinen Sternatlas und hoffe auf eine Nacht mit gutem Seeing dieses Jahr.

Viele Grüße

Rene

Freunde der Nacht BAfK

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Moonchild_27
Meister im Astrotreff


716 Beiträge

Erstellt  am: 30.01.2017 :  16:35:59 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ronny,

Wow, glückwunsch. Du hast das winzige Teil Referenzmäßig beobachtet.
Dein Seeing muss extrem gut gewesen um dein 11 Zoller überhaupt auf 800fach "hochzuprügeln".

Liebe Grüße
Mathias


Nauris Mirrage 21" f/4
Traveldob 14" f/4,8
Traveldob 12" f/5,3
Galaxy 10" Dobson f/5
Leica 8x42 Ultravid HD


Freunde der Nacht


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.35 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?