Statistik
Besucher jetzt online : 103
Benutzer registriert : 20917
Gesamtanzahl Postings : 1034070
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Jupitermonde mit den freien Augen
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

CorCaroli
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3848 Beiträge

Erstellt am: 06.01.2014 :  09:57:55 Uhr  Profil anzeigen  Besuche CorCaroli's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo.

Gestern am 5. Januar 2014 zur Oppositionsstellung von Jupiter bot sich
die Chance, die Jupitermonde mit den freien Augen zu sehen.

Alle vier Galileische Monde standen gegen 22 Uhr MEZ in einer Reihe
westlich von Jupiter.

Etwas westlich daran stand auch noch der Stern 44 Gem.




So waren die Jupitermonde gegen 22 Uhr angeordnet.
Erstellt mit Cartes du Ciel



Meine Beobachtung dazu:

Zitat:
Beim ersten beobachten konnte ich sehr dicht bei Jupiter zwei
Sternchen mit den freien Augen sehen.

Gegen 22:50 MEZ konnte ich eindeutig drei Sternchen sehr dicht bei
Jupiter in einer Kette sehen.

Den Stern 44 Gem konnte ich jetzt eindeutig identifizieren.


Hat noch jemand Jupiter und vor allem die Jupitermonde mit den freien
Augen sehen können?

Viele Grüße
Gerd

Bearbeitet von: CorCaroli am: 06.01.2014 10:10:47 Uhr

glahn
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1367 Beiträge

Erstellt  am: 06.01.2014 :  10:19:42 Uhr  Profil anzeigen  Besuche glahn's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Gerd,

Zitat:
Hat noch jemand Jupiter und vor allem die Jupitermonde mit den freien Augen sehen können?
Das haben wir vor ein paar Jahren mal von der Silvretta gemacht. Dabei ging der Jupiter an der Lobspitze unter. Da diese vom Großparkplatz rund 1,7km entfernt war, konnte man den Untergang mit der Verlegung des eigenen Standortes eine ganze Zeit verlängern bzw. wiederholen. Die Monde zu sehen war damals kein Problem, nur die Trennung gestaltete sich schwierig, aber machbar. Nach meiner Erinnerung raus waren alle drei Monde zu sehen, die gerade auf der Seite standen.

Viele Grüße, uwe

www.deepsky-visuell.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
4677 Beiträge

Erstellt  am: 06.01.2014 :  10:21:26 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Gerd,
leider war es bei mir bedeckt und ist wohl erst aufgeklar, nachdem ich ins Bett gegangen bin. Welche 2-3 Pünktchen oder Sternchen hast Du denn gesehen? Eines war wohl Ganymed aber die anderen beiden?
Herzlichen Glückwunsch.
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

SigurRósFan
Altmeister im Astrotreff


1713 Beiträge

Erstellt  am: 06.01.2014 :  10:23:50 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Gerd,

wenn ich jetzt deine Beschreibung richtig interpretiere, dann hast du Europa, Ganymed und Kallisto mit bloßem Auge sehen können. Oder?

clear skies,
Nico

Mein Blog: ZauberDerSterne.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

maiki.le
Senior im Astrotreff

Deutschland
149 Beiträge

Erstellt  am: 06.01.2014 :  10:28:18 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Mit freiem Auge?

Grüße Maik
Teleskop:Bresser Skylux
Fernglas: 10+50

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

DOBI
Meister im Astrotreff

Deutschland
418 Beiträge

Erstellt  am: 06.01.2014 :  10:32:17 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Moin.

Auch bei mir negativ, keine Chance die Monde freiäugig zu sehen. Beobachtet ab ca. 22.30 Uhr Mez. Das Seeing allerdings so schlecht wie seit langen nicht mehr, Jupiter im 10" Newton ein einziges, durchgehendes Gewabbel. Ich kann mich nicht erinnern, je ein solch miserabeles Seeing gehabt zu haben. Bei sehr kalten und frischen Wind machte das Beobachten auf meiner Dachterrasse auch nicht wirklich Spaß.

Ansonsten die Monde schön aufgereit und sie wirkten subjektiv auch etwas heller als sonst, vielleicht weil sie auf eine größere Fläche "verschmiert" wurden...

Um 24:00 Uhr dann aufgegeben.


Viele Grüße,

Michael

Morgenstern - Abendstern- Zwergelstern

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

CorCaroli
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3848 Beiträge

Erstellt  am: 06.01.2014 :  10:38:35 Uhr  Profil anzeigen  Besuche CorCaroli's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo.

Zitat:
...dann hast du Europa, Ganymed und Kallisto mit bloßem Auge sehen können.


Das müssten dann diese drei Monde gewesen sein. Io kommt wohl kaum in Frage,
der stand zu nahe an Jupiter.

Was mich verwunderte, war die Einfachheit, diese Monde zu trennen.

Als ich gegen 20 Uhr anfing zu beobachten vielen mir sofort zwei getrennte
Punkte unmittelbar am Jupiter auf.
Ich meinte auch zuerst, meine Augen spielen mir einen Streich, oder ich bilde
mir etwas ein, aber auch nach wiederholten beobachten konnte ich diese zwei
Punkte eindeutig sehen.

Gegen 22 Uhr sah ich dann zum ersten mal drei Punkte in einer Kette angeordnet
unmittelbar anschließend an Jupiter.
Auch hier beobachtete ich mehrmals, um zum einen sicher zu gehen, das ich mir das
nicht einbilde, und zum anderen das mir meine Augen nicht tränen etc, so das keine
Geisterbilder etc. entstehen.

Aber auch nach wiederholten beobachten konnte ich eindeutig diese drei sehr kleinen
Punkte in einer Kette unmittelbar an Jupiter sehen.

Ich suchte dann noch nach den Stern 44 Gem, um auch den auszuschließen, und fand den
auch schließlich etwas abgeknickt von der Kette mit den drei Pünktchen.


Zitat:
Welche 2-3 Pünktchen oder Sternchen hast Du denn gesehen?
Eines war wohl Ganymed aber die anderen beiden?


Das sollten Ganymed, Kallisto und Europa gewesen sein.

Edit:

Zitat:
Mit freiem Auge?


Mit den freien Auge, ohne optische Hilfsmittel.


Viele Grüße
Gerd

Bearbeitet von: CorCaroli am: 06.01.2014 10:40:01 Uhr
Zum Anfang der Seite

AS-Fan
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3017 Beiträge

Erstellt  am: 06.01.2014 :  12:05:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Gerd,
das ist ja spannend.Ich hab mal vor einigen Jahren Jupiter gegen eine Hauswand abgeblendet und mir eingebildet zwei Monde zu sehen.Aber direkt mit Jupiter im Bild noch nie.Die Überstrahlung war zu groß.
Gruß Armin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

SigurRósFan
Altmeister im Astrotreff


1713 Beiträge

Erstellt  am: 06.01.2014 :  12:20:47 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Gerd,

was war denn deine Grenzgröße bzw. deine Obstruktionshilfe?

clear skies,
Nico

Mein Blog: ZauberDerSterne.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stekelle
Meister im Astrotreff

Deutschland
584 Beiträge

Erstellt  am: 06.01.2014 :  13:52:58 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Gerd,

Kurz vor Jahreswechsel habe ich sämtliche Objekte in den Zwillingen angefahren, dabei fiel mein Blick zwangsläufig immer wieder auf Jupiter. Das Seeing war gegen Mitternacht recht brauchbar und die Durchsicht auf 1300m wirklich gut. Die Monde waren gut zu erkennen, habe aber nicht besonders viel Zeit in Jupiter investiert und kann eine Trennung der Monde nicht bestätigen. Dafür sah Jupiter eher wie Saturn aus,da die Monde sowohl links als auch rechts von Jupiter standen.

Aber ich werd es das nächste mal versuchen sie zu Trennen, da ich bisher ehrlich gesagt gar nicht wusste, dass das möglich ist.

Grüße Stefan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

freaky86
Senior im Astrotreff

Deutschland
162 Beiträge

Erstellt  am: 06.01.2014 :  14:43:04 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

ihr müsst ja wahre Adleraugen gehabt haben.
ich konnte gestern nur durch mein 8x42 Fernglas die Monde unterscheiden.
Allerdings vom Balkon aus mit Straßenbeleuchtung etc.

Ist für Brillenträger aber vermutlich eh kaum machbar.

MFG
Simon

Skywatcher Maksutov 127/1500, Skywatcher FH 120/600, Bresser Skylux 70/700
Nikon Aculon A211 8x42

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Gummiadler
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2149 Beiträge

Erstellt  am: 06.01.2014 :  15:11:10 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Moin,

auch ich hatte mich gestern Abend von 22-23 Uhr auf die Pirsch nach den freisichtigen Jupitermonden gemacht.
Die Sicht bei mir im Garten war teilweise klar aber von den Monden war nichts zu sehen.
Erst wieder im FG und natürlich im Teleskop konnte ich mich davon überzeugen, dass sie noch alle da waren. :-)

Viele Grüße
Heiner

"Ich bin Leben, das Leben will, inmitten von Leben, das leben will."

Albert Schweitzer (1875-1965)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Astrohardy
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
7452 Beiträge

Erstellt  am: 06.01.2014 :  15:28:25 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Astrohardy's Homepage  Antwort mit Zitat
Diese ganze Hype um den Oppositionseffekt versteh ich nur halb. 30% mehr Licht bedeutet 0.28 mag mehr Helligkeit, d.h. es sollte auch außerhalb des Oppositionstages gehen. Ich denke, alle 4 Monde sind im Prinzip sichtbar, weil mit 4.7-5.8 mag hell genug. Das einzige ist das effektive Ausblenden des Jupiters. Am besten durch ein Objekt, das ordentlich weit weg ist und relativ kleinflächig, z.B. Kirchturmspitze.


Hartwig


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

SigurRósFan
Altmeister im Astrotreff


1713 Beiträge

Erstellt  am: 06.01.2014 :  16:48:17 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Ich denke, alle 4 Monde sind im Prinzip sichtbar, weil mit 4.7-5.8 mag hell genug. Das einzige ist das effektive Ausblenden des Jupiters.

Richtig. So ist es ja auch, wie Beobachtungen von Uwe und anderen Adleraugen zeigen.

clear skies,
Nico

Mein Blog: ZauberDerSterne.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Robin
Meister im Astrotreff

Deutschland
497 Beiträge

Erstellt  am: 06.01.2014 :  23:02:21 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

das konnte ich gestern auch beobachten, allerdings nur einen Punkt, der neben Jupiter aufblitzte, wenn ich mich so bewegte, dass er hinter einem Hausdach oder einem Ast eines Baumes verschwand. Indem ich Jupiter durch ein Hausdach verdeckte, konnte ich den Punkt dauerhaft sehen. Ich vermute, dass das entweder nur Ganymed war oder eine Überlagerung aus Ganymed und Kallisto, die ich nicht auflösen konnte.
Zunächst versuchte ich, Jupiter nur mit meiner Hand abzudecken und mit einem Auge zu schauen, dann konnte ich das aber nicht sehen.

(==>) Gerd: Womit hast Du Jupiter abgedeckt? Oder konntest Du die 3 Monde sehen, ohne Jupiter zu blocken?

Clear skies

Robin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

radeberger
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1914 Beiträge

Erstellt  am: 07.01.2014 :  01:33:48 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo alle,

es geht definitiv! Vor ein paar Jahren kam ein Mitglied eines Dresdener Vereins mit der Frage zum Dresdener Stammtisch. Verweisend auf ein ca. 500 Jahre altes Gemälde (als es also noch keine Fernrohre gab!). Mit der Frage: Geht das oder nicht? Bzw. wie hat der Maler das sehen können? Da waren wir erst mal bafff!
Und haben dann probiert! Es geht! Mehrmals! Letztmals:
Voraussetzung: Absolut trockene Luft (kein Streulicht), gute Transparenz! Im Herbst auf dem Almberg (Wir hatten 230 km-Horizontsicht) hab ich Jupi mit einem ca. 100 m ! entfernten Kabel der Seilbahn ausgeblendet und alle 4 galileischen Monde gesehen!
Freisichtig Jupiter und Monde zusammen, wie hier am Anfang von Gerd beschrieben, mit Jupiter, isch weiss ja nischhh! Ich denke die Nähe und die helligkeitsunterschiede zwischen Planet und Monden schließen das aus und auch die Monde sollten ideal auseinanderstehen, damit es klappt!

Gruß und CS!
Volker

Bearbeitet von: radeberger am: 07.01.2014 08:54:56 Uhr
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 1.33 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?