Statistik
Besucher jetzt online : 149
Benutzer registriert : 20405
Gesamtanzahl Postings : 1007151
S T A T T (Sankt Andreasberger Teleskop-Treffen)
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Bilderforum interstellare Objekte (Deepsky)
 Deep-Sky mit der Alccd5L-IIc
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 7

HNSolid
Meister im Astrotreff

Deutschland
376 Beiträge

Erstellt  am: 06.08.2016 :  13:33:01 Uhr  Profil anzeigen  Besuche HNSolid's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo alle zusammen,

ich habe mich gestern mit der Alccd5L Iic an NGC 6826 (Blinking Planetary) versucht.
Es war auch echt nicht leicht diesen zu finden.. Musste mit meiner DSLR vorher ein Übersichtsbild machen, um zusehen wo ich überhaupt suchen musste. Klappte aber sehr gut mit dieser Methode, so hatte ich ihn recht schnell in der Bildmitte und somit auch später in dem Gesichtsfeld der Alccd.

Nun zur Bildbearbeitung:

Es wurden insgesamt 10 avi Videos á 120 Bilder mit 3s Belichtungszeit aufgenommen ( mit internen Darkabzug)
Diese dann in AS! gestackt (Verwendungsrate 50%). Die Bilder die ich da herausbekommen habe, wurden dann noch mal in DSS bei 3x Drizzel gestackt.
Später wurde das Summenbild noch in Fitswork gestrecht, in und Registax6 leicht geschärft und in GIMP die Farben etwas angepasst.

Original:



Crop:



Optik: Skywachter Newton 150/750 (f5)
Mont: NEQ3
Belichtung: 10 AVIs á 120 Bilder mit 3s
Kamera: ALccd5L IIc

Es ist schon durchaus kein leichtes Objekt, da es sehr klein ist. Den sehr feinen Außenring konnte ich leider nicht aufnehmen. Dafür sind 3s einfach zu kurz.
Die Aufnahme ist nicht besonders gut, aber man erkennt doch einige Details. Vll versuche ich es nochmal mit einer 2x Barlow um das Auflösungsvermögen des Newtons auszuschöpfen. Hell genug ist das Objekt für f10.

Hoffe es gefällt dennoch.

Gruß, Piotr

Skywatcher 150/750 auf NEQ5 Synscan, Canon EOS 450DA + 700D, Guiding mit PHD2 am 8x50 Finder Scope mit ALccd5L IIc

Bearbeitet von: HNSolid am: 06.08.2016 14:36:14 Uhr
Zum Anfang der Seite

menkmen
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
20 Beiträge

Erstellt  am: 01.09.2016 :  19:18:25 Uhr  Profil anzeigen  Sende menkmen eine AOL Message  Antwort mit Zitat
Hi, hab mal ne Frage: wie hält man mit einem so kleinen Chip, mit einem Teleskop, was "nach Augenschein" einfach hingestellt wurde, bei dieser Brennweite M57 40 Minuten (!) im Zentrum und das auch noch ohne Guiden? Mache Astrofotografie schon über 10 Jahre, hab ich da was verpasst? CS

Olaf Kühn

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HNSolid
Meister im Astrotreff

Deutschland
376 Beiträge

Erstellt  am: 01.09.2016 :  21:02:35 Uhr  Profil anzeigen  Besuche HNSolid's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Olaf,

du hast schon recht, dass man das ohne guiding nicht wirklich ein Objekt zu 100% im Zentrum halten kann. Gerade bei den langen Brennweiten ist das kaum machbar. Man darf aber nicht vergessen, dass hier nur 1-3s pro Bild belichtet wird. Im Laufe von einigen Minuten drifftet das Objekt immer etwas ab.
Was aber nicht schlimm ist, es wird einfach wieder zentriert. Mit Software wie DSS oder AS2! werden später die einzelnen Aufnahmen übereinander gelegt und so wieder zentriert.
Das ist zumindest meine Methode wie ich aufnehme, Ich denke mehr oder weniger ähnlich werden es alle hier im Forum handhaben.

Hoffe das könnt etwas helfen.
Gruß Piotr

Skywatcher 150/750 auf NEQ5 Synscan, Canon EOS 450DA + 700D, Guiding mit PHD2 am 8x50 Finder Scope mit ALccd5L IIc

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Predel
Meister im Astrotreff

Deutschland
261 Beiträge

Erstellt  am: 15.08.2017 :  22:05:01 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

ich mach das alte Thema mal wieder auf:

M16 mit asi120mc. 120/600, 266 x 12 sec.



Gruß

Benny

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Predel
Meister im Astrotreff

Deutschland
261 Beiträge

Erstellt  am: 27.08.2017 :  11:50:45 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
M27, asi120mc, 120/600, ~ 350 x 7,89 Sekunden




M2, ~ 400 x 3 Sekunden


Bearbeitet von: Predel am: 27.08.2017 11:56:02 Uhr
Zum Anfang der Seite

Predel
Meister im Astrotreff

Deutschland
261 Beiträge

Erstellt  am: 06.09.2017 :  10:55:06 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Noch fünf Bilder aus dem letzten Jahr:

M33, asi120mc, 120/600




M51, asi120mc, 120/600



M65, asi120mc, 120/600



M42, 9x50 Sucher, asi120mc



Flamme & Pferd, 9x50 Sucher, asi120mc

Bearbeitet von: Predel am: 06.09.2017 11:06:57 Uhr
Zum Anfang der Seite

Predel
Meister im Astrotreff

Deutschland
261 Beiträge

Erstellt  am: 11.09.2017 :  17:25:41 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
M15 - ASI120MC, Startravel 120/600, 2700 x 2 s (1,5 h)


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

blauemaus
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1204 Beiträge

Erstellt  am: 14.09.2017 :  10:38:26 Uhr  Profil anzeigen  Besuche blauemaus's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Benny,

verfolge deine Bilder mit Interesse. Habe gestern deshalb mal mit dem 200er Newton und der ALCCD5LII in 15 Sekunden-Schritten eine gute halbe Stunde auf M27 gehalten:

Mit DSS gestackt, Rest in Fitswork. Keine Darks/Flats.
War für mich erstaunlich, bei dem starken Wind überhaupt zu einem Ergebnis zu kommen.

Viele Grüße,

Micha

http://www.mschmiedecke.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Predel
Meister im Astrotreff

Deutschland
261 Beiträge

Erstellt  am: 15.09.2017 :  08:00:35 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Micha,

ein super Ergebnis. Bei 15 Sekunden besteht das Bild überwiegend aus Hotpixeln, oder ? ;) Wie hast du die ohne Darks weg bekommen ?

Grüße

Benny

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

blauemaus
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1204 Beiträge

Erstellt  am: 15.09.2017 :  08:57:32 Uhr  Profil anzeigen  Besuche blauemaus's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Benny,

in DSS gibt es bei den Einstellungen/Stacking Parameter/Kosmetik eine Einstellmöglichkeit zum Erkennen von Hot- und Cold Pixeln. Hier habe ich bei einer Größeneinstellung von 2 Pixeln,einem Schwellenwert von 50%und Ersetzen der Pixel durch "Median" die besten Ergebnisse erzielt. Bei der Verwendung von Darks ergab sich immer dasselbe grobe Hintergrundrauschen, wie es in Einigen deiner Aufnahmen zu sehen ist. Bei mir treten im gestackten Bild immer senkrechte Streifen unterschiedlicher Helligkeit auf. Die werde ich in Fitswork durch Drehen des Bildes um 90 Grad und anschließendem Ebnen "Zeilen gleichhell" los.

Viele Grüße,

Micha

http://www.mschmiedecke.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Predel
Meister im Astrotreff

Deutschland
261 Beiträge

Erstellt  am: 15.09.2017 :  09:29:11 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Micha,

super, danke :) Das muss ich mal ausprobieren.

Genau, durch die Darks hab ich mir immer unschönes Rauschen in die Bilder eingehandelt, aber wegen der Hotpixel & der Spaltenmuster hab ich trotzdem immer welche aufgenommen.

Grüße

Benny

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
4403 Beiträge

Erstellt  am: 15.09.2017 :  10:26:02 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Grüß Euch,
ich habe seit längerer Zeit mal wieder in den Thread hineingeschaut und bin erstaunt, wie schöne Bilder Ihr hier zeigts. Ich bin auch überrascht, dass die Bilder mit dem 120/600 Kurz FH trotz Farbfehler relativ schön und sehr detailreich sind. Gerade M27 wird in seiner Nebelstruktur und den vielen kleinen Sternen sehr detailreich gezeigt.
Aber auch die anderen Bilder sind bärig.
Micha, Dein M27 ist auch toll geworden und wenn man bedenkt, dass es gestern sehr windig war, dann ist das Ergebnis unglaublich!
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 7 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 1.96 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?