Statistik
Besucher jetzt online : 127
Benutzer registriert : 21963
Gesamtanzahl Postings : 1082190
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Wissenschaft
 IYA 2009 Internationales Jahr der Astronomie 2009
 Das IYA hier & anderswo: Eine Bilanz der Bilanzen
 Forum geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

IYA-Blog
IYA Blog User

Erde
59 Beiträge

Erstellt am: 29.03.2010 :  12:11:12 Uhr  Profil anzeigen
Blog-URL: http://astrojahr.blogspot.com/2010/03/das-iya-hier-anderswo-eine-bilanz-der.html

Das International Year of Astronomy hat hunderte Millionen in der Welt und mindestens eine, wenn nicht zwei Millionen in Deutschland in der einen oder anderen Weise berührt, Amateurastronomen spielten dabei allerorten Schlüsselrollen, und neu entstandene Netzwerke sind das zentrale Vermächtnis: So lässt sich, ein Vierteljahr danach, das "Ergebnis" zusammenfassen, das wurde gestern auf dem wohl letzten deutschen Spezial-Meeting zum IYA deutlich. Zahlreiche der wichtigsten deutschen "Akteure" waren gekommen, vielleicht sogar die Mehrheit, und C. Scorza berichtete auch gleich noch von der Tagung CAP 2010 letzte Woche in Südafrika, wo IYA-Aktivisten aus gleich 45 Ländern ein Resumee gezogen und - natürlich - gefordert hatten, dass der Impuls erhalten bleiben müsse. Rund 70% der IYA-Arbeit weltweit hätten Amateurastronomen vollbracht, berichtete Scorza von der Tagung (5 ganz unterschiedliche Impressionen von dort auch hier, hier, hier, hier und hier; die diversen Konferenzbeiträge werden später noch online gestellt), und auch in Deutschland wäre ohne sie wenig gelaufen.

Geballte Impressionen - mit unvermeidlichem NRW-Bias - sind z.B. über diese Webseite zu finden, die sämtliche IYA-Bilder und -Berichte dieses Bloggers jenseits der Postings hier verlinkt. Der - wie auch andere Sprecher auf der Tagung - bei der Zusammenstellung der Highlights von 2009 ins Staunen kam, wie viel da insgesamt gelaufen ist, trotz des viel beklagten de-facto-Boykotts des IYA durch die Bundesregierung und weitgehender Ignoranz durch die "großen" Medien. (Dagegen gab es viel Lob für manche Lokalpresse, die bereitwillig über die IYA-Aktionen berichtete.) Die Metropolregion Nürnberg hat ihre Erfolge bereits in einer beeindruckenden 88-Seiten-Broschüre dokumentiert, und auch das nationale IYA-Komitee wird in ein paar Wochen mit einer ähnlichen Schrift zumindest etliche Facetten des schier unüberschaubaren Ganzen präsentieren. Auch der Blogger konnte bei dem Meeting noch von manch 'Übersehenem' erfahren, z.B. einem Astro-Wettbewerb für bayerische Schulen, der einige Kreativität entfacht und auch guten Erfolg beim Einwerben von Sponsoren hatte. (Und gerade gab's auch in Kanada den Gewinner eines IYA-Schulwettbewerbs.)

Das IYA-Hauptquartier in Garching ist dem Vernehmen nach noch bis Jahresende finanziert und setzt auch weiterhin einen Update nach dem anderen in die Welt, mit in der Regel wöchentlichen Zusammenfassungen, so vom 26., 12. und 5. März (die Ausgabe vom 19. März scheint nirgends archiviert zu sein) und 26. Februar. Die Astronomie und ihre öffentliche Präsenz entwickeln sich derweil munter weiter - gerade kam z.B. ein AP-Bericht aus dem Gaza-Streifen über einen dortigen Astro-Aktivisten! Dieses Blog wird in Zukunft vor allem solche Trends aus aller Welt berichten - und das IYA und sein Vermächtnis sollen auch auf der Tagung der Astronomischen Gesellschaft im September in Bonn eine Rolle spielen.

Bearbeitet von: am:

Winfried Berberich
Anbieter im Astrotreff

Deutschland
3800 Beiträge

Erstellt  am: 29.03.2010 :  12:51:24 Uhr  Profil anzeigen
Hallo,

das int. Jahr der Astronomie ist sehr gut verlaufen und hat sicherlich viele neue Beobachter zu diesem Hobby gebracht.

Organisatorisch hätte ich aber etwas zu bemängeln, was von seitens der Verantwortlichen übersehen worden war:

Es konnten sich offiziell nur Personen oder Gruppen anmelden, die über eine eigene astronomische Homepage verfügen. - Das ist bei meiner (privaten) Sternwarte nicht der Fall und bei vielen anderen sicherlich auch nicht unbedingt. Dieser Kreis war somit von der Öffentlichkeit ausgeschaltet und musste sich selbst um Presse etc. kümmern. Hier sehe ich bei weiteren Aktionen Verbesserungspotential.
Geklappt hat es trotzdem, hier waren über 150 Personen zum Beobachten. Eingeflossen sind diese Zahlen aber nirgens. Anderen, die ich kenne, erging es genauso.

CS
Winfried

Verleger

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

skyweek
Senior im Astrotreff


112 Beiträge

Erstellt  am: 02.04.2010 :  19:43:49 Uhr  Profil anzeigen  Besuche skyweek's Homepage
Das war wohl ein Missverständnis: Auf der Seite zum Melden von Veranstaltungen wurde nur um "Veranstaltungstitel, -ort, den Zeitraum (von-bis) sowie eine Beschreibung der Aktivitäten" gebeten - das Verlinken einer eigenen Seite war zwar möglich aber nicht erforderlich.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Forum geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.46 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?