Statistik
Besucher jetzt online : 216
Benutzer registriert : 22084
Gesamtanzahl Postings : 1088938
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Wissenschaft
 IYA 2009 Internationales Jahr der Astronomie 2009
 Das war das IYA 2009
 Forum geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Caro
Astrophysikerin

Deutschland
6110 Beiträge

Erstellt am: 31.12.2009 :  20:35:36 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Caro's Homepage
Mein nicht gerade kurz geratener, nicht ganz unkritscher IYA-Rückblick:

http://www.kosmologs.de/kosmo/blog/astronomers-do-it-at-night/wissenschaft-fur-alle/2009-12-31/das-war-das-internationale-jahr-der-astronomie

Caro

Bearbeitet von: am:

Funfood
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
1119 Beiträge

Erstellt  am: 31.12.2009 :  21:03:00 Uhr  Profil anzeigen  Sende Funfood eine ICQ Message
Chapeau, ein schöner Artikel. Ich denke ebenfalls, dass das IYA nur einer von vielen ständigen nötigen Beiträgen war, sowohl die Forschung als auch unser Hobby dem Bewusstsein der Öffentlichkeit näher zu bringen. In diesem Sinne: nicht zurück, sondern nach vorne sehen und 2010 weiter Himmelsführungen und Vorträge anbieten.

Heiko, die nächsten Termine schon im Kalender habend

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Fintel
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1794 Beiträge

Erstellt  am: 01.01.2010 :  10:04:58 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Leute,

ich empfand das IYA 2009 gefühlt eher enttäuschend.

Im laufe des Jahres bot ich 2x öffentliche Beobachtungen an, leider war Petrus gegen uns . Ok, muss man mit leben.

Petrus : Note 6 setzen

Ich werde auf jeden Fall dieses Jahr wieder an die Öffentlichkeit mit Angeboten treten, denn die Resonanz war groß. Mich sprachen immer wieder Leute auf die Aktionen hin an. Das Interesse und die Neugier für die Astronomie steckt in sehr vielen Leuten !

Leute : Note 1 !

Sehr missfallen hat mir die Organisation von offizieller Seite her.
So kam die VdS, der deutsche Dachverband, von Beginn an nicht so recht in die "Puhschen".

Note : 5---


Und das sog. Galileiscope lies endlos auf sich warten ...bis man sich über das Konzept -Instrumententyp, Preis und Fertigung im klaren war, war das IYA Jahr schon zur Hälfte hin rum ...
( bei der ATT im Mai war der Mini Dobs dann live in 3D zu begutachten )

Note 6 !

Gruß
Christian







Bearbeitet von: Fintel am: 01.01.2010 10:07:14 Uhr
Zum Anfang der Seite

AstroRider
Meister im Astrotreff

Deutschland
845 Beiträge

Erstellt  am: 01.01.2010 :  10:35:32 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Caro,

toller Artikel.
Da hast Du viele ganz wesentliche Punkte angesprochen.

Ja, bei der Öffentlichkeitsarbeit der Dachverbände/Medien
könnte man wirklich viel verbessern um im Fokus der
Allgemeinheit zu bleiben, was ja unser Ziel sein sollte.

Wünschenswert wäre es, wenn die Profis so nahbar wären wie Du
und sich z.B. auch in den Foren beteiligen würden.
Und es stimmt. Ich (und da bin ich sicher nich alleine) gehöre mit Sicherheit zu denen, der mehr über die Objekte, die ich sehe wissen
möchte.

Aber vor allem pflichte ich Dir bei, dass die leuchtenden Augen eines
Kindes beim ersten abendlichen Blick durchs Fernrohr einen für alle vorherige Mühe entschädigen. Allein aus diesem Grund werde ich auch in 2010 wieder meine Kindergartenvorträge und Sommerferienprogramm anbieten. Dank Sternli und Ihrer Buchrezessionen hoffentlich auch noch ein ganzes Stück praktischer. Dankeschön.

Caro, Dir wünsche ich im speziellen gutes Gelingen für Deine Promotion
und alles Gute dann für Deinen neuen Job. Das hört sich sehr interessant an.

CS
Volker

P.S: Der arme Petrus kann es halt nie allen recht machen.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Winfried Berberich
Anbieter im Astrotreff

Deutschland
3800 Beiträge

Erstellt  am: 01.01.2010 :  12:34:36 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Caro u.a.

Für uns war das Internationale Jahr der Astronomie 2009 erfolgreich und enttäuschend zugleich und deckt sich mit Caro`s Ausführungen in etwa.

Unser Angebot zu den 100 Stunden Astronomie am 3./4. und 5.4.2009 wurde von der Bevölkerung gut angenommen, wir hatten über 150 Besucher in meiner Privat(!)-sternwarte und auf der abgesperrten Straße (mit ausgeschalteter Straßenbeleuchtung!) und Vertretern zweier Zeitungen, die ausführlich, auch mit Bildbeispielen, in der Presse berichteten. Die Besucher kamen aus einem Umkreis von mehr als 150 Kilometern, was auf unsere Pressearbeit, aber vor allem der Akzeptanz der Astronomie der Presse zu verdanken war.

Wir wollten diese Aktionen wiederholen - und daran scheiterte es in der zweiten Jahreshälfte bedingt durch das durchgehend schlechte Wetter. Zweimal mussten Termine verschoben werden, dann gaben wir genervt und ausgebrannt auf.

Von seitens der "Offiziellen" erhielten wir, trotz mehrerer Anfragen, keinerlei Unterstützung. Keine Aufnahme in irgendwelche Listen, da wir kein eingetragener Verein, keine "Volkssternwarte" sind. - Obwohl unsere Warte und deren Inhalt manch eine kleinere Volkssternwarte hinter sich läßt.

Dafür erhielten wir Unterstützung von der Würzburger Volkssternwarte, bei der ich mich auf diesem Wege noch einmal herzlich bedanken möchte.
Gemeinsam mit Ihnen werden wir weitermachen, es hat Spaß gemacht und uns tief berührt, wenn Kinder Freudenschreie ausstießen oder, wie ein 9 jähriger Bub, meinen 8" Dobson nach kurzer Einweisung völlig alleine nachführte und den unbedarften Erwachsenen den Saturn, Mond oder die Krippe einstellte. - Schon dafür hat es sich gelohnt!

Liebe Grüße und Euch allen ein erfolgreiches und friedliches 2010,

Euer
Winfried

Verleger

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

dobsongucker
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1931 Beiträge

Erstellt  am: 01.01.2010 :  15:45:31 Uhr  Profil anzeigen
Hallo liebe "Sterngucker" und Amateurastronomen,
hier mal eine ganz neutrale Betrachtung der div. Aktivitäten: Mir kommt es manchmal so vor, als wenn wir Sternfreunde von den "Berufsastronem und solchen, die meinen, höhergestellt zu sein", nicht für voll genommen werden.
Ich will hier nicht alle über einen Kamm scheren, es gibt auch Ausnahmen. Jedoch finde ich es deprimierend, bei aller Mühe, die sich gemacht wird, daß die Arbeit der "Amateurastronomen" einfach nicht für voll genommen wird !
Wiederum bin ich einesteils froh, daß ich bei meinem Beob.-Ort, als "stimmer Kämpfer" meinem Veränderlichen-Sterne-Programm nachgehen kann. Veränderliche Sterne-Beobachtungen schon seit 1969 (darüber ließen sich Seiten füllen, was alles an Objekten "vor die Linsen kam"). Tests an Reichweiten, z.B.von
hier in den Oberharz/Torfhaus: 1 mag Gewinn an schwachen Sternen (mit einem BINO 25x100), absolute Dunkelheit, die Hand nicht mehr vor den Augen gesehen...., Angstgefühle darf man da nicht bekommen.
Vom Torfhaus auch die Wintermilchstraße sichtbar gewesen, was hier am Wohnort noch nie ! der Fall war.
Ganz hervorragend die Sichtweiten bei sogen. "Inversionswetterlagen". Davon träumt man noch lange, und kann so etwas nicht vergessen.

Gruß
Guenther

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Forum geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.32 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?