Statistik
Besucher jetzt online : 333
Benutzer registriert : 22455
Gesamtanzahl Postings : 1108623
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Wissenschaft
 Astronom. Medien, Literatur, Karten, Rezensionen
 Buchrezension "Astronomie - Ein Kinderspiel" 2
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Sternli
Altmeister im Astrotreff

Schweiz
1589 Beiträge

Erstellt am: 29.11.2009 :  11:39:27 Uhr  Profil anzeigen
Astronomie – ein Kinderspiel
Wissenschaft zum Anfassen
Kometen, Planeten, Sterne

Von Mireille Hartmann
Erschienen bei Cornelsen
224 Seiten
Preis: 18.50 €
ISBN: 978-3589253043

Amazon-Link


©Cornelsen Verlag
Mit freundlicher Unterstützung
des Verlages

Klappentext:

„Wie kann man ein Thema, das bisher Älteren vorbehalten war, Kindern näher bringen? Nichts einfacher als das, vorausgesetzt, Sie lassen zu, dass die Astronomie wie eine Gebirgslandschaft über verschiedene Wege entdeckt werden kann. Überlassen Sie die steilen Wege den Spezialisten und schlagen Sie mit den Kindern die sanften Pfade ein: die Pfade der Beobachtung mit dem blossen Auge oder dem Fernrohr, die Pfade der Simulation mit Hilfe einfacher Vorlagen oder die Pfade min den Kindern selbst als Schauspieler. Aber vergessen Sie nicht, nach jeder Etappe eine Pause zu machen, um ein bisschen zu träumen… Setzen Sie sich zum Beispiel in ein Raumschiff und los geht die Fahrt zu den Gipfeln des Vorstellungsvermögens. Sie werden sehen, wie sehr sie sowohl die intellektuellen als auch die schöpferischen Fähigkeiten der zukünftigen Raumfahrer anregt.“

Rezension:

Das vorliegende Buch richtet sich vor allem an Personen, die in Kindergärten und Vorschulen bzw. Grundschulen arbeiten, aber auch an Menschen, die sich astronomisch in diesem Bereich engagieren – also z.B. an Sternwarten, Planetarien etc. oder an Eltern, die sich selber für Astronomie interessieren und von ihren jungen Forschern immer wieder mit Fragen bestürmt werden.

Aufgeteilt ist das Buch in drei Themenbereiche: Kometen, Planeten und Sterne.
Zu jedem Thema gibt es eine kleine Einführung, in der die grundsätzlichen Sachverhalte dargelegt werden. Dabei sind alle Themen so beschrieben, dass man _keine_ Vorkenntnisse braucht. Dementsprechend ist der Schreibstil auch sehr einfach und das Buch kommt ohne grössere Mengen Fachbegriffe aus.

Neben einfachen Themen wie: die Dimensionen im Sonnensystem vergleichen, Mond- und Sonnenfinsternisse nachstellen etc., geht es in diesem Buch aber auch um komplexere Themen wie: Himmelsmechanik und Keplersche Gesetze, der Werdegang der Sterne, Galaxien und den Aufbau der Kometen.
Themen, von denen man eigentlich denkt, dass sie in diesem Alter viel zu komplex sind, werden hier spielerisch den Kindern näher gebracht – und zwar so dass das Grundsätzliche verstanden werden kann.

Nach der Einführung gibt es Spiel-, Bastel- und Unterrichtsvorschläge für die entsprechenden Themen. Dabei wurde darauf wertgelegt eine gesunde Mischung aus Lernen, Spielen und „selbst erfinden“ zu schaffen.
So steht im Vordergrund immer zuerst einmal das vorhandene Wissen zu sammeln, kindgerecht aufzubereiten und weiteres Wissen spielerisch zu erlernen.

Zu diesem Zweck gibt es im Anhang des Buches vorgefertigte Arbeitsblätter. In diesen können die Kinder z.B. Planeten ausmalen und benennen, Sternstadien bestimmen und den Kometenaufbau rekonstruieren. Die Arbeitsblätter sind sehr vielfältig, zu den meisten Themen gibt es gleich mehrere und zur Verwendung gibt es zusätzlich auch Erklärungen.

Im Anschluss aller Themen geht es darum das Gelernte zu festigen, umzusetzen und der Phantasie der Kinder freien Lauf zu lassen. Kinder können malerisch sehr viel Phantasie entwickeln – eigene Planeten, planetarische Nebel und Sterne zu erfinden macht jede Menge Spass und es ergeben sich meist sehr interessante Ergebnisse.


Fazit:
Ich finde das Buch sehr toll gemacht, vor allem die Arbeitsblätter sind echt super. Kinder können spielerisch lernen und das Gelernte auch umsetzen. Ich finde es faszinierend, welche Themen man behandeln kann, wenn man sie richtig umsetzt.
Kinder können viel mehr verstehen, als wir Erwachsene immer denken – es kommt nur darauf an, wie man es ihnen erklärt.
Ich denke auch für astronomisch interessierte Eltern ist dieses Buch ein echter Gewinn.

LG
Sternli

Bearbeitet von: am:
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.31 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?