Statistik
Besucher jetzt online : 107
Benutzer registriert : 20134
Gesamtanzahl Postings : 991525
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - der Teleskop-Selbstbau (ATM)
 Das Teleskop-Selbstbau Technikforum
 München Themenabend: Karbonfasern
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Stathis
Forenautor im Astrotreff

Greece
4478 Beiträge

Erstellt am: 30.09.2009 :  23:22:46 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Stathis's Homepage
Die Spiegelschleif- und Teleskopbaugruppe der Münchener Volkssternwarte veranstaltet wieder einen Themenabend:

Karbonfasertechnik zum Teleskopbau
Dienstag, 6.10.2009 um 20 Uhr (<-- ergänzt) in den Räumen der Volkssternwarte
Die Verbundfasertechnik bietet für den Teleskopbau Möglichkeiten, die weit über den Einsatz von Nordic Walking Stangen hinausgehen. Optimierte Formgebung bei höherer Steifigkeit und geringerem Gewicht machen es zu DEM Material für Teleskope, wenn man karbongerecht konstruiert und die Herstellungstechniken beherrscht.

Tassilo und MartinB führen uns durch den Abend.
- Warum Karbonfasern: Eigenschaften, Vorteile
- Karbonfasergerechte Konstruktionen
- Verarbeitungstechnik, Werkzeuge
- Lifevorführung: Laminieren eines Tubus

Falls noch andere Beispiele von Bauteilen zeigen können, bitte mitbringen.

Der Abend ist wie immer kostenlos, jeder Interessent ist herzlich eingeladen.

Nachträglich in's Teleskopbauforum verschoben

Stathis
http://www.stathis-firstlight.de

Bearbeitet von: Stathis am: 08.10.2009 09:48:19 Uhr

sucram
Mitglied im Astrotreff


41 Beiträge

Erstellt  am: 05.10.2009 :  21:26:41 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Stathis,

um welche Uhrzeit startet denn der Themenabend?

Gruß,
Marcus

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Marty
Altmeister im Astrotreff

Germany
2112 Beiträge

Erstellt  am: 06.10.2009 :  04:12:59 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Marty's Homepage  Sende Marty eine AOL Message  Sende Marty eine ICQ Message  Sende Marty eine Yahoo! Message
hallo,
Sehr interessant, schade dass ich nicht in der Nähe bin.
Grüße marty

Homepage www.marty-atm.de
mailto:martin<at>marty-atm.de
AG Spiegelschleifen in der Wilhelm Foerster Sternwarte NUR NOCH NACH VEREINBARUNG
Info zum AG Spiegelschleifen: http://www.wfs.be.schule.de/pages/AGSpiegel/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Stathis
Forenautor im Astrotreff

Greece
4478 Beiträge

Erstellt  am: 08.10.2009 :  09:40:26 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Stathis's Homepage
Es wurde wieder ein sehr informativer, geselliger und inspirierender Abend.




Im theoretischen Teil erklärte Tassillo einige Grundlagen der Festigkeitslehere und worin die Vorteile von Faserfebundwerkstoffen liegen


Er betonte, dass beim Telskopbau die Steifigkeit das ausschlaggebende Kriterium eines Werkstoffes ist und nicht die Festigkeit. Karbonfaserverbund hat einen wesentlich höheren "Spezifischen E-Modul"= E-Modul / spez. Gewicht als Holz Alu oder Stahl und das ist genau, was den Telskopbauer erfreut: Möglichst steif bei möglichst geringem Eingengewicht.

Martin erläuterte im Anschluss, was man alles mit Karbonfaser machen kann



Martin erklärte die Begriffe wie Rovings, Leinen, Köper, Topfzeit und wie man Bauteile durch wickeln, Positiv- oder Negativformen gestaltet. Karbonfasergerechtes konstruieren duch organische komplexe Formen und Sandwichbauweise reizen neben den reinen Stoffeigenschaften die Vorteile erst richtig aus.

Es folgten einige Beispiele:


Haleys Doppelrohrtubus für einen 10-Zöller. Es kam weniger auf ausgesprochenen Leichtbau an, sondern auf enorme Stabilität für fotografische Anwendung.



Uwes Hut für seinen im Bau befindlichen 69 cm Dobson. Um auf 2,5 kg Gesamtgewicht zu kommen, zog er neben den Karbonringen alle Register: Dünner Fangspiegel, leichter OAZ, getunter Fangspiegelhalter, Drahtspinne.

In der Werkstatt zeigte Tassilo, wie man in der Praxis damit arbeitet und welches Werkzeug nötig ist. Spätestens hier wurde jedem klar, dass die enormen Vorteile hart erarbeitet werden müssen. Die in ATM-Kreisen übliche Improvisation ist völlig unangebracht. Alles muss VORHER systematisch geplant und bereitgelegt werden, jeder Fehlversuch wird teuer bestraft.

Da fiel mir der Karbonfaser-Spruch in leichter Abwandlung ein: Fasern sind für Kleider, Teleskope kommen aus dem Wald oder aus der Schmelze

Nächste Woche wird life vorgeführt, wie ein Tubus laminiert wird, gleicher Ort gleiche Zeit.

Online Literatur:
Sehr ausführliches Handbuch von Fa. R&G: http://www.r-g.de/downloads.html

Stathis
http://www.stathis-firstlight.de

Bearbeitet von: Stathis am: 08.10.2009 09:47:10 Uhr
Zum Anfang der Seite

starrookie
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1515 Beiträge

Erstellt  am: 08.10.2009 :  10:24:32 Uhr  Profil anzeigen  Besuche starrookie's Homepage
Hi Stathis,
die eine Bildunterschirft erschließt sich mir irgendwie gar nicht: "Haleys Doppelrohrtubus für einen 10-Zöller" - auf dem Bild finde ich aber irgendwie gar nix, was ca. 10 Zoll groß ist außer vielleicht den Abstand der beiden Tuben.
Kannst Du da mal etwas mehr drüber erzählen, wo Haley dort den 10-Zoll-Spiegel platzieren will und welche Rolle das gezeigte Bauteil spielt? Oder passt einfach die Unterschrift nicht zum Bild?
CS, Holger

GSO Newton 6"-F/5 auf Vixen GP
Fuji S5Pro DSLR
Gegen Lichtverschmutzung: http://www.smolinski.name/project66 - Zugangsdaten per PM.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Jogi
Anbieter

Deutschland
3612 Beiträge

Erstellt  am: 08.10.2009 :  10:35:06 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Jogi's Homepage
Zitat:
Original erstellt von: Stathis

Nächste Woche wird life vorgeführt, wie ein Tubus laminiert wird, gleicher Ort gleiche Zeit.





Das wäre dann am 13.10.09?

Mal schauen ob ich mir die Zeit freischauflen kann.

Wäre ein interessantes Thema.

Gruß Jogi


www.modellbau-kessler.de
Meine Ausstattung:
Celestron 150/750 Auf EQ6, und 200/1200 Einarmeigenbaudobson
Russentonne ( the one and only Weitwurftonne) 10/1000
Canon EOS 400D
12" F5 Dobson.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Petzi
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
32 Beiträge

Erstellt  am: 08.10.2009 :  14:35:44 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: starrookie

Hi Stathis,
die eine Bildunterschirft erschließt sich mir irgendwie gar nicht: "Haleys Doppelrohrtubus für einen 10-Zöller" - auf dem Bild finde ich aber irgendwie gar nix, was ca. 10 Zoll groß ist außer vielleicht den Abstand der beiden Tuben.
Kannst Du da mal etwas mehr drüber erzählen, wo Haley dort den 10-Zoll-Spiegel platzieren will und welche Rolle das gezeigte Bauteil spielt? Oder passt einfach die Unterschrift nicht zum Bild?
CS, Holger



Hallo!

Bin zwar nicht Stathis, aber trotzdem zur Erläuterung: Gemeint ist "Schdoffal" von Christoph genannt Haley, hier ist er in azimutaler Montierung zu sehen, er kann aber auch für Fotografie parallaktisch montiert werden. http://www.usm.uni-muenchen.de/people/cries/christoph/bilder/itt/19ittschdoffal2.jpg
Mehr Bilder dazu: http://www.usm.uni-muenchen.de/people/cries/christoph/ -> Christina und ULT.

Grüße, Petra

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

starrookie
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1515 Beiträge

Erstellt  am: 08.10.2009 :  15:58:11 Uhr  Profil anzeigen  Besuche starrookie's Homepage
Hi Petra,
ahhh - jetzt sehe ich den 10-Zöller klar vor mir. Danke! Interessantes Projet, einen fotografisch echt stabilen Zwillings-Einarm zu bauen.
CS, Holger

GSO Newton 6"-F/5 auf Vixen GP
Fuji S5Pro DSLR
Gegen Lichtverschmutzung: http://www.smolinski.name/project66 - Zugangsdaten per PM.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.85 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?