Statistik
Besucher jetzt online : 168
Benutzer registriert : 21908
Gesamtanzahl Postings : 1079222
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Das Teleskop-Selbstbau Technikforum
 Der 24" er im Rohbau
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

Yves
Meister im Astrotreff

Deutschland
325 Beiträge

Erstellt am: 06.04.2004 :  00:27:09 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Leute,

da in der letzten Zeit so viele schöne neue Teleskope gebaut werden, kann ich mich nicht mehr zurückhalten ebenfalls ein paar Bilder zu schicken.

Viele Detaillösungen habe ich mir abgeschaut.

Da ich das nachschwingen der Spinne von meinem jetzigen Teleskop satt habe, sind die 1,5 mm starke Spinnearme wie bei Stathis um satte 5 cm exzentrisch angebracht.



Hier der Hut. Die Ringe sind aus 15mm Multiplex, 35 mm breit. Zum Aussteifen habe ich 2 mm starkes Flugzeugsperrholz genommen.



Die Rohraufnahmen für den UT, es kommen 25mm Kugeln zu Einsatz die hoffentlich das ausrichten der 30mm und 1 mm starken Alurohre unproblematisch machen, da mein Hut ebenfalls größer ist als der UT.



Die Teile des UT (85 cm Höhenräder, Rocker und Bodenbrett) an einem Rad kann man noch den Rest des Versuchs sehen, Glassboard mit Pattex an kleben zu wollen.



Grundplatte und Rocker. Als Gleitbelag habe ich ebenfalls Glassboard genommen.Damit auch ich schön weit runter komme, habe ich ebenfalls zum durchschwingen des Spiegels und Zelle ein Loch in den Boden der Rocker gefräst. Wenn alles so klappt habe ich eine Einblickhöhe von 2,52 m im Zenit.



Kompletter Unterer Teil. Spiegelbox aus 12mm Multiplex, ebenfalls das Bodenbrett. Die Höhenräder sind 35mm stark, Rockerseitenbretter aus 30mm, Vordere und hinteres Brett 12 mm Multiplex und der Boden ebenfalls 30 mm stark.




Falls ich die Griffe mal brauche... habe ich sie auch mal ala Stathis und co. angebracht.





Gruß


Yves

Bearbeitet von: Yves am: 06.04.2004 00:32:10 Uhr

JoergB
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2535 Beiträge

Erstellt  am: 06.04.2004 :  08:02:01 Uhr  Profil anzeigen  Besuche JoergB's Homepage
Hi Yves,

toll! Von solchen Konstruktionen träume ich auch, wenn auch in der halben Grösse!

Bei mir sind im Moment nur solche Grössenordnungen in Arbeit:
http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=9174


Im Ernst: machst Du diese Arbeiten alle selber? In jedem Fall Hut ab!

Gruß,
Jörg Borchardt

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AchimS
Meister im Astrotreff

Deutschland
987 Beiträge

Erstellt  am: 06.04.2004 :  11:59:08 Uhr  Profil anzeigen  Besuche AchimS's Homepage
Hallo Yves,

ds wird ein wirklich schickes Teleskop! Besonders gefällt mir die absolut saubere Verarbeitung. Wenn man viel Zeit und Mühe an einem Spiegel aufbringt, hat dieser auch ein mit Liebe zum Detail gebautes Teleskop verdient!

Viele Grüße

Achim

Meine Teleskop- und Spiegelschleifprojekte findet Ihr hier: http://www.strnad-emskirchen.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Armin_Quante
Meister im Astrotreff

Deutschland
462 Beiträge

Erstellt  am: 06.04.2004 :  19:43:19 Uhr  Profil anzeigen
Moin Yves,

das sieht sehr imposant aus. Besonders die Spiegelzelle und die Höhenräder. Wie hast du die den Durchmesser der Höhenräder bemessen? Achim hatte mir mal als Faustregel einen Faktor x Spiegeldurchmesser genannt (War der Faktor 1,3 Achim?).
35mm für die Höhenräder, boaa. Ich habe übrigens eine 80x60cm Multiplexplatte mit 26mm Stärke für 3 Euro(!) aus der Restekiste eines örtlichen Baumarktes gezogen. Diese will ich für die Höhenräder verwenden. Bin momentan bei 32cm Radius, sollen schlanke Mondsicheln werden
Habe ich es richtig verstanden, du willst die Stangen am unteren Klemmblock auch mit Kugeln klemmen? Wird das nicht schwierig die Stangen beim Aufbauen einzufangen?

Viele Grüße
Armin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Melchior
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1001 Beiträge

Erstellt  am: 06.04.2004 :  20:08:55 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Melchior's Homepage
wundervoll :-) einfach gelungen. Zeugt sowohl von Handwerklichem können als auch von Stilistischem Geschmack denn das Teleskop ist selbst in seiner Rohbauform schon wohlproportioniert. Ich drücke die Daumen für ein baldiges und umwerfendes First Light

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Mac01
Meister im Astrotreff


323 Beiträge

Erstellt  am: 06.04.2004 :  20:26:39 Uhr  Profil anzeigen
Hi Yves,

tja, das wärs ein 24" mit so einem genialen und sauberen Aufbau.
Ich bin echt gespannt, wie der sich fertig am Himmel verhält.
Auf jeden Fall schon mal: Hochachtung für das geniale Design (auch wenn's vielleicht teils eine Kopie/Anlehnung an Stathis' Design ist ) und die tolle Ausführung. Das muss man erstmal hinbekommen.

Gruß und weiterhin viel Erfolg beim Fertigstellen
Markus

* 20" f4,9 Leichtbaudobson - ausgesuchter 10" GSO - EQ6 mit MTS3-SDI - 500/5.6 Rubinar - 114/900 Newton - Canon 300D - Speers Waler Zoom 5-8 - Vixen LVW 3.5, 17 - Panoptic 35 und ein paar Billig-Okus *

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Yves
Meister im Astrotreff

Deutschland
325 Beiträge

Erstellt  am: 06.04.2004 :  21:29:11 Uhr  Profil anzeigen
Danke für eure motivierenden Blumen.


(==>) Jörg:

Ja, bis auf einige dreh und fräs arbeiten beim Alu habe ich alles selber gemacht.
Dein kleiner 2,75" er sieht doch sehr elegant aus .



(==>) Armin :

Ich habe den Faktor 1,4 genommen, doch war mir die Zahl 86.52 cm zu ungrade da habe ich auf 85 cm abgerundet. Dieser großer Radius hat mir ungemein beim verlegen des Schwerpunktes nach unten oben geholfen, da der Hut doch etwas schwerer wurde. 35 mm habe ich gewählt um Steifigkeit bei Horizont nahem beobachten zu bekommen, da die Enden doch weit von der Spiegelbox wegstehen.
Ja, hast du richtig verstanden, werde 25mm Messingkugeln an die Enden der Rohre anbringen. Durch leichtes anpressen in den Aufnahmen hoffe ich das umherschlackern der Rohre, wegen den Kugeln, eliminieren zu können. Die OT Aufnahme ( sind 2 Winkel), werde ich miteinander verbinden somit habe ich schon mal 2 Stangen unter Kontrolle .
Doch die Praxis wird es mir dann noch genau zeigen .


Gruß


Yves


Bearbeitet von: Yves am: 09.04.2004 13:12:51 Uhr
Zum Anfang der Seite

Roland
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3249 Beiträge

Erstellt  am: 06.04.2004 :  21:50:10 Uhr  Profil anzeigen
Hi Yves,

Wow! Wenn der Spiegel auch so gut wird wie das Äussere müssen wir uns wohl warm anziehen
Was wiegt denn das Baby, kommst du noch unter 60Kg hin?
Ansonsten noch viel Erfolg bei deinem "Erstlingswerk"

Cu

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Yves
Meister im Astrotreff

Deutschland
325 Beiträge

Erstellt  am: 06.04.2004 :  22:00:02 Uhr  Profil anzeigen
Moin Roland,


Zitat:

Was wiegt denn das Baby, kommst du noch unter 60Kg hin?
Ansonsten noch viel Erfolg bei deinem "Erstlingswerk"


Schätze mal das es gesamt, nach Lackieren und diversen Kleinkram, an die 63 KG wiegen wird. Doch genau kann ich das erst bei Vollendung sagen

Gruß an den Pizzabäcker

Yves



Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

RuedigerH
Meister im Astrotreff

Deutschland
532 Beiträge

Erstellt  am: 07.04.2004 :  00:22:46 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Yves,

das sieht ja toll aus und Stathis Design wird langsam zur "Mutter aller 24"er".

Viele Grüße

Viele Grüße
Rüdiger

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AchimS
Meister im Astrotreff

Deutschland
987 Beiträge

Erstellt  am: 07.04.2004 :  09:51:43 Uhr  Profil anzeigen  Besuche AchimS's Homepage
Zitat:
Original erstellt von: Armin_Quante
(War der Faktor 1,3 Achim?).



Hi Armin,

der Faktor war 1,4 - so wie auch von Yves gewählt. Man, solch eine Multipexplatte für 3 Euro, da hat sich jemand mit dem Komma vertan.

Seit ich unter die ATM'ler gegangen bin schaue ich JEDES mal, wenn ich in einem Baumarkt bin in die Resteholzkiste. Meine Erfahrung: immer seltener sind Multiplexplatten da zu finden, dann meist auch nur kleine Stücke, und diese auch zu immer höheren Preisen.

Viele Grüße

Achim


Meine Teleskop- und Spiegelschleifprojekte findet Ihr hier: http://www.strnad-emskirchen.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Armin_Quante
Meister im Astrotreff

Deutschland
462 Beiträge

Erstellt  am: 07.04.2004 :  18:15:03 Uhr  Profil anzeigen
Moin,

(==>)Armin. Faktor 1,4? Da komme ich mit meinen geplanten Radius von 32cm Radius ziemlich genau hin :-) Sieht bei mir Auf der Zeichnung nur ein bischen zierlich aus, da ich die Sichels sehr schmal mache. Dafür wird nichts ausgesägt.
Dieses Multiplexpilgern kenne ich, ist bei mir mittlerweile schon zur Sucht geworden. Habe schon viele Schnäppchen gemacht. Bei dem 15mm Material für Hutringe und den äusseren 4 Platten der Spiegelbox habe die aber richtig zugelangt - über 60€! Alles andere konnte ich zum Glück mit 3-5€ Schnäppchen ergattern. Was Yves wohl bezahlt hat?

(==>)Yves. Wenn du die Stangen oben zusammenschraubst könnte es in der Tat einfacher gehen mit dem Zusammenbau. Ich habe mir nur bildlich vorgestellt wie du 8 einzelne "kugelgelagerte" Stange versuchst unter Kontrolle zu bekommen, musste da an Mikado denken ;-) Weiterhin gutes Gelingen.

Viele Grüße
Armin



Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Stathis
Forenautor im Astrotreff

Greece
4711 Beiträge

Erstellt  am: 08.04.2004 :  00:55:24 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Stathis's Homepage
Hallo Yves,

saubere Arbeit - da kommt die Oberfäse auf Touren, ja?!
Hasst du den Schwerpunkt zuvor ausgerechnet?, oder baust du erstmal alles fertig und guckst dann, wo die Höhenräder hinmüssen? Allein durch die f/4,5 und den schwereren Feather Touch Fokusierer (darf ich da mal dran fokusieren wenn's fetrig ist?) rutscht der Schwerpunkt höher als bei mir. Ich habe f/4,1, der Schwerpunkt ist 355 mm über unterkante Spiegelbox (siehe Zeichnung), dafür hast du größere Höhenräder.

Schwingungen mit der Spinne kannst du getrost vergessen. Auch die Justierstabilität ist enorm hoch.

In Sachen Sperrholz Birke zitiere ich mal unsrere Rechnung für die Hutringe des 32-Zöllers bei Fa. Fackldey in München- Schwabing, dem Schlaraffenland für den Dobson - Holzwurm: 2 Platten 97 x 97 cm aus 15 mm: 110,- Euro. Davon blieben 2 dünne Ringe übrig, der Rest ist Abfall. Viel teurer kann Carbon auch nicht mehr sein, oder?




Stathis
http://www.stathis-firstlight.de

Bearbeitet von: Stathis am: 08.04.2004 00:56:41 Uhr
Zum Anfang der Seite

Yves
Meister im Astrotreff

Deutschland
325 Beiträge

Erstellt  am: 08.04.2004 :  20:41:07 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Stathis,

Zitat:

saubere Arbeit - da kommt die Oberfäse auf Touren, ja?!



Danke, ja die Oberfräse musste schwer leiden.


Zitat:
Hasst du den Schwerpunkt zuvor ausgerechnet?, oder baust du erstmal alles fertig und guckst dann, wo die Höhenräder hinmüssen? Allein durch die f/4,5 und den schwereren Feather Touch Fokusierer (darf ich da mal dran fokusieren wenn's fetrig ist?) rutscht der Schwerpunkt höher als bei mir. Ich habe f/4,1, der Schwerpunkt ist 355 mm über unterkante Spiegelbox (siehe Zeichnung), dafür hast du größere Höhenräder.


Ja, da ich so tief wie möglich runter wollte, musste ich schon alles berechnen. Die Spiegelbox schwing gerade mal 39,5 mm über dem Boden, der Spiegel 66 mm. Mein Schwerpunkt liegt, dank der großen Räder, 434 mm über UK Spiegelbox.

Klar kannst du mal an dem Fokussierer rumspielen, pass aber auf das du danach nicht auch deinen Schwerpunkt verändern musst .

In Sachen Multiplex habe ich bei meinem Holzfachhändler echt günstige Konditionen. Ich sag nur Ringe für den Hut, 2 x 80 x 80 cm und 15 mm starkes Birke Multiplex, 3 x billiger als bei OBI. Wenn ich es mal sagen darf, m² 15 mm Finn. Multiplex 12,15 € + Märchensteuer.

Vielleicht geschieht ja noch ein Wunder und ich schaffe es bis zur Itv mit dem fertig stelle, doch will ich mir keinen Stress bereiten der sich nachher noch auf das Teleskop negativ auswirkt.

Gruß


Yves

Bearbeitet von: Yves am: 08.04.2004 22:39:13 Uhr
Zum Anfang der Seite

Armin_Quante
Meister im Astrotreff

Deutschland
462 Beiträge

Erstellt  am: 08.04.2004 :  21:06:37 Uhr  Profil anzeigen
Moin Yves,

Zitat:

.... berechnen. Die Spiegelbox schwing gerade mal 39,5 mm über dem Boden, der Spiegel 66 mm.


Stathis braucht ja bekannterweise für seinen 24"er eine Rasenschere. Wie wird das bei dir aussehen? Kommst du noch mit einer Rasenschere klar, oder brauchst du auch einen Vertikulierer? ;-)

Zitat:

...Konditionen. Ich sag nur Ringe für den Hut, 2 x 80 x 80 cm und 15 mm starkes Birke Multiplex, 3 x billiger als bei OBI. Wenn ich es mal sagen darf, m² 15 mm Finn. Multiplex 12,15 € + Märchensteuer.


Nicht zu fassen diese Preisunterschiede, ich habe für meine 60x60 Platten fast das zweieinhalbfache bezahlt.

Viele Grüße
Armin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Ries
Senior im Astrotreff

Netherlands
167 Beiträge

Erstellt  am: 09.04.2004 :  17:19:41 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Yves!

Vom Handling her ist so eine tiefe Rockerbox
natürlch Super, aber hast du keine Befürchtung,
daß wegen der Bodennähe die Luftturbulenzen sich
nicht störend Auswirken? Seitdem ich mein 8Zöller
1 m höher vom Boden weg hatte, lieferte er erst
gute Planetenbilder. Bei großen Teleskope sollte
das noch stärker in Erscheinung treten, hab`aber
keine Erfahrung damit.

Gruß,
Kai Ries


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.83 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?