Statistik
Besucher jetzt online : 225
Benutzer registriert : 23236
Gesamtanzahl Postings : 1136463
Astronomietag 2021
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

· Neue Forensoftware im Astrotreff - alles zur Umstellung ... ·
 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Bilderforum interstellare Objekte (Deepsky)
 Hantel Nebel M27
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

GuidoK
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
45 Beiträge

Erstellt am: 13.08.2009 :  23:58:50 Uhr  Profil anzeigen  Besuche GuidoK's Homepage
Hallo zusammen
Ich habe noch ein Bild bearbeitet, wo ich dachte das es sich nicht lohnen würde überhaupt die Zeit dafür zu verschwenden, weil es nur aus zwei Aufnahmen besteht. Desto erstaunter war ich als es fertig war. Es sind nur 2 Lights. Dafür aber mit der gekühlten Canon 350D. Keine Darks,Flats bzw. Bias gemacht.
Bilddaten: 1x300 und 1x600sek. Iso800 mit Idas LPS2
Grüße Guido

Hier eine größere Auflösung
http://www.guido-kueppers.de/images/fullsize/M27_2009-07-26b.jpg

Grüße Guido

http://www.guido-kueppers.de/

Bearbeitet von: am:

Korby02
Meister im Astrotreff

Deutschland
508 Beiträge

Erstellt  am: 14.08.2009 :  00:14:15 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Guidio
Da hat sich das bearbeiten doch sehr gelohnt
klasse Bild--toll gemacht
Lg Manny

LG:619199.
BG:5086424
150/750 Skywatcher
canon 450d
Canon Powershot A720IS
iCam Tracer CCD Webcam
Lidl Fernglas 10x50
TS APO 80/500mm

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Wensi
Meister im Astrotreff

Deutschland
253 Beiträge

Erstellt  am: 14.08.2009 :  08:17:58 Uhr  Profil anzeigen
Hi Guido,
na das hat sich doch voll gelohnt ,
welche Brennweite und Öffnung hast Du genutzt ?
für "nur " zwei lights wirklich sehr schön geworden und wirklich knackig scharf die Aufnahme. Eines Tage schaffe ich bei der Nachführung auch so schön runde Sterne.
Viele Grüße
Andreas

GSO 8"/1000
Megrez 72/431 Apo
beide auf EQ6 SynTrek (Doppelbefestigung)
Canon Eos 40Da

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Clavius
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3223 Beiträge

Erstellt  am: 14.08.2009 :  09:42:26 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Guido,

sehr schöne Bildschärfe. Umso beeindruckender für nur 2 Aufnahmen. Auch die Farbgebung des Nebels gefällt mir sehr.

Klasse!

Gruß und dunklen Himmel,
Ralf

Astrotreffbilder:http://www.astrotreff.de/gallery_user.asp?MEMBER=1880

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Klaus Maritschnigg
Meister im Astrotreff

Deutschland
986 Beiträge

Erstellt  am: 14.08.2009 :  12:14:23 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Klaus Maritschnigg's Homepage
Hallo Guido,

eine sehr schöne Aufnahme.
Ein schöner Beweis, das es nicht Stunden an Belichtungszeit sein müssen.
Eine Kühlung ist schon eine feine Sache :)
...und spart eine unglaubliche Menge an Zeit und EBV.

cs KLaus

www.astroklaus.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

nuazo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1409 Beiträge

Erstellt  am: 14.08.2009 :  12:34:22 Uhr  Profil anzeigen  Besuche nuazo's Homepage  Sende nuazo eine ICQ Message
Hallo Guido,

der Umbau hat sich ja voll gelohnt! Sehr schönes Bild!

Ich versuche gerade eine halbdefekte Digicam testweise mal mit Kühlung zu versehen und weiß nun nicht genau, wieviel Watt so ein Peltier haben muss oder ist das egal? Weißt du welche Temperatur dein Chip hatte?


Clear Sky!
Marcus


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Klaus Maritschnigg
Meister im Astrotreff

Deutschland
986 Beiträge

Erstellt  am: 14.08.2009 :  16:25:20 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Klaus Maritschnigg's Homepage
Hallo Marcus,
ich bin zwar nicht der Guido, aber ich mach mal.


Zitat:
Original erstellt von: nuazo


Ich versuche gerade eine halbdefekte Digicam testweise mal mit Kühlung zu versehen und weiß nun nicht genau, wieviel Watt so ein Peltier haben muss oder ist das egal? Weißt du welche Temperatur dein Chip hatte?


Ganz sicher ist die Leistung nicht egal. Du solltest drauf achten, das Peltierelement nicht voll leistungsmäßig auszureizen. Am besten sind etwa 50% der max. möglichen Leistung. Des weiteren mußt Du Dir natürlich Gedanken über die Verwirklichung machen (Luftfeuchtigkeit wird Dein größter Feind sein !). Ganzkörperkühlung, oder nur der CMOS, welche Kamera ist es denn genau ?
In Deiner Stelle würde ich im ersten Anlauf versuchen, max. etwa 20 Grad unter die Umgebungstemp. zu gelangen. Das ist schon ein sehr guter Wert.

cs Klaus

www.astroklaus.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

GuidoK
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
45 Beiträge

Erstellt  am: 14.08.2009 :  21:42:52 Uhr  Profil anzeigen  Besuche GuidoK's Homepage
Hallo zusammen
Erst ein mal herzlichen Dank and alle. Die Öffnung des HCQ beträgt 115mm bei einer Brennweite von 1000mm. Meine Canon hatte zum Aufnahmezeitpunkt eine Temperatur von -3C°am Chip. Ich habe dort einen Temperatursensor angebracht.
Mittlerweile benutze ich zwei in Reihe geschalteten Peltierelemente mit je 37 Watt und eine Wasserkühlung. Mit einem Lüfter wird das nichts. Da müsste man schon einen sehr großen Lüfter benutzen, wobei dann aber die Kamera zu schwer wird. Deshalb habe ich mich für eine Wasserkühlung endschieden.

http://www.astromaniacs.de/public_html/yabbfiles/Attachments/Canon_gekhlt.jpg

Damit der Chip nicht beschlägt habe ich mir eine Trockenanlage gemacht. Dann habe ich zusätzlich ein 6mm Kupferröhrchen über meine zwei in Reihe geschalteten Peltierelemente angebracht. Dort kondensiert dann die getrocknete Luft mit der verbliebenen Restfeuchtigkeit und gelangt über den OAG in die Canon. An der Canon Unterseite habe ich ein Loch gebohrt und ein Luftanschluss montiert. Ein Glück das da keine Leiterbahn war. Von dort kann dann die Luft wieder zurück zum Trockner, gefüllt mit Silicagel. Eine Aquarium Luftpumpe nimmt sich dann die Luft vom Trockner und pumpt sie dann wieder durchs gekühlte Röhrchen in die Canon. Alles in einem geschlossenen Kreislauf. Ich habe lange herum experimentiert um das Tau Problem im Griff zu bekommen. Ob das die endgültige Version ist muss ich abwarten. Auf jeden Fall hat sich der Umbau gelohnt.
Grüße Guido

Grüße Guido

http://www.guido-kueppers.de/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Staryball
Meister im Astrotreff


625 Beiträge

Erstellt  am: 14.08.2009 :  22:12:39 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Guido,

Ein toller Aufwand, der sich wirklich lohnt. Super Aufnahme!

Bruno

nicht müde werden, sondern dem Wunder leise wie einem Vogel die Hand hinhalten

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

nuazo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1409 Beiträge

Erstellt  am: 15.08.2009 :  20:39:28 Uhr  Profil anzeigen  Besuche nuazo's Homepage  Sende nuazo eine ICQ Message
Hallo Klaus,

kühlt ein Peltier-Element mit mehr Leistung einfach schneller runter oder wird es einfach kälter? Ich hab mir mal ein 158W Element beim eBay Chinesen bestellt. Die Kamera ist eine Casio QV-5700 mit defektem Display. Ich hab sie leider noch nicht bei mir zu Hause, deswegen weiß ich auch noch nicht, ob ich sie nur in einen Metallkasten stecke oder direkt auseinanderbaue und den Chip kühle. Bin halt gerade noch am Teile sammeln .


Hallo Guido,

die Kamera soll dann für Zeitrafferaufnahmen und Iridiumflares eingesetzt werden, also spielt Gewicht vorerst keine Rolle. Ich werde mal versuchen das Gehäuse, in das die Kamera dann wohl kommt, abzudichten und mit diesen Silicabeutelchen auszustatten.


Clear Sky!
Marcus


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

GuidoK
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
45 Beiträge

Erstellt  am: 16.08.2009 :  18:28:01 Uhr  Profil anzeigen  Besuche GuidoK's Homepage
Hallo Marcus
Da bin ich aber mal gespannt wie du an dem 158 Watt Element die Wärme ableiten möchtest. Ich hatte es mal mit einem 90 Watt Element probiert. Das schaffte noch nicht mal meine Wasserkühlung.
Grüße Guido

Grüße Guido

http://www.guido-kueppers.de/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Klaus Maritschnigg
Meister im Astrotreff

Deutschland
986 Beiträge

Erstellt  am: 16.08.2009 :  20:25:22 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Klaus Maritschnigg's Homepage
Zitat:
Original erstellt von: nuazo
Hallo Marcus,

Hallo Klaus,

kühlt ein Peltier-Element mit mehr Leistung einfach schneller runter oder wird es einfach kälter? Ich hab mir mal ein 158W Element beim eBay Chinesen bestellt. Ich hab sie leider noch nicht bei mir zu Hause, deswegen weiß ich auch noch nicht, ob ich sie nur in einen Metallkasten stecke oder direkt auseinanderbaue und den Chip kühle.

Hallo Guido,
Ich werde mal versuchen das Gehäuse, in das die Kamera dann wohl kommt, abzudichten und mit diesen Silicabeutelchen auszustatten.



ganz eindeutig, das Thema Peltier wird hier den Rahmen sprengen. Deshalb sei nur folgendes gesagt:
158 Watt wirst Du nicht ausreizen, zumal die Leistungskurve vom Peltier nicht linear verläuft. Vor einem Ausbau des Chips kann ich nur warnen.
Du müsstest die Kabel des Sensors alle verlängern...tu's nicht.
Das beste ist, den Chip direkt zu kühlen. Das ist nicht unmöglich und Du kannst gezielt kühlen, will heissen, Du brauchst nur wenige Watt.
Es gibt besseres Trockenmittel als Silicalbeutel.
Ich schau mal nach dem Namen und sage es Dir morgen.
Unterschätze nicht das Trocken halten. Das ist das A und Oder Kühlung !
Viel Erfolg !

cs Klaus

www.astroklaus.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

nuazo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1409 Beiträge

Erstellt  am: 17.08.2009 :  12:38:22 Uhr  Profil anzeigen  Besuche nuazo's Homepage  Sende nuazo eine ICQ Message
Hey Guido,

ich habe das 158W Element gewählt, weil es genau so viel gekostet hat wie die schwächeren und ich ja noch genug Reserve habe. Ich wusste auch nicht, wieviel Watt ich brauche/ableiten kann, aber wenn du sagst, dass 90W bereits zu viel für eine WaKü sind, weiß ich ja nun ungefähr, in welchem Rahmen ich mich da bewegen muss


Hey Klaus,

sollte ich das Element dann direkt auf den Chip pappen und dann eine Kupfer Heatpipe aus dem neuen Gehäuse dranbauen oder eine Heatpipe vom Chip und dann außen das Peltier und den Lüfter?



Ich hab mir übrigens auch mal eure Umbauseiten angesehen und gleich gespeichert

Clear Sky!
Marcus


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Klaus Maritschnigg
Meister im Astrotreff

Deutschland
986 Beiträge

Erstellt  am: 17.08.2009 :  13:39:34 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Klaus Maritschnigg's Homepage
Hallo Marcus,
Zitat:
Original erstellt von: nuazo


Hey Klaus,
sollte ich das Element dann direkt auf den Chip pappen und dann eine Kupfer Heatpipe aus dem neuen Gehäuse dranbauen oder eine Heatpipe vom Chip und dann außen das Peltier und den Lüfter?


Geh doch mit einem Kupferblech direkt an den CMOS. Das Peltierelement liegt dann außerhalb des Gehäuses und kann besser gekühlt werden. Heatpipes würde ich nicht verwenden, da meist zu empfindlich und zu dick. Versuche auch auf eine Wasserkühlung zu verzichten, denn ein kleiner Lüfter bringt eine ganze Menge und ist mechanisch einfacher zu realisieren (ist nur meine Meinung).
Ganz wichtig, achte auf eine rundum Isolierung. Das bringt viele Grade richtung Nullpunkt...gratis ;-)

cs Klaus



www.astroklaus.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.56 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?