Statistik
Besucher jetzt online : 247
Benutzer registriert : 22024
Gesamtanzahl Postings : 1085378
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Luft- und Raumfahrttechnik
 Geostat mit 2,8 mag - sichtbar um ca. 23:30
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Vorherige Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

fhleiter
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
21 Beiträge

Erstellt  am: 29.06.2009 :  19:47:16 Uhr  Profil anzeigen  Besuche fhleiter's Homepage
Hallo,

danke für den Tipp, Stefan.

Wir haben ja in unseren gemeinsamen AAG-Zeiten Mitte der 90ziger schon mal mit 8 Zoll nach den Astras geschaut - aber das ich so ein Teil mal mit bloßem Auge sehen würde ...

Gestern Abend, zwischen ca. 23:25 und 23:45 (MESZ) konnte ich den Intelsat 802 gut verfolgen. Die Positionen in Guide (mit aktueller geo.tle) und am Himmel passten wunderbar. Die Sterne PPM 201730 (6,3 mag) und PPM 201 672 (7 mag) zogen im Beobachtungszeitraum am Satellit vorbei. Diese Relativbewegung war im 10x25 sehr leicht zu sehen.

Zur Helligkeit: der Satellit war mit bloßem Auge gut zu sehen und entwickelte eine Helligkeit von etwa 4ter Größe. Er war wenig schwächer als Alp Sct (3,8 mag), jedoch deutlich heller als Zet Sct (4,6 mag). Außerdem bin ich mir sicher, dass er definitiv schwächer als Nu Oph blieb (3,3mag). Das sind zwar nur grobe Hausnummern, aber naja.

Beobachtungsort: Wetzlar, nahe Krankenhaus. Leichte Zirren am Himmel, sehr feuchte Atmosphäre.

Echt spannend!

Tschüss

Frank

http://www.asterythms.net/blog -- jetzt mit grünem Blitz!
http://www.aag-heuchelheim.de -- Astronomie für Gießen und Umgebung
http://www.himmelsfaehnchen.de -- Blog der Astro AG

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stefan_schuchhardt
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
38 Beiträge

Erstellt  am: 01.07.2009 :  02:09:04 Uhr  Profil anzeigen
Moin Jungs (und Mädels),

ja, er blinkt noch!
Gestern konnte ich ihn erstmals nach 12 bewölkten Abenden wieder beobachten.
Heute war ich draußen und habe beobachtet und fotografiert. Galaxy 11 erreichte bei mir nahe Augsburg eine Helligkeit von 3,0 mag - etwas heller als eta Ser (3,2) und ny Oph (3,3).
Nach Franks Beobachtung mit ca. 4 mag scheint sich der Satellit etwas in seiner Orientierung verändert zu haben. Burkhard, der noch weiter nördlich als Frank sitzt, hat vor zwei Wochen ca. 3 mag fotografiert und hier habe ich 2,5 mag beobachtet. Vielleicht ist der Bereich maximaler Helligkeit etwas nach Süden gewandert. Sandro, wie sieht es bei Dir aus?

Der Zeitpunkt ist gleich geblieben. Hier lag die maximale Helligkeit zwischen 23:30 und 23:34 MESZ. Das ist exakt gleich wie vor gut zwei Wochen.

Frank: es ist Galaxy 11 und nicht Intelsat 802 - hat Sandro rausbekommen und steht weiter vorne im Fred.

Bin gespannt wie es weitergeht.





Galaxy 11 am 30. 6. 2009 um 23:23 MESZ; Helligkeit etwa 3,0 mag; Panasonic Lumix FZ-18, ca. 3x Zoom, Bildfeld ca. 20x27 Grad, 20 Sekunden, 800 ASA. Der Helle Stern oberhalb der Bildmitte ist eta Ser, Helligkeit 3,23 mag

Weiterhin klaren Himmel
Stefan Schuchhardt

Stefan_Schuchhardt

Bearbeitet von: stefan_schuchhardt am: 01.07.2009 20:17:16 Uhr
Zum Anfang der Seite

Sandro
Altmeister im Astrotreff

Netherlands
1060 Beiträge

Erstellt  am: 01.07.2009 :  23:46:55 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Sandro's Homepage
Hallo Stefan

Ich komme gerade vom Galaxy gucken. Die Bedingungen waren alles andere als günstig! Der Mond schien hell und die Luft war wohl ziemlich feucht....

Ich habe rein visuell beobachtet und ohne Hilfsmittel, also von blossem Auge.

Ich schätze das Helligkeitsmaximum etwas nach halb zwölf, also ca. 23:31 Uhr MESZ.

Die Helligkeit habe ich an folgenden Sternen verglichen:

Eta Serp (3.25 mag)
Beta Ophi (2.77 mag)

Im Maximum war er deutlich heller als Eta Serp und etwa gleich hell wie Beta Ophi. Die Schätzungen waren sehr schwierig und zudem steht ja Beta Ophi einiges höher als Galaxy 11 also dort wo die Luft besser ist....

Zusammenfassend würde ich sagen, dass er deutlich heller als 3 mag war, wobei ich die genaue Helligkeit nicht mit Sicherheit bestimmen konnte.

Viele Grüsse,
Sandro

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AnkeMo
Anbieter im Astrotreff

Deutschland
1485 Beiträge

Erstellt  am: 04.07.2009 :  12:32:05 Uhr  Profil anzeigen  Besuche AnkeMo's Homepage

Hallo Satellitengucker,

schaut euch mal die Spaceweather-Seite von heute an: http://www.spaceweather.com/archive.php?view=1&day=04&month=07&year=2009

Dort hat jemand in Bratislava einen Geostat-Flare fotografiert und vermutet Intelsat 802 oder E-Bird dahinter. Vielleicht ist es ja euer "Vogel"?

Gruß, Anke


Bresser GmbH

Bresser / Explore Scientific / Lunt Solar Systems
amo(at)bresser.de

http://www.astroyuki.com

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Sandro
Altmeister im Astrotreff

Netherlands
1060 Beiträge

Erstellt  am: 04.07.2009 :  13:02:08 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Sandro's Homepage
Hallo Anke

Vielen Dank für die Info!
Ich bin mir ziemlich sicher, dass dies unser "Vogel" ist. Deshalb habe ich denen mal ne Mail geschickt.....

Viele Grüsse,
Sandro

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Sandro
Altmeister im Astrotreff

Netherlands
1060 Beiträge

Erstellt  am: 22.09.2009 :  08:37:03 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Sandro's Homepage
Ich wurde soeben auf dieses Video aufmerksam gemacht, dass den Galaxy 11 flare zeigt:

http://www.youtube.com/watch?v=2iAZpToDxZw

(rechts oberhalb der Bildmitte)



Viele Grüsse,
Sandro

Bearbeitet von: Sandro am: 22.09.2009 08:41:07 Uhr
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.77 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?