Statistik
Besucher jetzt online : 136
Benutzer registriert : 21979
Gesamtanzahl Postings : 1082754
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Mondleckerbissen mit 6" bei f=4200mm
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

tommi177
Altmeister im Astrotreff


5404 Beiträge

Erstellt am: 06.01.2009 :  00:15:21 Uhr  Profil anzeigen
Hallo!

Wurde ja schon erwähnt, daß heute stellenweise richtig super Seeing am Mond war. Ich hatte den FH 6"F8 rechtzeitig draußen zum auskühlen und hab einige Reihen fokal und dann mit 3,5x FFC + Astronomik grün + DMK31 aufgenommen. Hier die ersten Ergebnisse.

Viele Grüße, Thomas.












Bearbeitet von: am:

Korby02
Meister im Astrotreff

Deutschland
508 Beiträge

Erstellt  am: 06.01.2009 :  00:33:31 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Thomas.
Wow,was für super Bilder die Du uns hier zeigst.
War eben auch mal nach der Mittagschicht draußen-
aber nur mit dem Fernglas und habe den Mond betrachtet.
Lg Manny.

LG:619199.
BG:5086424
150/750 Skywatcher
canon 450d
Canon Powershot A720IS
iCam Tracer CCD Webcam
Lidl Fernglas 10x50
TS APO 80/500mm

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

LPI Kamera
Senior im Astrotreff

Deutschland
131 Beiträge

Erstellt  am: 06.01.2009 :  00:37:33 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Thomas
Da hast du ja richtig schöne Bilder hinbekommen. Ich besitze auch ein 6"
(Messier-N 150/1200) und habe eine 2xBarlow-Linse. Ist da die 3,5x nicht zu groß?? Würde mir dann vll. auch eine Kaufen...Was besitzt du für ein 6"??

CS Micha

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

NONSENS
Meister im Astrotreff

Deutschland
734 Beiträge

Erstellt  am: 06.01.2009 :  07:37:27 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Thomas!

Sehr schöne Fotos!
Da ich zur gleichen Zeit visuell beobachtet und gezeichnet habe, habe ich jetzt ein schönes Referenzbild (Krater/Rima Birt). Interessant, was man (=ich) alles so "hineinsieht"!

Gruß, Michael.

Das Leben bewegt das Lebendige und das Tote unaufhörlich: jede Minute sind Überraschungen möglich. (E. Strittmatter)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Mikoka
Meister im Astrotreff

Deutschland
795 Beiträge

Erstellt  am: 06.01.2009 :  10:38:28 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Thomas,
auch von mir eine fette Anerkennung für diese Superbilder. Ich kenne ja die 6´´ FH´s genau und weiß um ihre Stärken (und Schwächen). Einfach klasse gemacht.
Viele Grüße Michael

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

DasMaerchenland
Senior im Astrotreff

Deutschland
130 Beiträge

Erstellt  am: 06.01.2009 :  11:43:59 Uhr  Profil anzeigen  Sende DasMaerchenland eine ICQ Message
Ich muss sagen Lob und Anerkennung.
Hab mich gestern auch auf die Terasse als "Michelin-Männchen" gestellt und den Mond beobachtet.
Aber zum Fotographieren fehlt einfach noch das Equipment.

Guss, Steffen

Gruß Steffen

Meade SC 12" auf Losmandy GM100
Stellarvue Nighthawk 80/480,
http://www.panoramio.com/user/179870

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Samson
Altmeister im Astrotreff

Österreich
3149 Beiträge

Erstellt  am: 06.01.2009 :  12:09:39 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Thomas,

richtig gute Ergebnisse, wenn man noch bedenkt, daß ein 6" Frauenhofer nicht gerade die APO Klasse ist. Der Grünfilter ist aber eine wertvolle Hilfe gegen die Unschärfe durch die ungleiche Brechung von R-G-B eines Frauenhofers und am Mond, wo gerade genug Licht vorhanden, kann der FFC noch eine Steigerung bringen, wie man an Deinen Bildern erkennt.
Daß die Rille am Alpental so deutlich hervorkommt, ist ein tolle Leistung, gefallen tut mir das Nordpolbild und Clavius am besten.

Ein wenig Kritik sei erlaubt: Die Bilder haben besonders in den glatten Meerflächen und beim Kopernikus ein doch deutlich sichtbares Rauschen - ein Problem, daß auch ich von meiner DMK31 kenne, wenn man die Verstärkung hoch drehen muß. Ich versuche das mit Photoshop >> zuerst eine Gauss'sche Weichzeichnung (Wert 0,3), dann eine unscharfe Maske mit sehr kleinem Radius (0,3)- Stärke 200 - 300% und Schwellenwert 2, wegzubringen. Man verliert dabei keine Details, aber Flächen wirken klarer.

Noch eine Frage: Womit hast Du die Bilder gestackt und wie viele Bilder pro Stack?

Gratulation noch einmal zu den Ergebnissen,
Christian

schöne Grüße
Christian

Homepage: http://www.frieber.at

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

tommi177
Altmeister im Astrotreff


5404 Beiträge

Erstellt  am: 06.01.2009 :  22:29:37 Uhr  Profil anzeigen
Hallo

und Danke für eure zahlreichen, positiven Antworten. Bin selbst überrascht von den Ergebnissen. Das augenblickweise richtig gutes Seeing war hab ich ja schon beim aufnehmen gesehen, aber das da sowas bei rauskommt freut mich um so mehr. Ich war eben nochmal draußen und sehr enttäuscht. Zu gestern ein unheimlicher Unterschied. Schon das fokussieren war langwieriger, das Seeing viel unruhiger mit weit größerer Amplitude sowie sehr wenigen halbwegs scharfen Momenten.

=>Manny: Bei all der Filmerei kommt gucken bei mir leider schon etwas länger zu kurz.

=>Micha: Ich habe einen Fraunhofer, noch dazu einen von Wolfgang Ransburg extra ausgesucht guten. 3,5x liegt nach gängiger Berechnung natürlich schon etwas drüber, aber wie man sieht schadet es unter guten Bedingungen nicht. Ansonsten wäre 2-2,5x schon besser.

=>Michael (NONSENS): Ich mußte mir eben erstmal die beiden Bilder mit Birt in PS nebeneinander legen. Also ich finde deine Zeichnung ausgezeichnet. Das wir mit dem Auge nicht so sehen wie eine Kamera ist ganz normal. Brauch ich dir sicher nicht sagen. Außerdem bringt gerade das die individuelle Note ins Spiel. Jeder sieht so wie nur er sieht und ich finde dein Bild wie gesagt ganz klasse.

=>Michael (Mikoka): Wenn ein Teleskop solide gebaut und justiert ist muß man "nur" noch seine Möglichkeiten ausreizen und dem herrschenden Wetter anpassen. Das ist natürlich immer die Herausforderung. Mein Fraunhofer leistet da schon gute Vorarbeit. Brauch ich mich nicht mehr so anstrengen. Naja, ein bisschen schon.

=>Steffen: Michelin-Männchen ist auch unbedingt notwendig. Ich kann mich noch gut erinnern, wie ich nur mit Winterjacke angefangen hab. Ich konnte mich vor bibbern garnicht konzentrieren. Spaß macht das dann auch nicht mehr. Dein 8"LX50 ist schon mal eine sehr solide Grundlage. Zum Anfang wäre dazu eine Toucam völlig ausreichend. Damit kann man schon richtig was anstellen.

=>Christian: Bin über die Leistungsfähigkeit des FH auch immer wieder begeistert. APO oder nicht macht zwar einen großen Unterschied, aber wichtig ist auch die Stärken des Gerätes zu nutzen. Die Rille im Alpental hat mich auch sehr gefreut, ebenso deine beiden Favoriten. Ich finde Plato und Copernicus sind auch sehr schön plastisch geworden.

Danke für deinen Bearbeitungstip zum Rauschen. Mich stört das auch sehr und ich hab es zu Anfang mal so ähnlich gemacht wie du, aber aus irgendeinem Grund nicht weiter verfolgt. Klappt sehr gut auf deine Weise. Hab es vorhin schon ausprobiert.

Stacken und schärfen mach ich mit Registax4 (erst einmal mit AviStack, scheint Vorteile zu bringen), den Feinschliff mach ich mit Photoshop. Wobei ich diese Bilder mit PS nur noch in Graustufenbilder gewandelt und ausgeschnitten habe. Hab zwar erst auch nachgeschärft, aber das wieder verworfen. Sie wirken so für mich besser und weicher. Die Bilderzahlen sind:
Nordpol-108, Plato-161, Alpental-108, Copernicus-173, Rupes Recta / Birt-600 und Clavius-130.

Zum Schluß noch die Fokalaufnahmen von gestern. 2-3 Bilder von heute (Dienstag) zum Vergleich folgen auch noch.

Viele Grüße, Thomas.








Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

DasMaerchenland
Senior im Astrotreff

Deutschland
130 Beiträge

Erstellt  am: 06.01.2009 :  22:42:06 Uhr  Profil anzeigen  Sende DasMaerchenland eine ICQ Message
Hallo Thomas,

Recht hast Du! Übrigens Copernicus (Mondkrater) habe ich mir gestern auch angeschaut, wobei ich das Seeing bei uns nicht sehr prickelnd fand.
Wenn ich mir so die Bilder ansehen, stellt sich zudem für mich die Frage mit welcher Vergrößerung Du gearbeitet hast bzw. Auflösung der Kamera?
Übrigens konnte ich heute morgen das Michelin-Männchen bei -16°C gut gebrauchen.
Dafür war ich happy den Saturn mit bloßem Auge zu beobachten.
Naja, bin halt noch etwas "grün" hinter den Ohren.

Grüße, Steffen

Gruß Steffen

Meade SC 12" auf Losmandy GM100
Stellarvue Nighthawk 80/480,
http://www.panoramio.com/user/179870

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

tommi177
Altmeister im Astrotreff


5404 Beiträge

Erstellt  am: 07.01.2009 :  05:38:03 Uhr  Profil anzeigen
Hallo!

Schnell noch das einzig brauchbare Bild von gestern Abend. Das Seeing war leider schlimm und meine Versuche Copernicus und Clavius als Vergleich zu Montag aufzunehmen waren nicht sehr erfolgreich. Deshalb nur Sinus Iridum mit 3,5x FFC (aus 248 Bildern) und seeinggeschädigt auf 78% verkleinert. Den Gain mußte ich für die Aufnahmen übrigenns zwischen 600 und 800 einstellen, was bei 800 natürlich richtig schönes Rauschen erzeugt.

Viele Grüße, Thomas.


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

markusbruhn
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1023 Beiträge

Erstellt  am: 07.01.2009 :  20:08:50 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Thomas,
sind einfach echte Leckerbissen... Diese Phase zählt zu meiner bevorzugten,habe mich am Montag ebenfalls auf die Jagd mit der dSLR gemacht. Sind recht brauchbar geworden.
Grüße Markus

www.sternwarte-nms.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.52 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?