Statistik
Besucher jetzt online : 106
Benutzer registriert : 20412
Gesamtanzahl Postings : 1007511
S T A T T (Sankt Andreasberger Teleskop-Treffen)
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Kontakte und Treffen
 9. HTT (Brandenburg) , dankeschön
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Vorherige Seite | Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 5

Astrofreak85
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
19 Beiträge

Erstellt  am: 30.09.2008 :  23:27:50 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Astrofreak85's Homepage  Sende Astrofreak85 eine ICQ Message
Zitat:

Ein interessantes unter den vielen Tieren war der tiefergelegte Schäferhund.



hehe ich hatte als erstes den gedanken "Riesenratte" (sorry an den Besitzer, aber der sah einfach zu komisch aus...)

jemand hatte ne katze mit? wieso is mir das nich aufgefallen?!?

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TGM
Meister im Astrotreff

Deutschland
836 Beiträge

Erstellt  am: 30.09.2008 :  23:34:50 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Ralf,

dir und allen anderen Organisatoren einen herzlichen Dank für das sehr gelungene Treffen. Bedauerlicherweise konnte ich nur für den Samstag Abend kommen, den habe ich aber um sehr mehr genossen. Die Chance, durch so viele und vor alle tolle, große Teleskope zu schauen war eine völlig neue Erfahrung. Und nicht nur dies, das Engagement der Besitzer unermüdlich für die bisweilen langen Schlangen immer wieder die Einstellung der Objekte von M13, Cirrusnebel, M15, bis M33 usw. vorzunehmen fand ich ziemlich beeindrucken.

beste Grüße, ich freue mich schon auf das nächste Mal

Thomas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Sleepwalker
Meister im Astrotreff

Deutschland
457 Beiträge

Erstellt  am: 01.10.2008 :  01:01:20 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Sleepwalker's Homepage
Hallo Ralf,
nun sag ich auch noch mal: DANKESCHÖN. Besten Dank auch an deine Familie, die da so tapfer mitzieht.
Warum sich der Mike eine Verschiebung der HaAlphaBar-Sperrstunde wünscht kann ich gut nachvollziehen. Sind wir Zwei doch Samstagnacht, nach dem wir einigen Sternfreunden noch Stephen's Quintet und den im „Sabber“ stehenden M1 im 30“er einstellten, zwei Minuten zu Spät an der Theke erschienen. Ja, der 6“ große Fangspiegel hatte erstaunlich lange durchgehalten, ohne Heizung. Ganz im Gegensatz zum FS meines 14,5“ers, der wegen (noch) fehlender Wärme schon nach knapp einer Stunde keine Lust mehr hatte und die Gardinen zuzog.
Gott sei Dank blieb unser Durst nicht lange unbemerkt und die stillen Reserven des HTT wurden mobilisiert.
CS,Dennis

Wer nicht weiß, wo er hin will, darf sich nicht wundern, wenn er woanders ankommt. (Mark Twain)
GSO150/750 + Mak127/1500 + TMB80/480 auf Astro5; EOS350DA
368/2027 Dobson mit Zambuto-Spiegel
http://www.bksterngucker.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

gstirn
Senior im Astrotreff


210 Beiträge

Erstellt  am: 01.10.2008 :  01:56:05 Uhr  Profil anzeigen  Besuche gstirn's Homepage
Hallo zusammen,

auch von meiner Seite ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten.
Für mich war es der erste Besuch auf einem TT überhaupt und ich muss sagen, es hat mich tief beeindruckt.

Nur eines war schrecklich: So viel am Himmel und so viel interessantes Beobachtungsgerät zu bestaunen, so viel nette Leute die man hätte kennenlernen können und so wenig Zeit für das ganze (schnief). Schwuppdiwupp war es Sonntag und ab ging es zurück in meine vertraute Berliner Lichthölle, der ich ansonsten eher selten entkomme.

Aber das war ja klar und so hatte ich meine kostbare Zeit dort gut eingeteilt und somit viele wunderbare Eindrücke gewonnen (wie im Himmel so auf Erden), an denen ich noch eine ganze Weile herumknuspern kann. Das nächste HTT werde ich auf keinen Fall verpassen und wenn's junge Hunde regnet.

Mein ganz besonderer Dank gilt Ralf und dem Astro-Team, dass sie so was möglich gemacht haben, Daniel und Uwe, die mich von dem Wahn befreit haben, mein Mak sei dekollimiert, nochmal Daniel für die interessante und spannende Einführung beim Sky Guide in die unergründlichen Weiten des Deep Sky auch abseits der ausgetretenen Pfade der Standard-Anfängerobjekte (Sharpless wiehießdernochmal?), dem Karsten für's mich-hinfahren, unermüdliches Kalauern (Algooohl) und stets gute Stimmung, dem Universum für die vielen bunten Lichter (ich glaube es ist schon wieder spät ) und nicht zuletzt der deutschen Grammatik, ohne die solche Bandwurmsätze wie dieser nicht möglich wären.

Die Feuchtigkeit hat mir eigentlich gar nicht so viel anhaben können und, Menschenskinder, wer hat da vorzeitig aufgeben müssen? Ich hätte jedem meinen Föhn ausgeliehen.
Ein paar ordentliche Steckdosen auf dem Platz bereitzustellen war übrigens die beste Idee aller Zeiten. Ohne den Strom wäre bestimmt auch bei mir - trotz Taukappe de Luxe - irgendwann der Ofen aus gewesen.

Aus Zeitökonomie habe ich nur ein einziges Foto gemacht. Da ich nicht der erfahrenste Fotograf bin möge man mir verzeihen, wenn das kein Weltmeisterfoto ist. Da ich es aber für meine Verhältnisse eigentlich doch ganz ok finde, möchte ich Euch das an dieser Stelle nicht vorenthalten. Es ist ein Eindruck von dem, was ich hier in Berlin so nie sehe:

(28mm f5,6 - 3 aus je 10 gemittelten 30s-Belichtungen addiert)
Eine höhere Auflösung gibt es hier.

Also CS, Gruß an alle und bis zum nächsten mal
Guido

Bearbeitet von: gstirn am: 01.10.2008 02:10:23 Uhr
Zum Anfang der Seite

Schipla
Mitglied im Astrotreff


39 Beiträge

Erstellt  am: 01.10.2008 :  07:01:56 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Ralf,

natürlich kannst Du meine Bilder für Eure Gallerie benutzen. Fühle mich geehrt....


Gruß Reinhard

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Astronomie
Meister im Astrotreff

Deutschland
351 Beiträge

Erstellt  am: 01.10.2008 :  07:43:33 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Astronomie's Homepage  Sende Astronomie eine AOL Message
Hallo,

es waren ja rund 400 auf dem HTT.
Wie gut schätzt Ihr war der Himmel in der Nacht vom Freitag zu Samstag?

Daniel hat mit SQM gemessen und berichtet von 21,35.
Ich habe visuell auf 6,2 -6,3 im Zenit und Bortle 4-5 eingestuft.
M33 und Zokiallicht habe ich mit Sicherheit nicht gesehen.

Im Vorjahr war es besser!

Schreibt doch mal Eure Ergebnisse!


Gruß und cs

Jörg M.


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

DaRestem
Meister im Astrotreff

Deutschland
597 Beiträge

Erstellt  am: 01.10.2008 :  10:42:00 Uhr  Profil anzeigen  Besuche DaRestem's Homepage
Hallo Micha, Norman, Thomas, Dennis, Guido,...
wollt' nur noch mal schreiben, dass es mich gefreut hat, euch kennen zu lernen - Wiedersehen macht Freu(n)de!

--> Norman:
Die Sonnensegel der ISS im Binoptik fand ich auch gelblich-beige, war gut zu erkennen. War mir bislang auch nicht klar, dass man mit um die 60x schon so schön Struktur erkennen kann! Das Binoptik ist aber auch ein verdammt schönes Instrument, nicht nur für sowas!

--> Mathias:
Deine Halo-Beobachtung bei NGC 6826 ist schon ein starkes Stück! Vor allem, weil Du ja zu 100% unbedarft quasi drüber gestolpert bist. Mit 16" gehts auch unter unseren "Hausbedingungen", aber mit 10" glaube ich fast nicht... Das Du so richtig Programm machen konntest freut mich... dem Fön sei dank

--> Guido:
Zitat:
nochmal Daniel für die interessante und spannende Einführung beim Sky Guide in die unergründlichen Weiten des Deep Sky auch abseits der ausgetretenen Pfade der Standard-Anfängerobjekte (Sharpless wiehießdernochmal?)

Sharpless 157 Auf dem Foto hier kannst Du unten rechts den Sternhaufen NGC 7510 erkennen, rechts der Mitte die kleine Sterngruppe Markarian 50 und darüber den in der Aufnahme blauen Nebelbogen, den wir uns angeschaut hatten. Die Orientierung im Okular war im Vergleich zum Foto etwa 90° nach links gedreht.

Mir hats in der Nacht mit dir und den anderen Freaks auch sehr viel Spass gemacht! ...nachdem ich dir schonend beibringen musste, dass Du das dann schnell zutauende Okular besser nicht vollquatschst [SCHÄRZ]

--> Jörg:
Wir hatten uns nicht kennen gelernt, oder streikt gerade mein Gedächtnis? Schade, wäre wirklich schön gewesen!
Zitat:
Wie gut schätzt Ihr war der Himmel in der Nacht vom Freitag zu Samstag?

Daniel hat mit SQM gemessen und berichtet von 21,35.
Ich habe visuell auf 6,2 -6,3 im Zenit und Bortle 4-5 eingestuft.
M33 und Zokiallicht habe ich mit Sicherheit nicht gesehen.

Im Vorjahr war es besser!


Im Vorjahr war's auf jeden Fall besser, der Tribut an die Feuchtigkeit. Aber in Richtung Zenit wars dann schon recht gut, da konnte man ja eigentlich nicht meckern.
Ich muss gestehen, dass ich es völlig verschlafen habe, eine GG-Bestimmung zu machen Aber das die ja eh höchst subjektiv ist, sieht man ja schon wieder daran, dass ich aus dem Bauch raus etwa 0,5mag tiefer mit der Grenzgrösse gehen würde, als Du. Dazu muss ich noch sagen, dass ich in jeder Nacht M 33 erkennen konnte, das Zodiakallicht ging natürlich im Morgennebel unter.

Zu meinem SQM-Wert von 21,35: das ist natürlich noch ohne Abzug des störenden Milchstrassenanteils gewesen. Zieht man die Milchstrasse ab, so ergibt sich ein Wert von ca. 21,65 mag/arcsec.

In der Nacht drauf, die wohl die beste des diesjährigen HTT war, konnte ich dann mit dem SQM 21,50 (mit Milchstrassenabzug ~21,80) messen, nachdem tagsüber der Wind gedreht hatte, und die auf dem Platz leider immer noch vorhandene Feuchtigkeit in den höheren Atmosphärenschichten offensichtlich bei weitem nicht mehr so stark war. Was mir auch noch positiv auffiel war, dass die Wolken, die von Donnerstag auf Freitag mal reinkamen, im Zenit praktisch schwarz waren...

Weitere Schätzungen/Messungen würden mich auch interessieren!

Viele Grüsse,
Daniel

Astro-visuell HP
Planetarische Nebel-visuell HP

Bearbeitet von: DaRestem am: 01.10.2008 11:07:28 Uhr
Zum Anfang der Seite

piu58
Meister im Astrotreff

Deutschland
925 Beiträge

Erstellt  am: 01.10.2008 :  12:05:04 Uhr  Profil anzeigen  Besuche piu58's Homepage
Zitat:
[M33 und Zokiallicht habe ich mit Sicherheit nicht gesehen.

Im Vorjahr war es besser!



M33 war schwierig, aber möglich. Das Morgenzodiakallicht hingegen war eine eindeutige Sache. Zwei Sternfreunden, die Sonntag morgen noch wach waren, habe ich es auch gezeigt.

Der Himmel im vorigen jahr war dunker. Klar, früher war alles besser ;-)

Bleibt dran, am Okular.
--
Uwe Pilz, http://piu58.bplaced.net/ ~ FG Kometen: http://kometen.fg-vds.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Dysnomia
Meister im Astrotreff

Deutschland
859 Beiträge

Erstellt  am: 01.10.2008 :  13:39:14 Uhr  Profil anzeigen  Sende Dysnomia eine ICQ Message
Der 6.0 mag Stern direkt über Alpha Tri war in beiden Nächten eindeutig zu sehen. In der Nacht von Sa auf So konnte ich M33 indirekt längere Zeit halten. Deshalb schätzte ich die Grenzgröße in der letzten Nacht zw. 6.6 bis 6.7 mag im Zenit ein. Im vorigen Jahr war es eindeutig besser weil nicht so feucht...

Gruß und cs
Andreas

Meade LXD55 10" f/4
GSO Dobson 8" f/6
Bresser Skylux 70/700mm
Canon EOS 600D / 100D / 1000Da

---
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal

Bearbeitet von: Dysnomia am: 01.10.2008 13:56:51 Uhr
Zum Anfang der Seite

jaramillo
Meister im Astrotreff

Deutschland
615 Beiträge

Erstellt  am: 01.10.2008 :  14:03:52 Uhr  Profil anzeigen
Moin Daniel!

Zitat:
Original erstellt von: DaRestem

--> Mathias:
Deine Halo-Beobachtung bei NGC 6826 ist schon ein starkes Stück! Vor allem, weil Du ja zu 100% unbedarft quasi drüber gestolpert bist. Mit 16" gehts auch unter unseren "Hausbedingungen", aber mit 10" glaube ich fast nicht... Das Du so richtig Programm machen konntest freut mich... dem Fön sei dank


Das passiert halt, wenn der langjährige Galaxien- und Kugelsternhaufenjäger mal seine Scheuklappen abnimmt und auf andere Objektklassen hält. OK, PN's gehören neben den Funzeln mittlerweile auch zu meinen Favoriten, aber das irgendwie auch erst, seit Du mich mit den Dingern vor etwa zwei Jahren angefixt hast .

Wie ich Dir schon erzählt habe, war ich extrem überrascht und dachte im ersten Moment: "Bäh, schon wieder irgendwas zugetaut". Dass dem nicht so sein konnte, zeigte dann ja die saubere Abbildung der anderen Sterne im Feld. Und so habe ich ich vor lauter Halo-Beobachtungsfaszination, im übrigen ohne Filter(!) - die aber nur bei AP>2mm funktionierte - doch glatt vergessen, das zentrale Scheibchen hoch zu vergößern! Nun denn, ich wollte ja ob der Unwissenheit bezüglich des Ringes den benachbarten PN-Spezialisten kontaktieren, der aber in dem Moment und darüber hinaus intensiv mit seiner Skyguide-Vorführung beschäftigt war - da wollte man nicht stören...

Alles in allem muss ich sagen, dass diese Beobachtung nach den ganzen Abell-Haufen im Frühjahr die wohl eindrücklichste und auch nachhaltigste des bisherigen Astrojahres 2008 war. Ich werde trotzdem versuchen, das vielleicht demnächst und bei passender Gelegenheit im Eggegebirge nochmal zu wiederholen...

Gruß und CS,

Mathias
------------------------
„Das Positive am Skeptiker ist, dass er alles für möglich hält “ (Thomas Mann)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stelak
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
29 Beiträge

Erstellt  am: 01.10.2008 :  14:12:09 Uhr  Profil anzeigen
Auch von mir ein Gruß und vielen Dank an das Astroteam Elbe-Elster!

Konnte ich zwar erst am Samstag auf zum HTT (ein kranker Arbeitskollege führte zum gestrichenen Urlaub und ungeplanten Arbeitseinsatz ), so habe ich doch einen ereignisreichen und schönen Abend verbracht spechteln, austauschen etc.

Mein allererstes Teleskoptreffen und erster Cirrusnebel überhaupt - und dann auch noch im 40' Dobson - einfach atemberaubend schön! Da bekommt man sofort Lust auf mehr und nun freue ich mich schon auf's Jübiläums HTT 2009.

So schließe ich mich dem Lob der Vorschreiber an - in jeglicher Hinsicht ein gelungenes Treffen (auch wenn mir die Vergleichsmöglichkeit fehlt) - super Verpflegung, schöner Platz mit super Räumlichkeiten und viele, nette Leute!

Ein besonderes Dankeschön möchte ich an Volker und Marco richten - ihr habt Euch so lieb um mich (einen Neuling) gekümmert, erklärt, gezeigt - und so konnte ich mit vielen wertvollen Tipps, einem scharfgestelltem Minichinasucher und nem strafferem OAZ wieder nach Hause fahren. Vielen, vielen Dank!

LG und CS Steffi

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Frank.V
Meister im Astrotreff

Deutschland
936 Beiträge

Erstellt  am: 01.10.2008 :  18:00:22 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Frank.V's Homepage
Hier ist der Flugapparat zu sehen, mit dem Martin Fiedler die Luftbilder aufgenommen hat, die ziemlich am Anfang dieses Threads zu sehen sind.

AABS e.V. http://astro.altenburg-netz.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Ralf_Hofner
Meister im Astrotreff

Deutschland
693 Beiträge

Erstellt  am: 01.10.2008 :  21:46:41 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Ralf_Hofner's Homepage
Zitat:
Original erstellt von: DaRestem
In der Nacht drauf, die wohl die beste des diesjährigen HTT war, konnte ich dann mit dem SQM 21,50 (mit Milchstrassenabzug ~21,80) messen, nachdem tagsüber der Wind gedreht hatte, und die auf dem Platz leider immer noch vorhandene Feuchtigkeit in den höheren Atmosphärenschichten offensichtlich bei weitem nicht mehr so stark war. Was mir auch noch positiv auffiel war, dass die Wolken, die von Donnerstag auf Freitag mal reinkamen, im Zenit praktisch schwarz waren...

Hat jemand von euch die schwarzen Wolken vor der Milchstraße, die auch eindrucksvoll vor der relativ blassen Wintermilchstraße zu sehen waren (!), fotografiert?


Viele Grüße und CS
Ralf

AstroTeam Elbe-Elster e.V.
www.herzberger-teleskoptreffen.de
www.elsterland-sternwarte.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

NormanG
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1115 Beiträge

Erstellt  am: 02.10.2008 :  10:41:31 Uhr  Profil anzeigen
Hi Daniel,
jau, hat mich auch sehr gefreut, Dich und die anderen kennenzulernen! Es herrscht ja gewöhnlich die Meinung vor, dass Astronomie was für etwas sonderliche Leute ist - das HTT hat mal wieder bewiesen, dass dies weitgehend nur Klischee ist und auch hinterm Teleskop augenscheinlich richtig coole Typen sitzen können
Zu dem Binoptik: da hab ich mich sowieso die ganze Zeit gefragt, was das Gerät da so alleine rumsteht - das war wohl wegen der Nachbarschaft zu den vielen Großgeräten...ansonsten, wer sich auskennt, hätte eigentlich lechzend das Ding okkupiert

Schöne Grüße!
Norman

gepimpter 12" Sumerian-Dob mit f/4,5-Nauris-HS + Carbonstangen, 72 mm Lacerta Apo

- who stands the rain deserves the sun! -

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

GerdHuissel
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1536 Beiträge

Erstellt  am: 02.10.2008 :  12:16:22 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Norman,

das Binoptik ist ist ein tolles Instrument,
welches ich auch irgendwann einmal gerne hätte.(Sabbermodus aus)

Ich war leider auch nur einmal kurz dort, weil ich am 30" eingebunden war.
Ich möchte Dich bezüglich unseres 30" Dobsons verbessern.
Das ist nicht alleine Meiner!
Dieses Teleskop ist ein Gemeinschaftsprojekt- 1991 geplant, seit 1993 in Betrieb, 2007 erneuert,
und hat 7 Eigentümer aus den Reihen der Backnanger Sterngucker,
der freien Initiative aus dem Schwabenländle.

Grüssle vom Gerd
Backnanger Sterngucker

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 5 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite | Nächste Seite
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.68 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?