Statistik
Besucher jetzt online : 153
Benutzer registriert : 19931
Gesamtanzahl Postings : 980636
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Kontakte und Treffen
 9. HTT (Brandenburg) , dankeschön
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Vorherige Seite | Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 5

Holger_S
Meister im Astrotreff

Germany
767 Beiträge

Erstellt  am: 30.09.2008 :  05:59:23 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Holger_S's Homepage
Hallo Ralf und das gesamte HTT-Team,

auch von mir ein herzliches Dankeschön für die tolle Organisation des Treffens.
Lediglich Ralf bekommt ein paar Zehntelpunkte Abzug in der B-Note für seine Wettervorhersagen.

Der neue Platz des HTT´s ist wirklich klasse und lässt auf tolle weitere Treffen hoffen.

Bis meine Astrofotos alle bearbeitet sind wird es noch dauern, aber eine kleine Vorschau hab ich schon.

Einmal M17 mit dem 150/600 Newton

http://www.astronomicum.de/modules/Gallery/data/media/4/M17_newton_HTT_web.jpg

und das gleiche Objekt mit dem 80/560 Scopos
http://www.astronomicum.de/modules/Gallery/data/media/4/M17_Scopos_web.jpg

Gruß und CS
Holger




Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

matss
Flüchtling im Astrotreff

Mitteleuropa
5505 Beiträge

Erstellt  am: 30.09.2008 :  08:51:58 Uhr  Profil anzeigen  Besuche matss's Homepage  Sende matss eine ICQ Message
Moin Holger,

kannst Du bitte Deine sehr schönen Aufnahmen hier im Thread kleiner darstellen und einfach zu grösseren Varianten verlinken?

Wegen der Überbreite muss man sonst bei allen nun folgenden Beiträgen vertikal UND horizontal scrollen.

Viele Gruesse

Matthias

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Holger_S
Meister im Astrotreff

Germany
767 Beiträge

Erstellt  am: 30.09.2008 :  09:13:20 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Holger_S's Homepage
Moin Matthias,

Dein Wunsch war mir Befehl

Ich hoffe das es so in Ordnung ist?

- Übrigens hat bei mir alles auf den Bildschirm gepasst.

Gruß und CS
Holger




Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

matss
Flüchtling im Astrotreff

Mitteleuropa
5505 Beiträge

Erstellt  am: 30.09.2008 :  09:19:23 Uhr  Profil anzeigen  Besuche matss's Homepage  Sende matss eine ICQ Message
Moin Holger,
Zitat:
Original erstellt von: Holger_S
- Übrigens hat bei mir alles auf den Bildschirm gepasst.

Bei mir passt es auch (Desktop über mehrere Monitore), aber die Astrotreff-Besucher verwenden diese Auflösungen beim Betrachten der Foren:

1. 1280x1024 29,60 %
2. 1024x768 27,66 %
3. 1280x800 12,69 %
4. 1680x1050 8,69 %
5. 1440x900 5,14 %
6. 1152x864 3,32 %
7. 1600x1200 2,70 %
8. 1400x1050 2,67 %
9. 1920x1200 2,65 %
10. 1280x960 1,19 %

Ein guter Teil der Besucher wird weiterhin horizontal scrollen müssen. Als Faustregel gilt, dass die Foren bei 1024pix horizontaler Auflösung ohne horizontal scrollen zu müssen auf den Bildschirm passen sollten.

Ist das nicht der Fall, wird das Lesen für viele Besucher sehr mühsam.

Viele Gruesse

Matthias

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

piu58
Meister im Astrotreff

Deutschland
924 Beiträge

Erstellt  am: 30.09.2008 :  09:52:41 Uhr  Profil anzeigen  Besuche piu58's Homepage
Liebe Sternfreunde,

auch für mich war es ein sehr schönes Treffen. Die Stimmung auf dem Platz war prima, das Wetter gut, und für das leibliche Wohl in exquisiter Weise gesorgt. Ich danke den 7 Schwaben für ihre Unterstützung bei der Führung durch den Nachthimmel und für die besonders gute Laune an dieser Ecke des Platzes.

Bleibt dran, am Okular.
--
Uwe Pilz, http://piu58.bplaced.net/ ~ FG Kometen: http://kometen.fg-vds.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

DaRestem
Meister im Astrotreff

Deutschland
597 Beiträge

Erstellt  am: 30.09.2008 :  14:28:18 Uhr  Profil anzeigen  Besuche DaRestem's Homepage
Hallo Sternfreunde,
nachdem ich mich von den Strapazen des HTT erholt habe, fällt nun auch mein Resümee durchweg positiv aus.
Es war ein wirklich gelungenes Treffen, durch die vielen Eindrücke und interessanten Gespräche war die Anreise von 400km wieder mehr als aufgewogen. Leider war die Zeit zu kurz, um alles zu sehen und mit jedem ein Schwätzchen zu halten und teilweise artete es sogar richtig in Stress aus, da man ja "hier" noch vorbei schauen wollte und mit "dem" auch noch was zu bequatschen hatte Ganz besonder gut gefiel mir dabei wieder die lockere Atmosphäre und die sehr gute Stimmung auf dem Platz!

Ein ganz grosser Wehrmutstropfen war für mich leider, dass meine Sternfreunde Andreas (mikrolinux) mit Sohnemann und Heinz Schneider aus der Schweiz erst am Freitag gegen 22:00 Uhr nach stressiger Autofahrt auf dem Platz ankamen. Nach einem halben Tag auf der Autobahn und im Stau war natürlich klar, dass die Nacht nicht mehr ganz so genossen werden konnte, wie ich es den drei von Herzen gegönnt hätte Aber in dem Bericht von Andreas auf Seite 1 in diesem Thread meine ich heraus zu lesen, dass ihm sein erstes TT trotz aller Umstände dann doch noch Spass gemacht hatte

Fast schon unheimlich ist mir mittlerweile, dass sowohl vor als auch nach dem HTT Schmuddelwetter pur angesagt war/ist, während es pünktlich zum HTT fast nur gutes Wetter gab Nur die Feuchtigkeit machte wohl leider jedem zu schaffen, dafür war tw. das Seeing entsprechend gut. Wie in anderen Berichten dieses Wochenendes nachzulesen war, suchte die Feuchtigkeit wohl den gesamten mitteleuropäischen Raum heim und so kann ich mich wirklich nicht beschweren.
Meine Fangspiegelheizung leistete zwar beste Dienste, für meine Okulare jedoch muss ich mir für solche Extrembedingungen - so selten sie sind - noch was überlegen. In der letzten Nacht waren diese dann ständig in den Jackentaschen gebunkert, so dass dieses Mal dann doch einige Zeit keine Probleme mit der Feuchtigkeit auftraten, bis mir gegen 2:00 Uhr der Hauptspiegel zulief.

Aber so konnte "wenigstens" die samstägliche Skyguide-Live Vorführung wie geplant ablaufen, ohne dass es unerwünschte Nebel im Okular zu sehen gab. Und die Skyguide-Live Vorführung war dann auch mein persönliches Highlight des HTT. Denn um meinen Dob hatte sich während der ca. 2 Stunden und auch noch danach eine wirklich tolle Truppe versammelt, mit denen es unheimlich viel Spass machte, die vorgestellten Objekte (NGC 6781, M 2, Uranus, sowie die Gruppe NGC 7510, Mrk 50 und Sharpless 157) in aller Ruhe aufzusuchen und zu besprechen. Ganz besonders angetan waren die Besucher von Sharpless 157 im 16"er, dessen hellster Teil auch schon schwach ohne Filter zu sehen war. Mit Filter konnten dann alle Anwesenden eine positive Sichtung verbuchen und am nächsten Morgen wurde ich darauf angesprochen, dass auch weiterhin der Wunsch besteht, unbekanntere anspruchsvolle Objekte im Skyguide vorgestellt zu bekommen. Dieses positive Feedback hatte mich ganz besonders gefreut und bestärkt, dass wir sowohl mit dem Heftchen (war schnell vergriffen) als auch mit der Live-Vorführung des Skyguide den Nerv einiger Gäste getroffen hatten.

Abgesehen von der Vorführung waren für mich die Blicke durch den 30er der Backnanger Sternfreunde auf den Cirrus und NGC 6543 am eindrücklichsten. Den Cirrus habe ich so noch nie gesehen - kein Wunder, denn er profitiert von guten Bedingungen und vor allem auch von jedem Zoll Öffnung! Aber auch der farbige Katzenaugennebel samt inneren Halo und dem hellsten Teil des äusseren Halos (sehr einfach zu erkennen) stand dem Cirrus nicht viel nach.
An ein eigenes Programm durch mein Gerät war jedoch kaum zu denken, was aber auch nicht weiter schlimm war, denn dafür ist das Teleskoptreffen einfach nicht der richtige Ort - es geht viel mehr um das Happening mit Gleichgesinnten. So haben mich an meinem Teleskop nur Sharpless 91 (mehrere Fetzen eindeutig nachweisbar), der sehr gut sichtbare Meropenebel mit scharfer Begrenzung und vor allem M 31 beeindruckt: Die beiden Staubbänder in M 31 waren sehr einfach zu erkennen, dahinter wieder Sternennebel. Was mir aber so noch nie aufgefallen war, dass das äussere Staubband vor der Sternwolke NGC 206 scharf in die M 31-Scheibe hinein knickt und sehr schön die Spiralstruktur nachvollziehbar machte!

Zu guter letzt zu den Bedingungen: Berlin war im Norden und Herzberg im Südwesten leider recht deutlich bis etwa 20° Höhe zu erkennen - ganz eindeutig lag dies an der hohen Luftfeuchtigkeit. Andere Aufhellung gab es jedoch nicht und in einer trockenen Nacht wird von den beiden Lichtglocken auch nicht mehr viel übrig bleiben, da bin ich mir sicher. Trotzdem war die Milchstrasse sehr schön zu sehen, wenn auch nicht so eindrücklich, wie in der letztjährigen trockenen HTT-Nacht vom Samstag auf Sonntag. Die vereinzelt durchziehenden kleinen Wölkchen waren praktisch schwarz - das bin ich von Zuhause auch nicht so gewohnt. Und während mein SQM in den sehr feuchten Nächten von Do/Fr und Fr/Sa jeweils gegen Mitternacht Werte um 21,30-21,35 anzeigte, war in der besseren Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 1:00 Uhr ein Wert von 21,50 reproduzierbar! Da die helle Milchstrasse quer über den Himmel verlief, hatte sie an den gemessenen Werten einen bedeutenden Anteil, der sich jedoch mit Hilfe einer Excell-Tabelle recht zuverlässig heraus rechnen lässt und einen bereinigten Wert von 21,80 mag/arcsec für Sa auf So-Nacht ausspuckt! Interessant war auch, mein SQM mit dem vom Thomas (TGM) zu vergleichen - die gemessenen Werte wichen um plusminus 0,02 ab, was wohl eine gute Übereinstimmung ergibt. Wie sich die Feuchtigkeit auf die gemessenen Werte auswirkte, kann ich nicht 100%ig beurteilen, allerdings war die Tendenz: weniger Feuchtigkeit = bessere Werte...
Jetzt wäre es interessant, den Ort nochmals in einer perfekt trockenen Frühjahrsnacht aufzusuchen, wenn die Milchstrasse so steht, dass sie überhaupt keinen Einfluss auf das Messergebnis hat. Ich denke, dass die dann ermittelten Werte eine deutlichere Sprache sprechen könnten.

Ich freue mich auf jeden Fall schon auf das nächste HTT!

Viele Grüsse,
Daniel

Astro-visuell HP
Planetarische Nebel-visuell HP

Bearbeitet von: DaRestem am: 30.09.2008 14:52:53 Uhr
Zum Anfang der Seite

NormanG
Meister im Astrotreff

Deutschland
892 Beiträge

Erstellt  am: 30.09.2008 :  16:06:04 Uhr  Profil anzeigen
Hallo zusammen!
Der eine oder andere wird mich schon kennen aus dem Nachbarforum. Wer mich noch nicht kennt: Händeschüttel und Grüß Gott!
Ich wurde gebeten, auch hier mal was zu schreiben - here you are...

Meine Eindrücke des 9. HTT:

Nach drei mehr oder weniger durchgemachten Nächten bin ich wieder halbwegs fit und will mal kurz drauflos berichten, was und wie so meine Eindrücke waren.
Zuallererst war ich mal wieder tief beeindruckt von Ralfs Beziehungen zu Petrus - pünktlich zur Dämmerung der ersten Beobachtungsnacht riss die Bewölkerung vollends auf und ließ keine Wolke übrig. Ebenso die anderen zwei Nächte waren bis nach Mitternacht komplett wolkenlos. Leeeeiiiiiiiider aber waren die Nächte sehr feucht, eigentlich nass. So konnte der Standort nicht zeigen was er kann. Ich hatte mir eine Liste zur Galaxienjagd erstellt, aber bei dieser Feuchte lief es leider doch überwiegend auf die Standardkerzen hinaus.
War aber wurscht, es gab auch so viel Neues zu sehen - alleine die Bandbreite der Teleskope war groß wie nie - ich glaube alleine die Dobsons gab es wirklich von jeder bekannten Marke auf dem Platz - besonders toll für mich: sogar das Gerät, welches ich vorhabe mir zu holen. An dieser Stelle schönen Gruß an Michael!
Der neue Standort gefällt mir gut, ein toller Blick nach allen Seiten, sofern man nicht genau neben den zwei großen bäumen steht, über denen letzten Morgen gegen 5 Uhr der Orion schön prankte.
Meine persönlichen Highlights will ich mal kurz aufzählen:

die ISS im Doppel-115er TMB: die Sonnensegel eindeutig und leicht auszumachen, wirkten etwas schwächer als der helle Mittelteil und waren irgendwie gelblich glaub ich.
M 33 durch Gerds 30-Zöller: zwei riesige klar zu erkennende Spiralarme waren gespickt von zig Nebelkomplexen bzw. Sternentstehungsgebieten. So klar und deutlich habe ich noch nie Spiralarme gesehen - ein toller Anblick. Durchs gleiche gerät Jupiter, bzw. dessen Monde, die wie Weihnachtsbaumkugeln um Jupiter kreisten, deutlich flächig und übelst hell...manoman!
Die Sonne mit Coronado-Filter an Erhards Celestron mit Baader-Bino. Einen solchen Anblick der Sonne kannte ich bisher nur von Photos aus Fachzeitschriften - wunderschön die Protuberanzen der feurig-orangenen Sonne, leider ohne Flecken und somit nur kleinen Fackeln.
Der 14"-Gitterrohr-Selbstbau: bei Nacht überzeugend mit Zambuto-Spiegel, bei Tage durch das einfach krassgeile Design, wenn ich das mal so sagen darf: wunderschöne braune Holzpartien im Wechsel zu edlem Schwarz und -hochglänzenden chromartigen Anteilen bei der Spiegelzelle, Moonlight-Auszug und und und...
Martin aus Radebeul, der eingemummelt durch die Gegend rannte wie ein Eskimo... sah zum schießen aus - nur die Augen waren durch einen schmalen Streifen vom Gesicht zu sehen...gute Besserung Martin!
Und: die herrlich krusprigen Frikadellen von Roger! Lecker!
Eine tolle Stimmung und das Treffen mit Leuten, die man bisher nur vom Lesen hier kannte, machten das ganze noch schöner.
Dafür hat sichs gelohnt, jeden Nachmittag von Herzberg hin, und morgens wieder durch den Nebel mit dem geliehenen hartsatteligen Fahrrad zurückzuradeln (wenn die Scheinwerfer eines fahrenden Autos durch eine Allee schienen und den Nebel durchleuchteten, kam man sich vor wie in einem Akte-X-Film...
Kurzum: ein wirklich gelungenes und schönes Wochenende!

Danke und Gruß an alle!
CS,
Norman


gepimpter 12" Sumerian-Dob mit Nauris-HS + Carbonstangen: mit 13 kg schneller, leichter, weiter ...

- who stands the rain deserves the sun! -

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Dysnomia
Meister im Astrotreff

Deutschland
836 Beiträge

Erstellt  am: 30.09.2008 :  16:25:23 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Dysnomia's Homepage  Sende Dysnomia eine ICQ Message
Das HTT war mal wieder super und Ralf hatte wie immer gutes Wetter bestellt. Im nächsten Jahr aber bitte ohne Tau, auch wenn es verlockend ist klaren Himmel und das Wasser frei Haus für die Spiegelreinigung geliefert zu bekommen.

Ich bin gerade fleißig am Bericht schreiben. Auch die ersten Bilder sind schon gesichtet, aber noch nicht ausgewählt. Ich denke, dass ich am Wochenende einige Bilder und den Bericht hier vorstellen kann.

Das HTT hat in diesem Jahr wohl alle Rekorde gebrochen. Sicherlich waren 400 Leute mit ihren Teleskopen anwesend. Um alle genügend zu würdigen und überall mal durchzuschauen, wären selbst 3x 24h Nächte zu wenig.

Ich muss sagen, dass ich am Sonntag echt erledigt war, als ob ich beim Berlin Marathon mitgelaufen wäre. Eine ganze Woche HTT und die Hosen aus früheren Jahren würden wieder passen.

Gruß und cs
Andreas



Meade LXD55 10" f/4
GSO Dobson 8" f/6
Bresser Skylux 70/700mm
Canon EOS 600D / 100D / 1000Da

---
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

jaramillo
Meister im Astrotreff

Deutschland
614 Beiträge

Erstellt  am: 30.09.2008 :  16:55:24 Uhr  Profil anzeigen
Hallo miteinander!

Ich schließe mich meinen Vorschreibern an und beglückwünsche das HTT-Team um Ralf Hofner zu einem abermals äußerst gelungenen Treffen, welches nunmehr mein drittes dieser Art in Folge im Land der Schwarzen Elster war!

Das Wetter hätte - mit Ausnahme der nächtens doch sehr hohen Luftfeuchtigkeit - besser nicht sein können, die Atmosphäre war wie gewohnt gemütlich-familiär und wie immer war auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Es gab einmal mehr zahlreiche interessante Instrumente zu bestaunen und die Anwesenden waren ausnahmslos sehr angenehm, wobei unsere schwäbische Stets-Gute-Laune-Nachbarschaft (Ritsch-Ratsch) besondere Erwähnung verdient.
Mein persönlich einziges Tief während des diesjährigen HTT erlebte ich bei der Feststellung, dass ich zunächst mit Daniel und Dittmar vor verschlossenen Türen zur heiß ersehnten Dusche am Sportlerheim im Nachbarort Kremitzaue stand. Da Ralf aber auch hier nichts hat anbrennen lassen, war auch dieses Problem schnellstens gelöst und die erhoffte Grundreinigung schnell vollzogen!

Mein persönliches astronomisches Highlight des HTT 2008 war - neben den Beobachtungen zahlreicher Arp-Galaxien und Galaxien-Gruppen, PN's und GC's - die visuelle Sichtung des äußeren Halo-Ringes um die zentrale Scheibe des Blinking Planetary NGC 6826 im eigenen 10"er! Ich habe in dieser letzten Nacht nicht schlecht gestaunt, hatte ich doch damit überhaupt nicht gerechnet, und (nicht nur) die(se) Beobachtung spricht wohl stellvertretend für viele andere visuelle Leckerbissen für die hervorragende Himmelsqualität, insbesondere in der Nacht von Sa auf So!

Die insgesamt 1060km An- und Rückfahrt haben sich in jedem Fall wieder mehr als nur gelohnt! Da Ralf wohl kaum das Abo bei Petrus kündigen wird, bin ich mir sehr sicher auch zum 10. HTT Kurs in Richtung Brandenburg zu nehmen!

Gruß und CS,

Mathias
------------------------
„Die größten Ereignisse - das sind nicht unsre lautesten, sondern unsre stillsten Stunden.“ (F. Nietzsche)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

bkmike61
Mitglied im Astrotreff


26 Beiträge

Erstellt  am: 30.09.2008 :  19:42:11 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Astrofreunde,

das Meiste wurde ja bereits genannt.
Mein besondrer Dank gebührt den Spendern der edlen Weine,
des erlesenen Whiskeys und der kubanischen Zigarre.

Als Anregung meinerseits an die gut organisierten Veranstalter:
ein paar Schwaben hätten sich gefreut, wenn die h-alpha-Bar auch bis zum Erscheinen der ersten h-alpha Strahlen geöffnet gewesen wäre.
Dank an den Wirt.

Klare Nächte

Mike

( BK-Sterngucker )

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Ralf_Hofner
Meister im Astrotreff

Deutschland
693 Beiträge

Erstellt  am: 30.09.2008 :  20:23:07 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Ralf_Hofner's Homepage
Im Namen des gesamten HTT-Teams nochmals allen herzlichen Dank für das freundliche Feedback - für uns und Petrus ist das natürlich Ansporn im nächsten Jahr euch allen wieder eine erlebnisreiche Sternparty zu organisieren.

Persönlich möchte ich mich bei allen Mitstreitern bedanken, denn sie haben einen großen Anteil am Gelingen des Events. Man möge mir gestatten, einige hervorzuheben, die sich ganz besonders engagiert haben:

Dietrich Strauch - ist mit seiner Umsicht und absoluten Zuverlässigkeit schon seit Jahren unverzichtbar für das HTT, es ist einfach großartig, wie er sich auch dieses Jahr wieder engagiert hat - ein ganz herzliches Dankeschön dafür, lieber Dietrich!

Hervorheben möchte ich auch
Volker Neubert,
Marco Krauße und
Jörn Leineweber
- alle drei waren (wie Dietrich) bereits Mittwoch Abend an Deck des HTT-Dampfers und sind erst Sonntag Nachmittag wieder von Bord gegangen, hatten sich 2 Tage Urlaub genommen und bereits im Vorfeld aktiv bei den Vorbereitungen geholfen!

Ein besonderes Dankeschön geht im weiteren an
Daniel Restemeier
insbesondere für seine hervorragende Skyguide-Redaktion.

Herzlich danken möchte ich
Martin Fiedler
Uwe Pilz
für Ihre Fachvorträge und Workshops sowie allen weiteren Sternfreunden auch außerhalb des Vereins, die auf dem HTT ihre Astrofotos und Videos, z.B. von der Totalen Sofi 2008, gezeigt haben.

Dank allen weiteren Mitgliedern und Freunden des Vereins für je 6 Std. Einlassdienstzeit:
neben bereits genannten sind hier aufzuzählen:
Eckhard Rudolph,
Stefan Simon,
Edgar Vetter,
Frank Trompke
sowie meine Mutter + meine Frau, die sich beide auch dieses Jahr wieder miteinspannen ließen

Dank natürlich an Dr. Erhard Hänßgen, in allen HTT-Jahren macht er am Riesendob Tag- und Nachtdienst - diesmal zusätzlich ein musikalisches Intermezzo im HTT-Biergarten, welches begeisterte Zuhörer fand.
Dank auch an die Backnanger und weitere Himmelskanoniere auf dem Platz für ihre ständige Präsenz am Fernrohr.

Ein herzliches Dankeschön selbstverständlich auch wieder an
Roger Franke und seine Familie
für die Gestaltung der Gastronomie fast rund um die Uhr.

Dank gesagt sei weiterhin den Bürgermeistern von
Herzberg: Michael Oecknigk
Schönewalde: Irene Kluge
Kremitzaue: Reinhard Klaus
für Ihre Unterstützung in Sachen Lichtabschaltung + Duschmöglichkeiten u.a.

Würdigen möchte ich natürlich alle Spender, leider habe wir nicht alle Namen verfügbar, die unser Spendenschwein am Einlasspoint gefüttert haben. Vielleicht könnt ihr euch per eMail melden, damit wir uns hier und auf der HTT-Website bedanken können.

im nächsten Jahr wird das HTT zum 10. Mal stattfinden.
Unser erstes Jubiläum.
Wer Einfälle, Ideen... hat, insbesondere wer selbst konkret etwas mitgestalten möchte, um das Treffen 2009 zu einem ganz besonderen Höhepunkt zu machen, möge sich bitte melden.

Auf alle Fälle wird es beim 10. HTT wieder deutlich höhere Temperaturen (und damit deutlich geringere Luftfeuchtigkeit) geben. Da dieses Jahr viele Gäste aus dem tiefen Süden angereist waren, die sonst in frostigen Alpenbergen herumspechteln und denen Petrus bei ihren 1. HTT einen Hitzeschock ersparen wollte, erlebten wir das kälteste HTT aller Zeiten.
2009 müssten die astronomischen Gebirgsjäger jedoch mit den üblichen Mitternachtstemperaturen von ~ 20° im Milchstraßenschatten klarkommen - da kennt der HTT-Wettergott dann keine Gnade mehr...


Viele Grüße und CS
Ralf

AstroTeam Elbe-Elster e.V.
www.herzberger-teleskoptreffen.de
www.elsterland-sternwarte.de

Bearbeitet von: Ralf_Hofner am: 30.09.2008 22:14:01 Uhr
Zum Anfang der Seite

Schipla
Mitglied im Astrotreff


36 Beiträge

Erstellt  am: 30.09.2008 :  20:47:01 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Sternenfreunde,

auch wir Astrofuechse aus Brandenburg möchten uns für das tolle Treffen bei Ralf Hofner und seinem Team bedanken. An diesem Wochenende paßte alles, das Wetter, die Verpflegung ( das Frühstücksrührei war Spitze) der Platz und nicht zulertzt alle Astrobegeisterten, die wir neu kennenlernten.
Hier ein kleiner Fotobeitrag:

Der 42 Zöller durfte nicht fehlen



Der 30 Zöller der Bagnanger Sternenfreunde



Unser Ronald bei den Lunt-Teleskopen



Die Astronomicum-Crew



2 herrliche Zeissrefraktoren



Gerd Huissel, Leo und Thomas im Zeissgespräch



Excellent Eigenbaumontierung mit Mewlon 210



Es geht doch nichts über ein Kuscheltier



Hier noch kurz meine Astrobilder, aufgenommen mit Tele Zeiss 2,8/180 und Zeiss 4/300

Bild 1 NGC 7000 mit 2,8/180 auf Blende 4 abgeblendet. 3 Bilder a300s mit mod.20D

Bild2.M31 wie oben nur 6 Bilder a 300s mit DSS gestackt

Bild 3. NGC7000 mit Tele 4/300 auf Blende 5,6 abgeblendet 3 Bilder a 330s sonst wie oben

Bild4. M31 mit Tele 4/300 3 Bilder a 360s


Gruß Reinhard

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Yaks
Meister im Astrotreff

Deutschland
385 Beiträge

Erstellt  am: 30.09.2008 :  21:10:53 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Yaks's Homepage
Hallo zusammen!

Auch wenn ich nur ein kurzes Gastspiel auf dem HTT hatte, da ich erst Samstagabend da eintraf und bereits in der Nacht wieder gen Heimat fuhr, muß ich sagen, das es trotzdem eine wahre Freude war.
Die Organisation war sehr gut, der Votrag am Samstag Abend sehr informativ und die Verpflegung an der Ha-Schenke war bestens - bis tief in die Nacht gab es die feinsten Roster und Pommes und das alles zu mehr als fairen Preisen.
Der Veranstaltungsort ist spitzenmäßig und die Anwohner sehr vernünftig und astronomiefreundlich - so konnte ich nachts kein einziges beleuchtetes Fenster in den angrenzenden Häusern sehen.
Einzig, hätte man wegen der schon erwähnten feuchten Luft mehr Handtrockner in den Toiletten gebraucht, da diese ständig zum trocknen diverser Teleskope und deren Bauteile mißbraucht wurden. ;-)

Bin gerne beim nächsten HTT auch dabei.

Beste Grüße und Clear Skies
Kay

http://www.deepskay.de


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Frank.V
Meister im Astrotreff

Deutschland
910 Beiträge

Erstellt  am: 30.09.2008 :  22:46:35 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Frank.V's Homepage
Der Handtrockner war praktisch. Der Weg dorthin führte an der H-alpha-Bar vorbei, die von den Leuten, die mit beschlagenen Okularen, Feldstechern usw. unterwegs waren, zu einer Rast genutzt wurde.
Für visuelle Veränderlichenbeobachtung war einiges los, das immer noch andauernde Minimum von R CrB (14,5 mag), Ausbrüche von U Gem, CI Cyg und Z Cam, sowie der Übergang von SS Cyg in einen halbhellen Zustand. Außerdem zeigt(e) R Sct ein Minimum. Ein paar Mirasterne ließen sich mit dem 12"-Dobson bei 14 mag im Minimum sicher beobachten.
Eine eigene Webseite ist in Vorbereitung.


Ein interessantes unter den vielen Tieren war der tiefergelegte Schäferhund.

AABS e.V. http://astro.altenburg-netz.de

Bearbeitet von: Frank.V am: 30.09.2008 22:47:19 Uhr
Zum Anfang der Seite

Ralf_Hofner
Meister im Astrotreff

Deutschland
693 Beiträge

Erstellt  am: 30.09.2008 :  22:49:28 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Ralf_Hofner's Homepage
Hallo Mike,
Zitat:
ein paar Schwaben hätten sich gefreut, wenn die h-alpha-Bar auch bis zum Erscheinen der ersten h-alpha Strahlen geöffnet gewesen wäre.

H-alpha-Strahlen kommen zwar auch nachts, z.B. vom Nordamerikanebel - siehe Foto von Reinhard
und unser Astro-Biergarten war schon von der Jupiter-Kulmination:



bis zum Rigel-Aufgang:



... durchgehend geöffnet, aber vielleicht können wir 2009 die Sperrstunde noch etwas näher an das Morgen-Zodiakallicht heranlegen - schau'n wir mal. (Fotos: Markus Funke)


Hallo Reinhard,

hervorragende Bilder, kann ich die letzten beiden in unsere HTT-Astrofotogalerie einfügen?


Viele Grüße und CS
Ralf

AstroTeam Elbe-Elster e.V.
www.herzberger-teleskoptreffen.de
www.elsterland-sternwarte.de

Bearbeitet von: Ralf_Hofner am: 30.09.2008 22:52:29 Uhr
Zum Anfang der Seite
Seite: von 5 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite | Nächste Seite
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 1.11 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?