Statistik
Besucher jetzt online : 201
Benutzer registriert : 22311
Gesamtanzahl Postings : 1102346
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Deepsky interstellare Objekte
 Tour durch die Sommer-Klassiker
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Joe_Malik
Meister im Astrotreff

Österreich
969 Beiträge

Erstellt am: 20.06.2007 :  09:59:23 Uhr  Profil anzeigen
Grüß euch, alle zusammen!

Gestern kurz vor Mitternacht hab ich beschlossen, noch schnell mal den 8“ Dobs auf die Terrasse zu stellen, und mir nur schnell mal ein paar Schaustücke anzusehen, und dann gleich wieder ins Bett zu kriechen. Naja, als ich dann allerdings gen Himmel blickte, musste die Entscheidung revidiert werden. Was sich mir darbot, war ein mag 7-Himmel (wieder mal ) und eine Milchstraße, wie ich sie noch nie zuvor gesehen hatte! Der Himmel war so gut, wie er vielleicht drei mal im Jahr ist.

Also wurde mein Beobachtungsplan kurzerhand auf folgende Objekte erweitert:

Kugelsternhaufen: M13, M12, M10, M92
Nebel: M20, M8, M16, M17, M57, M27, NGC 6960
Offene Sternhaufen: M11
Doppelsterne: Albireo

Bedingungen:
Datum, Uhrzeit: 20.06.2007, 00:00-02:00 h
Seeing: 4/5
Grenzgröße: 7 mag
Beobachtungsort: Terrasse
Gerätschaft: Skywatcher 8“ Dobson, SP 25mm, SP 10mm, Meade 2x Barlow, Baader UHC-S

Als erstes Objekt wurde der Klassiker schlechthin, M13, angesteuert. Altbekannt: Schon bei 120x bis ins Zentrum aufgelöst, hell, sehr schöner Anblick bei 240x.

Weiter ging die Reise in den Schlangenträger, wo wieder zwei Kugelsternhaufen warteten: M12 schien einen Hauch kleiner als M13 zu sein, war allerdings auch bei 120x voll aufgelöst. Bei M10 machte sich die Horizontnähe bemerkbar. Ich bekam das Bild nicht mehr 100%ig scharf. Trotz war auch dies ein sehr schöner GC.

M92 ließ dann aber wieder Vergrößerungen bis 240x zu und war natürlich ebenfalls voll aufgelöst. Wunderschön, in dieses Sternengewimmel einzutauchen.

Mittlerweile war es 00:45h, und ich entdeckte, dass ich bis in Horizontnähe ansatzweise 6 mag-Sterne ausmachen konnte! Wahnsinn! Also schnell mal ab in den Schützen, und den Trifid-Nebel M20 angesteuert. Mit dem UHC-S waren die Dunkelwolken, die den gesamten Südteil des Nebels durchziehen, ohne Probleme auszumachen. Aber auch der nördliche Teil (auf Fotos blau) war mühelos zu sehen.

Ich verblieb im Schützen, und machte Urlaub in der Lagune. Ohne Probleme mit freiem Auge sichtbar, zeigte sich M8 im Teleskop (mit UHC) als ein nahezu gigantischer strukturreicher Nebelkomplex. Ungefähr im Zentrum durchzog ein breites dunkles Staubband den Nebel. Der Sternhaufen NGC 6530, welcher östlich dieses Staubbandes liegt, fügte sich wunderbar in die Schönheit dieses Anblicks ein. Insgesamt verbrachte ich bestimmt 10 min. im Lagunennebel.

Im Schild wartete der Adlernebel M16 auf mich. Bis auf die scharfe Begrenzung im Norden und einem schönen Sterngebiet im Zentrum waren aber hier trotz UHC die Strukturen nur sehr leicht angedeutet.

Nun war es an der Zeit, meinen Augen eine kleine Pause zu gönnen. Also Augen fest zugekniffen, und mir eine Zigarette angezündet. Dann der Schock: Von Süden her schienen gewaltige Wolkenmassen aufzuziehen. Doch halt! Nein, das ist nur die Milchstraße! Mir fehlen noch immer die Worte, um diesen Anblick beschreiben zu können.

Also gut, Zigarette ausgemacht, und flugs den Omeganebel M17 angesteuert. Und im selben Moment begrüßte mich ein schwimmender Schwan. Wobei ich ja nach wie vor der Ansicht bin, dass der vermeintliche „Schwan“ vielmehr einer Ente gleicht. Aber „Ente“ klingt halt bei weitem nicht so ästhetisch. Mit Hilfe des UHC-Filters war auch das „Gewässer“, in dem der Schwan schwimmt, mühelos zu sehen.

Weiter im Norden im Schild zeigte sich der offene Sternhaufen M11. Dieser Sternhaufen mitten im Sternenmeer der Milchstraße bereitet doppeltes Vergnügen. Ich persönlich bin ja ohnehin mehr ein OC- als GC-Fan.

Bei M57 kam dann wieder der UHC-Filter zum Einsatz. Die Ringgestalt war bereits bei 48x mit indirektem Sehen auszumachen. 240x schien schon fast zu hoch vergrößert, da der Ring an Leuchtkraft verlor. Also zurück auf 120x, und so waren auch die äußeren Teile des Rings, die ihm die ovale Gestalt verleihen, schön strukturiert zu erkennen.

Lange ist es her, als ich zuletzt einen Doppelstern beobachtete. Allerdings frage ich mich, warum! Albireo im Sternbild Schwan war schon bei 48x mühelos geteilt, während Albireo A gelblich schien, und Albireo B deutlich bläulich.

Ich verblieb im Schwan, und nahm mir den Zirrusnebel NGC 6960 vor. Der Ostteil NGC 6992 war von der Dachkante des Hauses verdeckt. Natürlich wieder mit UHC-Filter bewaffnet, erstreckte sich ein lang gezogenes „S“ nördlich des Sterns 52 Cyg. Strukturen waren nur minimal zu sehen Dennoch war der West-Zirrusnebel ein sehr schöner Anblick.

Langsam war es fast 02:00h, und Richtung Osten war schon eine leichte Himmelsaufhellung zu sehen. Die kurzen Nächte im Sommer kosten mir immer wieder Nerven..

Also noch schnell auf den Hantelnebel M27 gehalten, der sich bei 120x schön strukturiert zeigte. Das ovale Scheibchen durchzog die deutlich erkennbare Hantel. Auch die äußeren Teile des Nebels waren vollständig zu sehen.

Nun gut, jetzt war es wirklich an der Zeit, zurück ins Bett zu marschieren. Aber ich konnte nicht drum rum, noch kurz durch die Milchstraße zu surfen. Also schnell eine helle Nebelwolke angepeilt, und durch ein Sternenmeer gigantischen Ausmaßes gesurft. Atemberaubend.

Nachdem alles sicher verstaut, und ins Wohnzimmer getragen war, legte ich mich mit einem sehr guten Gefühl zu meiner Freundin ins Bett. Diese Nacht zählt zu jenen, die man auch nach 2 Jahren detailliert in Erinnerung behält.

Everything's in order in a black hole. (Arctic Monkeys)

Mein Astro-Blog: http://under-favour-of-night.blogworld.at

Bearbeitet von: Joe_Malik am: 20.06.2007 10:04:53 Uhr

DaRestem
Meister im Astrotreff

Deutschland
601 Beiträge

Erstellt  am: 20.06.2007 :  14:35:18 Uhr  Profil anzeigen  Besuche DaRestem's Homepage
Hallo Christian,
sehr schöne Sommertour, die Du hier vorstellst!
Lagunen- und Schwanennebel sind schon fantastische Objekte. Daran kann ich mich auch nie satt sehen.
7mag? Hier "oben" auf 52° ists zur Zeit ein Trauerspiel, mehr als 6mag geht wegen der Mitternachtsdämmerung kaum Gestern wäre ich gern raus gefahren, aber als auch noch das seeing mies schien, bin ich dann doch lieber zu Hause geblieben Habe schon Entzugserscheinungen!

Zitat:
Diese Nacht zählt zu jenen, die man auch nach 2 Jahren detailliert in Erinnerung behält.

Ja, das kenne ich Hatte kürzlich auch so eine Nacht, zusammen mit lieben Freunden, und muss jetzt die nächsten Wochen von den Erinnerungen zehren...

Viele Grüsse,
Daniel

Astrobin
Astro-visuell HP
Planetarische Nebel-visuell HP

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Joe_Malik
Meister im Astrotreff

Österreich
969 Beiträge

Erstellt  am: 20.06.2007 :  15:09:01 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Daniel!

Die 7 mag-Grenze wird an meinem Wohnort so gut wie immer erreicht. Ich wohne hier schön eingebettet zwischen einigen Bergen. Die klare Bergluft tut ihr Übriges. Ich kann mich wirklich glücklich schätzen, nur einen Schritt auf die Terrasse setzen zu müssen, und unter einem Himmel zu stehen, für den andere kilometerweit fahren müssen.

Zitat:
Habe schon Entzugserscheinungen!


Kopf hoch! Die nächste klare Nacht kommt bestimmt!

In diesem Sinn: Clear skies!

Everything's in order in a black hole. (Arctic Monkeys)

Mein Astro-Blog: http://under-favour-of-night.blogworld.at

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

DaRestem
Meister im Astrotreff

Deutschland
601 Beiträge

Erstellt  am: 20.06.2007 :  15:15:12 Uhr  Profil anzeigen  Besuche DaRestem's Homepage
Zitat:
Übriges. Ich kann mich wirklich glücklich schätzen, nur einen Schritt auf die Terrasse setzen zu müssen, und unter einem Himmel zu stehen, für den andere kilometerweit fahren müssen.

Das ist natürlich absolut perfekt. Aber in der Hinsicht will ich mich auch nicht beschweren, denn für einen schon sehr ordentlichen Landhimmel muss ich auch nur ein Berg weiter fahren Theoretisch könnte ich fast genauso gut direkt vor der Haustüre beobachten, allerdings muss der Kläffer unserer Nachbarn nachts ständig raus zum Kacken und das nerrrrvt! Dann bin ich doch lieber von Wildschweinen umgeben

Ne, hier sinds die hellen Nächte, die zur Zeit die Laune verderben...

Viele Grüsse,
Daniel

Astrobin
Astro-visuell HP
Planetarische Nebel-visuell HP

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Joe_Malik
Meister im Astrotreff

Österreich
969 Beiträge

Erstellt  am: 20.06.2007 :  15:41:45 Uhr  Profil anzeigen
Hehe, da würd ich aber ehrlich gesagt den harmlosen kackenden Köter den Wildschweinen vorziehen!

Everything's in order in a black hole. (Arctic Monkeys)

Mein Astro-Blog: http://under-favour-of-night.blogworld.at

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

jaramillo
Meister im Astrotreff

Deutschland
619 Beiträge

Erstellt  am: 20.06.2007 :  18:33:07 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Christian,

wie gut, dass es Euch Südländer gibt, sonst würde hier im visuellen Forum ja das totale Sommerloch klaffen. Und natürlich vielen Dank für diesen wunderbar geschriebenen Bericht, das klingt nach einer perfekten Nebelnacht !

Zitat:
Die 7 mag-Grenze wird an meinem Wohnort so gut wie immer erreicht.


Wow, das nenn' ich mal perfekte backyard-Bedingungen, so stelle ich mir mein "Nest" spätestens im Rentenalter vor. Hier im Norden ist es leider zum Heulen mit den knalligen Objekten rund um das Milchstrassenzentrum. Wenn der Schütze zu angenehmen Zeiten kulminiert, ist es dämmerungsbedingt zu hell um vernünftige Beobachtungen zu machen. Ach, was schreib' ich - es wird überhaupt nicht dunkel, ich hasse es! Und wenn man ab Anfang August wieder von Nächten sprechen kann, haben die südlichen Sternbilder ihre beste Zeit bereits wieder hinter sich ....

Bei den perfekten Bedingungen, wie Du sie vor der eigenen Türe hast, bietet sich natürlich eine Kugelsternhaufen-Tour in Sco, Sgr und Oph geradezu an - abseits der Standardobjekte. Check' das mal, ich würde mich über weitere Berichte freuen. Das hilft uns "Weiße Nächte - Geplagten", das Sommerloch zu überwinden ....

Gruß und CS,

Mathias
------------------------
„Das Positive am Skeptiker ist, dass er alles für möglich hält “ (Thomas Mann)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

jaramillo
Meister im Astrotreff

Deutschland
619 Beiträge

Erstellt  am: 20.06.2007 :  18:39:59 Uhr  Profil anzeigen
Hallöle Daniel!

Zitat:
Original erstellt von: DaRestem

Habe schon Entzugserscheinungen!


Ich oute mich mal: IIIIIICH AAAAAAUCH !!

Zitat:
Original erstellt von: DaRestem

Ne, hier sinds die hellen Nächte, die zur Zeit die Laune verderben...


Wie wahr! Von "Entspannt in die neue Woche starten" kann bei diesem DeepSky-Entzug überhaupt keine Rede mehr sein! Ich will nächstes Jahr auf jeden Fall während des Spätsommers in die Alpen, das meine ich bierernst....


Gruß und CS,

Mathias
------------------------
„Das Positive am Skeptiker ist, dass er alles für möglich hält “ (Thomas Mann)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

brennus
Meister im Astrotreff

Österreich
644 Beiträge

Erstellt  am: 20.06.2007 :  19:38:31 Uhr  Profil anzeigen
schöner, gut geschriebener bericht. da bekommt man lust auf mehr, aber leider zieht's jetzt komplett zu . die 7 mag grenze kann ich nur bestätigen, super beobachtungsort, auf und in der umgebung der hohen wand .

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Joe_Malik
Meister im Astrotreff

Österreich
969 Beiträge

Erstellt  am: 20.06.2007 :  19:46:46 Uhr  Profil anzeigen
Grüß dich Mathias!

Leider werde ich diese perfekten Bedingungen nicht mehr lange haben. Spätestens in einem Jahr werd ich nämlich zum Studieren nach Wien ziehen. Mehr brauch ich wohl nicht zu sagen..

Den Tipp mit der Kugelstern-Tour werd ich beherzigen! Danke!

Sobald ich das nächste Mal draußen war, werdet ihr den nächsten Bericht präsentiert bekommen. Ich fühle ja mit euch.

Übrigens DANKE für das ganze Lob!

Everything's in order in a black hole. (Arctic Monkeys)

Mein Astro-Blog: http://under-favour-of-night.blogworld.at

Bearbeitet von: Joe_Malik am: 20.06.2007 19:48:16 Uhr
Zum Anfang der Seite

Override
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
62 Beiträge

Erstellt  am: 20.06.2007 :  23:24:49 Uhr  Profil anzeigen
Hallo,

na das schnürt meine Vorfreude auf die erste Beobachtung mit einem 8" Dobson, den ich mir zulegen werde, wenngleich ich hier niemals 7m haben werde ;)

Gruß
Stefan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

jaramillo
Meister im Astrotreff

Deutschland
619 Beiträge

Erstellt  am: 21.06.2007 :  11:07:22 Uhr  Profil anzeigen
Moin Chrstian!

Zitat:
Original erstellt von: Joe_Malik

Leider werde ich diese perfekten Bedingungen nicht mehr lange haben. Spätestens in einem Jahr werd ich nämlich zum Studieren nach Wien ziehen. Mehr brauch ich wohl nicht zu sagen..


nö - brauchste nicht, ich kenne das sehr gut. Ich habe in Köln studiert, hatte dort aber den Vorteil, einen auf einem Eifel-Bauernhof lebenden Bekannten zu haben . Da konnte ich dann mal öfter mit dem Dobs hinfahren....

Mittlerweile bin ich im Rahmen meiner Doktorarbeit in Bremen gelandet, habe allerdings seit einem (unverschuldeten) Motorschaden Ende 2005 keinen eigenen fahrbaren Untersatz mehr . Und 'nen 10"er mit der Bahn oder dem Fahrrad zu transportieren - naja.... So bleibt nur das Wochenende, und dann wird entweder vom Garten in der Heimat (fst in guten Nächten bis 6m0), oder - wenn alles passt - im Kalletal (fst in Ausnahmenächten bis 6m8, wie letztens erlebt ) beobachtet...

Zitat:
Original erstellt von: Joe_Malik

Den Tipp mit der Kugelstern-Tour werd ich beherzigen! Danke!


Ja ja ja, unbedingt machen - bevor's in das hell erleuchtete Wien geht, jede Möglichkeit nutzen !! In der Gegend um den galaktischen Bulge wimmelt es vor lauter Kugelhaufen und natürlich galaktischen Nebeln. Wenn ich solche Bedingungen und die passende Horizontsicht hätte...., boaaaah

Gruß und CS,

Mathias
------------------------
„Das Positive am Skeptiker ist, dass er alles für möglich hält “ (Thomas Mann)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Lotz
Meister im Astrotreff

Deutschland
920 Beiträge

Erstellt  am: 29.06.2007 :  14:28:42 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Lotz's Homepage
Hallo,

ein schöner Bericht! Sehr detailliert beschrieben macht er Lust auf die nächste Schönwetterperiode...

Und dass man solch wundebare Nächte lange im Gedächtnis behält - wem erzählst Du das? So geht es mir oft und es ist nicht nur eine Beobachtungsnacht, die mir oder meiner Frau fest im Gedächtnis gebliebn ist.

Viele Grüße & danke für den schönen Bericht

Markus


____________________________________________________

Quidquid agis, agas prudenter et respice finem!
____________________________________________________

DANUBIA-OBSERVATORIUM

Markus A. R. Langlotz
Dr.-Bruno-Sahliger-Str. 8
D-93096 Köfering

Die Astroseite: http://www.N-T-L.de
Die Starfinderseite: http://starfinder.N-T-L.de
Die Mailadresse: ntl.observatory at freenet.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.89 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?