Statistik
Besucher jetzt online : 170
Benutzer registriert : 21735
Gesamtanzahl Postings : 1070884
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Was habe ich beobachtet?
 Heidelberg: Samstagnacht komische Lichter am Himme
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Werner Walter
Meister im Astrotreff

Deutschland
624 Beiträge

Erstellt am: 10.06.2007 :  15:49:47 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Werner Walter's Homepage
Da war wieder mal was los, dieses Mal in Heidelberg, wo man so schnell sein herz verliert :

Beobachterin Nadine H. berichtete so:

"Guten Abend,

ich war gerade auf dem Weg nach Hause, als ich in Heidelberg-Rohrbach (Richtung Boxberg, Emmertsgrund) am Berg mehrere unbekannte Objekte gesehen habe. Ich hab bemerkt, wie mehrere Fußgänger stehengeblieben sind und in den Himmel gesehen haben. Ich weiß nicht mehr genau, wie viele Objekte das waren, aber schätzungsweise mindestens 8-10! Sie waren gelb-orange und das merkwürdige war, dass diese auch durcheinander geflogen sind. Sie sind immer höher gestiegen und mit der Zeit, ist deren helle Lechtkraft immer mehr verblasst und man hat nur noch einen kleinen minimalen schwachen Punkt am Himmel sehen können, ähnlich wie bei einem Satellit. Ich konnte dieses Phänomen gut beobachten, da ich mein Auto geparkt habe und ebenfalls in den Himmel gesehen habe. Mich würde echt interessieren, was diese Objekte waren. Normale und bekannte Flugzeugtypen waren das auf jeden Fall nicht! Haben Sie noch mehr Meldungen bereits dazu erhalten?? Würde mich freuen, wenn Sie mir kurz antworten könnten. Das ganze ist zwischen 23.35 und 23.40 Uhr passiert (Samstag, 09.06.07)."

Da waren offebar mal wieder die asiatischen Himmelslaternen unterwegs. Vielleicht auch noch an anderen Orten an diesem Wochenende?

Gruss

WW

Werner Walter, Mannheim, CENAP - http://www.cenap.de

Bearbeitet von: am:

Stefan
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3445 Beiträge

Erstellt  am: 28.06.2007 :  16:56:57 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Werner!

Diese Himmelslaternen kommen immer mehr "in Mode".
Für 14,95.- EUR bekommst man sie z.B. HIER.
In Zukunft wirst du bestimmt noch viele "UFO-Meldungen" bekommen.

Viele Grüße,
Stefan

Oft ist die Antwort nur eine Frage weit entfernt.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Werner Walter
Meister im Astrotreff

Deutschland
624 Beiträge

Erstellt  am: 28.06.2007 :  18:18:05 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Werner Walter's Homepage
Danke Stephan für den Tipp. UFOs nun auch im Gartenzenter, die Himmelspest breitet sich immer mehr aus. Moi Nervee!! Siehe auch http://www.cenap.de/cenapnews - da schnallt man nur noch ab, was in der Richtung wahrhaft wie noch nie los ist!

WW

Werner Walter, Mannheim, CENAP - http://www.cenap.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

sicmaggots
Meister im Astrotreff

Deutschland
304 Beiträge

Erstellt  am: 28.06.2007 :  18:50:37 Uhr  Profil anzeigen
was mich mal interessieren würde,
warum sind die Dinger gesetzlich überhaupt erlaubt? ist das nicht etwas gefährlich ein Feuer durch die Gegend fliegen zu lassen?
Gruß
Christoph

8" GSO auf Starfinder1, Skylux auf Astro 3, Bresser 10x50 Lidl-Fernglas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Pit
Meister im Astrotreff


444 Beiträge

Erstellt  am: 28.06.2007 :  20:28:06 Uhr  Profil anzeigen
Hallo

Zitat:
Original erstellt von: sicmaggots

was mich mal interessieren würde,
warum sind die Dinger gesetzlich überhaupt erlaubt? ist das nicht etwas gefährlich ein Feuer durch die Gegend fliegen zu lassen?



Wenn diese Himmelslaternen irgendwo rumfliegen, besteht erhöhte
Spamgefahr für die Astroforen

Gruß
Pit

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

IRKillah
Meister im Astrotreff


650 Beiträge

Erstellt  am: 28.06.2007 :  20:53:12 Uhr  Profil anzeigen  Besuche IRKillah's Homepage
Moin

Ich sag nur: "Weidmanns Heil, die Jagdsaison ist eröffnet" ;=

CS, Hannes


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Werner Walter
Meister im Astrotreff

Deutschland
624 Beiträge

Erstellt  am: 28.06.2007 :  22:11:14 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Werner Walter's Homepage
Zitat:
Original erstellt von: sicmaggots

was mich mal interessieren würde,
warum sind die Dinger gesetzlich überhaupt erlaubt? ist das nicht etwas gefährlich ein Feuer durch die Gegend fliegen zu lassen?
Gruß
Christoph



Das "Feuerchen" ist hierzulande nicht wirklich 'gefährlich' - Erst wenn der MHB keine Feuerung durch ausgegangenen Brenner hat, kommt er runter. Und das Reispapier, wenn es sich enzünden sollte, was durch Schräglage aufgrund einer Wind-Böhe schon mal passieren kann, verbrennt Ruckizucki.

WW

Werner Walter, Mannheim, CENAP - http://www.cenap.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

KaiserHeinrich
Neues Mitglied


2 Beiträge

Erstellt  am: 15.07.2007 :  01:25:39 Uhr  Profil anzeigen
Hallo zusammen.
Ich bin angehender Wissenschaftler und bin überzeugt, dass wir nicht das einzige Leben im Universum sind. Doch dass wir von "Aliens" in "Ufos" besucht werden, und sie sich dabei sogar noch von uns beobachten lassen für höchst unwahrscheinlich.
Doch heute Abend habe ich genau diese Lichter gesehen, von welchen in diesem Post anfangs gesprochen wurde. Doch dass das "Partyballons" oder brennende chinesische Drachen etc waren, schließe ich kategorisch aus. Für eine windstille Nacht waren die Dinger unerhört schnell in ihrer Horizontalbewegung, nebenbei absoulut geräuschlos und da die Brenndauer mit in einem Toleranzbereich von +/- 50% (von 10 Minuten) angegeben wurde, ist es ebenfalls sehr unwahrscheinlich dass sie ausnahmslos im 10 Sekunden Takt, nachdem sie sich zu einer Formation (mit verblüffender Ähnlichkeit mit der des großen Wagens) angeordnet haben, kleiner wurden und verschwanden. Ausserdem kann ich die Lichtemission von einer Verbrennung sicherlich von der unterscheiden, derer ich heute Zeuge geworden bin. Wenn man 15 60W Birnen in einer Höhe von 100 Metern aufhängen würde, würde der Lichtstrom ungefähr äquivalent sein zu dem, welches ein einzelnes Objekt ausgestrahlt hatte. Dass die Stahlungsintensität vom Raumwinkel, und somit von der Entfernung des Empfängers abhängig ist, und die Erscheinungen definitiv weiter entfernt waren als 100 Meter folgt daraus, dass die Photometrie des Objektes entsprechend größer gewesen sein muss. Dass mein Hund fast durchgedreht wäre, kann man wohl nicht als wissenschaftliches Argument werten, doch ein brennender Ballon, egal welcher Größe hätte niemals diese Reaktion bei Ihm hervorgerufen.

Ich für meinen Teil werde den heutigen Abend in die Schublade "Mysterien des Lebens" stecken und es dabei belassen, da ich einfach keine plausieble Erklärung für diese Phänomene habe. Über Feedbacks aller Art würde ich mich sehr freuen, solage sie nicht auf Spekulationen beruhen und mir faktisch nachvollziebar beigebracht werden können.


Ein großes Lob an dieses Forum und einen gute Nacht zusammen.

Liebe Grüße Heinrich

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

KaiserHeinrich
Neues Mitglied


2 Beiträge

Erstellt  am: 15.07.2007 :  01:34:23 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: KaiserHeinrich


Doch heute Abend habe ich genau diese Lichter gesehen, von welchen in diesem Post anfangs gesprochen wurde.



"genau" war das falsche Wort, vermeintlich würde es wohl besser treffen.

Danke nochmals

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Werner Walter
Meister im Astrotreff

Deutschland
624 Beiträge

Erstellt  am: 15.07.2007 :  10:25:29 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Werner Walter's Homepage
Hallo Heinrich,

an welchem Ort war den die Observation? Und wie kam es dazu? Vielleicht kannst Du uns mehr zur Sichtung selbst ausführen, wie lange sie gedauert hat etc?

Gruss

WW

Werner Walter, Mannheim, CENAP - http://www.cenap.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Addi76
Neues Mitglied


1 Beitrag

Erstellt  am: 15.07.2007 :  16:13:11 Uhr  Profil anzeigen
Hallo!
Habe genau das gleiche gesehen wie KaiserHeinrich! Es war so gestern ca. 10 Min vor Mitternacht. Es haben ca. 30 Leute auch gesehen (Geburtstagsfeier). Keiner konnte es sich erklären. In der Nähe von Bremen hat es sich ergeben.
Nachdem diese Lichter ein nach dem anderen verschwunden waren sahen wir dann noch ein roten Punkt. Dunkelrot und nicht am Flackern oder so. Es flog ziemlich schnell gen Westen. Kann mir nicht vorstellen das es ein Flugzeug war.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Alex_D
Meister im Astrotreff

Deutschland
540 Beiträge

Erstellt  am: 15.07.2007 :  16:48:17 Uhr  Profil anzeigen
Servus,

mal abgesehen davon was es jetzt wirklich war: Wenn es erwähnte japanische "Reispapier-Teelicht-MÖÖEPP!!!´s" waren, frag ich mich, Wer allen ernstes schlappe 15€ für so nen Teil berappt, das etwa 10 Minuten ein Slow-Motion-Feuerwerk verursacht und sprichwörtlich in die Luft geht. Da kommt mir das Sprichwort mit dem Geld und den Fenster in Erinnerung.

Und weiter warte ich auf Meldungen aus den Medien, wo sich aufgrund ungeklärter "Himmelskörper" und bewundernder Autofahrern ein paar Unfälle ereignen, wenn die jedermann überall kann steigen lassen.

Ist ja recht nett anzuschauen, geb ich ja zu, aber wenns nen "Trend" wird, würde ich es als lästig empfinden.

Grüsse, Alex

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Werner Walter
Meister im Astrotreff

Deutschland
624 Beiträge

Erstellt  am: 15.07.2007 :  22:52:46 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Werner Walter's Homepage
Ist schon seit spätestens Pfingsten Wochenende für Wochenende der Party-Trend!
Siehe dazu auch - http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=59424
Gruss

WW

Werner Walter, Mannheim, CENAP - http://www.cenap.de

Bearbeitet von: Werner Walter am: 15.07.2007 22:55:23 Uhr
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.48 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?