Statistik
Besucher jetzt online : 200
Benutzer registriert : 21648
Gesamtanzahl Postings : 1067108
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astrotreff Intern
 Wissensspeicher
 Abbildungsmaßstab/Brennweitenermittlung
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Cereso
Anbieter

Deutschland
513 Beiträge

Erstellt am: 16.06.2006 :  17:02:19 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Cereso's Homepage
Ich bin ja nun anscheinend allein in diesem Forum und würde mich auch mal über Rückmeldungen freuen, aber ein kleines Tool soll es heute mal wieder sein.

Zur Sache:
Oft ist es nicht einfach, den Maßstab eines Fotos einzuschätzen. Eigentlich gehört in jedes gute Astrofoto ein solcher Maßstab aber eingezeichnet, um die Auflösung und die Größe des fotografierten Bereiches überhaupt einordnen zu können (hab ich bisher auch nicht gemacht, aber das wird sich nun ändern). Das kann zum Beispiel einfach ein kleiner Balken der Länge 1 Bogenminute sein, natürlich mit der Längenangabe dabei.
Weiterhin besteht oft eine große Unsicherheit in der verwendeten Brennweite. Bei der Benutzung einer Barlow-Linse ist der Abstand von der Linse zum Chip entscheidend für den Verlängerungsfaktor. So kommt es denn, dass manch einer gar nicht weiß, wie groß denn das abgebildete Gebiet eigentlich ist und ob die Brennweite nun gut gewählt ist.
Beides läßt sich auf recht einfache Art ermitteln. Dazu muss man nur zwei Sterne auf einem Foto mit einem Sternkatalog identifizieren und dann aus den Dek.- und R.A.-Angaben sowie den Pixelpositionen den Maßstab berechnen.
Das Identifizieren kann ich nicht anbieten, aber das Berechnen. Man lade sich das kleine Excel-Tool herunter:

Maßstabsberechnung

Download: rechter Mausklick, dann „Ziel speichern unter...“

Viel Spass dabei, und lasst mich viele Bilder mit dem richtigen Maßstab dabei sehen!

Grüße,

Carsten

Bearbeitet von: am:

peter24
Senior im Astrotreff

Deutschland
186 Beiträge

Erstellt  am: 10.12.2006 :  02:24:14 Uhr  Profil anzeigen  Sende peter24 eine Yahoo! Message
Hi Cereso,Du sprichst mir aus der Seele.Nicht nur den richtige Maßstab,auch genaue Datum und
Zeitangaben nicht nur in Stunden sondern auch in Minuten wären sehr gut.Dann könnte man ja Sternfeldaufnahmen auch Photometrisch auswerten.Aber leider suchen ja unsere Fotoastronomen immer nur schöne Nebelbilderchen. Grüße und immer klaren Himmel peter24

Gruß peter 24 und immer
Sternigen-Himmel

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Ullrich
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
5086 Beiträge

Erstellt  am: 10.12.2006 :  06:52:31 Uhr  Profil anzeigen  Sende Ullrich eine ICQ Message  Sende Ullrich eine Yahoo! Message
Hallo Carsten -

Das ist ein sehr nützliches Werkzeug, was Du da entwickelt hast. Ich habe es direkt ausprobiert. Logischerweise sollte man darauf achten, daß die beiden Sterne möglichst weit voneinander entfernt sind und man keine Verzeichnung im Bild hat. Wobei mit etwas Trickserei eben diese auch gemessen werden kann. Man muß dazu nur ein Sternenpaar einmal in Bildmitte und einmal radial versetzt messen, d.h. die Verbindungslinie zwischen den beiden Sternen muß auf die Bildmitte zeigen.

Wenn es heute abend noch klar ist, versuche ich das mal auszuführen.

Gruß

ullrich

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.46 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?