Statistik
Besucher jetzt online : 123
Benutzer registriert : 20525
Gesamtanzahl Postings : 1014401
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 4.5. morgens 4:25 Schattenbedeckung durch Ganymed?
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Syrtis Major
Altmeister im Astrotreff

Schweiz
1223 Beiträge

Erstellt am: 03.05.2006 :  15:05:22 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Freunde der Nacht,

ich habe gerade mal calsky.de angeworfen, um die nächste ZM-Passage des GRF auf Jupiter rauszukriegen. Das wird in der kommenden Nacht um 4:25 der Fall sein. Interessanterweise zeigte die Vorschau auch eine Teilbedeckung des Mondschattens durch Ganymed selbst bei seinem zum gleichen Zeitpunkt stattfindenden Vorübergang.

Kann das jemand von Euch bestätigen? Ich habe nämlich z. Zt. kein anderes Periodikum zur Hand. Im Fall des Falles würde ich mir nämlich den Wecker stellen für diesen Anblick.

[edit]Ich habe gerade einen alten Thread dazu ausgegraben: [url=http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=40275]Schattenbedeckung - Ja oder Nein?[/url]. Mal sehen, ob StephanPsy wie angekündigt ebenfalls wachbleibt. [/edit]

[edit2]Nanu? Wie kann man denn hier eine URL einbinden? Per HTML wohl nicht?![/edit2]

Gruß und CS

Volkmar

Bearbeitet von: Syrtis Major am: 03.05.2006 15:18:56 Uhr

schokohase
Meister im Astrotreff

Netherlands
473 Beiträge

Erstellt  am: 03.05.2006 :  15:18:35 Uhr  Profil anzeigen  Besuche schokohase's Homepage
Hallo Volkmar

laut StarryNight beginn 03:15 ... wäre nu interessant zu wissen ob StarryNight auch in Sommerzeit denkt :)
Falls es nicht der Fall sein sollte, editier ichs nochmal.
[Edit] StarryNight läuft auf Sommerzeit .. puuhh :)

also beginn soll hier sein 3:15 -- mitte ca. 4:20 -- Ende 5:25
Mal schauen ob ich wach werd um mein StarryNight zu überprüfen :)


Liebe Grüsse & Clear Skies

Thomas

GSO 300/1500
E 7° 12' 36" - N 53° 22' 5"

http://www.ato.astronomie-club-ostfriesland.de/

http://astronomie-club-ostfriesland.de/

Mein Blog gegen den Walfang, das Robbenschlachten und der weiteren Ausbeutung der Meere: http://blog.migaloo.de/

Bearbeitet von: schokohase am: 03.05.2006 15:36:04 Uhr
Zum Anfang der Seite

StephanPsy
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2075 Beiträge

Erstellt  am: 03.05.2006 :  15:20:49 Uhr  Profil anzeigen  Besuche StephanPsy's Homepage
wenn meine Zeiteinstellungen auf "Planets" und auf "RedShift5.1" nicht wieder total der Sommerzeitumstellungsverwirrung unterliegen, dann beginnt das ganze heute Nacht, am 4.5., um 3.46 h, Deine Uhrzeit dürfte also der Zeitpunkt sein, wo Ganymed seinen "mittigsten" Punkt auf dem Durchgang vor Jupiter erreicht hat, ich stehe also ca 3.30 h auf, Jupiet steht allerdings um diese Zeit schon ziemlich tief im Westen und ab 3.30 h beginnt (bei uns im Süden) schon die Dämmerung... ABER ... hat jemand eine Idee, wie man den Hauptspiegel bei einem Gitterrohrdobson vor Milliarden von zur Zeit umherschwirrenden Blütenpollen schützen kann ? Spiegelabdeckung drauflassen beim Beobachten ??

StephanPsy vom Eridanus im ALBiREO mit Phoenix von Goldammer, Penelope von IthakA, femina, Lokomotive, PA-T, Kat:ze von der Almwiese, BlackSeeleScope, Zakyntha

Es gibt keinen Weg zum Glück. - Glücklich-Sein ist der Weg. (Buddha)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

StephanPsy
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2075 Beiträge

Erstellt  am: 03.05.2006 :  15:26:34 Uhr  Profil anzeigen  Besuche StephanPsy's Homepage
Zitat:
"Mal sehen, ob StephanPsy wie angekündigt ebenfalls wachbleibt"


... uuuh, da bin ich auch gespannt darauf ...


StephanPsy vom Eridanus im ALBiREO mit Phoenix von Goldammer, Penelope von IthakA, femina, Lokomotive, PA-T, Kat:ze von der Almwiese, BlackSeeleScope, Zakyntha

Es gibt keinen Weg zum Glück. - Glücklich-Sein ist der Weg. (Buddha)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Syrtis Major
Altmeister im Astrotreff

Schweiz
1223 Beiträge

Erstellt  am: 04.05.2006 :  09:01:48 Uhr  Profil anzeigen
Tja, leider ist hier bei mir nix draus geworden. Pünktlich gestern am späten Nachmittag zog Hochnebel auf, der natürlich heute morgen immer noch da war.

Gruß und CS

Volkmar

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Starbak
Senior im Astrotreff

Deutschland
195 Beiträge

Erstellt  am: 04.05.2006 :  10:19:11 Uhr  Profil anzeigen
Hallo,
da ich heute Nacht schlecht geschlafen habe, bin ich rechtzeitig zum großen Ereignis aufgestanden und konnte Jupiter und alle vier Monde auch gut hinter dünnem Cirrus erkennen. Ganymed stand um 3 Uhr noch deutlich getrennt östlich der Jupiterscheibe sehr nahe zum Jupiter-Nordpol hin.
Lt. "Der Sternenhimmel 2006"(Roth, Kosmos-Verlag) sollte der Schatten ab 3:23 (natürlich in MESZ) den Planeten bedecken und der Durchgang von Ganymed um 3:42 beginnen. Ich denke auch, dass alles pünktlich abgelaufen ist. Leider habe ich aber vom Durchgang selbst nichts mitbekommen, da mein ETX-70 auch bei 100-facher Vergrößerung vielleicht doch für diese Beobachtung unterdimensioniert ist. Allerdings denke ich, dass durch die fast streifende Bedeckung über der etwas dunkleren nördlichen Polarzone die visuelle Beobachtung nicht wirklich erleichtert wurde. Und Webcam oder Fotoapparat hatte ich nicht eingeplant.
Bleibt die Frage, ob ich mit meiner Optik (70mm Refraktor) so ein Ereignis überhaupt sehen könnte. Wenn der Jupiterdurchmesser von ca. 140000km zu einer aktuellen scheinbaren Größe von 44" führt, dann müsste das Auflösevermögen meines Gerätes von ca. 1.7" ziemlich genau dem Durchmesser von Ganymed entsprechen. Daher ist schon mal klar, dass der Mond selbst vor der Jupiterscheibe wohl nicht zu erkennen ist, da er sich nicht genügend vom Untergrund abhebt. Der Schatten könnte dagegen durchaus erkennbar sein, da er ja wohl schwarz und deutlich abgegrenzt sein sollte. Könnte aber auch sein, dass der Kontrast zur dunkleren Polregion bei einem Objekt an der Auflösungsgrenze eben doch (zumindest für mein Auge) nicht ausreichend ist.
Naja, wäre schön gewesen.
CS, Stephan

LXD75-SN6", DSIProIII, Nachtglas Zeiss 8x50

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

hsedlatschek
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1152 Beiträge

Erstellt  am: 04.05.2006 :  12:27:08 Uhr  Profil anzeigen
Und wer hat denn nun etwas gesehen, GUIDE 8.0 sagt, es gab nix zu sehen, (04.05.06 zwischen 3:30-5:00 MESZ)
IO hat gestern zwischen 17:30-19:30 MESZ seinen Schatten zum Teil bedeckt, da stand Jupi aber zwischen 20°- 8° (München) untern Horizont.


Gruß Helmut (www.ATMN.info)


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

StephanPsy
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2075 Beiträge

Erstellt  am: 04.05.2006 :  12:57:17 Uhr  Profil anzeigen  Besuche StephanPsy's Homepage
Zitat:
Und wer hat denn nun etwas gesehen ?


StephanPsy ist tatsächlich aufgestanden, war draußen und hat was gesehen:

gegen 23.00 h hab ich "Phoenix von Goldammer" (14-Zoll, f/5.1, Link siehe unten) auf die Terasse zum Auskühlen gestellt, die geliebte Ehefrau hat mich aus dem Schlafzimmer ausquartiert, ich musste auf der Couch im Wohnzimmer schlafen, zum Glück nur für diese eine Nacht, weil sie nicht mitten in der Nacht von meinem Wecker und mir "schlaftrunkenem Randalierer" (Orginal-Zitat) aufgeweckt werden wollte, um 2.50 h hat dieser Wecker geklingelt (furchtbar), um 3.05 h war ich draußen, eine traumhafte Nacht, klarster Himmel, eine hellleuchtende Milchstraße bis zum Schützen runter, Windstille, Jupiter schön im Südwesten, leider aber doch schon so tief stehend, dass eine Vergrösserung nur bis 150-fach sinnvoll war, und auch damit war wg Luftunruhe ein ruhiges Bild immer nur für einige Sekunden möglich, dennoch konnte ich immer wieder wunderbar Ganymed und seinen Schatten auf Jupiter sehen, für mich war es eindeutig doch (RedShift und andere Programme hatten ja im Gegensatz zum "Interstellarum" nur eine Streifung des Schattens vorhergesagt) eine - teilweise - Schatten-Bedeckung durch Ganymed, weil der Schatten nur ein winzig kleines schwarzes Pünktchen direkt oberhalb des deutlich grösseren und klar hell vor der Jupiteroberfläche sichtbaren Ganymed-Scheibchens war. Beim Eintritt von Ganymed und seinem Schatten hatte ich auch den Eindruck von sowas wie einem "Tröpfcheneffekt" (ähnlich beim Venusdurchgang), d.h. der Jupiterrand war an der Eintrittsstelle etwas länglich schwarz "angeknabbert" (eine optische Täuschung, wie damals beim Venusdurchgang diskutiert). Auch der - nur noch halbhellrote - GRF zeigte sich schön in ruhigen Momenten. Gegen 4.00 h begann schon die Dämmerung und etwas Wind kam auf, so dass ich mit Phoenix in den Windschatten des Hauses umgezogen bin, trotzdem weiter beobachtet bis kurz vor 5.00h, als Ganymed schon begann wieder auszutreten, da war es schon fast hell, als ich abgebaut hatte um 5.15 h begannen die Vögel zu zwitschern und ich hab mit der "Kat:ze" noch einen schnellen Blick auf den Venus-Halbmond im Osten geworfen, um 5.45 lag ich müde und glücklich wieder im Ehebett (weil ich leise war, durfte ich wieder, hihi).

Es hat sich rentiert aufzustehen !


StephanPsy vom Eridanus im ALBiREO mit Phoenix von Goldammer, Penelope von IthakA, femina, Lokomotive, PA-T, Kat:ze von der Almwiese, BlackSeeleScope, Zakyntha

Es gibt keinen Weg zum Glück. - Glücklich-Sein ist der Weg. (Buddha)

Bearbeitet von: StephanPsy am: 04.05.2006 20:14:34 Uhr
Zum Anfang der Seite

Syrtis Major
Altmeister im Astrotreff

Schweiz
1223 Beiträge

Erstellt  am: 04.05.2006 :  15:18:29 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Stephan,

freut mich, dass es wenigstens bei Dir geklappt und sich gelohnt hat. Mal sehen, ob irgendwo noch Bildmaterial dazu auftaucht.

Gruß und CS

Volkmar

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

WALD4TLER
Meister im Astrotreff

Österreich
633 Beiträge

Erstellt  am: 04.05.2006 :  16:57:43 Uhr  Profil anzeigen  Besuche WALD4TLER's Homepage
Durfte es auch fast miterleben leider war das Seeing nicht so gut und Jupiter stand auch nicht mehr sehr hoch mein Big Scope konnte ich leider nicht einsetzen da der Wind Gott sei Dank sehr stark blies,denn sonst hätte der Bodennebel alles vedorben.
So kam mein 120/1000Synta Fh zum Zug in verbindung mit der Eq6 ist das ein Sturm sichere Kombination leider leider konnte ich nur das eintreten verfolgen da plötzlich
der Wind abschwächte und meine Optik innerhalb von 10min beschlug tja was kann man
da noch sagen nur ein´s "so ein sch.." warum muss der Wind gerde dann nachlassen wenn
die Action beginnt.Warummm ahhh!

mfG
Wald4tler

Sternwarte Kautzen
https://www.youtube.com/user/TheGRENHORN

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Ulli_K
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
77 Beiträge

Erstellt  am: 10.05.2006 :  15:14:57 Uhr  Profil anzeigen
Hallo

ich bin auch am Morgen aufgestanden. Meiner Tochter (10) habe ich vom Ganymeddurchgang erzählt und sie kam pünktlich um 3:00, um mich zu wecken. Das Teleskop (254/1200 Newton) hatte ich schon am Abend zum Auskühlen auf den Balkon gestellt. Jupiter stand sehr tief bei entsprechend schlechtem Seeing. Wir konnten Ganymed deutlich vor der Jupiterscheibe sehen, und auch, dass der Schatten ein wenig bedeckt wurde.
Mit der Webcam habe ich einige Avi's aufgenommen. Leider war das Seeing zu schlecht für gute Bilder und ich musste sehr stark bearbeiten. Ein Bild könnt Ihr hier sehen:
http://rapidshare.de/files/20009787/MyVideo7_2b.bmp.html
Unten rechts auf der Seite auf "FREE" klicken, dann kommts.

Wir sassen bis kurz vor fünf, als Jupiter nur noch eine Handbreit über dem Horizont stand, im Garten. Die Zeitungsausträger haben uns schon einen schönen Tag gewünscht, bevor wir wieder im Bett verschwunden sind. Es war ein schönes Erlebnis und ich war zwei Tage nachher noch müde davon. Aber es hat sich gelohnt.
Gruss
Ulli

P.S. Ich hab 10 Bilder zwischen 3:54 und 4:39MESZ. Kann ich daraus eine Animation machen?

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 1.16 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?