Statistik
Besucher jetzt online : 163
Benutzer registriert : 21371
Gesamtanzahl Postings : 1052819
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Deepsky interstellare Objekte
 3C273: lange gesucht und endlich gefunden
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

StephanPsy
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2133 Beiträge

Erstellt am: 21.04.2006 :  08:08:14 Uhr  Profil anzeigen  Besuche StephanPsy's Homepage
Juhu, jodelidolliouhu, ich hab ihn endlich gefunden, meinen ersten Quasar, den 3C273, 2.5 Milliarden Jahre in die Vergangenheit geguckt: in den letzten Regentagen hab ich den Spiegel vom "Phoenix" (siehe unten) frisch geputzt und justiert, abends mit der "Kat:ze" und dem "Stoyan" die Gegend in der Jungfrau eruiert, und gestern, 20.4. um 21.45 hab ich mich am "Eridanus" auf die Suche gemacht. Es hat lange gedauert, so genau ist die Aufsuchbeschreibung im Stoyan nun doch nicht, das Sternenpaar östlich von eta vir war schnell gefunden, aber die Sternenkette nach Norden, ja wieviele Sterne ist sie denn lang, 3, 4 oder 5 ? Auf der Übersichtsseite 63 im neuen Stoyan ist der erste Stern der Kette nahe beim Pärchen nicht eingezeichnet und dieses komische markierte langgezogene Sternendreieck hab ich auch nicht gefunden, hab lange lange mit meinem 30 mm Widescan vergeblich rumgerührt in der Gegend. Dann zwischendrin mal zur Entspannung eine geraucht, und bin mit frischem Mut, diesmal mit dem Meade 30 mm UVA, auf die Suche gegangen, wieder nichts. Also neu umgedacht: nichts mit Starhopping, sondern die Karte vorgestellt und mit Gefühl in die Gegend wo der "8 mag Stern" stehen sollte, dort einen passenden Stern zentriert, jetzt vorgestellt, wie groß ist der Vollmond im Meade-Gesichtsfeld, also 2mal so weit ("1 Grad östlich") nach links und da nach dem liegenden "L" gesucht, natürlich hab ich dafür den Stoyan auf den Kopf gestellt, weil im Newton ist ja alles seitenverkehrt und links-rechts vertauscht. Aber aaaber, weil ich normalerweise aus alter Erfahrung die Sternenkarten im Kopf immer umdrehe ("weil im Newton ist ja alles seitenverkehrt und links-rechts vertauscht"), hab ich das hier auch wieder gemacht und die umgedrehte Sternenkarte im Kopf wieder aufgerichtet und so nach einem liegendem "L" mit kurzem Strich rechts und nach oben gesucht, bis mir dann um 23.15 h ein liegendes "L" mit kurzem Strich links und nach unten aufgefallen ist, heija, und da sind ja auch noch zwei winzige Sternenpünktchen dabei, jetzt hat mein Hirn die imaginierte Karte wieder zurückgedreht und ich hab das Radian 12 mm in den OAZ, ja, ja ja, so stimmt das Sternenfeld, das ist er, der 3C273, 2.5 Milliarden Lichtjahre entfernt. Ich war und bin immer noch ganz ergriffen - und stolz auch, auch dass ich so lange durchgehalten hab mit der Sucherei ... ich bitte um Applaus


StephanPsy vom Eridanus im ALBiREO mit Phoenix von Goldammer, Penelope von IthakA, femina, Lokomotive, PA-T, Kat:ze von der Almwiese, BlackSeeleScope, Zakyntha

Es gibt keinen Weg zum Glück. - Glücklich-Sein ist der Weg. (Buddha)

Bearbeitet von: StephanPsy am: 23.04.2006 22:39:48 Uhr

stardust
Meister im Astrotreff

Deutschland
616 Beiträge

Erstellt  am: 21.04.2006 :  09:08:38 Uhr  Profil anzeigen
!! *Applaus* !!

2.500.000.000 Lichtjahre weg. Und doch ist das Licht bei der Reise kein bisschen älter geworden *grübel*

CS
Herbi

Bearbeitet von: stardust am: 21.04.2006 09:11:26 Uhr
Zum Anfang der Seite

greenwar
Meister im Astrotreff

Deutschland
397 Beiträge

Erstellt  am: 21.04.2006 :  09:23:05 Uhr  Profil anzeigen
!!-----Applaus-----!!
Tja das lange suchen hat sich gelohnt

Zitat:
Original erstellt von: stardust

2.500.000.000 Lichtjahre weg. Und doch ist das Licht bei der Reise kein bisschen älter geworden *grübel*





Gruß

150/1200 Newton
Celestron Advanced Mount(ADM)

70/900 Refraktor
EQ 3/2

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

jaramillo
Meister im Astrotreff

Deutschland
619 Beiträge

Erstellt  am: 21.04.2006 :  12:01:07 Uhr  Profil anzeigen
Hi Stephan,

Applaus und Glühstrumpf auch von mir. An dem Teil hatte ich mir im letzten Jahr auch die Zähne ausgebissen, bevor ich nach einer halben Ewigkeit endlich gaaaanz sicher am Ziel war. Das war damals, ähm, als das Wetter hier in Mitte-Nord auch in mondlosen Nächten ab und an noch ganz brauchbar war.
Es macht unglaublichen Spass die Dinger zu beobachten, ganz besonders weil hier die Tiefe der vierten Dimension so richtig gut rüber kommt! AchimS (u.a.) hat ja schon so einige Quasare beobachtet, von denen einige wenige auch im Bereich eines 10"ers liegen sollten. Mal schauen, wenn das Wetter mal wieder mitspielt, also ab nächste Woche, wenn mein Urlaub vorbei ist .....

Gruß und CS,

Mathias
------------------------
„Das Positive am Skeptiker ist, dass er alles für möglich hält “ (Thomas Mann)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

StephanPsy
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2133 Beiträge

Erstellt  am: 21.04.2006 :  15:52:05 Uhr  Profil anzeigen  Besuche StephanPsy's Homepage
Hallo Ihr Entfernungsmitsüchtigen,

Danke für die Rückmeldung und den Applaus.

(==>)jaramillo: "Paläoklimatologie" hört sich ja gut an, Respekt, dann kannst Du mir doch sicher sagen, was für ein Klima vor 2.5 Millarden Jahre gerade auf der Erde herrschte ... Nein, im Ernst, aber Du weisst bestimmt, was zu der Zeit hier los war, ich vermute, die heutigen Kontinente gabs noch gar nicht, in der Tierwelt nur Amöben und Algen und Fische, aber wohl sicher noch keine Säugetiere, oder ? Vielleicht kannst Du ja noch was schreiben dazu, damit ich eine Vorstellung hab, wie lange das Licht von 3C273 unterwegs war

Nachtrag: ich hab mal selber ein bißchen gegoogelt: nix Fische, vor 2.5 Milliarden Jahren gabs nur Einzeller auf der Erde und die Photosynthese hatte noch nicht (!) begonnen, das Erdzeitalter "Siderium" hat da gerade erst angefangen. Beeindruckend wie lange das Licht unterwegs war, und es sieht nicht anders aus als bei einem normalen kleinen Stern, nicht mal nachfokussieren musste ich trotz der Entfernung



StephanPsy vom Eridanus im ALBiREO mit Phoenix von Goldammer, Penelope von IthakA, femina, Lokomotive, PA-T, Kat:ze von der Almwiese, BlackSeeleScope, Zakyntha

Es gibt keinen Weg zum Glück. - Glücklich-Sein ist der Weg. (Buddha)

Bearbeitet von: StephanPsy am: 21.04.2006 17:19:30 Uhr
Zum Anfang der Seite

jaramillo
Meister im Astrotreff

Deutschland
619 Beiträge

Erstellt  am: 24.04.2006 :  18:57:39 Uhr  Profil anzeigen
Hi Stephan,

dass die Photosynthese vor 2.5 Mrd Jahren noch nicht begonnen hatte, halte ich mal für ein Gerücht . Zu dieser Zeit lebten schon Stromatolithen, einzellige koloniebildende Algen, die sehr wohl Photosynthese betrieben und es in tropischen Flachgewässern auch heute noch tun. Letztendlich haben wir es diesen Viechern zu verdanken, dass wir heute überhaupt in einer O2-haltigen Atmosphäre leben dürfen. Dann hört's bei mir mit der "Toten-Viecher-Kunde" auch schon fast auf - auch wenn ich Geologie-Paläontologie studiert habe, so habe ich doch immer (mal mehr, mal weniger erfolgreich) versucht den Viecher-Kundlern aus dem Weg zu gehen.

Wenn Du Dich für frühzeitliche Lebensfromen interessierst, solltest Du mal nach Ediacara-Fauna googeln, das Viecherzeugs fasziniert sogar mich ein wenig .

Das Klima an der Wende Archaikum / Proterozoikum?? Hmmmm, das ist mir ehrlich gesagt etwas zu alt. Aber es gab zu dieser Zeit durchaus ausgedehnte Vereisungen und Wärmeperioden (neoproterozoische Vereisung(en)). Ich beschäftige mich mehr mit Variationen in der Erdumlaufbahn im Zeitbereich 3.0 - 2.4 Ma BP ('n bisserl jünger) und den klimatischen Auswirkungen von atmosphärischem Saharastaub über Nordafrika und dem Mittelmeer.


Gruß und CS,

Mathias
------------------------
„Das Positive am Skeptiker ist, dass er alles für möglich hält “ (Thomas Mann)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

StephanPsy
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2133 Beiträge

Erstellt  am: 24.04.2006 :  19:09:18 Uhr  Profil anzeigen  Besuche StephanPsy's Homepage
Hallo jaramillo,

das mit der Photosynthese steht so bei Wikipedia, muß aber natürlich nicht stimmen. Um alle Zweifel zu beseitigen, werde ich heute mal versuchen nach dem Quasar 4C29.45 zu schauen, wenn ich den finde, dann ist jedenfalls sicher, dass es da noch keine Photosynthese auf der Erde gegeben hat, das Licht von dem ist nämlich 6.4 Milliarden Jahre unterwegs gewesen, da gabs unser Sonnensytsem noch gar nicht. Fraglich ist nur ob ich ihn finde bei 14.4 mag ...

StephanPsy vom Eridanus im ALBiREO mit Phoenix von Goldammer, Penelope von IthakA, femina, Lokomotive, PA-T, Kat:ze von der Almwiese, BlackSeeleScope, Zakyntha

Es gibt keinen Weg zum Glück. - Glücklich-Sein ist der Weg. (Buddha)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

jaramillo
Meister im Astrotreff

Deutschland
619 Beiträge

Erstellt  am: 24.04.2006 :  19:15:31 Uhr  Profil anzeigen
Hi Stephan,

Zitat:
Original erstellt von: StephanPsy

Um alle Zweifel zu beseitigen, werde ich heute mal versuchen nach dem Quasar 4C29.45 zu schauen, wenn ich den finde, dann ist jedenfalls sicher, dass es da noch keine Photosynthese auf der Erde gegeben hat,....





Na, dann viel Glück dabei - aber bitte nicht vergessen, dass Hyperventilation bei solch entfernten Objekten keine Verbesserung der Wahrnehmung bringt !

Gruß und CS,

Mathias
------------------------
„Das Positive am Skeptiker ist, dass er alles für möglich hält “ (Thomas Mann)

Bearbeitet von: jaramillo am: 24.04.2006 19:16:29 Uhr
Zum Anfang der Seite

phiworld
Meister im Astrotreff

Deutschland
296 Beiträge

Erstellt  am: 24.04.2006 :  21:36:10 Uhr  Profil anzeigen  Besuche phiworld's Homepage
Hey Stephan, auch von mir großen Applaus.
An dem alten Leuchter 3C273 hab ich mich kürzlich auch mal versucht, mit nem 10" GSO, als ich vom Galaxienhopping im Bereich der M98-M100 über M49 kurz "runterschwenkte". Da das ganze aber vom Balkon aus und am Stadtrand von Freiburg stattfand war ich nicht so glücklich mit dem Ergebnis. Mit viel Phantasie, Einbildung und indirektem Sehen hab ich ihn vielleicht(!) ausgemacht, ich glaubs aber eher nicht. Muss da also nochmal ran dieses Jahr.

CS!
Philipp


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2018 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.57 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?