Statistik
Besucher jetzt online : 123
Benutzer registriert : 20690
Gesamtanzahl Postings : 1024974
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - der Teleskop-Selbstbau (ATM)
 Das Teleskop-Selbstbau Optikforum
 Nach langem hin und her...Selbstschliff 6"
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

buttaheef
Mitglied im Astrotreff

Schweiz
71 Beiträge

Erstellt am: 25.01.2006 :  10:58:27 Uhr  Profil anzeigen  Besuche buttaheef's Homepage
Hallo an Euch alle,
nach langem hin und her gehts bei mir am Wochenende mit einem 6"er los. Wollte zwar erst 4,5"machen, aber da ich hier in der Schweiz über ein Inserat für 2 6"Duranrohlinge inklusive Schleifmaterial gestolpert bin (und das budget mit frau und zwei kinder eh schon recht bescheiden ist....)hab ich mir die per Paket gekrallt. Das Hand von Martin in der Linken (habe schon mal vorsorglich wichtige Informationan angestrichen, was darauf deutet, dass es wohl jetz wirklich ernst gilt....)und die DVD von Stathis schon mal studiert...
Als Schleifmittel dabei habe ich folgende Körnungen:
Karbo 80/120/280/400/600/800
Feinschmirgel
Pech und Ceroxyd. Passt das von den Körnungen her? Ich weiss, in Martins Buch stehen leicht andere Grössen. Komme ich mit diesen hier zugange? Dann werde ich nämlich am Wochenende loslegen. Momentan hab ich übrigens mehr Bammel vor dem Bau des Foucault-Testers als vor dem Schliff, aber das kann ja schlagartig ändern.
Bin froh um eure Info.
Gruss
Stefan aus CH

http://www.passiflora.li

Bearbeitet von: am:

Astromaddin
Meister im Astrotreff

Deutschland
809 Beiträge

Erstellt  am: 25.01.2006 :  11:38:46 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Astromaddin's Homepage
Hallo Stefan!
Schleife gerade einen 8" f/5,5 Spiegel!
Ich denke mal, dass du mit der Kornabstufung gut zurecht kommen wirst!
Ich hab alles von Stathis! Da ist die Abstufund 80, 180, 320 Karbo und 15µ, 9µ, 5µ Aluminiumoxid dann noch Ceriumoxyd und halt Polierpech!
Kommt deiner Abstufung denk mal schon recht nahe!
Was noch interessant zu erfahren wäre: Welches Öffnungsverhältnis hast du vor?

Und das mit dem Foucaulttester geht mir genauso wie dir! Da muss ich irgendwann noch ran, aber ich trau mich auch noch nicht so richtig!

Also dann lass es knirschen und Clear Skies wünscht
Martin

John Dobson: "Macht es euch einfach! Zeigt den Menschen das Universum, damit sie wissen wo wir sind"
------------------------------------------------
12" f/5 GSO Dobson
8" f/5 Newtonspiegel in Martini-Gitterrohr-Bausatz
5" f/12 Skywatcher Maksutow-Cassegrain
114/900 Vixen-Newton
70/700 Skylux-Refraktor

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

buttaheef
Mitglied im Astrotreff

Schweiz
71 Beiträge

Erstellt  am: 25.01.2006 :  12:24:19 Uhr  Profil anzeigen  Besuche buttaheef's Homepage
Hallo Martin,
ich dachte da eigentlich an F6 oder ähnlich. Wie schaut das eigentlich aus mit der verwendung von okularen? da muss ich doch auf die Brennweite schauen, um noch ein scharfes bild zu erhalten oder?ist das bei f5 schon ein problem?
gruss
stefan

http://www.passiflora.li

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Roland
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3249 Beiträge

Erstellt  am: 25.01.2006 :  12:32:41 Uhr  Profil anzeigen
Hi Stefan,

die Abstufung ist ok, den größten Sprung sehe ich von K120 auf K280, aber mit ein paar zusätzlichen Chargen K280 geht das auch, bei etwas größeren Sprüngen sieht man auch besser wenn die aktuelle Körnung durch ist. Obenraus sind 15µ, 9µ Microgrit ein wenig vorteilhafter da die Plättchenform der Körner eine etwas feinere Oberfläche machen. Wer über etwas Erfahrung verfügt kann auch mit 5 u 3µ die Fläche weiter verbessern und dadurch Polierzeit sparen, bei mir funktioniert das seit ich Glaswerkzeuge verwende sehr gut.

Grüße Roland

Bearbeitet von: Roland am: 25.01.2006 12:34:00 Uhr
Zum Anfang der Seite

Astromaddin
Meister im Astrotreff

Deutschland
809 Beiträge

Erstellt  am: 25.01.2006 :  12:33:02 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Astromaddin's Homepage
Hi!
Welche Okulare hast du denn schon!
Es ist so: Je kleiner das Öffnungsverhältnis, desto mehr Probleme haben die meisten Okulare damit, am Rand scharfe Sterne abzubilden! Ich denke mal f/6 ist da noch relativ unkritisch! Bei Verhältnissen <f/5 wirds dann schon ziemlich kritisch!
Ich habe einen 12" f/5 Dobson bereits in Verwendung! Da hab ich mit meinen Okularen noch keine Probleme! Ich weiß allerdings nicht, wie sie auf noch kleinere Öffnungsverhältnisse reagieren!

Aber f/6 hört sich relativ gut an, meiner Meinung nach! Kommt halt drauf an was du später hauptsächlich beobachten willst! Eher Mond und Planeten oder eher Deep Sky??
Bei Mond und Planeten würde ich die Brennweite vielleicht sogar noch etwas vergrößern!
Bei Deep Sky etwas verkürzen, um größere Gesichtsfelder zu erreichen! Aber ich würde auf keinen Fall unter f/5 gehen! Zumal der Spiegel auch dein erster Selbstschliff ist!
Bei Öffnungsverhältnissen wirds, wie Stathis in der DVD sagt, schon recht kritisch, später eine saubere Parabel hinzubekommen!

Hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen!

CS wünscht
Martin

John Dobson: "Macht es euch einfach! Zeigt den Menschen das Universum, damit sie wissen wo wir sind"
------------------------------------------------
12" f/5 GSO Dobson
8" f/5 Newtonspiegel in Martini-Gitterrohr-Bausatz
5" f/12 Skywatcher Maksutow-Cassegrain
114/900 Vixen-Newton
70/700 Skylux-Refraktor

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

FrankH
Altmeister im Astrotreff


9745 Beiträge

Erstellt  am: 25.01.2006 :  13:31:39 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: Roland

Hi Stefan,

die Abstufung ist ok, den größten Sprung sehe ich von K120 auf K280, aber mit ein paar zusätzlichen Chargen K280 geht das auch, bei etwas größeren Sprüngen sieht man auch besser wenn die aktuelle Körnung durch ist. Obenraus sind 15µ, 9µ Microgrit ein wenig vorteilhafter da die Plättchenform der Körner eine etwas feinere Oberfläche machen. Wer über etwas Erfahrung verfügt kann auch mit 5 u 3µ die Fläche weiter verbessern und dadurch Polierzeit sparen, bei mir funktioniert das seit ich Glaswerkzeuge verwende sehr gut.

Grüße Roland



Hallo

wenn wie Roland sagt die Abstufung zwischen 120 und 280 zu groß ist, würd eich das 120 einfach noch mal aus den Wischwasser holen, das geht leichter als du denkst,
nach dem 800er hasdt du noch Feinschmirgel das verkürzt die Polierzeit auch
Der Foucaulttester wird um so aufwendiger und teurer um so kürzer du die Brennweite machst, wenn du auf eine kamera setzen kannst geht es vieleicht mit Horias Kringelmethode ganz nett,
mit einem Minimalaufbau ohne Hilfsfernrohr wird unter f/6 schon schwer,
warum machst du nicht 2 Spiegel? einen längeren zum üben und dann richtig los was du dir zutraust, helfen würde auch wenn dir jemand erfahrenes zur Not mit funktionierndem Meßaufbau zur Seite stehen kann, Schleifgruppe?

Gruß Frank

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Stathis
Forenautor im Astrotreff

Greece
4580 Beiträge

Erstellt  am: 25.01.2006 :  14:02:17 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Stathis's Homepage
Hallo Stefan,

die Abstufung passt schon, einfach wie Frank vorschlägt, das 120-er etwas aus dem Eimer Recyclen und mit dem 280-er länger schleifen, bis alle 120-er Löcher weg sind (mit Lupe große Randmuschelbrücke beobachten, wie auf der DVD gesagt wird. Foucaulttester Beispiele siehe hier (vor allem die Links zu den saltlosen Testernunten auf der Seite), hat aber noch Zeit, fang erstmal an zu knirschen.

f/6 ist ein gutes Allround Öffnungsverhältnis, mit dem auch einfache Okulare recht ordendlich klar kommen. Wenn es ein Reisedobson werden soll, ist f/5 oder f/5,5 von Vorteil, vor allem, wenn man aus Gewichts- und Balancegründen auf 2" Okulare verzichten will. Mein 6" Reisdobson hat f/5,6.
Zitat:
Original erstellt von: Astromaddin

Je kleiner das Öffnungsverhältnis,...

Hallo Martin, du verwechselst kleiner und größer. f/5 ist größer als f/6 (die 5 steht im Nenner. Siehe Definition Öffnungsverhältnis

Stathis
http://www.stathis-firstlight.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

MartinB
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3383 Beiträge

Erstellt  am: 25.01.2006 :  14:16:58 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Stefan,
zu deinen Schleif- und Poliermitteln hat ja Roland schon alles gesagt.
Für die Wahl von Brennweite bzw. Öffnungsverhältnis solltest Du dir vielleicht schon Gedanken über die Verwendung des fertigen Teleskops machen - das ist der Nachteil, wenn man sich einen Spiegel selber schleift und sich das Öffnungsverhältnis selbst aussuchen "darf".
Ich meine, bei einem 6" Spiegel könntest Du auch im "Erstversuch" unter f/5 gehen. Mein "Erster" war sogar f/4,2 aber nur 97 mm klein.
Tendenziell sind dann aber teurere Okulare notwendig, und es ist auch schwerer, eine zonen- und astifreie Parabel zu bekommen.

Am sinnvollsten ist natürlich der Bereich f/5 bis f/7. Das hängt aber auch davon ab, ob Du lieber einen 1,25" oder 2" OAZ nehmen möchtest, ob Du mehr Wert auf Deep Sky oder Planetenbeobachtung legst, ob und wie das Teleskop transportiert werden soll usw...
Auch die Frage von Astromaddin nach vorhandenen Okularen kann und sollte die Entscheidung beeinflussen.
Ich wähle die Vergrößerungen so, daß die Austrittspupille von 5,5-6 mm (Übersicht) bis 1mm (max. sinnvolle Standardvergrößerung) reicht.

Gruß,
Martin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

buttaheef
Mitglied im Astrotreff

Schweiz
71 Beiträge

Erstellt  am: 25.01.2006 :  14:44:52 Uhr  Profil anzeigen  Besuche buttaheef's Homepage
Hallo Nochmals,
(==>)stathis
genau so ein reisedobson wie deiner soll es werden, da der 8"gso dobson doch ein bisschen umständlich zu transportieren ist. werde dann wohl auf f5 tendieren. habe ich denn da schon Probleme mit den Okularen?
(==>)astromaddin und Martinb
habe plössl okulare in brennweiten von 6mm bis 34 (glaube ich, müsste ich glatt nachschauen) von TS und von Astrolan (chinesische Okulare). Ein 2" Okular habe ich auch von Astrolan brennweite ist da 30mm. Habe mir aber gedacht, dass das wohl zu schwer sein würde. Habe ja auch von TS und Astolan selber genügend 1 ,25" okulare. Da sind ja auch übersichtokulare dabei. HAbe mir auch gedacht, dass ich den OAz aus meinem Tasco 114er ausbaue und als OAZ benutze, dasselbe mit dem Fangspiegel. Dann ist das vom OAZ eh hinfällig mit 2"okularen....also gibt das mit f5 probleme?
das mit den 2 Spiegeln wäre auch interessant, aber ich werde den einen wohl doch als Tool benützen...
alsob bis gleich
ich weiss, fragen über fragen, aber sagt nicht ich habe euch nicht davor gewarnt. Und ich hab noch nicht mal mit Schleifen angefangen....
gruss
stefan

http://www.passiflora.li

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Astromaddin
Meister im Astrotreff

Deutschland
809 Beiträge

Erstellt  am: 25.01.2006 :  16:13:49 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Astromaddin's Homepage
==> Stathis:
Sorry für die Verwechslung! Wollte damit eigentlich ausdrücken, dass es bei "schnellen" Spiegeln manche Okulare schwer haben am Rand scharf abzubilden! War mein Fehler! Trotzdem danke für den Hinweis!
CS wünscht
Martin

John Dobson: "Macht es euch einfach! Zeigt den Menschen das Universum, damit sie wissen wo wir sind"
------------------------------------------------
12" f/5 GSO Dobson
8" f/5 Newtonspiegel in Martini-Gitterrohr-Bausatz
5" f/12 Skywatcher Maksutow-Cassegrain
114/900 Vixen-Newton
70/700 Skylux-Refraktor

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

FrankH
Altmeister im Astrotreff


9745 Beiträge

Erstellt  am: 26.01.2006 :  01:16:58 Uhr  Profil anzeigen
Hallo

so viel schlechtzer als ein 8" f/6 wird der 6" f/5 auch nicht abbilden, ist eben mehr für DeepSky, wenn man damit an galaxien und Nebeln rumsucht oder Kugelsternhaufen wird man den Bildrand kaum beachten, kritisch wird es erst wenn du siehst wie gut dein Teleskop mit besseren Okularen geht.
Bei 6" f/5 stoßen die wimpern schon an die Messerschneide, wird ein Hilfsfernrohr nötig, die Ablesbarkeit der Meßwerte sollte auch eine 1/100 Meßuhr erfordern, die Mechanik sollte entsprechend genau sein.

Gruß Frank

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

buttaheef
Mitglied im Astrotreff

Schweiz
71 Beiträge

Erstellt  am: 28.01.2006 :  10:34:51 Uhr  Profil anzeigen  Besuche buttaheef's Homepage
Sodele,
da es heute abend so ausschaut, dass es heute mit dem Grobschliff losgeht, folgendes noch schnell. Ich habe mich definitiv für f6 entschieden. 150mm Spiegel und 900mm brennweite. Für deepsky geeignet, und auch später nicht zu gross um mal auf ne fotografische montierung zu kommen. auf alle fälle, da ich ne mathematische wild*** bin, könnt ihr mir sagen wie tief ich beim grobschliff ungefähr gehen muss? nur dass ichs nicht gerade übertreibe. Ich weiss mit der taschenlampe kann ich dann ja testen, aber einfach so als anhaltspunkt wäre das super (fällt mir ein, schleifstein für die fasen und batterien für die taschenlampe brauch ich noch....)
gruss
stefan

http://www.passiflora.li

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

FrankH
Altmeister im Astrotreff


9745 Beiträge

Erstellt  am: 28.01.2006 :  12:22:52 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:

auf alle fälle, da ich ne mathematische wild*** bin, könnt ihr mir sagen wie tief ich beim grobschliff ungefähr gehen muss?



Hallo

na das macht ja nichts, nimmst du Heiners MyNewton, da steht schon alles drin, dann kanst du auch gleich komplett planen.

Gruß Frank

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

buttaheef
Mitglied im Astrotreff

Schweiz
71 Beiträge

Erstellt  am: 28.01.2006 :  14:18:10 Uhr  Profil anzeigen  Besuche buttaheef's Homepage
Hallo Frank,
kurze nachfrage, hast du da nen link dazu? wo ich das her bekomme. sorry, hab am wochenende immer ziemlich wenig zeit um for dem computer zu sitzen und sachen zu suchen, ist dann meist von den kindern in beschlag genommen....und schon drückt wieder einer in die tastatur....

http://www.passiflora.li

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

FrankH
Altmeister im Astrotreff


9745 Beiträge

Erstellt  am: 28.01.2006 :  17:55:23 Uhr  Profil anzeigen
hallo

das steht bei google an 1
http://otterstedt.abflug.de/atm/mynewton.html
rechnen ist zwar schön aber die Dimensionen sind so übersichtlicher nicht das du auf einmal ein 3" OAZ brauchst oder so.

Gruß Frank

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

buttaheef
Mitglied im Astrotreff

Schweiz
71 Beiträge

Erstellt  am: 28.01.2006 :  18:30:52 Uhr  Profil anzeigen  Besuche buttaheef's Homepage
Ja wenn man zeit hat zu googlen....
danke für den link.
stefan

http://www.passiflora.li

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 1.8 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?