Statistik
Besucher jetzt online : 168
Benutzer registriert : 21911
Gesamtanzahl Postings : 1079523
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - der Teleskop-Selbstbau (ATM)
 Das Teleskop-Selbstbau Technikforum
 Seeing bekämpfen mit Mikrowellenstrahlung
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Marc
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3389 Beiträge

Erstellt am: 20.01.2006 :  18:09:46 Uhr  Profil anzeigen
Hallo,
hab in einer Sterne und Weltraum Ausgabe von 1991 mal gelesen ,das jemand auf seiner GP nebst C8 eine Mikrowellenantenne installiert hat,um das atmosspärische Seeing weitgehend zu eliminieren.
angeblich war er bei Zirrus-bewölkung bzw leichtem nebel bzw erhöhte Luftfeuchtigkeit erfolgreich .der Strahlengang(Sternenlicht) zur Optik hin war angeblich frei vom störenden Seeing.
er hatte so ne verzweigte stabantenne (leistungsangaben wiss ik nicht mehr)
wenn man sowas machen würde -gen Himmel richten-müßte man behördliche beschränkungen befürchten(Flugverkehr)?
Gruß Marc

PS: wieder mal so ein Schlechtwetterthread

1990: Vixen 4"f10 mit GP Montierung 7 Jahre !
2001:D&G FH D 125 f 2250 mm

2018:
APM APO 140 f7 SD
2019:Istar FH 204 f8,8 ATM projekt
Hyperion 8-24 Zoom Oku. MarkIV,ES f6,7 82° Oku.

Bearbeitet von: am:

Kalle66
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
10110 Beiträge

Erstellt  am: 20.01.2006 :  18:14:08 Uhr  Profil anzeigen
War das die April-Ausgabe?

Kalle - Alles wird gut !
Meine Okulardatenbank im Astrotreff: hier
Termine Teleskoptreffen gibt es hier

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Marc
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3389 Beiträge

Erstellt  am: 20.01.2006 :  18:17:47 Uhr  Profil anzeigen
Hi,
So wars
leider hab ich meine S.u.W. Abos(10 lange jahre!) verkauft
kann mich deshalb so gut dran erinnern,weil erstmalig groß C.Z.J Werbung drin war

1990: Vixen 4"f10 mit GP Montierung 7 Jahre !
2001:D&G FH D 125 f 2250 mm

2018:
APM APO 140 f7 SD
2019:Istar FH 204 f8,8 ATM projekt
Hyperion 8-24 Zoom Oku. MarkIV,ES f6,7 82° Oku.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

JSchmoll
Altmeister im Astrotreff

United Kingdom
3511 Beiträge

Erstellt  am: 20.01.2006 :  18:20:56 Uhr  Profil anzeigen
Ja, es war der "Wolkenbohrer" einer Aprilausgabe von SuW.

Angeblich haette der Autor per Antennenkabel die Mikrowellen auf eine Fernsehantenne geleitet, die er piggyback auf seinem Teleskop montiert hatte. Hierdurch sollte aber nicht das Seeing, sondern die Durchsicht verbessert werden: Das Wasser in den Wolken wird aufgeheizt, die Wolke loest sich im Strahlbereich auf.

Natuerlich ein ziemlicher Hoax. Schon allein, weil sich Mikrowellen nicht per Koaxialkabel und Yagiantenne versenden lassen. Diese Teile dienen fuer erheblich hoehere Wellenlaengen.

Ausserdem faende ich es als Herzschrittmacherbesitzer nicht sonderlich toll, wenn jeder Hans und Kunz draussen mit Mikrowellen hantiert.

Allerdings kann man mit Mikrowellengeraeten die Lichtgeschwindigkeit bestimmen. Habe ich neulich einer Kinderecke aus einem Inflight-Magazin der KLM entnommen. Drehteller raus, eine grosse Flaeche Marshmallows oder aehnliches schokoladenbeschichtetes Material rein, Tuer zu. Solange bestrahlen, bis an wenigen Punkten der Schmelzprozess einsetzt. Herausnehmen und - oh Wunder - es ergibt sich ein regelmaessiges Muster. Der zweifache Abstand ist eine Wellenlaenge, und hinten auf dem Geraet ist die Frequenz vermerkt. c=lambda*f, Bingo.

Fand ich recht nett. Ausprobiert habe ich es nicht.


Best wishes,

Juergen

Wenn Du als Sterngucker keine Freunde hast, besorge Dir eine Drehbank und die Dinge aendern sich.

Bearbeitet von: JSchmoll am: 20.01.2006 18:22:53 Uhr
Zum Anfang der Seite

Deepsky
verstorben im September 2006

Germany
379 Beiträge

Erstellt  am: 20.01.2006 :  18:23:53 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Deepsky's Homepage
Zitat:
Original erstellt von: Kalle66

War das die April-Ausgabe?


Hi,
genau, ins Schwarze getroffen

CS
Bernd

http://projects.gbdt.com.au/eq6-1/ MCU-Update auf GNU GPL Basis

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kalle66
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
10110 Beiträge

Erstellt  am: 20.01.2006 :  22:18:11 Uhr  Profil anzeigen
Hi,
kenne zwar die Zeitschrift nicht, außer dass sie von vielen von Euch Ernst genommen wird. Aber das mit der Mikrowellenstrahlung hörte sich so haarsträubend an, dass man entweder denkt, der meint nicht SuW sondern "Titanic" oder hat halt die Aprilausgabe erwischt.
PS
Wo war das, wo die Feuerwehr mit vielen vielen Kilowatt Licht versucht hatte, den Nebel zu vertreiben. Irgendwas mit Biathlon-Weltcup. Und hat natürlich nicht geklappt.
Gruß

Kalle - Alles wird gut !
Meine Okulardatenbank im Astrotreff: hier
Termine Teleskoptreffen gibt es hier

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

FrankH
Altmeister im Astrotreff


9881 Beiträge

Erstellt  am: 21.01.2006 :  03:02:23 Uhr  Profil anzeigen
Hallo

das war dann aber ein schlechter Scherz, vor allem mit den Rundstrahlantemnnen, solch hohe frequenzen und Leistungen werden tatsächlich teilweise auf Richtfunkstrecken benutzt, aber eben auch mit richtungsbestimmenden Antennen, von einem Militärfunker bekam ich mal berichtet da könne man prima Hamster mit braten. Auf welche Distanz das noch klappt?? aber eindeutig zu gefährlich als Gag
sag bescheid wenn dein Hirn gar ist

Gruß Frank

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.46 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?