Statistik
Besucher jetzt online : 289
Benutzer registriert : 22851
Gesamtanzahl Postings : 1121657
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Das Teleskop-Selbstbau Optikforum
 Komaverzeichnung am Stern
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Wolle-HB
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
27 Beiträge

Erstellt am: 12.06.2003 :  10:35:32 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Wolle-HB's Homepage
Tag zusammen!
Ich habe mir in Essen einen Skywatcher Dobson 8" f5 gekauft und habe ein Problem: Wenn ich einen Stern scharfstelle zeigt er eine Komaartige verzeichnung nach rechts (egal ob Bildmitte oder am Rand). Kann mir jemand Tips geben wie ich diesen Fehler beseitige oder liegt das am Spiegel?
Viele Ggrüße
Wolle-HB

Bearbeitet von: am:

Melchior
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1001 Beiträge

Erstellt  am: 12.06.2003 :  10:48:23 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Melchior's Homepage
Laut theorie sollte ein Newton in der Bildfeldmitte perfekt sein. Ich nehme mal stark an, dass er neu justiert werden muß.

Newtonjustage

Ich hab leider nur eine Russentonne und kann deshalb nicht mit weiteren praktischen Tips dienen

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Ullrich
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
5164 Beiträge

Erstellt  am: 12.06.2003 :  11:09:05 Uhr  Profil anzeigen  Sende Ullrich eine ICQ Message  Sende Ullrich eine Yahoo! Message
Hi Wolle -
hier gibts eine sehr gute Anleitung zum Justieren:
http://home.t-online.de/home/Dr.Strickling/newtonj.htm

Denn aller Wahrscheinlichkeit nach ist Dein Newton nur dejustiert. Die Skywatcher-Dobsons haben eigentlich eine sehr gute optische Qualität.

Viel Erfolg wünscht

ullrich

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

tomlicha
Altmeister im Astrotreff

Germany
1248 Beiträge

Erstellt  am: 12.06.2003 :  11:25:36 Uhr  Profil anzeigen  Besuche tomlicha's Homepage
Hi Wolle,

wenn ein Newton nicht richtig justiert ist, dann zeigt er in der Tat verstärkt Koma. Aber auch deutlich mehr Astigmatismus. Wenn die "Koma" immer nach rechts geht, dann ist es vermutlich keine. Denn Koma ist radial zur optischen Achse. Astigmatismus hingegen ist immer in eine Richtung.

Hoffentlich ist nach dem Justieren alles OK. Wenn immer noch Astigmatismus sichtbar ist, dann könnte es typischerweise der Fangspiegel sein.

Gute Nacht
Tom
mehr freude. http://www.licha.de/ 49° 13' 54" N

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kurt
Forenautor im Astrotreff

Germany
7088 Beiträge

Erstellt  am: 12.06.2003 :  19:53:09 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Wolle,
das riecht nach Verspannung und/oder Astigmatismus der Spiegel. Verspannung führt zu Astigmatismus, der nach Lösung der Verspannung verschwindet. Bevor Du mit der Justage anfängst prüfe erst mal, ob der Hauptspiegel nicht in der Fassung eingespannt ist. Ein nur geringer Druck der vorderen Gummistopper auf die Spiegelfläche reicht zur Verspannung aus. Das hab ich selber mal life erlebt und vor Ort beseitigen können. Der Spiegel sollte in der Fassung frei beweglich sein. Bei der Endkontrolle am Himmel beobachte den Polarstern (weil der lange genug still hält)intrafokal bei mind. 250x Vergr. Falls dann immer noch keine kreisrunden Beugungsringe justierbar sind, mach eine einfache Skizze der Beugungsfigur und achte insbesondere auf deren Lage. Dann Spiegel um ca 45° in der Fassung drehen und Kollimation wiederholen. Falls die Form der Figur bleibt aber im gleichen Sinne gedreht erscheint, ist der Spiegel selbst astigmatisch. Sonst ist der Fangspiegel verspannt eingebaut und/oder astigmatisch. Wie man die mögliche Verspannung des FS beim GSO prüft, können Dir vielleicht andere Leute erklären. Bei erheblichem Astigmatismus der Spiegel ist Abhilfe leider nur durch Austausch möglich, d. h. Reklamation beim Verkäufer.

Viel Erfolg!
Gruß Kurt

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Wolle-HB
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
27 Beiträge

Erstellt  am: 14.06.2003 :  00:42:31 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Wolle-HB's Homepage
Hallo zusammen!
Danke für die Tips! Ich werde bei nächster Gelegenheit den Spiegel noch mal überprüfen und gegebenfalls neu justieren. An das Hauptspiegel ausbauen trau mich noch nicht ran.
Viele Grüße
Wolle-HB

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kurt
Forenautor im Astrotreff

Germany
7088 Beiträge

Erstellt  am: 14.06.2003 :  16:20:22 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
An das Hauptspiegel ausbauen trau mich noch nicht ran.


hi Wolle-HB,
das Schlimmste was dabei passieren kann ist, dass Dir der Spiegel auf den Fuß fällt Aus gut unterrichteten Kreisen weiß ich, dass Spiegel so etwas überleben und evtl. gebrochene Zehen wieder heilen. Wenn Du dieses Risiko scheust, wirst Du noch öfters an die mögliche nicht behobene Verspannung des Hauptspiegels denken müssen.
Gruß Kurt



Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Stathis
Forenautor im Astrotreff

Greece
4949 Beiträge

Erstellt  am: 14.06.2003 :  19:56:40 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Stathis's Homepage
Zitat:
Original erstellt von: Kurt

Zitat:
An das Hauptspiegel ausbauen trau mich noch nicht ran.


...dass Dir der Spiegel auf den Fuß fällt Aus gut unterrichteten Kreisen weiß ich, dass Spiegel so etwas überleben und evtl. gebrochene Zehen wieder heilen.


Na, 8" sollten die Zehen schon aushalten

Stathis
http://www.stathis-firstlight.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kurt
Forenautor im Astrotreff

Germany
7088 Beiträge

Erstellt  am: 14.06.2003 :  20:30:00 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Na, 8" sollten die Zehen schon aushalten

Hi Stathis,
trotz Deiner "massiveren" Erfahrung in diesem Falle muß ich vorsichthalber widersprechen. Eine Stahlhscheibe nicht schwerer als ein 8" Spiegel hat mir nach freiem Fall aus Tischhöhe zwei Zehen geknakt.
Gruß Kurt

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.52 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?