Statistik
Besucher jetzt online : 163
Benutzer registriert : 19587
Gesamtanzahl Postings : 965653
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Feuerkugel, 2:50 h, über Brandenburg?
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Werner Walter
Meister im Astrotreff

Deutschland
624 Beiträge

Erstellt am: 04.12.2005 :  10:04:55 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Werner Walter's Homepage
Hallo Leute,

bekam schon zwei Meldungen rein, wonach an diesem Sonntagmorgen um 2:50 h eine mächtige Feuerkugel über Brandenburg ausgemacht wurde. Gibt es dazu weitere Beobachtungsmeldungen?

Gruss

WW

Werner Walter, Mannheim, CENAP - http://www.cenap.de

Bearbeitet von: am:

babydog
Neues Mitglied


4 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2005 :  18:12:51 Uhr  Profil anzeigen
jo - das ist richtig. Ich wohne im südlichen Berlin. Die grell-weissgelbe Kugel bewegte sich mit irrsinniger Geschwindigkeit von Süden nach Norden, dabei absolut "parallel" zu Erdoberfläche. Ich bezweifle, dass es irgendetwas mit den von der Nasa vorhergesagten Tauriden zu tun hat. Der Schweif war extrem lang und ebenfalls parallel in allen Spektralfarben. Die Höhe ist sehr schwer zu schätzen, aber ich glaube nicht mehr als 3km. Wenn dem so ist, war die Kugel mindestens in Jumbogrösse und der Schweif mehrere hundert Meter. Im Norden änderte sie nicht die Richtung sondern verschwand komplett, wie mit einem Schalter abgeschalten in der vorher gehaltenen Höhe.
Ein kurzer aber herrlicher Anblick wegen seiner extremen Deutlichkeit.
Gruss

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

bernot
Mitglied im Astrotreff


43 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2005 :  19:13:25 Uhr  Profil anzeigen
Hallo.

Ich habe diesen Kometen ebenfalls gesehen und war so davon begeistert das ich heute bei einer Kometenvereinigung angerufen habe um weiere Informationen zu erhalten. Es stellte sich heraus, das es sich um einen höchstseltenen Kupferkometen handelt, der von Tschechien aus über Sachsen (mein Beobachtungsstandort -> Dresden) und Brandenburg bis nach Niedersachsen geflogen ist und der dort verglühte. Bei mir handelte es sich aber nicht wie in babydogs Bericht um eine weiße Kugel sondern um eine grüne. Wahrscheinlich bestand der Komet aus einer Kupferhülle die auf dem Weg über Sachsen wegbrannte und über Brandenburg eine darunterliegende Schicht aus anderem Material, welches mit weißer Farbe verbrennt.
Ich würde mich über weitere Informationen sehr freuen.

Viele Grüße
Grec

Bearbeitet von: bernot am: 04.12.2005 19:14:42 Uhr
Zum Anfang der Seite

Armadillo
Meister im Astrotreff

Deutschland
419 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2005 :  19:18:42 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Grec,
Ein Komet war das wohl kaum, eher ein Meteor:

http://de.wikipedia.org/wiki/Komet

http://de.wikipedia.org/wiki/Meteor

Michael

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

bernot
Mitglied im Astrotreff


43 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2005 :  19:59:51 Uhr  Profil anzeigen
Hehe stimmt. Danke für die Berichtigung Armadillo.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

babydog
Neues Mitglied


4 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2005 :  20:34:23 Uhr  Profil anzeigen
das kann ja wohl alles nicht stimmen. Wenn die Flugbahn West nach Osten (sorry - ich hatte mich da verschrieben) war, kann es nicht eure Info von Sachsen betreffen !
Gruss

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

placid
Neues Mitglied

Deutschland
3 Beiträge

Erstellt  am: 05.12.2005 :  20:49:44 Uhr  Profil anzeigen
hab das auch gesehen, die größe und dauer hat mich sehr verwundert. der schweif war sehr lang und "neblig". weiss war der meteor auf jeden fall nicht, würde eher sagen blaß-bunt. hat mir keiner geklaubt. hatte dann später ne frage an jemanden von astronomie.de geschickt bekam aber keine antwort(Hallo!
Als ich hier in Dresden so gg 2.30uhr den 4.12.2005 die Strassen entlang ging bemerkte ich einen ziemlich großen "Meteor" der am klaren Himmel mit langem Schweif und sehr hell über mehrere Sekunden von West nach Ost zog...
Man kennt solche Erscheinungen ja, aber in diesen Dimensionen schon nur aus Hollywoodproduktionen... .)
gibt es bilder oder so davon?

mfg jörn

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

babydog
Neues Mitglied


4 Beiträge

Erstellt  am: 06.12.2005 :  00:31:49 Uhr  Profil anzeigen
jetzt wird es lustig. als ich mich verschrieben haben, bestätigte man aus Dresden die Rictung Süd Nord. Nach meiner Korrektur (was mir leid tut) kommt auch aus Dresden die Bestätigung für West Ost. Da müßt ihr euch wohl einigen. Und was ich gesehen habe lasse ich mir nicht mit einer anderen Beschreibung zerreden.
Gruss

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

babydog
Neues Mitglied


4 Beiträge

Erstellt  am: 06.12.2005 :  00:54:48 Uhr  Profil anzeigen
übrigens hab ich mal nachgerechnet. Wenn meine geschätzte Höhe stimmt hatte das Ding über 15000 km/h drauf
Gruss

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Andreas_Hu
Senior im Astrotreff

Deutschland
160 Beiträge

Erstellt  am: 06.12.2005 :  16:01:10 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Andreas_Hu's Homepage
Hallo Leute,

auch wenn die Ereignisse in Brandenburg und Australien nicht im direkten Zusammenhang stehen können, so finde ich es doch interessant, dass in kurzer Zeit 2 größere Meteoriten beobachtet werden konnten.

http://www.netzeitung.de/spezial/weltraum/371250.html

Grüße

Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

placid
Neues Mitglied

Deutschland
3 Beiträge

Erstellt  am: 06.12.2005 :  20:03:53 Uhr  Profil anzeigen
...na die richtung war schon geschätzt, wie die uhrzeit ja auch. ich mach mich mal kundig.
aber wenn man so spät ausm haus tritt, weol man den ganzen tag mit migräne im bett lag.... herrlich, na ich hab mir gleich drei was gewünscht ;-)

schönen nikolaus noch

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

placid
Neues Mitglied

Deutschland
3 Beiträge

Erstellt  am: 06.12.2005 :  20:23:13 Uhr  Profil anzeigen
so... mein geografisches empfinden..... ja,ja mit dem stadtteil hätts funktioniert....
schliesse mich den angaben anderer leute an.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Werner Walter
Meister im Astrotreff

Deutschland
624 Beiträge

Erstellt  am: 06.12.2005 :  20:23:34 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Werner Walter's Homepage
Hallo,

eine erste Übersicht zum Geschehen unter http://www.cenap.de/cenapnews

Ist aber bei weitem nicht die ganze Story!

Gruss

WW

Werner Walter, Mannheim, CENAP - http://www.cenap.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

bernot
Mitglied im Astrotreff


43 Beiträge

Erstellt  am: 11.12.2005 :  20:38:01 Uhr  Profil anzeigen
Nur so als nebeninfo: Ich spiel bei der Band Madraque, die in dem 1. Artikel der SZ erwähnt wird. Ich muss mal ein bisschen Promo
machen.

Grec

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Hammer_Kruse
Meister im Astrotreff

Deutschland
713 Beiträge

Erstellt  am: 20.12.2005 :  00:43:28 Uhr  Profil anzeigen
Hallo,

für wen es interessiert:
Ich habe meine Auswertung zu diesem Meteor, soweit sie nach den vorliegenden Daten möglich war, hier: http://www.astroinfo.org/forum/viewtopic.php?t=2208&start=114 abgelegt.

Gruß, mike

Bearbeitet von: Hammer_Kruse am: 20.12.2005 10:55:40 Uhr
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 1.21 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?