Statistik
Besucher jetzt online : 166
Benutzer registriert : 22115
Gesamtanzahl Postings : 1090873
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - der Teleskop-Selbstbau (ATM)
 Das Teleskop-Selbstbau Optikforum
 Woher Objektivlinse beziehen?
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Atair
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
65 Beiträge

Erstellt am: 07.11.2005 :  23:45:40 Uhr  Profil anzeigen
Hallo alle zusammen!

Bin neu hier im Forum und seit einiger Zeit
astrobegeistert!
Außerdem ist Tüfteln und Basteln eine meiner großen
Leidenschaften.

Da ich bisher nur über ein Kaufhausnewton verfüge,
kam bei mir der Gedanke auf, einen Refraktor zu
bauen.
Dazu fehlt mir aber eine geeignete Objektivlinse.
Nach einiger Googelei habe ich schnell gemerkt, dass
es verhältnismäßig einfach wäre, einen geeigneten
Hohlspiegel für einen Reflektor zu beschaffen.
Bei einer Objektivlinse sieht die Sache anders aus.

Deshalb meine Frage:

Kann jemand eine Quelle für eine geeignete Linse nennen?

(mit Linse meine ich natürlich mindestens eine achromatische
Doppellinse)

Viele Grüsse und schon mal Danke fürs Lesen,
Daniel

Bearbeitet von: am:

KaStern
deaktiviert, auf eigenen Wunsch

Bhutan
2469 Beiträge

Erstellt  am: 07.11.2005 :  23:54:44 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Daniel,

willkommen beim Astrotreff

Wie wäre es mit D+G Optical? Dort findest du auch langbrennweitige
und damit "echte" weil farbfehlerarme Fraunhoferlinsen:

http://www.dgoptical.com/objective.htm

MfG,Karsten

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Jan_S
Senior im Astrotreff

Deutschland
106 Beiträge

Erstellt  am: 07.11.2005 :  23:54:51 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Daniel,

versuch es mal hier: http://www.teleskop-service.de/Selbstbau/Spiegel/spiegel.htm

Auf der Seite einfach weiter nach unten scrollen, da findest Du 3 verschiedene Linsen. Ansonsten auch mal bei ebay gucken, da werden immer wieder kleine Zeiss Objektive angeboten, aus denen kann man sich auch einen Refraktor bauen, dafür sind die Objektive jedoch nicht so günstig. Es gibt sicher noch weitere Quellen, in Tschechien gibt es auch eine Optikschmiede, die sowas anbieten, kann aber zur Qualität nichts sagen.

Hast Du Dich schon mal näher mit dem Bau eines Linsenteleskops befasst? Es gibt darüber schöne Bücher, die das sehr gut beschreiben, einige davon sind heute leider nur noch schwer zu beschaffen. Z. B. Fernrohr Selbstbau von Hans Oberndorfer.

Gruß

Jan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

b.fi
Neues Mitglied im Astrotreff

Schweiz
23 Beiträge

Erstellt  am: 08.11.2005 :  08:48:15 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Daniel
Lichtenknecker Optics in Belgien (www.lo.be) stellt meines Wissens neben anderen Typen immer noch Fraunhofer-Objektive guter Qualität her. Manchmal dauert es zwar etwas, wenn sie für einen Teleskop-Fabrikanten eine Serie Objektive abliefern müssen, aber was man dann kriegt, ist erste Sahne.

Bearbeitet von: b.fi am: 08.11.2005 08:49:47 Uhr
Zum Anfang der Seite

Jan_S
Senior im Astrotreff

Deutschland
106 Beiträge

Erstellt  am: 08.11.2005 :  09:06:13 Uhr  Profil anzeigen
Hallo,

ein Bekannter von mir hat 2 Refraktoren mit Lichtenknecker FH Objektiven, beide 6", der eine mit f/10 und der andere mit f/15 als Knickrefraktor. Beides exzellente Optiken. Zu Lichtenknecker fallen mir 2 Bezugsadressen ein, einmal AOK Swiss in der Schweiz www.aokswiss.ch , oder hier in D astrolumina in Düsseldorf www.astrolumina.de . Lt. Auskunft von Michael Breite ist er die Generalvertretung von LO hier in D. Selber anfragen bei LO lohnt sich nach meiner Erfahrung nicht, eine Antwort zu bekommen ist mehr als ein Glücksspiel.

Gruß

Jan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Atair
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
65 Beiträge

Erstellt  am: 09.11.2005 :  21:46:36 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Karsten, Jan und B.fi!

Danke für die Bezugsquellen!!

Tja, man gewinnt ja fast den Eindruck, als seien einzelne Objektivlinsen teurer als fertige Refraktoren mit selbem Durchmesser.

Gibt es nicht die Möglichkeit, direkt ab Werk zu bestellen? In dem Zusammenhang wäre sicher der Name der unten genannten tschechischen Optikerschmiede interesseant.

Oder vielleicht könnte man eine Sammelbestellung initieren!? Es gibt doch sicher noch mehr Refraktorbauinteressierte... Es gibt doch sicher einen großen Amateurastronomen-Dachverband in Deutschland. Bieten die möglicherweise solche Teile für Mitglieder verbilligt an?

Was mich noch interessieren würde: wie sieht es eigentlich mit der Möglichkeit aus, selber Linsen zu schleifen? Das dürfte doch für technisch Versierte kein unüberwindbares Hindernis sein.
Oder unterschätze ich das?

Viele Grüsse und noch mal Danke an alle fürs Antworten!!!

Daniel

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Jan_S
Senior im Astrotreff

Deutschland
106 Beiträge

Erstellt  am: 10.11.2005 :  10:54:30 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Daniel,

direkt ab Werk kannst Du z. B. bei D&G Optical bestellen, Marc hier im Forum hat das gemacht, er kann Dir sicher genaueres dazu sagen.

Bei den Tschechen kannst Du wohl auch direkt bestellen, bin mir da aber nicht ganz sicher, vielleicht ist ja hier jemand im Forum, der das achon gemacht hat, bzw der mit den Produkten schon Erfahrungen hat.

Viele der fertigen kleineren Refraktoren kommen mittlerweile aus China, daher der günstige Gesamtpreis.

Als großen Verein gibt in hier in D die VdS Vereinigung für Sternfreunde www.vds-astro.de . Die haben auch eine Materialzentrale, wo man Sachen für die Beobachtung, aber auch Bauteile erwerben konnte, jedoch außer Spiegelrohlingen keine weiteren optischen Komponenten. Darunter waren z. B. Okularauszüge und Adapterstücke. In der letzten Zeit haben Sie jedoch ihr Angebot stark zusammengestrichen, inzwischen sind keine Bauteile mehr erhältlich und auch die ganzen Zeichenschablonen sollen auslaufen. Ob man über die VdS irgendwas anderes bestellen kann, möchte ich mal bezweifeln.

Linsen kann man auch selber schleifen, aber dafür braucht man geeignete Rohlinge und auch ein entsprechendes Wissen, ich würde mir das nicht zutrauen. Es ist ja auch nicht damit getan, dass man die Linsen schleift, sie müssen auch in eine entsprechende Fassung gesetzt werden, die die Linsen nicht verspannt.

Gruß

Jan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.46 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?