Statistik
Besucher jetzt online : 124
Benutzer registriert : 20189
Gesamtanzahl Postings : 994254
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Bolide um 1:41 MESZ!
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

toxik70
Senior im Astrotreff

Deutschland
188 Beiträge

Erstellt am: 25.10.2005 :  01:56:35 Uhr  Profil anzeigen
Hallo,

gerade eben habe ich den wohl hellsten und grössten Boliden erlebt, seitdem ich gen Himmel schaue. Ich war beim Okularwechsel, als es plötzlich um mich herum hell wurde (helles, bläuliches Licht, ähnlich wie beim Schweissen, natürlich nicht sooo hell). Als ich in die Richtung sah, konnte ich noch ein großes Stück grellheller Lichtschnur sehen, welche etwa südöstlich von Orion das Ende ihrer Reise erreicht hatte. Das beste daran: Die Spur leuchtete noch mindestens eine viertel Minute lang nach (Orange, z.t. gesprenkelt, fast glitzernd, unterbrochen), bis der Zauber dann leider vorüber war.
Das war wirklich enorm, Boliden habe ich bereits mehrfach beobachtet, aber der Brocken war wirklich der Hammer schlechthin!! Grob beschrieben kam das Teil "zwischen Mars und Orion herunter", daher müssten einige Marsbeobachter das auch gesehen haben!? Hat noch jemand ausser mir dieses Spektakel beobachtet?
Ich könnte mir jetzt noch dafür in den A... beissen, dass ich just in dem Moment nach einem anderen Okular kramen musste....

CS
tox

Bearbeitet von: toxik70 am: 25.10.2005 13:34:26 Uhr

MakEnzi
Neues Mitglied im Astrotreff


15 Beiträge

Erstellt  am: 25.10.2005 :  02:27:11 Uhr  Profil anzeigen
Guten Morgen,

1:41 stimmt. Ich bin hier in München. war gerade am Einschlafen als ich durch geschlossene Augen plötzlich die Lanschaft für etwa eine halbe Sekunde draußen erkennen konnte (Richtung Schlafzimmerfenster = Osten). Eine Spur habe ich nicht gesehen, obwohl Orion in diese Richtung liegt. Wo war Dein Standort?

Ciao, enzo

So many people, so few comets

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Christian_S
Senior im Astrotreff

Deutschland
184 Beiträge

Erstellt  am: 25.10.2005 :  02:32:44 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Christian_S's Homepage
Ich kopiere hier mal meinen Bericht rein, den ich gerad auf A.de abgeschickt habe:


Hallo,

ich habe soeben wieder mal ne Bolide gesichtet.

Standort: 15 km südlich von Cham (49,1° N, 12,7° O). Uhrzeit: 01:41:30 +- 1 Min (habe gerade keine Funkuhr zu Hand). Ich fummle am Dob herum (Blickrichtung Boden ) als ich kurz (1 Sek) in grell grünes Licht getaucht werde, wie wenn jemand neben mir Schweißen würde, bloß in grün.

Während ich mir "Kann ja nicht sein, dass ich schon wieder ne Bolide sehe..." denke, drehe ich mich um und blicke nach oben. Bis dahin tritt schon kein Schattenwurf mehr auf. Ich sehe den Rest der Bolide, erst hell grün und dann in feinen orangen Flittern (ca. Marshelligkeit) verglühen, fast wie eine Feuerwerksrakete. Keine größeren Fragmente sondern eher wie ein Funkenregen.

Die Bewegung war ziemlich schnell (10° in ca. einer Sekunde). Die Rauchspur (nur im Endbereich) war 2-3 Min lang zu sehen, zu hören war leider nichts.

Das Verlöschen war ungefähr in der Raute aus Beta Ceti, Eta Ceti, Zeta Ceti und HIP 8102, leider ist es etwas dunstig in der Richtung, so dass ich die Sterne auf Anhieb kaum sah.

Startpunkt weiß ich nicht, die Flugrichtung ging GROB von Mars in das beschriebene Endgebiet, leider hab ich nur ca. 15° Bahn gesehen, so dass ich es nicht genauer erkannt habe.

Von Flugrichtung und Helligkeit war das hier imho UNGEFÄHR mit dem Neuschwansteinfall vergleichbar.

Viele Grüße
Christian

http://www.himmel-und-er.de

Bearbeitet von: Christian_S am: 25.10.2005 10:09:40 Uhr
Zum Anfang der Seite

toxik70
Senior im Astrotreff

Deutschland
188 Beiträge

Erstellt  am: 25.10.2005 :  03:18:33 Uhr  Profil anzeigen
Holla,

war ich zum Glück nicht der Einzige!
Zitat:
Ich sehe den Rest der Bolide, erst hell grün und dann in feinen orangen Flittern (ca. Marshelligkeit) verglühen, fast wie eine Feuerwerksrakete

Genau so war es!! Gigantisch!

Mein Standort: ca. 49n36, 9e28

CS
tox

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Christian_S
Senior im Astrotreff

Deutschland
184 Beiträge

Erstellt  am: 25.10.2005 :  10:22:35 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Christian_S's Homepage
Hi,

Interessant! Wie beide vermuten den Start irgendwo bei Mars. Von dir aus flog er wohl nach SSO in Richtung SO-Orion, von mir nach SSW in Richtung SW-Cetus. Wenn wir beide die Bahn genauer erfasst hätten, dann könnte man (ich nicht ) sich die Flugbahn evtl. schon grob austüfteln.

Ich denke, er müsst irgendwo zwischen uns, sagen wir bei ca. 11° Ost grob nach Süden geflogen sein. Vielleicht kann jemand, der sich damit auskennt, mehr dazu sagen?

Viele Grüße
Christian

http://www.himmel-und-er.de

Bearbeitet von: Christian_S am: 25.10.2005 13:49:13 Uhr
Zum Anfang der Seite

giannimann
Neues Mitglied

Deutschland
2 Beiträge

Erstellt  am: 25.10.2005 :  13:06:09 Uhr  Profil anzeigen
Hallo

Ich bin Auslieferungsfahrer bei Nacht.
Um ca. 1.41 Uhr wurde es hell, wie Ihr beschrieben hattet.
Ich schaute zum Himmel.
Sah dann etwas mit einer Rauchfahne.
Mir dabei der Schauer denn Rücken runtergelaufen.
Wahnsinn.

Schöne Grüße

Johannes

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

toxik70
Senior im Astrotreff

Deutschland
188 Beiträge

Erstellt  am: 25.10.2005 :  13:38:42 Uhr  Profil anzeigen
Hi,
ich muss korrigieren:
Nicht südwestlich von Orion, sondern südöstlich!
Heute nacht war ich wohl noch ganz weg vor lauter Feuerwerk, als sich der Fehler eingeschlichen hat...
Flugbahn am Himmel SSO : stimmt!

Im Posting oben habe ich die Richtung gerade geändert.

CS
tox

Bearbeitet von: toxik70 am: 25.10.2005 13:42:07 Uhr
Zum Anfang der Seite

voxxell99
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1146 Beiträge

Erstellt  am: 25.10.2005 :  13:56:58 Uhr  Profil anzeigen  Besuche voxxell99's Homepage
Schon geil sowas, nicht? Mein persönlicher "Rekordhalter" war der Atmosphären-Streifer am 20.12.2000, stand dann am nächsten Tag auch in der Zeitung. In der Abenddämmerung flog ein paar Grad überm Horizont ein Trumm quer über den Himmel, eine helle Spur wie ein Kondensstreifen hinter sich herziehend. Vorne sah man von der Leuchtkugel tropfend Material sich ablösen und langsam im Schweif zurückfallen! Tierisch! War über den ganzen Himmel zu sehen!

allzeit klare Sicht und klaren Verstand!
Rainer

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Werner Walter
Meister im Astrotreff

Deutschland
624 Beiträge

Erstellt  am: 25.10.2005 :  17:38:11 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Werner Walter's Homepage
Auch massenhaft Beobachtungen des Teils also Pseudo-MÖÖEPP!!!in BaWü, Franken und Bayern.

WW

Werner Walter, Mannheim, CENAP - http://www.cenap.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

gerhard_dangl
Neues Mitglied im Astrotreff

Österreich
16 Beiträge

Erstellt  am: 26.10.2005 :  01:58:36 Uhr  Profil anzeigen  Besuche gerhard_dangl's Homepage
Hallo,

damit ist auch mir nun klar, was beim Aufnehmen von Mars der tatsächliche Grund für diese Leuchterscheinung war. Ich sah kurz vom Notebookschirm in Richtung Südhimmel auf, als ich dabei zufällig eine starke Himmelsaufhellung wie bei einem Wetterleuchten bemerkte. Da es relativ warm war, dachte ich dabei wirklich an eine Blitzentladung in einiger Entfernung und wunderte mich noch über das verrückte Wetter.

Leider war ich scheinbar schon zu müde um da richtig zu kombinieren. Und habe daher auch nicht den weiteren Himmel betrachtet sondern weitergearbeitet. Auf die Uhr habe ich natürlich auch nicht gesehen. Aber die Zeit um etwa 01h41 MESZ passt sehr gut.

So kann ich diese Erscheinung zumindest bestätigen aber leider nur die Koordinaten von meinem Standort beitragen:
N 48 47 13.5 (WGS84)
E 15 14 08.2 (WGS84)
A: 552m

Gruesse
Gerhard
MPC Nonndorf - C47
www.dangl.at

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

giannimann
Neues Mitglied

Deutschland
2 Beiträge

Erstellt  am: 26.10.2005 :  12:03:19 Uhr  Profil anzeigen
Hallo

Ich frag mich warum in den Medien (Fernsehen, Radio und Tageszeitungen) nichts gekommen ist!?

Schöne Grüße aus Metzingen

Johannes

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Yoin
Senior im Astrotreff

Deutschland
211 Beiträge

Erstellt  am: 27.10.2005 :  05:30:20 Uhr  Profil anzeigen
Hallo zusammen,

fünf meiner kollegen und ich waren in der Oberpfalz (Roding, Schierling, Regensburg) unterwegs und haben auch diese Erscheinnung gesehen. Einige haben sie in Richtung Süden(? - es war fast überall leicht neblig) gesehen. Trotzdem wurde von zweien eine Rauchspur beobachtet bzw. eine Leuchtspur. Einer erzählte von einem "Kondensstreifen breiter als von einem Flugzeug".

ist schon faszinierend, ich hatte den Eindruck alle Streifenwagen in Regensburg machen das Blaulicht an.

Schöne Grüße!
Yoin

...und erlöse uns nicht in Versuchung!

8"-f/5 auf H-EQ5

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

voxxell99
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1146 Beiträge

Erstellt  am: 28.10.2005 :  11:09:07 Uhr  Profil anzeigen  Besuche voxxell99's Homepage
Gestern abend war ich von unserer 5köpfigen Gruppe östlich des Ratzeburger Sees derjenige, der das Glück hatte, richtig zu stehen, als ein sehr heller, langsamer, intensiv grüner Bolide runterkam! Leuchtete etliche Sekunden lang, sodass mein Ausruf noch reichte, dass alle ihn zumindest kurz gesehen haben. War der größte Bolide, den ich bisher sah, abgesehen von dem weiter oben beschriebenen Trumm. Gesehen habe ich ihn etwa gegen 20 Uhr gen Süden, schien aus Richtung Andromeda/Fische zu kommen. Kein Geräusch übrigens, allerdings waren wir 5 auch nicht grade leise.

allzeit klare Sicht und klaren Verstand!
Rainer

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Rolf_1981
Meister im Astrotreff

Deutschland
636 Beiträge

Erstellt  am: 28.10.2005 :  11:36:13 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Rolf_1981's Homepage
Hallo,

An dieser Stelle möchte ich gerne einen kleinen Appel loswerden: Man sollte das Wort "Bolide" nicht derart inflationär verwenden, wie es zur Zeit geschieht. Zwei der Objekte, von denen hier in dne letzten Tagen berichtet wurde, habe ich selbst gesehen. Es ohne Zweifel sehr helle und schöne Erscheinungen, die ihren Reiz auch durch die langsame Bewegung und damit verbundene lange Sichtbarkeit erhielten. Schön auch, dass manche noch scheinbar zerbrochen sind und bläuliche oder grünliche Färbungen zeigten. Aber so, wie ich es einschätze, ist die Bezeichnung "Bolide" nur bei einem der Objekte der vergangenen Tage angebracht. Alles andere waren meiner Einschätzung nach einfache Tauriden, welche eigentlich bekannt dafür sind, dass sie hin und wieder schöne helle Meteore "liefern". Auch muss man bedenken, dass bisher noch nie ein Meteoritenfund direkt mit einem Sternschnuppenstrom in Verbindung gebracht werden konnte. Bis auf das Objekt vom (ich glaube) 25.10.05 dürfte keines eine Chance gehabt haben, wenigstens in kleinen Stücken den Erdboden zu erreichen.

---
Ein dunkler Himmel ist durch nichts zu ersetzen, außer durch einen noch dunkleren Himmel!
Rolf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

voxxell99
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1146 Beiträge

Erstellt  am: 28.10.2005 :  11:55:24 Uhr  Profil anzeigen  Besuche voxxell99's Homepage
Gut, Rolf, nach der Definition hier http://de.wikipedia.org/wiki/Bolide war das letzte Nacht bei uns kein richtiger Bolide, da ich kein Auseinanderbrechen oder gar Explodieren beobachten konnte. Ich deklariere also um: ein sehr heller grüner Meteor.

allzeit klare Sicht und klaren Verstand!
Rainer

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Rolf_1981
Meister im Astrotreff

Deutschland
636 Beiträge

Erstellt  am: 28.10.2005 :  12:37:45 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Rolf_1981's Homepage
Naja, ich halte die Definiton von Wikipedia nicht für besonders gut! Was ist zum Beispiel "extrem hell"? Und einen Boliden durch sein Auseinanderbrechen zu definieren... naja.

Es gibt dafür zahlreiche Definitionen, die an der Helligkeit in Magnituden, Sichtbarkeitsdauer usw. ansetzen. Aber all diese Faktoren sind meiner Meinung nach ungeeignet. Warum? Sichtbarkeitsdauer ist abhängig von der Geschwindigkeit des Objekts.. daher hätte von Natur aus jeder Tauride einen Vorteil gegenüber den Perseiden selbst wenn er deutlich kleiner ist! Auch die scheinbare Helligkeit ist visuell und fotografisch sehr "subjektiv", da ständig von vielen Faktoren (Durchsicht, Mondphase, Adaption bzw. Filmempfindlichkeit...) abhängig. Und ob das Teil nun bricht oder nicht sollte eigentlich keine Rolle spielen.

Die meiner Meinung nach beste Definition eines Boliden lautet:

"Ein Bolide bezeichnet die Leuchterscheinung (Meteor) eines in die Erdatmosphäre eingetretenen Objekts (Meteorid), für welches unter Berücksichtigung der Bahnkurve, scheinbaren Helligkeit, Geschwindigkeit und Leuchtdauer angenommen werden kann, dass es eine Chance hat, als erkennbarer Meteorit auf dem Erdboden anzukommen."

Natürlich enthält dies sehr viele Variablen aber damit trennt sich die Streu vom Weizen.

---
Ein dunkler Himmel ist durch nichts zu ersetzen, außer durch einen noch dunkleren Himmel!
Rolf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 1.84 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?