Statistik
Besucher jetzt online : 206
Benutzer registriert : 22238
Gesamtanzahl Postings : 1098042
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - der Teleskop-Selbstbau (ATM)
 Das Teleskop-Selbstbau Optikforum
 Von abgeflachten Sphären und abgesunkenen Kanten
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

otterstedt
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1388 Beiträge

Erstellt am: 17.09.2005 :  00:23:26 Uhr  Profil anzeigen  Besuche otterstedt's Homepage
Moin zusammen,

eben beim Lesen der amerikanischen ATM-Liste bin ich auf diese Seite von Mike
Lockwood aufmerksam geworden (Auch wenn ihr kein englich versteht ist das Bild
auf der Seite sehr aufschlussreich):
http://bi-staff.beckman.uiuc.edu/~melockwo/mirror_making/oblate/oblate.html

Zusammengefasst sagt er, dass sich bei der Politur gelegentlich eine in der
Mitte abgeflachte Sphäre ergibt. Nach Mikes Meinung ist diese abgeflachte
Sphäre wiederum häufig der Grund für den Beginn einer abgesunkenen Kante.
In diesem Artikel aus dem Juli letzen Jahres versucht er Gegenmaßnahmen
aufzuzeigen: http://www.atmlist.net/pipermail/atm/2004-July/002614.html

Da mir das Ganze irgendwie vertraut vorkam habe ich mal in meinen eigenen
Schleif-Logs nachgesehen. Dort findet sich mindestens zweimal der gleiche
Zusammenhang zwischen einem "zentralen Berg" und dem Beginn des Absinkens
der Kante.

Was meint ihr, besteht da wirklich ein Zusammenhang? Sollte man möglicherweise
schon viel früher und viel konsequenter auf eine Sphäre hinarbeiten?

Ciao, Heiner

BTW: Ganz vergessen, schöne Teleskope baut der Mann auch noch.
Hier z.B. sein Mars-Killer

Teleskope bauen in Theorie und Praxis

Bearbeitet von: otterstedt am: 17.09.2005 00:31:38 Uhr

FrankH
Altmeister im Astrotreff


9881 Beiträge

Erstellt  am: 17.09.2005 :  00:36:52 Uhr  Profil anzeigen
Hallo

habe mir mal so Gedanken dazu gemacht ohne nachzusehen, es gibt schon Strichführungen die solche und andere Fehler provozieren, bei mir persönlich gehts immer gleich Richtung Parabel, das liegt aber Eindeutig an falscher Strichführung.
Einen bergin der Mitte und abgesunkenen Rand müsste man mit ständig gleichem seitlichem Überhang MOT recht schnell haben.

Gruß Frank

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

otterstedt
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1388 Beiträge

Erstellt  am: 17.09.2005 :  01:10:41 Uhr  Profil anzeigen  Besuche otterstedt's Homepage
Moin Frank,

nur zur Klarstellung, ich habe eigentlich keine Probleme die abgesunkenen
Kanten im Griff zu behalten (meine heißgeliebten Hunter-Striche). Ich frage
mich nur, warum der Rand überhaupt beginnt abzusinken, obwohl ich die gängigen
Fehlerquellen (pflügen über den Rand, überstehendes Pech usw. usw.) meide wie
die Pest. Es muss da noch eine weitere Fehlerquelle geben, die ich bisher nicht
kenne. Der oben angesprochene Zusammenhang scheint mir dafür eine plausible
Erklährung zu geben.

Ciao, Heiner

Teleskope bauen in Theorie und Praxis

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Winni
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1253 Beiträge

Erstellt  am: 17.09.2005 :  09:45:49 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Winni's Homepage
Grüzi,

das Problem mit Zentralberg und abgesunkener Kante hab ich momentan; allerdings hab ich schon vor dem endgültigem Auspolieren (noch mehr pits in der Mitte)getestet, weil ich der Sache von Anfang an nicht traute...;-)
Dieser Mike schreibt nun, soweit ich das interpretieren kann, das sehr viel vom angewendeten Druck abhängt, und da erzählt jeder was anderes, von gar keinem bis starkem.
In CN bin ich auf einen Belgier gestossen, der werkelt mit vollem Druck dahin (Hebelwirkung!) und sagt nun er kann innerhalb von 20min einen 8" auspolieren...
Wenn man sich die Bilder ansieht, so gibts zwar eine Brutalstlandschaft, aber das parabolisieren soll sehr schnell gehen; nun wenn ich mich recht erinnere, dann hat der auch einen Zentralberg, aber ebenso einen erhabenen Rand...das würde ja heißen wenig Druck abgesunkene Kante...??
Versuch nochmal die Seite zu finden...
Ach ja, was um Himmels willen sind Hunter-Striche??
cs
Winni

Forenverbot für Musikinstrumente

Astronomie vom Ende der Welt:
www.outer-rim.eu
-Projekt Tschuri wirft seine Schatten voraus-
https://www.youtube.com/user/1969Winni

Und noch ein
Teleskoptreffen:
http://www.almberg-treffen.de/


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Korn
Forenmeister im Astrotreff

Österreich
1872 Beiträge

Erstellt  am: 17.09.2005 :  11:14:09 Uhr  Profil anzeigen
Hallo,

ist damit ca. soetwas gemeint?

http://www.virtual-lands.org/astronomie/images/atm/300/f_25.jpg

Der Grund waren bei mir zu kurze Striche mit dem Spiegel oben - längere Striche ließen den Berg dann schnell wieder verschwinden, zurückbleibende Randbereiche hole ich dann gerne mit *sehr* kleinen Strichen und weiterhin dem Spiegel oben zurück in die Sphäre.

Ciao,
Roland

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Winni
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1253 Beiträge

Erstellt  am: 17.09.2005 :  12:18:50 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Winni's Homepage
Hallo Roland

so ähnlich, nur kleinerer Zentralberg:
http://hometown.aol.de/WinfriedSeeliger/Focaulttest1.jpg
Dabei hab ich eigentlich die ganze Zeit TOT poliert...pffff...

cs
Winni

Forenverbot für Musikinstrumente

Astronomie vom Ende der Welt:
www.outer-rim.eu
-Projekt Tschuri wirft seine Schatten voraus-
https://www.youtube.com/user/1969Winni

Und noch ein
Teleskoptreffen:
http://www.almberg-treffen.de/


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mundl
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
77 Beiträge

Erstellt  am: 17.09.2005 :  12:28:56 Uhr  Profil anzeigen
Hallo zusammen,

mit genau diesem Problem habe ich auch gerade zu tun. Die Mitte hat einen längeren Radius als der Rand, Schnittweitendifferenz ca 5 mm. Bei wechselnder Strichführung und mehrheitlich TOT bleibt die Form auch im Wesentlichen so, die Mitte ist 9/10 auspoliert, der Rand 7/10. Ich mache erst mal so weiter und werde wohl dann die Mitte vertiefen, um zur Sphäre zu kommen.

Hat eigentlich jemand mal das optimale Geräusch beim Polieren aufgenommen? Ich habe den subjektiven Eindruck, daß das Rascheln nach dem Auftragen des Polierpulvers am besten wirkt. Nach einigen Minuten geht das Rascheln zurück und geht in ein Geräusch "Pech auf Glas" über. Wenn ich dann den Pinsel verwende und neu verstreiche, kommt wieder mehrheitlich das Rascheln. Ist das bei Euch auch so?

Gruß,
Mathias

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kalle66
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
10415 Beiträge

Erstellt  am: 17.09.2005 :  13:05:15 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Mathias,
5mm Schnittweitendifferenz hört sich verdammt viel an. Wie groß ist das Teil denn und welches Öffnungsverhältnis soll's denn werden?
Gruß Kalle

Kalle - Alles wird gut !
Meine Okulardatenbank im Astrotreff: hier
Termine Teleskoptreffen gibt es hier

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mundl
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
77 Beiträge

Erstellt  am: 17.09.2005 :  13:24:19 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Kalle,

es ist ein 8" f/7.

Gruß,
Mathias

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

FrankH
Altmeister im Astrotreff


9881 Beiträge

Erstellt  am: 17.09.2005 :  20:29:14 Uhr  Profil anzeigen
Hallo

Eigentlich müsste man nur drauf achten das die Pits gleichmäsig verschwinden, um die Sphäre zu halten, soweit die Theorie.
Mit dem runtergehendem Rand, den müsste man doch erts mal unterscheiden ob er stärker poliert ist (also runterpoliert) oder schwächer (dh. die Brennweite in der Mitte wird kürzer wodurch der Rand scheinbar abfällt)
um das zu untersuchen müßte man sehr genau die Brennweite der Zonen direkt messen können nicht nur Zonendiferenzen? wer ist beim polieren dazu in dr Lage?

Gruß Frank

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Berndi
Meister im Astrotreff

Deutschland
905 Beiträge

Erstellt  am: 17.09.2005 :  21:09:22 Uhr  Profil anzeigen  Sende Berndi eine ICQ Message
Hallo Mathias

Zitat:
Hat eigentlich jemand mal das optimale Geräusch beim Polieren aufgenommen? Ich habe den subjektiven Eindruck, daß das Rascheln nach dem Auftragen des Polierpulvers am besten wirkt. Nach einigen Minuten geht das Rascheln zurück und geht in ein Geräusch "Pech auf Glas" über. Wenn ich dann den Pinsel verwende und neu verstreiche, kommt wieder mehrheitlich das Rascheln. Ist das bei Euch auch so?



Bei mir ist das nicht so, das Geräusch bleibt gleich , auch nach längerem Polieren.
Einzig das der Spiegel immer mehr bockt, wenn der Film dünn wird.
Nach dem aufbringen vom Pulver hört nur das bocken auf. Das Geräusch bleibt praktisch gleich.
Bislang bin ich aber erst halb durch mit der Politur.

Wie misst du denn den Poliergrad?

Gruß Bernd

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kalle66
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
10415 Beiträge

Erstellt  am: 17.09.2005 :  21:20:08 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Frank,
wie wär's im System Teststand+Foucaulttester mit einen Referenzspiegel und Messung der Zonendifferenzen gegenüber diesem.
Gruß Kalle

Kalle - Alles wird gut !
Meine Okulardatenbank im Astrotreff: hier
Termine Teleskoptreffen gibt es hier

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Stathis
Forenautor im Astrotreff

Greece
4795 Beiträge

Erstellt  am: 17.09.2005 :  22:50:21 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Stathis's Homepage
Im Verlauf der Diskussion, habe ich den Eindruck, dass die Begriffe "abgesunkene Kante" und "abgesunkener Randbereich" durcheinander geschmissen werden (wie so oft). Siehe daher Begriffsklärung (recht weit unten auf der Seite). Das sind unterschiedliche Phenomäne, die völlig unterschiedliche Ursachen haben! So wie ich das versehe, meint Heiner und Mike Lockwood in diesem Fall die abgesunkene Kante.

Mikes Erklärung klingt plausibel, ich habe aber keine eigenen Erfahrungen damit. Seitdem ich die im o.g. Link geschilderten Maßnahmen Ergreife, sind abgesunkene Kanten für mich ein Fremdwort (im Gegensatz breiteren abgesunkenen Randbereichen, die mich immer wieder plagen)

Stathis
http://www.stathis-firstlight.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Gert
Altmeister im Astrotreff


2768 Beiträge

Erstellt  am: 18.09.2005 :  06:26:29 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Gert's Homepage
Hallo Matthias,

Eine interessante Frage. Ich hatte immer das Gefuehl, dass das 'Rascheln' wie Du es beschreibst mit dem Auspolieren zurueck geht. Ich habe mir immer vorgestellt, dass das das Geraeusch ist, wenn die Polierkoernchen an den 'Spitzen' der noch rauhen Glasflaeche schubbern. Beim ersten Anfang der Politur hoert es sich an wie fast wie beim Feinstschliff mit 5um Koernung. Da merke ich auch noch nicht viel 'Saugwiederstand'. Irgendwann laesst das Geraeusch nach und die Saugwirkung legt richtig los. Ich denke das ist dann der Fall, wenn die Flaeche so halb poliert ist. Eine Auspolierte Flaeche macht dann kaum noch irgendwelchen Sound. Die ersten Momente bei einem Neustart einer Poliersession mit neuen Cerium sind dabei ausgenommen. Da raschelt es immer bis sich die Koernchen ins Pech eingebettet haben. Ich bin deswegen auch kein grosser Fan von zuviel Cerium bei der Politur. Man will ja den Zustand erreichen, dass das im Pech eingebttete Polierpulver arbeitet, und nicht ueberschuessiges Pulver zwischen der Pechhaut und dem Glas herumrollt, wie beim Schleifen.

Was ist dazu Eure Meinung??

Clear Skies,

Gert


Zitat:
Original erstellt von: mundl
...
Hat eigentlich jemand mal das optimale Geräusch beim Polieren aufgenommen? Ich habe den subjektiven Eindruck, daß das Rascheln nach dem Auftragen des Polierpulvers am besten wirkt. Nach einigen Minuten geht das Rascheln zurück und geht in ein Geräusch "Pech auf Glas" über. Wenn ich dann den Pinsel verwende und neu verstreiche, kommt wieder mehrheitlich das Rascheln. Ist das bei Euch auch so?

Gruß,
Mathias


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Winni
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1253 Beiträge

Erstellt  am: 18.09.2005 :  15:28:19 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Winni's Homepage
Grüzi!

Weiter oben hab ich mal was von einem "Schnellpolierer" geschrieben, wieder gefunden:
http://www.cloudynights.com/ubbthreads/showflat.php/Cat/0/Number/509719/page/3/view/collapsed/sb/5/o/all/fpart/1

wirklich interessant...

lg
Winni

Forenverbot für Musikinstrumente

Astronomie vom Ende der Welt:
www.outer-rim.eu
-Projekt Tschuri wirft seine Schatten voraus-
https://www.youtube.com/user/1969Winni

Und noch ein
Teleskoptreffen:
http://www.almberg-treffen.de/


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.59 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?