Statistik
Besucher jetzt online : 149
Benutzer registriert : 20904
Gesamtanzahl Postings : 1033589
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Deepsky interstellare Objekte
 Region N-Amerika in der kürzesten Nacht
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

Gast0315
deaktiviert


3996 Beiträge

Erstellt am: 22.06.2005 :  12:41:27 Uhr  Profil anzeigen
Hi,

die kürzeste Nacht des Jahres mit nahezu vollem Mond hat mich nicht davon abgehalten, Deek-Sky-Astrophotographie zu betreiben ...

Volles Bildformat, stark verkleinert:


Ausschnitt in 50% Größe:


Objekt: NGC 7000, Nordamerika-Nebel, IC 5070, Pelikan-Nebel (rechts), LBN 400 (links) und der helle Stern Deneb (rechts oben im Eck) im Sternbild Schwan.
Datum/Zeit: 20. Juni 2005 / 22:08 - 1:37 UT
Ort: Sternwarte Welzheim, Nähe Stuttgart
Optik: Carl Zeiss Sonnar 5.6 / 250mm Photoobjektiv ät f/5.6
Kamera: SBIG STL 11000M mit SBIG RGB Filterset
Belichtungszeiten: H-alpha (SBIG 10nm) 9x 900 Sek., R(1)G(2)B(2) x 900 Sek 2x2 binning
Dark- und Flatframe: Yes! *g*

Der Nordamerika-Nebel (NGC 7000) erinnert in seiner Form in verblüffender Art und Weise an den nordamerikanischen Kontinent. Ihr findet ihm im Sternbild Schwan. Die meisten der hier sichtbaren Nebel liegen im Vordergrund vor dem Heer der Hintergrundsterne aus dem Band der Milchstrasse. Die Sternendichte in dieser Region ist enorm, weil wir direkt auf einen Spiralarm unserer Galaxie blicken. Dort, wo die Nebel dünner und durchsichtig werden, werden die Sterne gut sichtbar.

Dieses Bild (kein Mosaik) zeigt einen etwa 8 x 5,5 Grad großen Bereich des Himmels. Der helle Stern in der rechten oberen Ecke ist Deneb, der mit den Nebeln überraschenderweise aber nicht interagiert. Deneb ist etwa 1500 Lichtjahre von uns entfernt. Wäre er nur ein 50stel so weit weg (30 Lichtjahre - 32,6 LJ wäre die Entfernung, in der die abolute Helligkeit gemessen wird), würde er heller als die Venus strahlen und mit dem Vollmond konkurrieren (-7.2 Magnituden).

Die wunderschönen Nebel auf dem Bild sind nicht so weit weg wie Deneb und lange Zeit war es fraglich, welche(r) Stern(e) die Nebel zum Leuchten anreg(t/en). Im Herbst 2004 gelang es den beiden Astronomen Fernando Comeron und Anna Pasquali, den wahrscheinlichen Kanditaten zu finden. Es ist ein Stern, der sich hinter den dicken Dunkelnebeln versteckt, daher im sichtbaren Licht nur schwach leuchtet, der aber durch Beobachtungen im Infraroten auffällig ist. Nur dieser eine scheint heiß und hell genug zu sein, um die Nebel mit der nötigen Energie versorgen zu können. Im unteren Bild habe ich diesem Stern mit einem kleinen, blauen Pfeil markiert (vor der 'Ostküste Floridas' im 'Atlantik' zwischen NGC 7000 und dem Pelikan-Nebel).

(Text teilweise übersetzt von Adam Block, NOAO, Kitt Peak National Observatory, Arizona)

Bearbeitet von: Gast0315 am: 22.06.2005 12:44:12 Uhr

Starhobba
Meister im Astrotreff

Deutschland
409 Beiträge

Erstellt  am: 22.06.2005 :  12:56:50 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Starhobba's Homepage
Moin Stefan,

wiedermal eine Kracheraufnahme von Dir. Schade ist allerdings das dass Zeisschen doch reichlich blaue Höfe schafft.

Gruß, Lars

It's Better To Have Something To Remember Than Nothing To Regret - Frank Zappa


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TheArrival
Senior im Astrotreff

Deutschland
100 Beiträge

Erstellt  am: 22.06.2005 :  13:18:57 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TheArrival's Homepage
Hallo Stefan,


Da ist die mal wieder eine Megahammer Aufnahme gelungen, dass man denk es sei Referenzmaterial von der NASA. Die Augen wollen gar nicht mehr weg von den Bildern!


Schöne Grüße
Patrick

Location Lat.: N52.4597080515 Lon.: E013.319663743 Alt.: 106m - Gemittelt aus 1200 GPS Messpunkten

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Michael55plus
Meister im Astrotreff

Deutschland
897 Beiträge

Erstellt  am: 22.06.2005 :  13:46:38 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Stefan,
danke auch von mir für die wunderschönen Aufnahmen. Genauso freue ich mich aber über die interessante Zusatzinformationen bezüglich der fotografierten Objekte. Wenn Du so weitermachst, hast Du hier schon das ganze Material für einen sehr schönen und interessanten Bildband beieinander. Oder ist es schon soweit ? [kleiner Versuch, in die Zukunft zu sehen ].

Viele Grüße von Freudental ins nahe Stuttgart, Michael.

Ceterum censeo tempum aestatis esse delendum

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

nemo
Meister im Astrotreff

Deutschland
950 Beiträge

Erstellt  am: 22.06.2005 :  14:52:13 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Stefan,
nicht nur die Bilder sind der Wahnsinn,
nein du setzt auch noch super Infos dazu.
Wieder was gelernt.
Gruß Bernhard

"Die wunderbare Einrichtung und Harmonie des Weltalls kann nur nach dem Plane eines allwissenden und allmächtigen Wesens zustande gekommen sein. Das íst und bleibt meine letzte und höchste Erkenntnis."
ISAAK NEWTON . . . I S S . . . wünscht NEMO

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

schokohase
Meister im Astrotreff

Netherlands
473 Beiträge

Erstellt  am: 22.06.2005 :  15:40:26 Uhr  Profil anzeigen  Besuche schokohase's Homepage
Hallo Stefan....
Also da blieb mir nu die Spucke weg... die Sonne nur 13° hinterm Horizont der Mond strahlt von unten herrab den Himmel an, und Du machst so ein Bild.
Dass nur ein "versteckter" Stern so eine Leuchtkraft hat ist schon Wahnsinn. Ich bedanke mich für die Lehrstunde :).

Liebe Grüsse & Clear Skies

Thomas

GSO 300/1500
E 7° 12' 36" - N 53° 22' 5"

http://www.ato.astronomie-club-ostfriesland.de/

http://astronomie-club-ostfriesland.de/

Mein Blog gegen den Walfang, das Robbenschlachten und der weiteren Ausbeutung der Meere: http://blog.migaloo.de/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

happy_mac
Meister im Astrotreff


310 Beiträge

Erstellt  am: 22.06.2005 :  17:22:04 Uhr  Profil anzeigen  Besuche happy_mac's Homepage
Net schlecht, aber dennoch vermisse ich einiges an Feinstruktur im Nebel der mir zu glattgebüglet rüberkommt.

Ich vermute das es sich dabei um die Bedingungen handelt. Mit Mond scheint wohl nicht mehr zu gehen.

Gruß
Ralph

http://home.arcor.de/ralph.mcintosh/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

jenso1982
Meister im Astrotreff

Deutschland
351 Beiträge

Erstellt  am: 22.06.2005 :  18:40:13 Uhr  Profil anzeigen  Besuche jenso1982's Homepage
Hallo Stefan.

Geniale Aufnahme. Der Kontrast ist wirklich beeindruckend. Und das in der kürzesten Nacht mit nicht wenig Mond.

Gruß und cs

Jens

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Gast0315
deaktiviert


3996 Beiträge

Erstellt  am: 22.06.2005 :  19:14:00 Uhr  Profil anzeigen
Lars, Patrick, Michael, Bernhard, Thomas, Ralph und Jens:

Vielen Dank für das Feedback und die anerkennden Worte.

Lars:
> ... Zeisschen doch reichlich blaue Höfe

Vielleicht gemildert durch die nun zu sehende Version 2.0 Beta.

Natürlich ist es schwierig, in einer so hellen Nacht vernünftige Farbkanäle zu bekommen. Daher verwendete ich viel Zeit für die H-alpha-Bilder. Ohne Farbe sieht das so aus:



Was für die Feinstruktur-Fanatiker.

Der Mond stört bei den H-alpha-Aufnahmen eigentlich gar nicht. Jedoch ist es (mir) nicht möglich, ebenso tiefe Farbaufnahmen zu machen. Gerade blau, aber auch grün sieht dann ziemlich übel aus.

Also musste ich mich mit einem Kompromiss zufrieden geben. Eigentlich war es nur eine 'Testaufnahme', ein 'First Light' nach Anfertigung eines Adapters zur Verwendung der Mittelformat-Objektive an der SBIG. Zumindest das 250er, so mein vorläufiges Fazit, ist verwendbar.

Viele Grüße!
Stefan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

chipsey
Mitglied im Astrotreff


66 Beiträge

Erstellt  am: 22.06.2005 :  19:23:46 Uhr  Profil anzeigen
Hi,


... wahnsinn... da fehlen mir die Worte.

"Wahnsinnskracher" ist noch untertrieben, wie geht denn soetwas wenn es doch gar nicht richtig dunkel ist!

Ich check das nich. Aber HUT ab.


Ciao & CS

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Stathis
Forenautor im Astrotreff

Greece
4618 Beiträge

Erstellt  am: 22.06.2005 :  19:36:42 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Stathis's Homepage
Schickes Wide Field! H-Alpha Aufnahmen scheinen ja vom Vollmond völlig unbeindruckt zu sein. Ich wünsche mir H-Alpha Augen.

Schaut mal, wie gut der LBN 393/400/401 Komplex am Linken Bildrand rüberkommt (LBN steht für Lynd's Bright Nebula Catalogue). Hat den jemand mal visuell versucht? Findet sich iregendwo ein Bild in normalen Farben, dass man ein Gefühl für die visuellen Chancen bekommt? Ich fürchte ja, dass er nur im roten strahlt und dass es für "LBN 400 direkt auf Netzhaut" etwas dünn wird.
Zitat:
Genauso freue ich mich aber über die interessante Zusatzinformationen bezüglich der fotografierten Objekte.

Sowas würde ich mir viel öfter wünschen, damit man auch den astrophysikalischen Hintergrund der Objekte zur Diskussion stellt.

Weiß jemand was Av= 9,6 in dem oben verlinkten Artikel heißt? Ist das die Abschwächung in Größenklassen, oder irgend ein Maß für die spektrale Verfärbung? Es ist ja ein ursprünglich blauer heisser O-Stern, auf dem Bild sieht er knallrot aus. Wie hell ist der Stern?

Stathis
http://www.stathis-firstlight.de

Bearbeitet von: Stathis am: 22.06.2005 19:38:28 Uhr
Zum Anfang der Seite

Sabine
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1369 Beiträge

Erstellt  am: 22.06.2005 :  19:50:37 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Sabine's Homepage
Hi Stefan, Hi all!

Zitat:

Es ist ein Stern, der sich hinter den dicken Dunkelnebeln versteckt, daher im sichtbaren Licht nur schwach leuchtet, der aber durch Beobachtungen im Infraroten auffällig ist.


Frank hatte mal eine Art IR-Aufnahme in M27 gemacht und beide Arten übereinander gelegt.

Zitat Spatz1 bei astronomie.de
Bilder bei T-Online verschwunden, schade aber vielleicht packt er es noch mal aus :
Zitat:

In der letzten klaren Nacht hier war mal wieder M27 dran. Diesmal habe ich neben dem normalen L-Frame durch einen Astronomik-Typ2-L-Filter (IR-Sperrfilter) noch ein L-Frame durch einen CLS-Filter (City Light Supression, ähnlich einem UHC, nur offener) gemacht.

Der CLS-Filter filtert nur die üblichen Leuchtstoffröhren-Linien heraus, läßt im Gegensatz zum L-Filter aber IR-Licht passieren.

Da M27 ein Linienstrahler ist, sind die durch den CLS aufgenommenen Frames von den L-Frames fast nicht zu unterscheiden, außer in einem Punkt: Auf ihnen kommen die Sterne, die sehr stark im infraroten strahlen, besonders deutlich heraus, da der CLS ja IR durchläßt, der L-Filter aber nicht.

Wenn man nun aus den L-Frames und den CLS-Frames ein animiertes GIF bastelt, kann man schön sehen, das manche Sterne in M27 sehr starke IR-Strahler sind, andere dagegen fast gar nicht im IR aktiv sind:




Das wäre doch mal eine Maßnahme um den Stern heraus zu arbeiten...

Ansonsten, wiedermal gelungen.
Grüße

Sabine


AlBiREO


tractus-hunnorum


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Gast0315
deaktiviert


3996 Beiträge

Erstellt  am: 23.06.2005 :  10:16:09 Uhr  Profil anzeigen
chipsey, Stathis und Sabine,

danke auch Euch fürs Feedback.

Stathis:
> Hat den jemand mal visuell versucht?

Ja. Ronald Stoyan zeigte mir den LBN 400-Komplex auf dem CHAT 2005. Wir sahen ihn - schwach aber unstrittig - in meinem 4.1"-Refraktor bei ca. 20-facher Vergrößerung und OIII-Filter.

> auf dem Bild sieht er knallrot aus

Der Stern erscheint rot, weil er durch die dichten Nebel leuchten muß. Das erlaubt nicht unbedingt Rückschlüsse auf die Spektralklasse.

Beste Grüße!
Stefan

Bearbeitet von: Gast0315 am: 23.06.2005 10:16:34 Uhr
Zum Anfang der Seite

stardust
Meister im Astrotreff

Deutschland
616 Beiträge

Erstellt  am: 23.06.2005 :  13:25:54 Uhr  Profil anzeigen
Tolle Aufnahmen, Stefan! Für mich ist absolut erstaunlich, was unter den derzeitigen Bedingungen mit Amateurmitteln doch noch machbar ist! Ich stocherte mit meinem 80 ED visuell mehrfach erfolglos auf der Suche nach diesem Nebeln im Schwan herum, ohne Filter allerdings. Ein OIII Filter für klare mondlose Nächte steht daher ziemlich weit oben auf meiner Wunschliste.

Gruß & CS
Herbi

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Joker600
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1770 Beiträge

Erstellt  am: 23.06.2005 :  13:39:54 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Joker600's Homepage  Sende Joker600 eine AOL Message  Sende Joker600 eine ICQ Message
Naja, bei Stzefans Equipment von Amateur zu sprechen ist schon nimmer so ganz richtig
Aber der Detailreichtum, den er jedesmal rausholt ist wirklich beachtlich.
Was mir am Besten gefällt ist immer der wissenschaftliche Hintergrund, der nie zu kurz kommt.
Also ist auch interessante Information hinter den Bilder. Wie besagter Kandidat zur Anregung...
Find ich echt toll!
Nebenbei ist die Aufnahme fantastisch

Viele Grüsse!


http://www.Sternwarte-Pullach.de
Chris

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

ccdastro
Altmeister im Astrotreff


1226 Beiträge

Erstellt  am: 23.06.2005 :  13:57:02 Uhr  Profil anzeigen  Besuche ccdastro's Homepage
Hallo Stefan,

wieder mal eine super Aufnahme von Dir! Besonders gefällt mir die reine H-alpha Aufnahme. Die farbige Aufnahme wirkt auf mich etwas unnatürlich, was vermutlich an dem sattschwarzen Hintergrund liegt. Die H-alpha Nebel wirken dabei wie ausgestanzt. Vielleicht wäre da ein etwas aufgehellter Himmel (wie er am Montag ja war) gar nicht so schlecht...

steffen


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 2.87 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?