Statistik
Besucher jetzt online : 127
Benutzer registriert : 21916
Gesamtanzahl Postings : 1079848
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Deepsky interstellare Objekte
 M42 rund ums Trapez
 Neues Thema
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

mile
Meister im Astrotreff

Deutschland
290 Beiträge

Erstellt am: 30.12.2016 :  11:56:33 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

Es ist zwar ein alter Bekannter, aber ich wollte das Visuelle auch einfach mal festhalten.



C6, UHC-Filter, 7mm-Okular. Entstanden am heimischen Balkon durch den Weihnachtsdeko-Lichtsumpf der Nachbarn. Nach dem Scan invertiert, Tonwerte angepasst und - dezent anhand von Erinnerungen - nachkoloriert.

Viele Grüße,
Michael

Bearbeitet von: am:

TGM
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1060 Beiträge

Erstellt  am: 30.12.2016 :  14:23:58 Uhr  Profil anzeigen

Hallo Michael,

vielen Dank für die Zeichnung, M42 ist immer wieder ein lohnendes Objekt, man muss auch nicht bei der Kälte lange zu einem abgelegenen, dunklen Ort fahren. Ich habe gestern um Mitternacht vom Balkon aus auch Orion beobachtet, M42 ist selbst aus dem Berliner Stadtzentrum eindrucksvoll, allerdings sind die beiden schwachen Sterne (E,F) im Trapez bei ziemlich schlechten Seeing schwierig gewesen. Hast du sie auch mit UHC Filter gesehen?

Ich finde Orion hat gerade auch bei niedrigere Vergrößerung (30-50x) vieles zu bieten, was sich gerade aus der Stadt sehr schön beobachten lässt, wie die Sterngruppen NGC 1980 und NGC 1981, das Mehrfach-Sternsystem Sigma Orionis und besonders auch die Gürtelregion mit divesen O/B Sternen.

beste Grüße

Thomas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Gelegenheitsgucker
Senior im Astrotreff

Deutschland
172 Beiträge

Erstellt  am: 30.12.2016 :  14:24:51 Uhr  Profil anzeigen
Einfach wunderbar mal was zu sehen, das nicht digital ist!

LG
Georg

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

DL4JM
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
67 Beiträge

Erstellt  am: 31.12.2016 :  01:08:09 Uhr  Profil anzeigen
Herzlichen dank Michael,

bitte auch ein Paar erklärende Worte zum "anhand von Erinnerungen nachkoloriert".

Ich sehe die Region unterhalb des Trapez fast immer grünlich/bläulich (so auch heute), aber die rötlichen Töne sehr selten.
Newton 315mm, 100x, relativ dunkler Himmel am Ortsrand.

Grüße
Tim




Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mile
Meister im Astrotreff

Deutschland
290 Beiträge

Erstellt  am: 31.12.2016 :  09:54:07 Uhr  Profil anzeigen
Hallo zusammen,

danke euch.
(==>)Thomas: Die Sterne habe ich erstmal ohne Filter eingezeichnet um mir eine grobe Referenz auf dem Papier zu erstellen. Der Filter hat allerdings einige davon wieder sehr stark abgedunkelt und E und F im Trapez und einige andere, schwächere Sterne waren damit definitiv zu schwach und selbst D hatte es schwer.
(==>)Tim: Naja, direkt rot hab ich eher nicht gesehen. Das unmittelbare Gasfeld rund um das Trapez war blau bis türkisfarben und zum Rand der Schwingen hin verschob es sich zusehends in Richtung senfgelb bis orange. Wieviel davon echt war und wieviel Einbildung kann ich nicht sagen. Was sich mit seeeehr viel mehr Öffnung sehen lässt, hat Peter V. neulich mal auf CN gezeichnet

Viele Grüße und euch Allen auch einen guten Rutsch ins neue Jahr,
Michael

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TGM
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1060 Beiträge

Erstellt  am: 31.12.2016 :  12:27:18 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Michael,


aus diversen Threads habe ich den Eindruck gewonnen, dass die Meinung über die Farbwahrnehmung stark auseinander gehen. Ich denke es ist in erster Linie eine Frage der Austrittspupille, nur bei großer Austrittspupille ist es möglich Farben warzunehmen, dies ist auch nicht überraschend, eine große Teleskop-Öffnung ist auch kein Muss. Meine Erfahrung, es spielt nur eine geringe Rolle ob man unter perfektkem Himmel oder sogar aus der Stadt beobachtet, vielleicht ist es sogar wichtig, dass das Auge noch nicht perfekt dunkel adaptiert ist. Ich sehe nur bei ca. 4-6 mm Austrittspupille M42 leicht farblich schattiert, dann leuchten die nördlichen Kanten rosa, die größeren Flächen eher grünlich.

beste Grüße und guten Rutsch

Thomas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.59 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?