Statistik
Besucher jetzt online : 138
Benutzer registriert : 21911
Gesamtanzahl Postings : 1079573
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Venus glänzt, Mars müht sich
 Neues Thema
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

mmpgb
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1548 Beiträge

Erstellt am: 29.12.2016 :  19:46:37 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo allerseits,

da gibt sich Venus alle Mühe und strahlt nach besten Kräften, aber hier wird sie kaum mit einem Beitrag gewürdigt - das soll sich hiermit ändern. Immerhin stehen unsere beiden Nachbarplaneten jetzt auch recht nahe beieinander da oben. Die größte Annäherung wird Anfanmg Februar sein, nur wird Venus den Mars dann nicht überholen, sondern den Rücksturz zur unteren Konjunktion antreten. Aber die Mondsichel wird Anfang und Ende Januar das Duo besuchen, das dürfte dann ein besonders reizvoller Anblick sein.
Aber jetzt in aller Bescheidenheit der Anblick von heute Abend; Mars ist übrigens das hellste Gestirn über der linken Baumkrone, aufgenommen um 18:05 mit 23mm, Bl. 5,6; ISO 400 und 20 Sekunden:







Einen angenehman Abend
Manfred

53°15'N; 08°49'O

Bearbeitet von: am:

Rigel7
Mitglied im Astrotreff


71 Beiträge

Erstellt  am: 30.12.2016 :  16:16:59 Uhr  Profil anzeigen
Hey,
Schöne Aufnahme. Mann kann es sich fast schon plastisch vorstellen, mit Venus im Vordergrund und Mars weiter hinten.

Gruß,
Peter

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Fred vom Jupiter
Senior im Astrotreff

Deutschland
180 Beiträge

Erstellt  am: 30.12.2016 :  22:33:16 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Fred vom Jupiter's Homepage
Hallo Manfred,

für viele von uns ist unser Nachbargestirn einfach zu hell und vielleicht deshalb zu uninteressant?!

Sehr schöne Aufnahme!

Der Stern nordöstlich des Mars müsste Hydor sein. Zwischen ihm und dem Mars liegt zur Zeit auch noch in großer Entfernung der Neptun, der mit einer scheinbaren Helligkeit von weniger als 8 mag hier leider nicht zu sehen ist.

LG,
Tobi

Tobi
www.nebelundsternhaufen.wordpress.com

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mmpgb
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1548 Beiträge

Erstellt  am: 30.12.2016 :  22:53:33 Uhr  Profil anzeigen
Peter und Tobi, vielen Dank für eure positiven Kommentare.
Zitat:
Mann kann es sich fast schon plastisch vorstellen, mit Venus im Vordergrund und Mars weiter hinten

Ja, das mache ich immer wieder bei diesen Planeten, denn zwischen ihnen düst die Erde um die Sonne, da sind die beiden wie Torstangen, zwischen denen die Erde einige Monate vorher durchgelaufen ist. Mentales 3d sozusagen.

Zitat:
Zwischen ihm und dem Mars liegt zur Zeit auch noch in großer Entfernung der Neptun, der mit einer scheinbaren Helligkeit von weniger als 8 mag hier leider nicht zu sehen ist.

Prima, dass du darauf hinweist. Zwar ist Neptun mit dem unbewaffneten Auge nicht sichtbar, aber heute bot und morgen bietet der Mars eine einfache Aufsuchhilfe, die ich heute auch genutzt habe. Die beiden Planeten stehen unmittelbar nebeneinander. Da warte ich noch auf die Freischaltung einer Datei, dann werde ich in einem anderen Thread einige Fotos einstellen.

Viele Grüße
manfred

53°15'N; 08°49'O

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.43 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?