Statistik
Besucher jetzt online : 356
Benutzer registriert : 22454
Gesamtanzahl Postings : 1108615
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Technikforum Linsenteleskope (Refraktoren)
 Kälte-Verspannung beim TS 65Q?
 Neues Thema
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

astrophotography
Senior im Astrotreff


203 Beiträge

Erstellt am: 18.12.2016 :  20:42:40 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

heute brauche ich mal euren Rat. Und zwar hat mir der TS 65Q bis jetzt immer sehr gute Dienste geleistet, die Abbildung war einfach top. Allerdings habe ich in einer der letzten Nächte einen Guidingtest gemacht und planlos irgendwo hin fotografiert. Diese Nacht war sehr kalt, -9 Grad.

Nun hat man ja vom TS 65Q aus der Anfangszeit häufig von verspannten Korrektorlinsen gelesen. Das Problem wurde dann scheinbar gelöst. Meiner ist eigentlich relativ neu (1 Jahr) und sollte nicht mehr betroffen sein. Allerdings beunruhigen mich die Testbilder schon. Hier ist ein Rohbild in der 100% Ansicht:
https://dl.dropboxusercontent.com/u/100161127/TS%2065Q_Test_3.jpg

Ich bitte euch um eure Meinungen ob diese etwas eckige Sternabbildung auch von einer verspannten Linse kommen könnte. Laut Guidindaten vom MGEN hat das Guiding in dieser Nacht sehr gut funktioniert, weshalb ich auf die Optik als mögliche Ursache gekommen bin. Auch sieht man in den Ecken recht deutlich dreieckige Sterne (links oben und rechts unten).

Falls ja, welche Linse muss ich etwas lockern? Erinnere ich mich richtig, dass man die Korrektorlinse etwas entspannen muss?

Vielen Dank für eure Hilfe!

cs
Markus

Bearbeitet von: am:

MatRah
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
90 Beiträge

Erstellt  am: 19.12.2016 :  12:44:14 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Markus,

hier wird gezeigt, wie es gemacht wird.
Möglich wäre natürlich auch eine mechanische Ursache, evtl eine Verkippung der Kamera am OAZ.


Viele Grüße
Martin

- GSO 8" f/5 Newton oder TS 65/420 Quadruplet auf Skywatcher NEQ6 Synscan
- Skylux 70/700 auf Astro 3
- Astrolon 60/ 700 auf Wackeldackel
- Canon EOS 40Da- Canon EOS 600D- MGEN an Lacerta OAG

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Jonas242
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2149 Beiträge

Erstellt  am: 19.12.2016 :  14:57:19 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Jonas242's Homepage
Korrektor-Linse (OAZ abschrauben) und Objektiv-Frontlinse per Konterring etwas entspannen .. hilft :)

bei mir waren ab einer gewissen Temperatur (und das war nicht mal sooo arktisch kalt) die Sterne ebenfalls dreieckig .. das Entspannen hat das Problem sofort und signifikant gelöst.

Jonas

TS90/600 APO, TS65Q, TS130/910 APO, GSO 8" F/4 Fotonewton mit GPU4, EOS600Da, EOS550D, 2x EOS1100Da, ASI120MM, ASI224MC, EQ6/Goto, Lacerta MGEN, PST-MOD TAL100RS, StarAdventurer

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

astrophotography
Senior im Astrotreff


203 Beiträge

Erstellt  am: 20.12.2016 :  10:06:47 Uhr  Profil anzeigen
Hallo ihr beiden,

vielen Dank für die Anleitungen und die Tipps. Und ja, es hat Wunder gewirkt

Das Lösen der Verspannung war echt leicht durchführbar und gestern bei -9° waren die Sterne wieder schön rund!
Dank euch habe ich nun wieder eine top Optik.

cs
Markus

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.33 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?