Statistik
Besucher jetzt online : 135
Benutzer registriert : 22449
Gesamtanzahl Postings : 1108329
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Was es sonst noch gibt ...
 Einsteigerforum
 Greenhorn goes Dobson 10"...
 Neues Thema
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Midge1978
Neues Mitglied

Österreich
4 Beiträge

Erstellt am: 18.12.2016 :  14:39:16 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Fories,

ein herzl. Servus von meiner Seite! Mein Name ist Midge, bin 38 und komme aus der schönen Steiermark.
Ich bin jetzt seit ca. 3 Wochen Astronomieinfiziert und glaube ich bin mit meiner Wunschkonfiguration für mein erstes Teleskop nun soweit, mir ein öffentl. Feedback von euch "alten HasenInnen" einholen zu können.

Also, dass soll es werden...
10ner Dobson:
https://www.teleskop-express.de/shop/product_info.php/info/p1192_GSO-10-Zoll-f-5-Dobson-Teleskop-Deluxe-mit-verbesserter-Ausstattung.html
Baader LaserColli Mark III:
https://www.teleskop-express.de/shop/product_info.php/info/p754_Baader-Justierlaser-fuer-Newton-Teleskope-fuer-genaue-Justage.html
UHC Filter 2":
https://www.teleskop-express.de/shop/product_info.php/info/p944_TS-Optics-2--Premium-UHC-Nebelfilter-fuer-mehr-Kontrast-gegen-Streulicht.html

(Einige Bücher vom gr. Fluss sind natürlich auch schon unterwegs.)

Was ich so in div. Foren/Erfahrungsberichten entnehmen konnte, ist die Kombi nicht ganz verkehrt für ein Greenhorn wie mich; nur ist auch state-of-the-art od. sollt ich noch den Einen od. Anderen Taler dazu investieren?

Würdet ihr auch gerade zu diesem Dobson od. einem anderen Modell greifen/ raten? (wenn anderes Modell, warum?)

Schon mal vielen Dank vorab!

Gruß
Midge


Bearbeitet von: am:

MartinB
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3588 Beiträge

Erstellt  am: 18.12.2016 :  15:13:52 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Midge,

Willkommen im Astrotreff!

Dieses Jahr ist nach den Weihnachtsfeiertagen Neumond, da können wir alle nur auf klaren Himmel hoffen und das ist eine gute Gelegenheit, ein neues Teleskop auszutesten!

Zum Einstieg ist die Kombi durchaus ok. Was das Zubehör angeht, die Händler verkaufen natürlich gern Justierlaser, aber für visuelles Beobachten ist der wirklich nicht nötig. Mit einer einfachen Justierhilfe aus einer weißen Kleinbild-Filmdose mit ca.3-4mm Loch in der Mitte kannst Du Fangspiegel und Hauptspiegel genau so perfekt vorjustieren wie mit Laser. Eine Verkippung des Okularauszugs kannst Du damit nicht bemerken, das ist aber nur beim Fotografieren wirklich nötig. TS hat eine einfache Justierhilfe im Programm:
http://www.teleskop-express.de/shop/product_info.php/info/p3675_TS-Optics-Justierkappe---preiswerte-Justierhilfe-fuer-Newton-Teleskope.html, die hat aber, soweit ich weiss, ein viel zu kleines Loch in der Mitte und dient meiner Meinung nach eher zum Abschrecken der Kunden und um sie zu animieren, doch einen Laser zu kaufen. Das Loch kann man natürlich leicht aufbohren, dann funktioniert's.

Der Nebelfilter ist nur ein ganz einfacher Typ. Besser wäre nach meiner Ansicht ein hochwertiger OIII-Filter, der kostet aber gleich um 200 Euro.
Hast Du einen dunklen Himmel zum Beobachten, der bei klarem Wetter die Milchstraße schön strukturiert zeigt? Dann geht's auch erst mal ohne Filter.

Alternativ würde es Sinn machen, gleich zu Beginn noch ein Okular guter Qualität und mittlerer Brennweite anzuschaffen, z.B. ES 14mm 82°. Preislich liegt das dann im selben Rahmen.

Gruß,
Martin

Bearbeitet von: MartinB am: 18.12.2016 15:16:01 Uhr
Zum Anfang der Seite

Winni
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1261 Beiträge

Erstellt  am: 18.12.2016 :  15:16:25 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Winni's Homepage
Servus Midge,

den Filter würde ich mir tunlichst sparen, wenn wirklich Geld übrig dann doch lieber in mehr Öffnung investieren, respektive übriglassen für Dinge die du später noch dazu haben willst...


In der Steiermark sind ja noch einige Kollegen unterwegs, siehe AstroKarte, die könnte man eventuell bei Bedarf an Wissensaustausch kontaktieren.

In Wien gibts auch einen sehr netten "Teleskoptandler", da könnte man sich auch noch beraten lassen, respektive die Dinger mal in natura begucken.

lg
Winni


Forenverbot für Musikinstrumente

Astronomie vom Ende der Welt:
www.outer-rim.eu
-Projekt Tschuri wirft seine Schatten voraus-
https://www.youtube.com/user/1969Winni

Und noch ein
Teleskoptreffen:
http://www.almberg-treffen.de/


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

MartinB
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3588 Beiträge

Erstellt  am: 18.12.2016 :  15:32:28 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Midge,

Winnis Tipp ist sehr gut, zumindest vor weiteren Anschaffungen Kontakt zu anderen "Astro-Infizierten" zu suchen. Bei so einer Anschaffung würde ich ebenfalls überlegen, zu einem Astrohändler mit Ladengeschäft zu fahren und mich noch mal persönlich beraten zu lassen.

Noch ein Nachtrag zum Teleskop:

Gegen die Optik und den Okularauszug ist bei dem Preis nichts einzuwenden. Skywatcher kriegt aber offenbar keine optimale Gleitlagerung hin,deshalb verbauen die Pseudo-Hitech.
Die Höhenverstellung ist aber wohl soweit ganz brauchbar, und sie erlaubt auch ein gewisses Verschieben des Tubus zum Ausbalancieren, das ist vorteilhaft.
Zitat:
Kugelgelagerte horizontale Verstellung für leichtgängiges Verstellen und Nachführen am Objekt.
Das ist ziemlicher Mist, weil es zu leichtgängig ist! Besser wäre eine definierte Reibung. Das ist mit Teflon und einem passenden Gegenmaterial zu erreichen. Eventuell ein Fall zum Nachrüsten.

Gruß,
Martin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


17673 Beiträge

Erstellt  am: 18.12.2016 :  15:43:23 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Midge,

zu dem Filter einen Hinweis- bei den günstigen Labelfiltern bekommt man leider häufig nicht das, was man eigentlich haben möchte.

Begründung dazu bitte hier nachlesen (klick mich), da sind auch weiterführende Links zu dem Thema drin.

Bezüglich Justage sehe ich es wie Martin, einfaches "Justierokular" geht durchaus, etwas besser wäre ein Cheshire.

Zum Punkt Lager- die Rollenlager gehen recht leicht, aber wichtiger ist feinfühliges Verhalten und möglichst wenig Unterschied zwischen Haft- und Gleitreibung und da sind Gleitlager meist deutlich besser.

DeluxeLager oder Gleitlager?- da hab ich meine Überlegungen dazu zusammengefasst.

Alternativ zu dem GSO wäre der 10" Galaxy- auf den ersten Blick teurer, hat aber ein 15mm Okular dabei und der Sucher ist die teurere Version mit 90° Einblick, einfach mal vergleichen.

Bei dem Galaxy ist diese schon vorgeschlagene einfache Justierhilfe (Prinzip Filmdose) im Lieferumfang enthalten.

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: stefan-h am: 18.12.2016 15:55:51 Uhr
Zum Anfang der Seite

Stathis
Forenautor im Astrotreff

Greece
4851 Beiträge

Erstellt  am: 18.12.2016 :  15:51:05 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Stathis's Homepage
Hallo Midge,

das Teleskop ist eine gute wähl für die visuelle Astronomie.
Ich finde jedoch, dass die Varianten mit Teflon Friktionslager präziser nachzuführen sind, da es weniger ruckelt und nicht über's Ziel hinausschießt. Z.B.:
https://www.intercon-spacetec.de/teleskope/einsteiger-teleskope/4090-galaxy-d10-k-dobson-teleskop-10-f/5-mit-bk7-hauptspiegel-und-microfokus.html
https://www.intercon-spacetec.de/aktion/angebote/1788-skywatcher-skyliner-250px-classic-10-f/4-7-dobson-teleskop-254/1200.html

Beim Zubehör würde ich:
- 2 bis 3 gut abgestufte Okulare, vor allem ein 30 mm Erfle in 2" ist gut für die Übersicht
- Telrad oder Quickfinder Peilsucher statt optischer Sucher. Wenn es unbedingt ein optischer Sucher sein soll, dann sind die mit 90° Einblick mit aufrechtem Bildfeld klar im Vorteil.
- Justierhilfe: Entweder die einfachen Justierkappen,
Fuji transparente Filmdose, oder ein Cheshire bzw. Concenter. Diese einfachen Justierlaser hingegen halte ich für reine Schätzeisen. Das gilt ganz besonders für dieses Bader Teil mit dem viel zu dünnen Auflagerflansch.
- Schmalbandfilter: Entweder die richtig guten von Astromomik bzw. ICS oder gar keine. Diese günstigen Labelfilter sind entweder zu breitbandig oder treffen die falsche Wellenlänge. Siehe hier:
http://www.sterngucker.de/artikel/teleskop-fragen-antworten/guenstige-filter-fuer-deepsky-wirklich-sinnvoll-/

Du kannst z.B. bei ICS oder Teleskop Austria einfach auch mal anrufen und dir ein sinnvolles Paket zusammenstellen lassen.

p.s.
Hepp, die anderen waren schneller. Na, doppelt hält besser

Stathis
http://www.stathis-firstlight.de

Bearbeitet von: Stathis am: 18.12.2016 16:13:10 Uhr
Zum Anfang der Seite

Midge1978
Neues Mitglied

Österreich
4 Beiträge

Erstellt  am: 18.12.2016 :  16:07:34 Uhr  Profil anzeigen
Vorab vielen Dank für die schnellen Rückmeldungen ==>TOP!
(==>)MartinB: Den Tipp mit der Justierhilfenehm ich mal dankend an. Nebelfilter hab ich bereits verworfen und mir stattdessen das nachstehende Okular auserwählt:
https://www.teleskop-express.de/shop/product_info.php/info/p5337_Explore-Scientific-14mm-Weitwinkel-Okular---82----wasserdicht.html
Kugelgelagert od. mit Teflon, da scheiden sich glaube ich -wie bei so ziemlich allem- die Geister...Ich denke ich werd mal mit diesem Dobson starten und ev. in Zukunft an meine Bedürfnisse anpassen, trotzdem ein herzl. Danke für deine Meinung!
(==>)Winni: Hast du natürlich recht und würde ich auch gerne machen, nur ist mir Wien im Moment einfach 2h zu weit weg und in der näheren Umgebung gibt es sonst nicht Viele Shops. Ich habe aber vor, Ende nächster Woche zur nächstgelegenen Sternwarte zu fahren und mich dort weiter aufzuschlauen.
(Bei der Usermap hab ich jetzt auf die schnelle keinen wirklich in letzter Zeit noch aktiven in meiner Nähe entdecken können, aber das wird ev. noch...)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Winni
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1261 Beiträge

Erstellt  am: 18.12.2016 :  16:34:26 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Winni's Homepage
Servus Midge,

Das mit den Wälzlagern ist definitiv, gelinde ausgedrückt, nicht das gelbe vom Ei... mit dem angebautem Sucher wirst du auch nicht froh werden: es spricht aber auch nichts dagegen seine eigenen Erfahrungen dazu zu machen.

Halt uns auf dem Laufenden wie es bei dir weitergeht.

lg
Winni






Forenverbot für Musikinstrumente

Astronomie vom Ende der Welt:
www.outer-rim.eu
-Projekt Tschuri wirft seine Schatten voraus-
https://www.youtube.com/user/1969Winni

Und noch ein
Teleskoptreffen:
http://www.almberg-treffen.de/


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Midge1978
Neues Mitglied

Österreich
4 Beiträge

Erstellt  am: 18.12.2016 :  17:09:27 Uhr  Profil anzeigen
Ihr machts einem auch nicht leicht...;) Wie heißts so schön, "Wer viel fragt, geht weit irr...", aber nun gut, zieh ich halt noch ne Runde...
...was haltet ihr von nachstehendem Objekt?
http://www.astroshop.de/orion-dobson-teleskop-n-254-1200-skyquest-xt10-classic-dob/p,13771#tab_bar_2_select

Bitte - Danke! ;)


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Stathis
Forenautor im Astrotreff

Greece
4851 Beiträge

Erstellt  am: 18.12.2016 :  17:28:35 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Stathis's Homepage
Zitat:
Original erstellt von: Midge1978

Ihr machts einem auch nicht leicht...;)

Wo ist das Problem? Wir haben dir doch oben Alternativen genannt.

Soweit ich weiß, sind Orion Dobson SkyQuest die gleichen GSO Dobsons, unter Orion USA Label. In dem Paket ist nur ein einfaches Plössl Okular und einfacher Leuchtpunktsucher dabei. Der Leuchtpunktsucher funktioniert, ein Telrad oder Quick Finder ist aber besser. Dafür ist der Preis vergleichsweise zu hoch.

Ich persönlich bin gerne bereit, etwas mehr zu zahlen, wenn die Beratung stimmt. Beim Astroshop glänzt aber nur die Webseite und AdWords Google Werbung, weshalb wohl viele Anfänger zunächst dort landen.

Stathis
http://www.stathis-firstlight.de

Bearbeitet von: Stathis am: 18.12.2016 17:34:34 Uhr
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


17673 Beiträge

Erstellt  am: 18.12.2016 :  17:56:22 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Midge,

der zuletzt von dir verlinkte ist überteuert.

Nur ein einfaches 25mm Okular dabei, nur der einfache Okularauszug ohne Untersetzung und nur ein einfacher Leuchtpunktsucher. Dazu kommt, das Öffnungsverhältnis ist mit f/4,7 noch schneller als der f/5 GSO/Galaxy, damit wird das Problem Randunschärfe bei günstigen Weitwinkelokularen nochmals vergrößert.

Zum Rollenlager von GSO nochmals was- die gehen recht leicht. Man kann natürlich die zentrale Schraube fester anziehen, aber dann passiert genau das, was man eigentlich nicht will. Man muss etwas Kraft aufwenden um die Bewegung zu starten, für die Bewegung selbst ist das dann aber zu viel Kraft- die Bewegung beginnt mit einem Ruck und man schiebt weiter als man will. Feinfühlig nachführen geht anders.

Der Galaxy ist auch von GSO, aber nach Vorgabe von ICS ausgestattet und hat damit in der Rockerbox ein Gleitlager mit Teflonpads anstelle des Rollenlagers. (das Rollenlager war teilweise sogar im Beipack enthalten, da es von GSO mitgeliefert wurde. Sollte aber nicht eingebaut werden).


Hi Stathis,
Zitat:
Soweit ich weiß, sind Orion Dobson SkyQuest die gleichen GSO Dobsons, unter Orion USA Label.
Das dürfte eher die US-Ausgabe von Skywatcher sein, zwar ist die Rockerbox ähnlich zu GSO, aber die Daten des Spiegels entsprechen mit 254/1200 Skywatcher, GSO wäre 250/1250. Auch der einfache OAZ sieht nicht nach GSO aus.

Ansonsten zu dem Shop- ja, volle Zustimmung.

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: stefan-h am: 18.12.2016 18:00:01 Uhr
Zum Anfang der Seite

Midge1978
Neues Mitglied

Österreich
4 Beiträge

Erstellt  am: 18.12.2016 :  18:33:53 Uhr  Profil anzeigen
(==>)Stathis: gar kein Problem, deshalb bin ich ja hier, um mich von eurer Erfahrung leiten zu lassen. Stimme dir zu, für Qualität bin ich auch bereit mehr zu Zahlen und ev. hab ich mich tatsächlich ein wenig vom Internetauftritt verführen lassen...( aber er wirkt halt auf mich um Längen professioneller/einladenter...)
(==>)Stefan-h: Vielen dank auch für deine Erfahrung/ Meinung...

Hab mir jetzt alles nochmal durch den Kopf gehen lassen und bin akt. auf folgendem Status:
https://www.intercon-spacetec.de/teleskope/einsteiger-teleskope/4090-galaxy-d10-k-dobson-teleskop-10-f/5-mit-bk7-hauptspiegel-und-microfokus.html und
https://www.intercon-spacetec.de/zubehoer/teleskop-zubehoer/justieren/3065-ics-chesire-justierokular-mit-newton-collimation-u.-mittenmark..html

Gefühl ist gut; werd wohl noch ein Nächtle drüber schlafen, alle möglichen Infos aus dem Netz und hier im Forum aufsaugen und denn höchstwahrscheinlich morgen den Butten drücken....und hoffen das es unterm Christbaum liegt...:)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stardust3
Altmeister im Astrotreff


3484 Beiträge

Erstellt  am: 18.12.2016 :  22:18:42 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Midge,

ich würde nicht nur klicken, sondern auch auch anrufen: z.B. wegen des Telrads statt des 9x50 Winkelsuchers. Und auch wegen der Lieferbarkeit vor Weihnachten (aber ich persönlich würde den Kauf natürlich nicht davon abhängig machen ;-)).

CS,
Walter

LLAP

Bearbeitet von: stardust3 am: 18.12.2016 22:21:19 Uhr
Zum Anfang der Seite

Winni
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1261 Beiträge

Erstellt  am: 26.12.2016 :  09:50:57 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Winni's Homepage
Hallo zusammen...

Nicht das ich neugierig wäre, aber gabs über Weihnachten ein happy end der Geschichte?

lg
Winni

Forenverbot für Musikinstrumente

Astronomie vom Ende der Welt:
www.outer-rim.eu
-Projekt Tschuri wirft seine Schatten voraus-
https://www.youtube.com/user/1969Winni

Und noch ein
Teleskoptreffen:
http://www.almberg-treffen.de/


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.5 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?