Statistik
Besucher jetzt online : 237
Benutzer registriert : 22448
Gesamtanzahl Postings : 1108220
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Technik (Datenverarbeitung)
 Technikforum Bildverarbeitung
 Stacking Problem gibt es alternativen?
 Neues Thema
 Druckversion
Autor  Thema Nächstes Thema  

Xsplendor
Altmeister im Astrotreff

Schweiz
1094 Beiträge

Erstellt am: 09.12.2016 :  22:00:03 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Xsplendor's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

Ich benutze seit beginn meiner Astrofotografie "Karriere" den DSS DeepSkyStacker.

Für DeepSky Objekte ich sage mal alles > 200mm Brennweite funktioniert der Wunderbar.

Seit beginn habe ich jedoch das Problem dass ich bei Stacks von Widefields / Sternbildern / Milchstrassen Aufnahmen einen katastrophalen Grünstich im Bild habe. Jedes Einzelframe sieht um Welten besser aus als was der DSS nach 2h Belichtungsstack da ausspuckt...


Beim speichern des Bildes habe ich den Hacken bei "Einstellungen NICHT übernehmen für das Bild" gesetzt und dan gibt es dieses Ergebniss... (Egal ob ich es als fits oder tif speichere beides gleich katastrophal.)




Das oberkomische daran mit demselben Programm / Equipment / Workflow wenn ich zum Beispiel den Pferdekopfnebel stacke kommt es wunderbar ohne grünstich.


Ich habe schon versucht den Grün Kanal in DSS nach links zu verschieben und die Einstellungen zu übernehmen dann geht der Grünstich weg aber das Bild macht keine Lust zum bearbeiten da etwas fehlt und ein einzelframe immernoch besser ausschaut.


Gibt es alternativen und dazu eine gute Tutorial Seite um "nicht Deepsky" Bilder zu stacken? Von mir aus auch ein Programm was etwas kostet wenns nicht zu teuer ist.

Teilweise habe ich schon mit PS CS3 sowas gestackt aber bei zu vielen Frames pack der das auch nicht mehr... Geschweige denn das man da Flats, Darks, und Bias abziehen könnte


Nachtrag: Ich habe soeben ein Orion Mosaik gestackt welches mit demselben Objektiv gemacht wurde allerdings mit der 60D anstatt der 6D (6D grünes Bild oben) da hatte ich dieses Problem nicht... Liegts noch am Vollformat ich verstehe es nicht.

HIlfe....

Interessierten Astrofotografie-Einsteigern möchte ich einen Blick in mein Tutorial empfehlen:
http://www.xsplendor.ch/astrofotografie-tutorial.php?Page=Hauptseite

http://www.xsplendor.ch/


Grüsse und allzeit clear sky, Simon

Bearbeitet von: Xsplendor am: 09.12.2016 23:57:48 Uhr

RVB49
Neues Mitglied

Deutschland
9 Beiträge

Erstellt  am: 10.12.2016 :  00:27:39 Uhr  Profil anzeigen
Vielleicht versteht das Programm die RAW Version von der 6D nicht oder noch nicht richtig (Update?).

Hier ist ein Link auf ein Programm, das so gut wie alles ohne Probleme stackt, weiß ja nicht, was für dich zu teuer ist. Bevor du es kaufst, kannst du dir eine Testversion schicken lassen und es ausprobieren.

http://www.mlunsold.com/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Xsplendor
Altmeister im Astrotreff

Schweiz
1094 Beiträge

Erstellt  am: 20.12.2016 :  09:58:33 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Xsplendor's Homepage
Hallo RVB danke für deine antwort, die neuste version von dss hat bereits eine verbesserung gebracht danke für den tipp.
Leider immernoch nicht absolut zufriedenstellend, das komische nur bei dem widefield bild funktioniert es nicht recht die plejaden mit der 6d gingen gut zum stacken und bearbeiten...

Interessierten Astrofotografie-Einsteigern möchte ich einen Blick in mein Tutorial empfehlen:
http://www.xsplendor.ch/astrofotografie-tutorial.php?Page=Hauptseite

http://www.xsplendor.ch/


Grüsse und allzeit clear sky, Simon

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Jo_Ko
Meister im Astrotreff

Deutschland
308 Beiträge

Erstellt  am: 20.12.2016 :  16:41:33 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Jo_Ko's Homepage
Hallo Simon,

ich kann dir leider zu einer Lösung bzgl. DSS nichts sagen - nur, dass ich damit immer auch Probleme hatte, anschließend die Farben gut hinzubekommen. Liegt sicher nicht am Programm, da ja viele es schaffen, aber ich hab die richtige Einstellung nicht gefunden.

Als Alternative verwende ich zum stacken Fitswork. Ist etwas umständlicher, da man Bearbeitungsschritte (Masterflats erstellen, Kalibirieren, Stacken)teilweise einzeln durchführen muss. Aber da es funktioniert, bin ich dabei geblieben.

Viele Grüße
Joachim

Die Sterne lügen nicht. Das Problem sind die Astrologen.

www.astro-joko.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

nonsens2
Meister im Astrotreff

Österreich
884 Beiträge

Erstellt  am: 20.12.2016 :  19:38:04 Uhr  Profil anzeigen  Besuche nonsens2's Homepage
Hallo Simon!

An Deiner Stelle würde ich mit der Canon-Software die RAW Bilder in TIF umwandeln und dann mit DSS stacken. Das DCraw-Modul, welches von DSS verwendet wird, ist etwas fehlerbehaftet. Mit den TIFs kann DSS besser umgehen.

CS aus Wien
Grüße Niki

PS: Ich verwende die experimentelle Versio 3.3.6, welch Du nicht über die HP findest, sondern ergooggeln mußt. Sie befindet sich auf einer Entwicklerseite.

Bearbeitet von: nonsens2 am: 20.12.2016 19:40:57 Uhr
Zum Anfang der Seite

Xsplendor
Altmeister im Astrotreff

Schweiz
1094 Beiträge

Erstellt  am: 21.12.2016 :  17:12:07 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Xsplendor's Homepage
Zitat:
Original erstellt von: nonsens2

Hallo Simon!

An Deiner Stelle würde ich mit der Canon-Software die RAW Bilder in TIF umwandeln und dann mit DSS stacken. Das DCraw-Modul, welches von DSS verwendet wird, ist etwas fehlerbehaftet. Mit den TIFs kann DSS besser umgehen.

CS aus Wien
Grüße Niki

PS: Ich verwende die experimentelle Versio 3.3.6, welch Du nicht über die HP findest, sondern ergooggeln mußt. Sie befindet sich auf einer Entwicklerseite.



Hi Niki das habe ich bereits versucht funktioniert nicht die registrierung dauer schon einen ganzen abend (mit raws) geht alles in uner 1h. Und wen man es dann stacken will schmiert das programm ab.

Ich muss mir das mit fitswork wohl genauer anschauen auf den ersten blick hat das alles sehr kompliziert ausgeschaut warum es mich abgeschreckt hat.

Interessierten Astrofotografie-Einsteigern möchte ich einen Blick in mein Tutorial empfehlen:
http://www.xsplendor.ch/astrofotografie-tutorial.php?Page=Hauptseite

http://www.xsplendor.ch/


Grüsse und allzeit clear sky, Simon

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

nonsens2
Meister im Astrotreff

Österreich
884 Beiträge

Erstellt  am: 22.12.2016 :  00:39:14 Uhr  Profil anzeigen  Besuche nonsens2's Homepage
Hallo Simon!

Sorry, ich wußte nicht, dass Du diese Version bereits versucht hast. Ich muß zugeben, dass ich selber meine wenigen Deep Sky Bilder zuletzt mit Fitswork gestackt habe, da DSS keine brauchbaren Ergebnisse geliefert hat. Konkret handelt es sich um ngc6543, bei dem DSS lediglich einen Batzen geliefert hat und das Bild daher unbrauchbar war. Eine Bearbeitung mit Fitswork, wobei ich jedes Bild einzeln beurteilt und dann gestackt habe. Es waren insgesamt 300 Einzelbilder, welche bearbeitet wurden. An Deiner Stell würde ich eher dorthin gehen oder eine andere Software verwenden. Alternativen gibt es genügend, sowohl freie, als auch komerzielle.

CS aus Wien
Grüße Niki

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TakFan
Meister im Astrotreff

Deutschland
562 Beiträge

Erstellt  am: 22.12.2016 :  15:54:37 Uhr  Profil anzeigen
Ich habe eine Canon 550D (alias Rebel Ti auf dem amerikanischen Markt). Die klappt auch nicht mit der neuesten Version des DSS bei RAWs. Es wird zwar gestackt, aber nur ein Teil der Bildes liegt hinterher gestackt vor.

Mit den jpg geht's aber das kann ja nicht Sinn der Sache sein. Über DSS habe ich mich nun so lange geärgert (zumindest bei RAWs, bei jpgs eine schöne Freeware), dass ich nach testen Geld (270EUR) auf den Tisch gelegt habe und nun Pixinsight nutze. Die ersten Ergebnisse gefallen mir. Ein sehr strukturiertes Tool. Kann man 2 Monate kostenlos testen, mit allen Funktionen und ohne Spam o.ä.

https://pixinsight.com/

Ich hoffe, Du kommst mit DSS weiter, ansonsten gibt es ja auch andere Softwarepakete (gebührenpflichtig).

CS
Dirk

TSA-120 + FS-60CB auf EM-200 mit FS2 (im Sauerland)
FC-76D auf EM-200 (in der Großstadt)
16" / f4,5 Optiques Mirrosphère, DobsonFactory
https://www.astrobin.com/users/TakFan/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

StephanSchaefer
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
44 Beiträge

Erstellt  am: 23.12.2016 :  18:13:11 Uhr  Profil anzeigen  Besuche StephanSchaefer's Homepage
Hallo,

da es nur bei Weitwinkelaufnahmen auftritt, wie Du schreibst, scheint das Problem nicht am RAW-Import sondern eher am Stacking zu liegen. Möglicherweise hat der Stackingalgorithmus Probleme durch die weitwinkelbedingten Verzerrungen? Das führt dann vielleicht zu Verschiebungen einzelner Kanäle.
Hast Du mal mit und ohne 'RGB Kanäle ausrichten' probiert?

Gruß,
Stephan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TheCCDAstronomer
Altmeister im Astrotreff

Schweiz
4014 Beiträge

Erstellt  am: 23.12.2016 :  19:24:27 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TheCCDAstronomer's Homepage
Hi,
fuer die 6D musst unbedingt den DSS 3.3.4 nehmen, fruehere Versionen haben noch ein schlechtes plugin drin. Hatte auch Probleme bis mit 3.3.4 alles gut wurde ...

http://deepskystacker.free.fr/english/download.htm

Gruesse
Jan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
   Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.47 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?