Statistik
Besucher jetzt online : 361
Benutzer registriert : 22699
Gesamtanzahl Postings : 1116540
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Sonne
 AR 2612 am 29.11.2016
 Neues Thema
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Unigraph
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2751 Beiträge

Erstellt am: 30.11.2016 :  15:57:02 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Unigraph's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo,
zum Schluss des Jahres habe ich es gestern nicht mehr ausgehalten und den Uni rausgefahren, die Etalone justiert und draufgehalten. Die Luft war dem Sonnenstand entsprechend unruhig aber nicht mal so schlecht.

Ich hatte nach einer halben Stunde keine Lust mehr Experimente zu fahren (offband, Weißlicht) und habe mich ins Warme zurückgezogen.

Anbei das Ergebnis der größeren Gruppe. Leider war die erhöhte Aktivität der weiter südöstlich liegenden Gruppe schon vorbei, so dass ich mir ein Bild davon ersparte.


https://www.dropbox.com/s/30t54gmpyyjsqu6/ha20161129_0023-11-27-52mos.jpg?dl=0


cs Harald
www.unigraph.de

Bearbeitet von: Unigraph am: 30.11.2016 22:18:27 Uhr

Astrodirk
Altmeister im Astrotreff


3159 Beiträge

Erstellt  am: 30.11.2016 :  19:47:28 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Harald
Schön, dass dich die Gruppen auf der Sonne aktivieren konnten, dass du die Etalone aus dem Winterschlaf geholt hast. Am 29. November konnte ich erst in der Mittagspause ab ca. 12 Uhr an die Sonne und musste innerhlab von ca. 60 Minuten die drei Farben und verschiedenen Gruppen aufnehmen. Scheinbar waren wir fast zeitgleich am gleichen Fleck unterwegs.
Viele Grüße
Dirk

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Unigraph
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2751 Beiträge

Erstellt  am: 01.12.2016 :  23:03:18 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Unigraph's Homepage
Hallo Dirk,

danke für die Rückmeldung. Zeitgleiche Beobachtungen an verschiedenen Orten haben immer einen besonderen Reiz. Meist offenbaren sie die unterschiedlichen atmosphärischen Bedingungen unter denen wir Amateure ständig zu "leiden" haben.

cs Harald
www.unigraph.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Unigraph
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2751 Beiträge

Erstellt  am: 02.12.2016 :  17:54:15 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Unigraph's Homepage
Hallo,

anbei eine Aufnahme kurz vor der obigen Aufnahme gegen 10:27UT. Es sind die ersten Aufnahmen der Gruppe, gemacht noch mit einem Etalon. Man sieht im Rohmaterial, dass dieses etwas schärfer aussieht, im Vergleich zum Doppelstackmodus. Dies kommt hier vor allem durch die wesentlich kürzere Beobachtungszeit von 1/435tel gegenüber 1/135tel zu stande. Dazu kommen noch Bewegungseffekte der Wasserstoffmaterie und die veränderte Transmission durch die Chromosphäre bedingt durch eine engere Filterung im Doppelstackmodus. Dieser Effekt wird bei Verwendung von drei Etalonen noch weiter verstärkt. Da sieht man dann wirklich nur noch eine engbegrenzte Schicht. Rein von der Optik her machen diese dichten Aufnahmen nicht den komplexen Eindruck der Verfahren mit größerer Halbwertbreite. Im Singlestackverfahren kann man weiter nach unten blicken, zu Lasten allerdings sehr schwacher Strukturen der oberen Chromosphäre. Diesen gehen dann den Bach runter. Rein wissenschaftlich ist die engere Halbwertbreite von Vorteil. Dies sieht man auch im neuen Sonnengroßteleskop auf dem Mauna Kea. Dieses bekommt ein Triplestacketalonsystem verpasst. Ich glaube, dieses wurde unter Federführung vom deutschen KIS entwickelt.

Durch die unruhige Luft und veränderter wolkenbedingter Transmissionen lassen sich die Vergleich zwischen beiden Bildern nicht so gut durchführen. Bei besseren Bedingungen werde ich da sicher aussagekräftigere Ergebnisse zeigen. Gut vergleichen kann man die Strukturen mit und ohne doppelten Sonnenrand.

https://www.dropbox.com/s/xim98ilfkwx1pin/20161129_15.tif?dl=0

cs Harald
www.unigraph.de

Bearbeitet von: Unigraph am: 03.12.2016 08:42:52 Uhr
Zum Anfang der Seite

Unigraph
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2751 Beiträge

Erstellt  am: 02.12.2016 :  19:05:09 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Unigraph's Homepage
Hallo,

hier nochmal ein Beispiel zur Verdeutlichung der unterschiedlichen Darstellungen von Doppel und Singlestack.

https://www.dropbox.com/s/u8k7x916ffc4xqi/ha20161129_0023-11-27-52mos_vergleich.jpg?dl=0

cs Harald
www.unigraph.de

Bearbeitet von: Unigraph am: 03.12.2016 08:43:28 Uhr
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.45 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?